Reisebericht 11 Staaten im Nordosten

gutesA

Well-Known Member
Schade, dass der Urlaub schon vorbei ist. Schön, dass die Brezelfamily wieder gut gelandet ist.

War sehr schön mit euch, vielen Dank fürs Mitnehmen!

Liebe Grüße,

Anja
 

gutesA

Well-Known Member
Das kommt ganz drauf an, was du machen willst. Es gibt ja den New York pass, den New York City Pass und den Explorer Pass.
Wir haben vorher durchgerechnet und und dann für den City entschieden.

Hat sich für uns schon gelohnt.
 

brezelman

Well-Known Member
25 Notizen an mich:

1. WICHTIG: Nie bei starken Wind mit einem Kanu fahren, sonst verlierst Du evtl. Deine RayBan, dein iPhone 6 und deinen Stolz. Außerdem ist es doof pitschnass weiter zu fahren.

2. GEFAHR: Brezelwoman darf keine größeren Mengen an frischen Krustentieren essen, sonst gerät sie in Gefahr einen anaphylaktischen Schock zu bekommen. Daran kann man sterben. Scheinbar hat Sie eine Eiweissallergie auf Krustentiere. Mir kommt keine Krabbe mehr ins Haus, denn...

3. Lobster gibt es in Maine wirklich überall. Preis ca. halb so hoch wie im Rest der USA bzw. in Europa in Euro (z.B. hier 46€ - da 23$).

4. Eine Navi-Kombi aus Here Maps auf dem Handy und Google Maps Offline-Karte auf dem IPad (für den Beifahrer) hat sich als sehr gutes Orientierungswerkzeug herausgestellt.

5. Beachte, dass in den USA im Gegensatz zu D oder CAN dein Platinstatus bei IHG Hotels wenig zählt. Als Ausländer, den die eh nie Wiedersehen, kann es sein, dass du das Zimmer mit der Riesenklima vorm Fenster und die mieseste Aussicht bekommst. In CAN bekommst Du als Platinmember sogar einen PP direkt am Eingang. (Ha, da kann der Rolli mal schön zusehen, wie er zum Eingang kommt).

6. Wenn es geht buche Suiten Hotels wie Staybridge Suite oder Candlelight. Meist nicht viel teurer und ein paar km Umweg lohnen sich.

7. Man kann beruhigt bei jedem Imbiss, Kiosk oder mobilen Küche essen kaufen. Die Kontrollen vom Hygieneamt sind sehr streng, wie wir beobachten konnten.

8. Nächstes mal noch öfter, länger als eine Nacht, an einem Ort bleiben. Man wird älter. Input-Input-Input geht nicht mehr spurlos an Körper und Seele vorbei.

9. Glückwunsch zur Entscheidung (und danke für den Tipp) die kostenlose 1 plus Visa Card von Santander (als Zweitkarte) mitzunehmen. Keine Gebühren beim Geld abheben. Oft war sogar ein Santander Geldautomat greifbar. Auch von Vorteil: Keine Eingabe von PLZ notwendig beim tanken mit der Santander, mit der M&M schon (bei gleicher Säule)!?

10. Der Nordosten ist gefühlt deutlich teurer bei Hotels und Lebenshaltung als der NW, der SW oder Florida sowieso.

11. Der Spaß am BBQ Picknick ist ungebrochen. Eine schöne Art der Selbstverpflegung und des innehaltens in der Natur. Eigener Grill muss im NO nicht sein, aber kostet auch nicht wirklich was ($9,99).

12. Kohle mit integriertem "Anzünder" kaufen. Wie versprochen, in 10 Minuten grillbereit, ohne mit brennbaren Flüssigkeiten zu spielen.

13. Campingstühle kosten auch keine 10,- und wurden öfter benutzt. Ob beim BBQ, beim Feuerwerk, oder auf dem Balkon als 3. Stuhl. Die Dame an der Rezeption im letzten Hotel vor NYC freute sich über die 2 Stühle. Die Zimmerdame in NY freute sich über die Kühltasche.

14. Der Dodge Grand Caravan ist eine gute Alternative, wenn es nicht ins Gelände geht, obwoooohl ;-). Jedenfalls Plaaaaatz ohne Ende. Bei 3 Leuten sowieso.

15. Whole Food ist ein teurer, aber sehr, sehr guter Deli Supermarkt.

16. Supermärkte sind im Nordosten allgemein schwerer zu finden. Florida ist dagegen ein Supermarktparadies.

17. Es gibt auffällig wenig Afroamerikaner, keine wahrzunehmenden Natives, wenig Latinos, fast keine mexikanischen "Gastarbeiter" nördlich von NY, aber zwischen Toronto und NYC sehr viele Menschen "indischer" Herkunft und allgemein eine sonst eher weiße Unterschicht (wenn überhaupt). In NYC findet dann alles zusammen. Spannend.

18. Der A380 ist ein gutes Flugzeug. Man merkt die 501 anderen Passagiere nicht. Boarding geht genau so schnell wie sonst auch.
19. Lufthansa gefällt etwas besser als AirBerlin, wenn ich diesen Vergleich überhaupt ziehen darf. Bei LH waren die MA netter, das Essen genauso, des Besteck aus Metall, es wurde weniger zu trinken angeboten, das ISE ähnlich, der Preis zum ersten Mal günstiger, der Platz bei XL Sitzen ist gleich :)

20. Es gibt scheinbar keine Regel bei den Einreiseautomaten. Wir hatten in Miami die Erfahrung gemacht, dass ich mit einem neuen ESTA ein X bekam und die beiden Mädchen mit bereits gebrauchten ESTAS nicht. Im JFK durften wir alle nur zu dem Automaten, weil wir alle gebrauchte ESTAS hatten. Es gibt aber auch Fälle geben, wo Leute mit neuen ESTAS die Automaten ohne X benutzen konnten (z.B. bei Einreise über Washington).

21. Wo sollten wir nächstes mal unbedingt länger bleiben: Newport - CapeCod - White Mountains - Acadia/BarHarbor - Grundsätzlich CAN und dort speziell in meiner neuen Lieblingsregion der 1000 Islands.

22. HIE Frühstück ist im NO besser als im SW (auch weil weniger los). Noch besser ist es in Canada (Platz, Tageslicht, Auswahl, Personal, Pappe statt Plastik. :) )

23. Die kleine Amish Region in New York State, zu Gunsten des Watkins Glen SP, auszulassen, war eine gute Entscheidung.

24. Es muss dringend ein Sparkonzept erstellt werden, damit wir nächstes Jahr in diese Waldhütte können in den Great Smokey Mountains.

25. Danke sagen an alle Mitleser und DANKE - Sager - uuuund Danke sagen an meine geduldigen Begleiter, die nie gemeckert haben, wenn ich zu weit vorgeprescht bin oder zu weit hinten blieb, weil ein Motiv meine Kameras herausgefordert hat. Die meine Launen und Macken ertragen haben und die unsere Abendteuer so easy weggesteckt haben. Danke für die schöne brezelfamily Zeit.

DANKESCHÖÖÖÖN
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Meiner Mama erging es wie Brezelwomen, seither fasst sie kein Muschelgetier mehr an ...

Es war, wie immer, ein Abenteuer und Genuss mit Euch zu reisen ... wieder ein Jahr auf den Brezelbericht warten zu müssen stimmt mich :frown: Vielen Dank und lass uns wieder an den neusten Brezelplanungen teilhaben :001:
 

brezelman

Well-Known Member
Moin,

Ich habe hier meist 5 oder 10 Sekunden gesetzt. Den Blick vom Freedom Tower habe ich nachträglich verlangsamt, weil der Clip zu kurz war um auf dem Takt zu passen. Also man kann immer tricksen mit der entsprechen Software.

Du kannst auch einen normalen Film drehen und später nur jedes 5. (oder10.) Frame verwenden. Dann hast Du auch einen Zeitraffer, aber benötigst natürlich dafür mehr Akku und Speicher beim drehen.

Wenn Du nicht groß nachbearbeiten willst, dann stell am besten gleich eine passende Bilderanzahl ein.
2 - 5 Sek bei Menschen / Autos
5 - 10 Sek bei Wolken schnell , Sunset
Über 10 bis 30 bei Wolken langsam, Übergang Sunset-Blaue Stunde-Nacht
Ab 30 Mond, Sterne in Motion - Blüte öffnet sich oder Brezelgirls im Urlaub beim morgentlichen fertig machen (dauert auch Stunden)
Ab 1 Tag bei Baustellen, Jahreszeiten. :)
 

brezelman

Well-Known Member
Für Mühli und andere interessierte hier die....

White Mountains unter der Lupe

Wie im Bericht
http://www.florida-interaktiver.com/index.php?threads/11-staaten-im-nordosten.27175/page-3
bereits erwähnt sind wir von North Conway aus den Kangamagus Highway 112 gefahren. In der Gegend kann man so einiges Unternehmen:
https://www.tripadvisor.de/Attracti...ighway-North_Conway_Conway_New_Hampshire.html

Auch wenn man sich mal ansieht, was so links und rechts der Straße "ganz natürlich" machbar ist:
http://www.kancamagushighway.com
Allein bei den beschriebenen Falls kann man sich schon länger aufhalten. Wir hatten keine Zeit, daher nur kurze Stopps.

Wir wollten weiter zu Flume Gorge
https://www.nhstateparks.org/visit/state-parks/flume-gorge.aspx

Bei "The Basin" haben wir unser BBQ gemacht und den Koffer ausgeführt. Da wären wir gerne länger geblieben.
http://www.visitwhitemountains.com/attractions/basin-cascades-trail
Bilder unter "the basin white mountains" bei Google Bilder. :)

Sowieso gibt es auch an dem Styles Bridger Hwy viel zu entdecken.

Dianas Bath haben wir ja auch beschrieben. Solche Ziele entdecken wir oft über Tripadvisor. Da hat man auch gleich Bewertungen, ob es zu einem passt.
https://www.tripadvisor.de/Attracti..._Baths-North_Conway_Conway_New_Hampshire.html

Hier ein paar schöne Aussichten :)

Wunderschön, besonders später nachmittags / abends, wenn nix mehr los ist. Die normalen Touristen tummeln sich eh alle um das Ende des Trails, wenn man mal ein wenig (oder mehr) die Fälle hochläuft, dann wirds schnell ganz einsam.
Und schön auf die Erdbären achten.

Unseren Besuch des Mt. Washington kann man ja auch nachlesen. Wir fanden es toll die Strecke zu fahren und die Aussicht zu genießen.
 
Top