Allgemeine Diskussion über Mietwagen! #1

Arndt

Well-Known Member
Zum Thema Japsen.....

https://www.google.com/amp/s/amp.au...i-qx80-2018-test-und-alle-infos-13416191.html

den würde ich jedem Ami vorziehen. Ich hatte das Vergnügen mit ihm ne Runde zu drehen.....Mega Gefährt!

Den bin ich mal gefahren. Mega Gross. Scheiss Verarbeitung und überall Billigplastik. Durst wie eine sibirischer Bauarbeiter,

Da nehme ich 10 x lieber einen Escalade oder einen Suburban, die in der gleichen Klasse laufen.
 

peter05

Well-Known Member
Also entweder gibt es vom qx80 auch „billige“ Austattungen, oder du hattest ein ganz anderes Auto.
Den Suburban fahre ich ja auch in fast jedem Urlaub, und der hat deutlich mehr Plastik (die LT Austattung, beim LTZ weiß ich es nicht).
 

MisterB

Well-Known Member
Hallo Zusammen,

Hertz setzt derzeit einen PC Code 204866 automatisch in die Buchung.
Hier ist z.B. ein Pickup um ca. 50% rabattiert gegenüber meiner März Buchung!
Laut Hotline hat alles seine Richtigkeit.

18 Tage Pickup SPAR für $487 :006:
 

Volker36

Well-Known Member
"Mal eben tauschen" hört sich einfach an, klappt nur leider nicht. An 3 Stationen gefragt (inkl. Enterprise) keine 7 Sitzer innerhalb der nächsten 7 Tage verfügbar.
 

Volker36

Well-Known Member
Wir haben auch nochmal am Flughafen von Orlando wegen einem Tausch gefragt.
Nach 30 Minuten Wartezeit gab es auch hier eine Absage. Außer einem Minivan könnte man uns nichts anbieten.
Wir haben dann die nervigen und ergebnislosen Fahrten zu Alamostationen aufgegeben.
Alles in Allem eine Enttäuschung. Was nützt einem eine "Choice Line" wenn nichts da steht was man sich aussuchen kann.
Davon abgesehen hat "Skip the Counter" gut geklappt.
 

D-MAN

Well-Known Member
Ich kam gegen 10:30 pm in Miami mit Familie an und die Choiceline bei Alamo war voll. Am Ende habe wir uns in der Fullsize SUV Line für einen Nissan Armada entschieden mit 8 Zylindern und allem möglichen Schnickschnack. Am nächsten Tag habe ich überall Kratzer und Beulen festgestellt, interessiert mich aber nicht, ich gebe den ja wieder ab.
 

ck239

Well-Known Member
Sowohl am 8.7. als auch am 29.7. nachmittags war die Choiceline für Midsize SUV am Flughafen MIA total leergefegt. Nicht ein Auto. Durften uns dann ein Standard SUV aussuchen, aber selbst da nur 4 -5 Autos.
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
Ich kam gegen 10:30 pm in Miami mit Familie an und die Choiceline bei Alamo war voll. Am Ende habe wir uns in der Fullsize SUV Line für einen Nissan Armada entschieden mit 8 Zylindern und allem möglichen Schnickschnack. Am nächsten Tag habe ich überall Kratzer und Beulen festgestellt, interessiert mich aber nicht, ich gebe den ja wieder ab.
wir haben bei den letzten Anmietungen und Rückgaben festgestellt, dass mehr auf Beschädigungen geachtet wird. Bei der Rückgabe wurden die Fahrzeuge genauer untersucht und wir auf Schäden mehrfach hingewiesen. Wir schauen daher bei Übergabe lieber doppelt hin und vermerken Beschädigungen gleich bei der Ausfahrt.
 

D-MAN

Well-Known Member
Nach das 20h Flug hatte ich da keine Lust mehr drauf, um ehrlich zu sein, sind wir so viele Jahre nicht mehr in Florida gewesen, dass ich gar nicht mehr weiß, auf was ich zu achten habe und was unwichtig ist.
Das nächste mal passiert mir das nicht mehr.
 
Wir stecken auch mal wieder voll in der Planung :banana:. Und nachdem es inzwischen beim Toll-by-plate keine Deckelungen mehr gibt, denke ich jetzt über einen eigenen Transponder nach. Bei div. Turnpike Nutzungen, mehreren Tage Miami und regelmäßige Fahrten nach Sanibel raus, dürfte es sich lohnen.
Wenn sich nun ein Transponder im Auto befindet, kann ich dann sicher sein, das er erkannt wird, bzw. wie stelle ich sicher das er erkannt wird und nicht doch das Toll-by-plate Verfahren zur Anwendung kommt. Kaufen kann man ihn in Supermärkten wie Publix, richtig? Oder gibt´s dort nur den Mini?
 

Desirade

Well-Known Member
Wir stecken auch mal wieder voll in der Planung :banana:. Und nachdem es inzwischen beim Toll-by-plate keine Deckelungen mehr gibt, denke ich jetzt über einen eigenen Transponder nach. Bei div. Turnpike Nutzungen, mehreren Tage Miami und regelmäßige Fahrten nach Sanibel raus, dürfte es sich lohnen.
Wenn sich nun ein Transponder im Auto befindet, kann ich dann sicher sein, das er erkannt wird, bzw. wie stelle ich sicher das er erkannt wird und nicht doch das Toll-by-plate Verfahren zur Anwendung kommt. Kaufen kann man ihn in Supermärkten wie Publix, richtig? Oder gibt´s dort nur den Mini?
Beide Transponder kann man z.B. bei Publix kaufen - immer dort wo es auch z.B. die Lose für die Lotterien gibt, das ist meist hinter den Kassen.
Hinweis - die Registrierung ist tricky, die Homepage nicht immer erreichbar und man muss eine Kreditkarte wegen der Kosten hinterlegen.
Seid ihr öfters in FL und fahrt auch viel auf mautpflichtigen Strecken ist dies sicher eine Überlegung. Es gibt in zwischen leider auch einige Strassen auf denen man nicht mehr bar zahlen kann :-(
Ansonsten empfehlt ich immer - sichert doch auch ein bischen die Arbeitsplätze der immer freundlichen Menschen an den kleinen Kassenhäuschen :)
 

VaporXX

Well-Known Member
Natürlich muss zuerst der Transponder mit deinem Account verknüpft und in diesem eine KK hinterlegt werden.

Dann den Transponder in der Windschutzscheibe montieren (Achtung: nicht zu hoch, sonst wird er nicht erkannt) und dann langsam (20-25 mph) durch die Mautanlage fahren. Die Ampel bleibt dabei rot.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
Natürlich muss zuerst der Transponder mit deinem Account verknüpft und in diesem eine KK hinterlegt werden.

Dann den Transponder in der Windschutzscheibe montieren (Achtung: nicht zu hoch, sonst wird er nicht erkannt) und dann langsam (20-25 mph) durch die Mautanlage fahren. Die Ampel bleibt dabei rot.
Die Ampel bleibt rot? Das kenne ich vom Toll by plate. Beim echten Sunpass-Transponder dachte ich immer, dass die Ampel auf grün springt um dem Fahrer die korrekt erfasste Maut und die Funktion des Transponders zu signalisieren.
 
Danke Euch für die Antworten. Wir sind eigentlich jedes Jahr in Florida. Grundsätzlich bin ich Deiner Meinung, dass man die Arbeitsplätze erhalten sollte. Hatte an den Kassenhäuschen über die Jahre viele nette Begegnungen, aber in den letzten Jahren hatten wir immer öfter Stationen ohne Personal. Und oh ja, wir fahren viele Mautstrecken, Cape Coral Bridges, Sanibel, Turnpike, mehrere Tage Miami und auch wenn ich mich in der Stadt bestens auskenne, mag ich je nach Verkehrsdichte nicht über die Nebenstraßen gondeln, deshalb denke ich der Transponder lohnt sich.
 

D-MAN

Well-Known Member
Ich wollte noch einmal eine kurze Rückmeldung geben:
Die Rückgabe erfolgte mit einigen kleinen Schwierigkeiten,
Scheinbar arbeiten dort nur noch recht einfache Menschen, ein supervisor für etwa 5-10 andere Mitarbeiter, bei uns war nicht allzu viel los, aber der superviso musste zu JEDEM Vorgang. Ich habe nicht mitbekommen, um was es im einzelnen Ging.
Bei uns wurden die vielen Beulen bemängelt, das wird der Versicherung in Rechnung gestellt.
Außerdem müssen wir das Benzin zahlen, wir haben wir immer voll/leer bei Arno gebucht.
Der mit Sand verunreinigte Kofferraum wurde ebenfalls bemängelt.
Meine Frau war sehr nett zu dem Supervisor, bis sie nicht mehr weiter kam.
Ich war dann etwas unwirsch, habe das Handy gezückt und ihm bewiesen, dass sämtliche Beschädigungen bereits vorher vorhanden waren.
Als ich dann den Vertrag heraus zog, in dem alles dokumentiert war mit der Tankregelung war auf einmal auch in dem System von Alamo alles auf ohne Berechnung hinterlegt.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Zu dem Sand habe ich nur noch gefragt, ob ich etwas, nach den beiden anderen Dingen, dazu sagen muss.
Damit war das erledigt.
Alles in allem hat das ganze fast 30 Minuten gekostet.
 

Texasranger

Well-Known Member
Ich wollte noch einmal eine kurze Rückmeldung geben:
Die Rückgabe erfolgte mit einigen kleinen Schwierigkeiten,
Scheinbar arbeiten dort nur noch recht einfache Menschen, ein supervisor für etwa 5-10 andere Mitarbeiter, bei uns war nicht allzu viel los, aber der superviso musste zu JEDEM Vorgang. Ich habe nicht mitbekommen, um was es im einzelnen Ging.
Bei uns wurden die vielen Beulen bemängelt, das wird der Versicherung in Rechnung gestellt.
Außerdem müssen wir das Benzin zahlen, wir haben wir immer voll/leer bei Arno gebucht.
Der mit Sand verunreinigte Kofferraum wurde ebenfalls bemängelt.
Meine Frau war sehr nett zu dem Supervisor, bis sie nicht mehr weiter kam.
Ich war dann etwas unwirsch, habe das Handy gezückt und ihm bewiesen, dass sämtliche Beschädigungen bereits vorher vorhanden waren.
Als ich dann den Vertrag heraus zog, in dem alles dokumentiert war mit der Tankregelung war auf einmal auch in dem System von Alamo alles auf ohne Berechnung hinterlegt.
Ein Schelm, wer böses dabei denkt.
Zu dem Sand habe ich nur noch gefragt, ob ich etwas, nach den beiden anderen Dingen, dazu sagen muss.
Damit war das erledigt.
Alles in allem hat das ganze fast 30 Minuten gekostet.
Welcher Vermieter war das? Die Nummer mit dem Sand haben wir bei Hertz auch schon mal erlebt. Die Sonderreinigung sollte 80 USD kosten. Es war nur etwas Sand auf den Matten. Wir haben dann die Matten vor Ort ausgeschlagen, zum Ärger des Managers. Wenn ich die Möglichkeit habe, sauge ich den Wagen inzwischen vor der Abgabe kurz durch. Auch andere Tricks bei der Abgabe haben wir schon erlebt. Immer gut die Abrechnung durchsehen und auf jeden Fall überhaupt auf einen Beleg bestehen. Wir haben einmal abgegeben als kein Mitarbeiter vor Ort war, nur ein Schlüsseltresor. Angeblich sollten wir dann die Rückgabe um 36 Stunden überzogen haben. Haben wir dann anhand der Mautrechnung und der Flugtickets mit der Alamo hotline geklärt.
 
Top