• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bewusstes Downgrade?- Autovermietungen

LauraT

Well-Known Member
#1
Moin Moin,

also ich habe schon des öfteren gehört und auch gelesen, das einige Autovermietungen bewusst eine kleinere Fahrzeugklasse herausgeben als gebucht weil die gebuchte angeblich nicht mehr verfügbar ist.

Wie läuft das dann allgemein ab? Muss man sich das gefallen lassen oder bekommt man dann einen Teil zurück erstattet?

Als Beispiel wir haben jetzt bei SIXT in Downtown die Klasse XFAR gebucht ( aktuell nach schriftlicher Nachricht von Sixt BMW X5, Mercedes GLE und Cadillac Escalade eingesetzt) was ist nun wenn wir den Wagen dort abholen und man sagt uns die hätten nur noch einen z.b X3.
Wie verhalte ich mich dann?

Sorry für die evtl. blöde Frage, aber wir haben nur Erfahrung mit der ChoiceLine von Alamo und ansonsten benötigen wir hier in Deutschland auch nie einen Mietwagen.


Ein schönes Wochenende euch allen und möget alle nicht mehr solange warten bist zu eurem nächsten Trip. :p
 

doenz

Well-Known Member
#3
Ein X3 läuft bei Sixt als LFAR. Folglich musst du den dann natürlich nicht nehmen, wenn du XFAR gebucht hast. Ich kenne mich mit Sixt nicht aus, buche meistens bei Alamo...und wenn da in der Choiceline mein gewünschtes Fahrzeug nicht steht, sag ich Bescheid und meistens dauert es nicht länger als 10 Minuten und das gewünschte Fahrzeug kommt :)

Am Airport ist ja meistens auch viel Auswahl, wie es bei Sixt Downtown aussieht, weiß ich leider auch nicht.

Ich würde jedenfalls auf die gebuchte Klasse bestehen.
 

Nemesis

Well-Known Member
#4
Genau so erlebt bei Sixt im Mia Airport.
Suburban gebucht, Explorer (nicht Expedition) vor die Nase gesetzt bekommen.
Nach einer Diskussion, ob man den wirklich einen Suburban für 2 Personen brauchen würde, hat man uns gebeten mit dem Explorer vom Hof zu rollen, um am folgenden Tag wieder zu kommen.
Einen Tag später gab es dann den Suburan, in rot, vollständig runtergerockt.

Ende vom Lied war das wir ca 170$ erstattet bekommen haben.
Dazu muss gesagt sein, das Sixt relativ kulant bzgl. Upgrades und Fahrzeugwechsel ist, dennoch unterscheidet sich Sixt in den Staaten in allen Bezügen bis auf das firmentypische Orange. ;)

Sollte euch ein Auto nicht gefallen, fahrt damit einfach zu einer anderen Station und wechselt das Fahrzeug.
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#5
In Deutschland war das "garantierte" Fahrzeug (Aston Martin DB9) bei Sixt mal nicht verfügbar (angeblich verunfalllt). Man gab mir dann einen Aston Martin Rapide (andere Klasse, ähnlicher Preis) und von sich aus eine Gutschrift von 25%.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#6
Generell ist es so, dass wenn die gebuchte Klasse nicht vorrätig ist, man ein kostenloses Upgrade auf die nächst höhere Klasse bekommt. Niemals umgekehrt.

Glück Auf!
 

Turbotobi76

Well-Known Member
#7
Hi,

wobei an kleineren Stationen wie in Miami Downtown sein kann das das schlicht und einfach keine Fahrzeuge in einer noch höheren Klasse vorhanden sind.

Gruß Tobias
 

Turbotobi76

Well-Known Member
#9
An solchen Stationen sollten allerdings auch exakt entsprechend der Reservierungen Fahrzeuge bereit stehen. Auswahl hat man dann aber wahrscheinlich keine..
Gruß Tobias
 
#10
Gehört jetzt zwar nicht so nach Florida: am Flughafen Belgrad hat uns ein Vermieter auch mal eine "Mini- Klasse" statt Compact geben. Ich habe Rabatz gemacht und dann ging es irgendwie doch.... Aber eine Familie mit 5 Personen, die eine Passat- Klasse gebucht hatte, bekam auch einen Winzling. " nichts anderes da". Die sind schon sehr dreist dort und kommen wohl auch oft damit durch.