1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reisebericht Bukarest (Rumänien)

Dieses Thema im Forum "Snappy's Reiseberichte" wurde erstellt von Snappy, 7. Dezember 2009.

  1. Snappy

    Snappy Weltenbummler und Flug-Spezialist

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2.501
    Hallo,

    ursprünglich wollte ich am diesjährigen Nikolaustag nach Venedig, aber nachdem Tuifly den eigentlich 4-stündigen Aufenthalt durch eine Flugzeitenänderung auf 45 Minuten heruntergekürzt hatte, war das Wochenende für mich wieder frei.

    Einige Wochen später gab es ein interessantes Angebot von Blueair... Köln-Bukarest mit Zwischenlandung in Sibiu für 19 Euro. Auch ein Rückflug war schnell bei Wizzair gefunden...

    Sa, 05.12.2009 10:30 - 15:05 Köln-Sibiu-Bukarest
    So, 06.12.2009 11:15 - 13:05 Bukarest-Brüssel/Charleroi

    Gleich drei neue Flüghäfen und zwei neue Airlines in einem Trip und das für unter 40 Euro... leider hatte ich mich zu früh gefreut, denn auch da haben es sich die Fluggesellschaften wieder anders überlegt.

    Blueair hat die Strecke komplett eingestellt, so dass ich stattdessen bei Germanwings gebucht habe (fast zeitgleicher Flug ohne Zwischenlandung) und Wizzair kam ein paar Wochen danach mit einer Flugzeitenänderung, die es mir unmöglich gemacht hätte noch am selben Tag von Brüssel aus mit der Bahn nach Hause zu kommen. Daher hab ich den Rückflug dann auf Dortmund umbuchen müssen.

    Letztendlich ist dann also dieser Trip übrig geblieben...

    Sa, 05.12.2009, 11:20 - 14:50, Köln-Bukarest
    So, 06.12.2009, 07:40 - 09:15, Bukarest-Dortmund

    Wie bereits im letzten Report geschrieben, hatte ich darauf nicht wirklich Lust, hab mich dann aber trotzdem dazu entschieden. Bei solchen Zielen geht es mir weniger darum, dass ich da unbedingt hin möchte... ganz im Gegenteil... aber die "Sammelleidenschaft" ist einfach viel zu groß als so ein Flugziel als weißen Fleck auf der persönlichen Landkarte zu lassen. Und nachdem ich alle Länder mit Eurowährung durch habe, ist das nächste natürlich alle EU-Länder einmal besucht zu haben und da gehört Rumänien ja mittlerweile auch zu.

    In Köln angekommen, herrschte mal wieder windiges Regenwetter und meinen eigentlich geplanten kurzen Stadtrundgang hab ich gleich wieder abgebrochen und bin direkt zum Flughafen weiter gefahren.



    Touristen sind auf so einer Strecke natürlich fast nicht vorhanden... ein Großteil der Passagiere waren Rumänen, die nach Hause oder zu Verwandten wollten.

    Nach knapp über 2 Stunden Flug ging es dann zur Landung und nachdem sich der Nebel lichtete bekam ich genau das zu Gesicht was ich erwartet hatte...







    Meine Freude über die kommenden Stunden hielt sich in Grenzen. ;)



    Einen Tag vorher hatte ich mich noch ausgiebig über Bus und Straßenbahnverbindungen informiert. Allerdings war das mehr oder weniger umsonst, da der "Kiosk" der die Fahrkarten verkauft schon längst geschlossen hatte. Und im Bus kann man keine Tickets kaufen... da ich weder schwarz fahren noch ein Taxi nehmen wollte, machte ich mich zu Fuß zu dem ca. 3 km entfernten Hotel auf.



    Interessant fand ich ja, dass Preise auf Plakaten (z.B. Autowerbung) in Euro ausgezeichnet waren, obwohl die die Währung noch gar nicht eingeführt haben und es auch noch keinen Termin dafür gibt.



    So parken dort übrigens alle... ;)



    Allein auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel habe ich bestimmt 10-15 freilaufende Hunde gesehen, die ganze Stadt ist voll davon.



    Als Hotel hatte ich eigentlich das Ramada Parc Hotel gebucht. Als ich jedoch an der Rezeption stand, meinte die Frau das ich ein kostenloses Upgrade auf das Ramada Plaza hätte (warum auch immer).



    Das lag aber genau daneben, von daher kein großes Problem. Die offizielle Hotelrate war übrigens 178 Euro, bezahlt habe ich weniger als 5 Euro; nochmal ein Dank an Expedia.co.uk. ;-)

    Auf meinem Zimmer angekommen, bot sich dann folgender Ausblick.



    Und ich war echt am Überlegen, ob ich das schöne Hotel überhaupt noch verlassen und mich in die Stadt wagen sollte. Aber ich konnte mich doch noch überreden... da es nun auch schon dunkel wurde, sah auch gleich alles viel netter aus.

    Etwa einen Kilometer vom Hotel entfernt beim World Trade Center habe ich dann tatsächlich noch eine Straßenbahn/Bus-endstation gefunden, an der man noch Tickets für den öffentlichen Nahverkehr kaufen konnte. Eine Fahrt kostet etwa 25-30 cent, allerdings muss man bei jedem Umsteigen ein neues Ticket entwerten. Obwohl es schon so spät war, entschied ich mich noch für ein Tagesticket für etwa 2,35 Euro.

    Ich dachte das wäre ne Sache von 15 Sekunden das zu kaufen... aber tatsächlich hat das fast 10 Minuten gedauert. Nicht weil es voll war, sondern das einfach total umständlich ist und es zudem auch einige Verständigungsprobleme gab, Englisch konnte die Frau nämlich nicht.

    Für dieses simple Tagesticket habe ich jedenfalls eine Funkchip-Karte bekommen, auf die sogar noch mein Name und Ausweisnummer eingraviert/gedruckt wurde. Soviel Fortschritt hätte ich dem Land gar nicht zugetraut. Das funktionierte dann in den Bussen und Straßenbahnen berührungslos, so wie die Oystercard in London z.B.



    Hab dann die Straßenbahn genommen und bin Richtung Parlamentspalast gefahren. Musste aber noch etwa 2-3 km zu Fuß laufen, bis ich tatsächlich dort war... nach dem Pentagon ist das übrigens das zweitgrößte Gebäude der Welt.





    Von dort ist es dann auch nicht weit bis in die "Innenstadt", wo neben einer großen Mall und vielen Geschäften auch gerade eine Kirmes war.






    Hmm, das macht sicher Spaß... ;)




    Das hier fand ich besonders witzig, denn das Gerät wurde wohl aus Deutschland importiert. Denn passend zu dem Spacesimulator lief auf den Monitoren ein Video in dem ausschließlich deutsch gesprochen wurde - es gab auch keine Untertitel oder ähnliches. Die "Achtung, Achtung" Rufe hat man noch in 100 Metern Entfernung gehört. ;-)



    Nach etwas Shopping ging ich dann die Hauptstraße rauf und war schon recht beeindruckt, hätte ich mir nicht so schön vorgestellt.


















    Ein Stück bin ich dann noch mit dem Bus weiter gefahren und etwas durch einen Park gegangen.





    Hier fand irgendein Openair Konzert statt, keine Ahnung was genau.










    Gegen 22 Uhr Ortszeit (1 Stunde Zeitverschiebung) war ich dann wieder beim Hotel, hier noch der Blick aus meinem Fenster im 9. Stock, leider nicht in Richtung City.



    Ich weiß jetzt nicht, ob es an der Weihnachtsbeleuchtung lag, aber mir hat die Stadt doch noch richtig gut gefallen... vor allem war die viel moderner als ich dem ersten Eindruck nach dachte. Ok, es gibt keine Ticketautomaten für die öffentlichen Verkehrsmittel, aber das ist auch alles. Ausgestattet sind die Mercedes Busse nämlich mit der neuesten Technik... auf einem LCD-Monitor lief quasi ein Navi, auf dem die aktuelle Position angezeigt wurde und zudem bei Haltestellen mit Umsteigemöglichkeiten auch die Route dieser Linien in dem Stadtplan farblich eingezeichnet wurden. In den Geschäften konnte man das gleiche kaufen wie bei uns, allerdings auch nicht viel günstiger.

    Heute morgen fuhr ich dann mit dem Taxi zurück zum Flughafen. Kostete umgerechnet ca. 4,50 Euro Hotel-"Flatrate", eigentlich zu teuer, normal wäre ca. 30 cent pro Kilometer. Aber da die Taxifahrer dort einen gerne mal übers Ohr hauen, habe ich das doch lieber angenommen.

    Frühstück gab es morgens um 6 Uhr leider noch nicht, aber dafür erhielt ich eine große Frühstücksbox zum Mitnehmen.

    Eines der darin enthaltenen Sandwiche habe ich passend zum Nikolaustag diesen beiden Hunden am Flughafen in die Stiefel, äh vor die Pfoten gelegt. ;-)



    Zurück ging es dann mit etwas Verspätung nach Dortmund. War mein allererster Wizzair Flug, der mir auch positiv in Erinnerung bleiben wird. Denn an den vier Notausgängen des Airbusses durften nur Einzelreisende sitzen und die beiden Nachbarplätze blieben jeweils leer, mehr Platz geht nicht.

    Zu sehen gab's auf dem Flug nur kurz ein paar Berge, sonst war es durchgehend bewölkt.





    Am Dortmunder Flughafenbahnhof Holzwickede musste ich dann noch einem Rumänen helfen, der nach Neustadt-Glewe (in der Nähe von Schwerin) wollte... der hatte über 7 Stunden Fahrt vor sich, war aber trotzdem ziemlich begeistert von dem deutschen Nah- und Fernverkehrsnetz. Er sagte dann auch noch, dass nur an großen Straßenkreuzungen Bustickets in Bukarest verkauft werden und man sonst halt schwarz fahren müsste. Aber in 2-3 Jahren soll es dort dann wohl auch Automaten geben.
     
    munich-andy, Donnie, catfish und 20 anderen gefällt das.
  2. Moranora

    Moranora Guest

    Hab ich ja noch nie kennen gelernt, jemanden der Flughäfen bzw. Euro-Länder sammelt....

    Schon allein wegen der Hunde würde ich da niemals hinfahren. Das würde mir ja das Herz brechen.
     
  3. Blau und Weiß

    Blau und Weiß Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    492
    Wie immer so klasse - tolle Bilder und informativer Text. Aber das ist das erste deiner Reiseziele, das ich momentan nicht auf meine To-do-Liste setzen würde, zuviel Ost-Muff, trotz schöner Häuser...

    Wohin als nächstes :065:
     
  4. Ninne

    Ninne Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    13.764
    Zustimmungen:
    10.120
    Dann lehn Dich mal entspannt zurück und genieße jeden einzelnen von snappys Reiseberichten. Du wirst aus dem Staunen nicht mehr herauskommen! :001:
     
  5. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Im unendlichen Forumsurlaub -redlich verdient

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    4.942
    Ninne gefällt das.
  6. Donnie

    Donnie Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    1.211
    Ort:
    an der Grenze zu Ostfriesland ...
    Wieder mal klasse Bilder und interessant berichtet :002:.

    Vielen Dank und mach weiter so.

    Wie findest Du nur immer die günstigen Flüge? Das ist echt Wahnsinn, was Du bezahlst ...
     
  7. Paulchen Panther

    Paulchen Panther Im unendlichen Forumsurlaub -redlich verdient

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.988
    Zustimmungen:
    4.942
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2010
    Donnie gefällt das.

Diese Seite empfehlen