Cupcakes

tribble

Well-Known Member
#5
Danke Euch! Ja, sie sind sehr zuckerhaltig. Ich versuche immer mit Zitronensaft dagegenzuhalten, aber es ist schwierig.:mrgreen:

Ich mache ja auch Torten nach amerikanischer Art, da kommt -zumindest außen und oben- auch Buttercreme drauf. Und oft noch Rollfondant drüber. Ich sage dann immer, dass man das ruhig danebenlegen und liegenlassen kann, ich verstehe durchaus, wenn das nicht gemocht wird.:mrgreen:

(Ich verziere nun mal zu gern Torten.)
 

tribble

Well-Known Member
#6
würde jetzt gerne wissen wollen, wie Du das mit der Deko hingekriegt hast :009:
Das ist nicht schwer, Du brauchst, wie so oft, nur das richtige Werkzeug. In diesem Fall halt einen Spritzbeutel mit einer ganz bestimmten Tülle, die ich hier in Deutschland leider noch nicht gesehen habe. Ich habe sie mir letztes Jahr aus Florida mitgebracht.

Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, hätte ich sie noch in einen Blumentopf gesetzt, aber das schaffe ich heute nicht mehr. Das sieht noch besser aus.:mrgreen:
 

Donnie

Well-Known Member
#11
Sie sehen wirklich echt klasse aus und nach purem Hüftgold :002:

Uuuups, das heißt, ich backe gar keine Muffins sondern Cupcakes ... na klasse, das hätte ich früher wissen sollen, dann hätte ich zu Fabian gesagt "Nein, Du bekommst zu Deiner Geburtstagsfeier keine Muffins, es gib Cupcakes" - da wäre das Gemecker groß gewesen, den feinen Unterschied hätte er (noch) nicht verstanden ... :mrgreen:
 

tribble

Well-Known Member
#12
Danke.:001:

Ich sage auch nur cupcakes, weil ich Mitglied in einem amerikanischen Tortenforum bin und dort wird nur von "cupcakes" geschrieben. Ich dachte bis gerade eben, dass Muffins die britische und cupcakes die amerikanische Variante sei.:035:
 

angie37

Well-Known Member
#13
:0096: boaaaaaaa ich beiß gleich in den Bildschirm...

Hammer, super lecker sehen die aus, genau mein Geschmack. Richtig schön *schmatz *sabba , mit mega viel Süsskram drauf. Ich will jetzt auch sowas :0692:

LG
Angie
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#14
Danke.:001:

Ich sage auch nur cupcakes, weil ich Mitglied in einem amerikanischen Tortenforum bin und dort wird nur von "cupcakes" geschrieben. Ich dachte bis gerade eben, dass Muffins die britische und cupcakes die amerikanische Variante sei.:035:
Was es nicht alles gibt:applaus:! Die sehen superlecker aus-von der Zunge diiiiiiiiiirekt auf die Hüfte, aber trotzdem :1051:
 

Caloosa

Well-Known Member
#17
Ich dachte bis gerade eben, dass Muffins die britische und cupcakes die amerikanische Variante sei.:035:
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Muffin

Muffin (/ˈmʌfɪn/) ist die Bezeichnung für zwei verschiedene Gebäcke in den USA und in Großbritannien. Englische Muffins sind ein flaches Hefegebäck, das als Toast gegessen wird. Die bei uns bekannteren amerikanischen Muffins sind kleine runde Kuchen, die meistens mit Backpulver hergestellt und in speziellen Backformen gebacken werden.[1]
Im deutschen Sprachraum bezeichnet Muffin zumeist kleine Kuchen, die von der Form her dem amerikanischen Vorbild nahekommen. Die Rezepte weichen aber oftmals stark ab, und eigene Änderungen am Rezept sind nicht unüblich.
 

Ninne

Well-Known Member
#18
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Muffin

Muffin (/ˈmʌfɪn/) ist die Bezeichnung für zwei verschiedene Gebäcke in den USA und in Großbritannien. Englische Muffins sind ein flaches Hefegebäck, das als Toast gegessen wird. Die bei uns bekannteren amerikanischen Muffins sind kleine runde Kuchen, die meistens mit Backpulver hergestellt und in speziellen Backformen gebacken werden.[1]
Im deutschen Sprachraum bezeichnet Muffin zumeist kleine Kuchen, die von der Form her dem amerikanischen Vorbild nahekommen. Die Rezepte weichen aber oftmals stark ab, und eigene Änderungen am Rezept sind nicht unüblich.
Richitge Muffins werden aber meist mit Natron anstatt mit Backpulver gemacht UND handverrührt. Nimmt man einen Mixer, werden die steinhart!

Für mich die BESTE Muffin Rezeptseite im Netz!

http://www.muffin-paradies.de/muffinframe.htm
 
Top