• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit US Visa Beantragung

#1
Liebe Alle,

mir wurde beim Esta Waiver online mitgeteilt, dass ich nicht "eligible" für die Vergabe bin und ich mich daher an die US Botschaft für ein Visum wenden muss. Ich glaube ganz stark, dass es an meiner touristischen Iranreise liegt, da ja Trump die Einreisebestimmungen aus diesen Ländern verschärft hat. Hat jemand Erfahrungen mit dem US Visum, wie lange es gewährt wird bzw. ob durch die Iran Reise das Visa überhaupt noch vergeben wird?

Ich bedanke mich schon jetzt für alle Infos
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#2
Ein Visum kannst Du online beantragen, muss dann aber noch zum Interview nach Berlin z.B. Den Termin bekommst Du online. Wartezeit 1-2Monate in den meisten Fällen
 
#3
Hallo Karsten, in der Tat, habe nun das Visa online beantragt und einen Termin für nächsten Monat erhalten. Gibt es etwas was ich beim Interview beachten muss? Angeblich kann dieses Visum bis zu 10 Jahre Gültigkeit haben (was dann natürlich die 140 € Visagebühren kompensieren würde) - wie beeinflusse ich die Visadauer? Einfach sagen ich möchte die volle Dauer?

Dankeschön, euer Phil
 

TiPi

Moderator
Moderator
#4
Das Problem hatte ich auch. Du brauchst auf jeden Fall einen zweiten Reisepaß. Mit dem Paß, wo das Iranvisum drin ist, bekommst Du kein Visum für die USA.
Mein Tip: Hole Dir einen zweiten Reisepaß und beantrage da ESTA mit. Ist günstiger.
Ich habe mit dem zweiten Paß ein Visum beantragt und anstatt der erhofften 10 Jahre, nur 1 Jahr Gültigkeit bekommen :0092:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#5
Einen Einfluß auf die Visadauer hast Du nicht. Kannst aber davon ausgehen, daß Du wegen Deines Iran Aufenthaltes nur 1 Jahr bekommst. Deshalb mein Tip mit dem zweiten Paß und ESTA.
 

Airwulf

Moderator
Mitarbeiter
#6
Das Problem hatte ich auch. Du brauchst auf jeden Fall einen zweiten Reisepaß. Mit dem Paß, wo das Iranvisum drin ist, bekommst Du kein Visum für die USA.
Mein Tip: Hole Dir einen zweiten Reisepaß und beantrage da ESTA mit. Ist günstiger.
Ich habe mit dem zweiten Paß ein Visum beantragt und anstatt der erhofften 10 Jahre, nur 1 Jahr Gültigkeit bekommen :0092:
Mit dem 2.Pass Esta beantragen geht in die Hose.
Onkel Donald weiß,wer im Iran war. Woher auch immer.
Mittlerweile hat unser gesamtes fliegende Personal für private USA- Reisen einen 2. Pass mit Visum.
Es kann sein,das mit dem 2. Pass die Esta durchgeht,aber eine gültige Esta ist keine Garantie,das man auch einreisen darf.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#7
Klar wissen die das man im Iran war. Mein Kollege macht das mit dem zweiten Paß aber schon jahrelang so. :007:
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#9
Für solche Experimente, wäre mir der Urlaub zu schade. Und wenn es 100 mal gut ging - das 101. Mal kommt... Und dann ist es nicht nur ein akutes Problem sondern wohl auch ein gravierendes für die Zukunft.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#10
Wieso sind das Experimente? Es ist völlig legitim 2, oder 3 Reisepässe zu haben.
Ein Visum bekommst Du für max. 1 Jahr zu 150 EUR und hast die selben Fragen bei der Immi. Die Amis wissen ganz genau wo Du schon überall warst.
 

Protea

Well-Known Member
#11
Mit dem 2.Pass Esta beantragen geht in die Hose.
Onkel Donald weiß,wer im Iran war. Woher auch immer.
Mittlerweile hat unser gesamtes fliegende Personal für private USA- Reisen einen 2. Pass mit Visum.
Es kann sein,das mit dem 2. Pass die Esta durchgeht,aber eine gültige Esta ist keine Garantie,das man auch einreisen darf.
Ging meinem Sohn genauso er hat 2 Pässe, mit einem war er im Iran, ein neues Esta hat er noch nicht bekommen, er war schon zur Botschaft in Berlin und musste ein Formular ausfüllen, seitdem wartet er.
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#12
Im Wissen, dass man dazu nicht berechtigt ist, an einem Einreiseprogramm Teilzunehmen, zu dessen Teilnahme man nicht berechtigt ist, klingt eben nicht so legitim.
 

bacchus85

Well-Known Member
#13
Im Wissen, dass man dazu nicht berechtigt ist, an einem Einreiseprogramm Teilzunehmen, zu dessen Teilnahme man nicht berechtigt ist, klingt eben nicht so legitim.
Seh ich genauso...

Das ESTA-FAQ ist da eigentlich eindeutig:

What are the new eligibility requirements for VWP travel?

Under the Act, travelers in the following categories are no longer eligible to travel or be admitted to the United States, without a waiver, under the VWP:

  • Nationals of VWP countries who have traveled to or been present in Iraq, Syria, Iran, Sudan, Libya, Somalia, or Yemen at any time on or after March 1, 2011