Five Guys - ab Oktober endlich in FFM

#41
In Essen kommt man bei Five Guys auf über 16 €/pP für einen Cheeseburger mit Bacon, eine kleine Pommes und ein kleines Getränk (mit free refill).

Meine Prognose: Das läuft in Essen nicht. So groß ist die Kaufkraft hier nicht. In spätestens 12 Monaten ist die Bude wieder zu. In der Mall und drumherum gibt es zahlreiche günstigere Alternativen en masse (Currywurst, Gyros, Döner, Burger usw.).

Übrigens kostet der Burger in Florida umgerechnet 7,45 € (hatte zufällig noch eine Rechnung aus Badenton), in Essen 9,95 €, das sind schlappe 33% mehr!

Gruß Texasranger
 

essener

Well-Known Member
#43
In Essen haben wir im Moment einen riesigen Burgerboom.
Die Läden schießen nur so aus dem Boden: Five Guys, 200g Grill & Bar, Hans im Glück ...
Mal sehen wer sich dauerhaft halten kann.
 

Michael-K.

Well-Known Member
#44
Übrigens kostet der Burger in Florida umgerechnet 7,45 € (hatte zufällig noch eine Rechnung aus Badenton),
Ich habe auch mal einen Blick auf die Kreditkartenabrechnungen geworfen (und dabei festgestellt, dass ich viel zu oft bei Five Guys bin:009:). In New York und Florida war der Preis für ein vergleichbares Menü immer zwischen 12 und 16 Euro, in London um 20 Euro. So teuer finde ich die hiesigen Preise eigentlich nicht.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#45
Ich habe auch mal einen Blick auf die Kreditkartenabrechnungen geworfen (und dabei festgestellt, dass ich viel zu oft bei Five Guys bin:009:). In New York und Florida war der Preis für ein vergleichbares Menü immer zwischen 12 und 16 Euro, in London um 20 Euro. So teuer finde ich die hiesigen Preise eigentlich nicht.
Ich muss zugeben, dass ich noch nie dort war, aber für den Preis gehe ich liebe in ein örtliches Restaurant und esse da meinen Burger. Da kann ich dann auch wenigstens nett sitzen und ein Bier dazu trinken.
 
#46
In Essen kommt man bei Five Guys auf über 16 €/pP für einen Cheeseburger mit Bacon, eine kleine Pommes und ein kleines Getränk (mit free refill).

Meine Prognose: Das läuft in Essen nicht. So groß ist die Kaufkraft hier nicht. In spätestens 12 Monaten ist die Bude wieder zu. In der Mall und drumherum gibt es zahlreiche günstigere Alternativen en masse (Currywurst, Gyros, Döner, Burger usw.).

Übrigens kostet der Burger in Florida umgerechnet 7,45 € (hatte zufällig noch eine Rechnung aus Badenton), in Essen 9,95 €, das sind schlappe 33% mehr!

Gruß Texasranger
Der Preis gilt aber nicht überall in den USA, in den Großstädten ist man überall über 9$ und damit eben nicht mehr viel billiger als hier ;)

Es wird auch niemand gezwungen hinzugehen, deswegen verstehe ich die Diskussion auch nicht.

Ich würde im Urlaub auch vieles nicht machen was andere tun weil es mir zu teuer ist, würde darüber aber nie anfangen zu diskutieren da es einzig und alleine meine Sache ist.
Wenn jemand 2000$ pro Woche für ein Haus bezahlt...schön, aber mir egal
Wenn jemand 1000$ pro Woche für einen Mietwagen zahlt....schön, aber mir egal

Wenn also jemand knapp 10 Euro für einen Burger zahlt....schön und ich mache es auch :D

I
 
Top