Gültigkeit Reisepass

Arndt

Well-Known Member
#3
Keine Angst, die Gültigkeitsdauer reicht.

Ich war im letzten Frühjahr mit einem Pass eingereist der nur noch eine Woche nach Ausreise gültig war. Der Officer an der Immi hat mich freundlich darauf hingewiesen und damit war das Thema erledigt.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#4
Auch von mir die gleiche Rückmeldung. Das einzig negative ist, das der Pass am Immigration-Automaten zunächst mit dem Hinweis "Gültigkeit < 6 Monate" abgewiesen wird. Man muss also zwangsweise zum Officer. Aber auch das ist kein Problem.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

globo65

Well-Known Member
#5
Keine Angst, die Gültigkeitsdauer reicht.
Ich war im letzten Frühjahr mit einem Pass eingereist der nur noch eine Woche nach Ausreise gültig war. Der Officer an der Immi hat mich freundlich darauf hingewiesen und damit war das Thema erledigt.
Bei mir gings genau gleich, ausser dass ich die Freundlichkeit des Officers sehr vermisst habe ... er wollte mich nicht reinlassen ... ein Kollege hat ihn dann aber aufgeklärt und alles war gut.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#6
Passend zum Thema: gerade bei uns im Ort auf dem Amt gewesen um meinen Reisepass + Perso und den RP meiner Tochter neu zu beantragen.

Angestellte: Na da machen wir fürs Kind aber diesmal einen Kinderreisepass?
Ich: Nein, wir reisen öfters in die USA, bitte erneut einen "richtigen" Pass.
Angestellte: Aber warum denn, der ist doch weitaus teurer? Fingerabdrücke kann sie eh nicht geben.
Ich: Wie ich eben sagte reisen wir öfters in die USA.
Sie: Da reicht doch der Kinderreisepass.
Ich: Nein, damit bleiben Sie gnadenlos am Flughafen stehn.
Sie: Ehrlich? Das ist ja unglaublich. Was es alles gibt!

Ich finde so etwas ehrlichgesagt hammerhart. Es gibt auch weniger gut informierte Bürger. Gerade heute morgen habe ich meine Nachbarin aufgeklärt, dass sie mit ihren Kinderreisepässen eben nicht in die USA kann. Die wäre im gleichen Amt wieder weggeschickt worden mit der Aussage: Passt schon, alles gut! Wenn die Leute dann am Airport stehenbleiben und die ganze Sache selbst finanziell übernehmen müssen, sagt das Amt noch der Bürger hätte sich informieren müssen.

Ganz ehrlich, da geht mir die Hutschnur hoch. Ich arbeite in einer Bank. Dort darf man dem Kunden ggü. mittlerweile fast kein Wort mehr sagen ohne 100 Seiten lang aufgeklärt, protokolliert und dokumentiert zu haben. Aus allem wird einem ggf. ein Strick gedreht. Sei es vom Kunden oder von der Aufsicht. Bei jeder kleinen Gebühr muss man ggü. dem Verbraucherschutz belegen, dass diese kostenorientiert ermittelt wurde usw.Offensichtlich misst man da mit zweierlei Maß. An die öffentliche Verwaltung stellt man derartige Ansprüche offenbar nicht.

Man kann nicht alles in seinem Job wissen. Jemanden dann aber noch das falsche einreden zu wollen ist wirklich hart. Das krasse an der Sache ist: vor 4 Jahren war ich bei der gleichen Dame und habe ihr seinerzeit schon das Gleiche erzählt.....ohne nachhaltige Wirkung! Und das beste am Ende: 126 Euro kostet der Spaß. :0096::0096:

Da kommt Freude auf!
 

tigrachen

Well-Known Member
#9
Man kann nicht alles in seinem Job wissen. Jemanden dann aber noch das falsche einreden zu wollen ist wirklich hart. Das krasse an der Sache ist: vor 4 Jahren war ich bei der gleichen Dame und habe ihr seinerzeit schon das Gleiche erzählt.....ohne nachhaltige Wirkung! Und das beste am Ende: 126 Euro kostet der Spaß. :0096::0096:

Da kommt Freude auf!
Echt unglaublich - wenn ich in meinem Job solche Unwahrheiten verbreiten würde, dann hätte ich keinen Job mehr :093:
 

Herzerl

Well-Known Member
#10
Finde ich auch echt schlimm! Noch dazu, wo MBSCOUT noch explizit darauf hinweist.... :0103:
Ein Kollege von mir musste auch wieder heimfahren, ebenfalls neu ausgestellter Kinder-Reisepass; gebucht im Reisebüro, allerdings ein Flug nach Südamerika mit
Stop-Over in USA. Also ich meine, da müsste schon das Reisebüro darauf hinweisen!? Die Angestellten in ländlichen Gemeinden, die wissen das wirklich nicht!? Gehört so was nicht zur Fortbildung? Mir unbegreiflich...
Der Kollege hat dann übrigens einen Non-Stop-Flug ohne Transit USA gebucht und nochmal 2000€ locker gemacht :0092:
 

Arndt

Well-Known Member
#11
Die Angestellten in ländlichen Gemeinden, die wissen das wirklich nicht!? Gehört so was nicht zur Fortbildung? Mir unbegreiflich...
Da ist leider nicht nur das platte Land betroffen, sondern auch die Großstädte. Die Damen in den "normalen" Reisebüros verkaufen zu 98% Katalogreisen ins europäische Ausland. Da reicht der Perso. Für "normale" Buchungen - vor allem auch Katalogbuchungen - habe ich ein kleines Reisebüro bei uns in der Stadt an der Hand. Die Buchungen laufen bestens, aber wirkliche Ahnung von dem was die Mädels dort buchen haben sie wenig. Das zeigte sich in diesem Jahr bei den Informationen zu unsere Cruise mit Ziel Havanna.

Flüge buche ich seit Jahren in einem Reisebüro, das eigentlich nur Geschäftsreisen organisiert. Da hat man bei allen möglichen exotischen Verbindungen immer auch eine korrekte und fundierte Beratung.

Gleiches gilt für Mietwagen. Da buche ich bei Arno und bin immer bestens beraten worden.
 

peter05

Well-Known Member
#12
Bei mir musste ich im Reisebüro! der Dame auch erklären wie das mit der Gültigkeit des RP ist.
Meiner war bis 1 Tag nach Ausreise gültig und sie meinte das sie das nicht buchen dürfe.....nicht mal als ich ihr die Seite der US Botschaft vorgelesen habe bzgl. Gültigkeit, wollte sie es glauben, da musste erst eine Kollegin kommen.
Soviel zu fundierte Beratung im Reisebüro
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#13
Bei mir musste ich im Reisebüro! der Dame auch erklären wie das mit der Gültigkeit des RP ist.
Meiner war bis 1 Tag nach Ausreise gültig und sie meinte das sie das nicht buchen dürfe.....nicht mal als ich ihr die Seite der US Botschaft vorgelesen habe bzgl. Gültigkeit, wollte sie es glauben, da musste erst eine Kollegin kommen.
Soviel zu fundierte Beratung im Reisebüro
Jaaa, auch im Reisebüro arbeiten Vollpfosten [emoji6] Wer sowas nicht weiß hat seinen Job nicht gelernt. Einfach nur peinlich wie ich finde. Da kann man sich als "Kollege" nur entschuldigen [emoji41]

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 

sunflower80

Well-Known Member
#14
Hallo Zusammen,

gibt es jemand mit aktuellen Erfahrungen in Sachen Gültigkeit des Reisepasses nach der Ausreise?

Wir reisen am Ende Mai ein und mein Reisepass ist nach der Ausreise nicht mehr lange gültig...

Hab hier einiges gefunden aber sie Erfahrungen scheinen mir nicht so aktuell zu sein.

Lieben Dank vorab!!
 

Arndt

Well-Known Member
#16
Eigene Erfahrung aus 2016 in LA.

Der Reisepass war noch ca. 2 Wochen über das geplante Reiseende gültig. Am Automaten erhielten wir ein "X" und mussten zum Officer. Dieser wies uns ausdrücklich drauf hin, dass wir mächtig Ärger bekommen würden wenn wir uns noch über das Ablaufdatum des Passes hinaus in den Staaten aufhalten würden, bei termingerechter Ausreise aber alles i.O. wäre.
Der größte Witz war dann das wir trotzdem einen Stempel für einen 90tägigen Aufenthalt erhielten. Er wollte wohl die Standardeinstellung nicht verstellen.
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#18
Top