1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hertz oder Alamo

Dieses Thema im Forum "Mietwagen - was sonst?" wurde erstellt von Densa, 16. Januar 2016.

  1. Densa

    Densa Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Apensen
    Dieses Jahr gehts nicht wie letzten Sommer nach Florida sondern auf eine Südstaatentour im Oktober. Mein Vater (alter Jazzer und Blues Liebhaber) ist im Oktober 70 und meine Mutter 65 geworden und somit war ihr Geschenk die Tour.
    Wie im Titel schon zu lesen ist, gehts mir um eine Empfehlung ob Hertz oder Alamo. Der Adac bietet gerade einen PFAR für 17 Tage für 1060 € ab Atlanta mit allen Zusatzfahrern an. Sehr guter Preis wie ich finde, den hatte ich eigentlich für einen FFAR eingeplant.
    Wir waren mit Alamo sehr zufrieden, bei Hertz habe ich noch nicht gemietet, außerdem ist bei 4 Personen mit Gepäck auf einer Rundreise der etwas größere PFAR sicherlich ganz angenehm.
    Hat hier jemand Erfahrungen mit Hertz im PFAR bereich, bei Hertz gibt es ja keine Choiceline wie bei Alamo.
    Für Infos wäre ich dankbar.

    Gruß Jan
     
  2. Texasranger

    Texasranger Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Essen (Ruhrgebiet)
    Hallo,
    ich bin inzwischen erklärter Fan von National. Kostet zwar etwas mehr, Auto sind aber meist nagelneu und immer sauber. Wartezeiten gibt es nicht. Emeraldclubmitgliedschaft wird sofort angeboten, dann darf man die Choiceline nutzen.
    Früher habe ich Alamo genommen, mir waren aber die Wartezeiten zu lang. Jetzt habe ich - nach langer Zeit - wieder einmal Alamo gebucht. Preis war zu gut und die Schlangen kann man mit Skip the Counter inzwischen umgehen.
    Mit Hertz war ich mehrfach sehr unzufrieden. Ältere Fahrzeuge und schlecht gereinigt. Bei der Abgabe zudem Ärger. Wir sollten eine teure Sonderreinigung bezahlen. Angeblich hätte wir (!) den Wagen im Innenraum zu sehr verdreckt. Es war etwas Sand auf den Fußmatten. Klar bei zwei Wochen Strand mit zwei kleinen Kindern. Habe die Matten nochmal ausgeschlagen, Fotos gemacht und gesagt, dass ich keine einzigen Dollar bezahle. Wurde nachher auch nicht belastet.
    Meine Empfehlung, wenn es Alamo oder Hertz sein soll: Alamo, sonst in jedem Fall: National

    Gruß Texasranger
     
  3. Borntowin

    Borntowin Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Beiträge:
    1.020
    Zustimmungen:
    624
    Ort:
    Südpfalz, Cape Coral
    Wir mieten je nach Preis mal Hertz, mal Alamo. Gefühlt würde ich sagen, dass Alamo die neueren Autos, auch mit besserer Ausstattung hat.
    Bei Hertz wird einem ein bestimmtes Auto zugeteilt, bei Alamo gibt es in der Regel eine Choiceline, wo man das Fahrzeug auswählen kann. Jedoch ist nicht immer viel Auswahl vorhanden.
     
  4. Janinho

    Janinho Mr. Miami Sponsor

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    1.237
    Kannst du mir da noch etwas mehr über den Emerald Club erzählen?
    Hatte letztes mal auch bei National gebucht, war auch sehr zufrieden, aber von dem Club nichts mitbekommen.
     
  5. Texasranger

    Texasranger Well-Known Member

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1.424
    Ort:
    Essen (Ruhrgebiet)
    Man hat mich am Schalter nicht gefragt, sondern die Mitarbeiterin sagte: Jetzt sind Sie Emeraldclub-Mitglied. Sie hat einfach eine Mitgliedschaft angelegt. Dies bedeutet, dass man bei Buchung eines Midsize aus der Choiceline einen Fullsize nehmen darf. Bucht man Fullsize, darf man wohl alles nehmen. Gibt wohl noch weitere Vorteile (s. Homepage von National).
    Gruß Texasranger
     
    Ninne und Janinho gefällt das.
  6. Densa

    Densa Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Apensen
    Es ist jetzt wieder Alamo und FFAR geworden. sollte zu viert selbst auf einer Rundreise mit 4 Koffern okay sein. Danke an Arno für den tollen Service!

    Gruß Jan
     
  7. crankstar

    crankstar Active Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Zürich
    Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber trotzdem meine Erfahrung.

    Letztes Jahr hatten wir unser Auto im Vorraus bei Hertz in Orlando (Flughafen) bezahlt. Einen Suburban der auch entsprechend kostet (weiss den Preis leider nicht mehr, waren aber über 100 USD pro Tag).

    Da es in Newark bei der Immigration ewig lange gedauert hatte, haben wir unseren Anschlussflug verpasst und kamen dann etwa mit 6 Stunden Verspätung um +/- Mitternacht in Orlando an. Nachdem wir ewig lange beim Hertz Counter gewartet haben, wurde dieser einfach so geschlossen und wir wurden zum Counter im Parkhaus verwiesen (wo wir mit unserem Glück dann natürlcih dann noch weiter in der Queue hinten anstehen mussten...). Als wir dann an der Reihe waren, durfte ich Erfahren dass unsere Gebuchte Klasse keine Wagen mehr hatte (obwohl fix auf eine bestimmte Zeit gebucht und im VORAUS bezahlt). Es gab nur noch normale PKWs. Wir sollen doch am nächsten Tag wieder kommen...

    Also zu 5 ins Taxi ab zum Universal Resort, Kostenpunkt um die 50 USD (oder mehr). Am nächsten Tag dann wieder zum Flughafen für +/- denselben Preis.

    Wir durften also folgendes bezahlen:
    • 1 Tag Suburban zu 100 USD+ (wohlgemekrt, ohne das wir ein Auto hatten)
    • 2 x Taxi zu 50 USD+
    Also Total Kosten von über 200 USD, OHNE Gegenleistung.

    Das einzige was wir von Hertz erhalten haben waren 5 x Wasserflaschen zu eunem geschätzten EInkaufspreis von 1.35 USD.

    Ich kann aus persönlicher Erfahrung von diesem Amateur und Abzocker Verein nur abraten. 1 x Hertz und nie wieder!

    Scheiss Saftladen!
     
  8. Jochen

    Jochen Guest

    Nun ja, für die Verspätung kann Hertz ja auch nichts und die Angestellten an den Countern haben halt auch Arbeitszeiten....

    Natürlich ist sowas nicht angenehm, aber an einem Vorfall die Bewertung eines Unternehmens aufzuhängen was jeden Tag zig Tausende Autos vermietet - meins wäre das nicht...

    Was den Ablauf angeht: Warum habt ihr denn nicht statt des Taxis irgendein anderes Fahrzeug von Hertz für die Fahrt zum Universal-Resort genommen und habt den Wagen am nächsten Tag umgetauscht? Da hättet ihr dann auch nicht wieder bis zum Flughafen gemusst, es gibt eine Station am International Drive gleich um die Ecke von Universal. Da hätte ich dann drauf bestanden das die das vereinbarte Fahrzeug am nächsten Tag da hinbringen - dann wäre keine weiteren Kosten entstanden (außer der Zeit). Ggfs. hätte man das Ganze auch im Nachhinein noch beim Customer Service reklamieren können um einen Ausgleich für das evtl. günstiger Fahrzeug am 1. Tag zu bekommen.
     
  9. crankstar

    crankstar Active Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Zürich
    Man hätte noch vieles machen können, nur gehe ich nicht in den Urlaub um mich zu ärgern ;-)

    Und ich kann sehr wohl ein Unternehmen an einem Vorfall aufhängen, ist ja schliesslich meine persönliche Meinung und Wertung (Feedback). Jedem ist selber überlassen was er damit anfängt :)

    Das Hertz nichts für die Verspätung kann ist klar, Hertz kann aber definitiv etwas dafür dass sie nicht in der Lage sind Ihre Dienstleistung pünktlich zu erbringen die bereits bezahlt wurde! Und das ein normaler PW bei 5 Personen mit entsprechendem Gepäck nicht alle auf einmal Befördern kann ist ebenfall klar. Nur kann es nicht sein dass ich mich persönlich um Lösungen bemühen muss die durch Hertz verursacht wurden. Das ist weit, sehr weit entfernt von jeglicher Kundfreundlicheit und schlichtweg unprofessionel.

    Ich habe für mich persönlich die Konsequenzen gezogen und ich kann glücklich und zufrieden damit leben :)
     
    batz12 gefällt das.
  10. Jochen

    Jochen Guest

    Genau deshalb habe ich ja geschrieben "meins wäre das nicht" - natürlich bleibt es jedem unbenommen Schlüsse und Folgerungen draus zu ziehen wie er möchte.
    Ob allerdings Hertz die Dienstleistung nicht pünktlich erbringen konnte kannst Du doch gar nicht beurteilen: Du warst doch gar nicht pünktlich da.
    Wenn ein Vertragspartner nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zur Stelle ist, dann kann man doch dem anderen nicht vorwerfen wenn er seine Leistung evtl. anderweitig vergibt wenn er die Möglichkeit dazu hat. Und insofern hat auch nicht Hertz das Problem verursacht sondern Du bzw. die Airline mit der Verspätung.
    Wenn Du ein privat ein Auto verkaufen würdest, würdest Du das dann auch nicht verkaufen wenn der erste Interessent nicht kommt bzw. die mehr als einen halben Arbeitstag sitzen lässt?
     
    rccc gefällt das.
  11. Arndt

    Arndt Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    3.764
    Ort:
    Essen
    Das kannst Du Herzt aber nun mal nicht anhängen. Evtl. haben sie ihre Dienstleitung ja sogar pünktlich erbracht. Vielleicht brauchten sie den Stellplatz ja dringend und haben das Auto deshalb heraus geben müssen.

    Warum hast Du eigentlich nicht von New York aus angerufen und die Buchung entsprechend verschoben?
     
  12. Ariel

    Ariel Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.546
    Zustimmungen:
    3.640
    Das was du hier beschreibst ist einer der Hauptpunkte, worüber sich Kunden beschweren. Nur trifft das nicht ausschliesslich auf Hertz zu. Das machen alle Vermietungen. Alamo ebenso. Dazu kenne ich auch eine nette, kleine Geschichte.

    Selbst wenn du alles im voraus bezahlt hast, wird das gebuchte Auto nicht auf Stunden reserviert. Wenn es jemand will, wird es vermietet. Wärt ihr gar nicht aufgetaucht, hätte man euch 1 - 3 Tage Miete verrechnet, eine No-Show fee und vielleicht auch noch eine Bearbeitungsgebühr belastet und euch den Rest wieder zurückerstattet. Warum ihr Taxis genommen habt, verstehe ich jetzt auch nicht wirklich. Sie hätten euch auch zwei Autos gegeben, wenn der Platz nicht ausgereicht hätte.
     
    Heeeschen gefällt das.
  13. crankstar

    crankstar Active Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Zürich
    Das Hauptärgernis an der Geschichte war nicht mal das Geld, das war mir / uns am Ende eigentlich ziemlich wurscht. Das Handling war das entscheidende, respektive das desinteresse gemeinsam eine Lösung mit dem Kunden zu finden. Das was Jochen ganz zu Beginn beschrieben hat, sowas hätte ich erwartet, respektive sowas kann und MUSS jeder Kunde erwarten.

    Woher soll ich wissen welche Möglichkeiten es gibt?

    Wenn man aber nur hört: Ja es tut uns leid wir können nichts machen respektive hier hast du einen kleinen PW, schau selber wie du zurecht kommst. Dann kann das einen ziemlich sauer machen.

    Und bevor hier Vermutungen angestellt werden, ich war die ganze Zeit professionel und freundlich ;-)

    Ich hab ja weiter oben geschrieben "Also Total Kosten von über 200 USD, OHNE Gegenleistung." Gemeinsam mit dem Kunden eine Lösung zu finden, alternativen aufzuzeigen etc. das wäre für mich eine Gegenleistung oder Lösung gewesen und ich wär sicher auch ein Fan von Hertz.

    Das mal etwas schief läuft ist normal, keiner ist perfekt, keiner ist Fehlerlos. Aber dann sollte man wenigstens dass Interesse haben zu VERSUCHEN diese Fehler zu beseitigen :)

    Ich weiss nicht, vielleicht hab ich einfach zu hohe Ansprüche. Oder dann ist dies Gang und Gäbe und die meisten haben einfach schon resigniert.

    Auch mit Budget oder Dollar (weiss es nicht mehr) lief mal etwas nicht so wie es sollte, aber da wurde man unterstützt und hat INTERESSE am Kunden gezeigt.

    Ps:

    Nein, leider keine zwei Autos. Dies wurde versucht.
     
    Heeeschen gefällt das.
  14. Ninne

    Ninne Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2008
    Beiträge:
    13.764
    Zustimmungen:
    10.120
    Wenn man ein Hotelzimmer nicht bzw einen Tag später als zum vereinbarten Check in anreist u d das Zimmer dann weg ist, nennt man das NO SHOW und bekommt sein Geld auch nicht wieder. Was hätte Hertz Deiner Meinung nach tun sollen?
     
  15. crankstar

    crankstar Active Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Zürich
    Das was Jochen weiter oben beschreibt klingt für mich auf die schnelle nach einer Lösung mit Kompromissen. Offensichtlich kennt sich Jochen besser aus wie die Mitarbeiter von Hertz :)
     
  16. Arndt

    Arndt Well-Known Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2010
    Beiträge:
    5.207
    Zustimmungen:
    3.764
    Ort:
    Essen
    Das Problem in deinem Fall heisst Orlando.

    Das ist mit Abstand die größte Autovermietung der Welt. Die haben dort kein Interesse an den Kunden - egal bei welchem Vermieter. Die verteilen einfach nur die Autos. Dort wird sooooo viel Umsatz gemacht, da bracht man keinen besonderen Kundenservice bieten.

    Richtig, diese Einstellung ist auf Dauer falsch, aber den einfachen Agenten am Schalter interessiert das nicht. Vielleicht ist er ja morgen schon wieder Facharbeiter bei Two Golden Arches.
     
    Heeeschen gefällt das.
  17. trinchen11

    trinchen11 Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. April 2007
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    2.307
    Ort:
    Hildesheim
    Das denke ich auch.
    Fakt ist doch, ihr seid nicht zur vereinbarten Zeit da gewesen. Damit hast Du das Problem, nicht der Vermieter.
    In den meisten Mietbedingungen steht das ja auch ganz klar so drin.
     
  18. TommyVercetti

    TommyVercetti Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2012
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    Schweiz
    Also die Argumentation mit der No Show Fee im Hotel finde ich etwas dürftig.

    Das Hotel hält das Zimmer eine Nacht frei, ich komme nicht und zahle somit diese Nacht..am nächsten Tag wird mein Zimmer anderweitig vergeben.

    Folglich müsste Hertz den Wagen für mich auch freihalten (ich habe ihn ja bezahlt) und dann am nächsten Tag oder was weitergeben. Wurde der Wagen vorher vergeben habe ich keine Gegenleistung für meine Bezahlung.

    Auch der Vergleich mit dem Autokauf hinkt; wenn mir der nette Herr das Geld schon überwiesen hat, dann warte ich ein bisschen und verkaufs nicht einfach dem Nächstbesten.

    Ich will damit nicht Hertz schlechtmachen..das ist ja offenbar bei verschiedenen Vermietern gängige Praxis. Aber ich kann den Unmut von crankstar schon verstehen. Bei Flugverspätung muss man sich neu orientieren..da hätt ich jetzt vielleicht auch nicht gleich nach Orlando angerufen.

    Ich finds interessant dass wenn man selber nicht betroffen ist sich gleich auf die Seite des Vermieters stellt. Ein bisschen Verständnis wär doch auch angebracht nicht? ;)
     
    Heeeschen gefällt das.
  19. crankstar

    crankstar Active Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Zürich
    Naja Beispiele, das ist immer so eine Sache :D

    Um bei diesem (bald ein Jahre altem) Beispiel zu bleiben. Wir sind um 01:30 im Hotel angekommen und konnten ohne Probleme einchecken, den mein ebenfalls bezahltes Zimmer Stand selbstverständlich zur Verfügung. Theoeretisch schon viele Stunden früher, aber da spielt es keine Rolle wann ich einchecke ich erhalte meine reserviertes und bezahltes Zimmer.

    Wenn ich den Wagen auf 18 Uhr reserviere und diesen Vorgängig bezahle, dann gehört dieser Wagen prinzipiell auch ab 18 Uhr mir. Ob ich den um 18, 19 oder 24 Uhr abhole kann eigentlich egal sein, denn er gehört ab 18 Uhr mir, da ich diesen auch ab 18 Uhr bezahlt habe. Betonung liegt hier bei eigentlich, denn offensichtlich wird dies sehr bescheiden praktiziert. Arndt hat dies sehr gut auf den Punkt gebracht.

    Mit meinen eigenen Worten zusammen gefasst: Auf die Kunden wird ge...., denn davon haben sie ja mehr als genügend. Man nimmt es sogar wissentlich in Kauf denn Reklamationen werden ziemlich sicher zu einem Bürokratischen Hürdenlauf und darauf hat keiner (besonders ich nicht) Bock. Schon gar nicht im Urlaub :)
     
  20. RobinMKK

    RobinMKK Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2016
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    69
    Ich vermute mal in den AGB wird ganz klar stehen das das für dich reservierte Fahrzeug 60 Minuten auf dich wartet. Das ist die Kulanzzeit.
    Und die AGB hast du bei Buchung bestätigt, auch wenn du sie anscheinend nicht gelesen hast.

    Das Hertz mich kulant reagiert hat steht dann auf einem anderen Blatt.
     

Diese Seite empfehlen