Hotelpreise

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#1
Was geht denn an der Westküste mit den Hotelpreisen ab?

Habe ein paar Termine im September/Oktober gecheckt.

In San Francisco, Los Angeles und auch sonst kosten die Hotels locker 300-500 Euro pro Nacht, selbst Hotels die ich in diesem Zeitraum schonmal gebucht habe, kosten das 3-fache.

Hat sich zwischen 2010 und 2017 das Hotelpreisniveau wirklich vervielfacht?

Gruß
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#2
Ja. Ist definitiv so. Hatte in 2014 noch das Parc 55 in SF für ca. 150 USD die Nacht gebucht. Letztes Jahr kostete es plötzlich 350. Ich frage mich, wer das noch zahlt. Irre.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#3
Ich kann nur vom letzten Jahr September berichten und da waren die Preise in S.F. wirklich gesalzen. Für LA, Santa Barbara und die Übernachtungen zwischen drin sind wir deutlich unter 300,-$ geblieben. Gebucht haben wir meistens über PL und Hotel.com, nur die ersten 3 Nächte SF und die letzten 3 in LV hatten wir von Deutschland aus gebucht. Für LV habe ich ein super Schnäppchen über Booking.com im Trump Tower gemacht :022::D
 

Arndt

Well-Known Member
#4
So habe ich das auch bemerkt. Ich war nach 2004 zuletzt in 13, 14 und 16 an der Westküste und die Hotelpreise sind gefühlsmäßig jedes Jahr nochmals merkbar angestiegen. Selbst in so Orten wie Moab kostet ein Einfachmotel (Super 8, Motel 6) inzwischen 180$ + Tax. In den Großstädten ist der Wahnsinn komplett. Da kann man nur noch etwas außerhalb buchen.

Dazu kommt, dass alles tierisch voll und überrannt ist. Die Leute lassen sich von den billigen Flugpreisen locken - teilweise unter 500€ zur Westküste - und werden dann vor Ort von den Hotels ausgenommen wie die Weihnachtsgänse.

BTW: Die Restaurantpreise haben im Westen auch mächtig angezogen.
 

malone

Well-Known Member
#7
Da wir meistens 2 Zimmer brauchen, sind wir mittlerweile Stammgast bei AirBnB. Wobei das Preisniveau sich dort auch in etwa analog zu den Hotelpreisen darstellt. Ist aber immer noch wesentlich billiger.
 
#8
Auch wir waren im letzten Oktober geschockt von den Hotelpreisen.
Haben für SFO dann außerhalb gewohnt, im Holiday Inn and Suites Belmont. Gebucht über Priceline Express Deals. Von dort sind wir mit Bart bis SFO City gefahren für unsere Hop on/off Tour.
Im Großraum LA haben wir einmal in Ventura übernachtet und 2x in Gardena im BW Plus. Letzteres war ein brandneues Hotel, aber die Umgebung rumdrum war abgerockt/unheimlich. Beide Hotel ebenfalls über PL.
In LV waren wir übrigens auch im Trump Tower, das war über holidaycheck/eigene Anreise/FTi am preiswertesten.
 

hobi11

Well-Known Member
#9
wir haben für Juli / August 17 diverse Hotel in CA schon gebucht. Ist natürlich auch eine Frage was man bevorzugt, Lage
Ausstattung usw.

Wir liegen in SF (Hilton) auch bei 450 USD pro Nacht, LA übrigens ähnlich. Der Durchschnitt liegt bei 250 bis 300 USD z.B. Monterey,
Las Vegas, Page, Monument Valley etc.

Aber es geht natürlich auch viel günstiger, da darf der Anspruch an die Herberge halt nicht so hoch sein.

Aber das entscheidet ja jeder so wie es ihm gefällt und wie es der geldbeutel zulässt.
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#11
Danke für eure vielen Antworten.

Schade, dass kein "Junge, du bist zu doof zum Preise suchen, gibt es doch alles noch günstig" dabei war :-(

Ist wirklich nur schwer greifbar, dass die Preise derart krass nach oben geschossen sind.

Gruß
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#12
Ich hatte letztes Jahr die Übernachtung in San Francisco aufgrund der Preise schon fast abgeschrieben. Entweder Bruchbuden oder überteuert. Selbst in Oakland, SanBruno oder Richtung Pacifica nichts vernünftiges bezahlbares gefunden. Ich bin dann auf das Kensington Park Hotel gestoßen. Top-Lage fast direkt am Union Square und bei Hotwire recht gut identifizierbar und für um die 150 USD die Nacht zu buchen. Ohne Parken versteht sich. Ich war erst etwas skeptisch, da es schon sehr "old style" aussieht. Es war aber keineswegs "muffig". Im Gegenteil....es hat einen gewissen Charme / Stil. Vor allem war es topsauber. Würde ich jedes Mal wieder wählen wenn der Preis stimmt.

https://vacation.hotwire.com/San-Francisco-Hotels-Kensington-Park-Hotel.h17616.Hotel-Information
 

Texasranger

Well-Known Member
#13
Wir sind wegen der hohen Preise in SF schon im Sommer 2013 nach South San Francisco ausgewichen. Man fährt zwar einige Minuten in die Innenstadt von SF, aber man spart deutlich. Ist halt Geschmacks- und Geldfrage, ob man "mit der Nase dabei" sein will oder auch in einer etwas unattraktiveren, aber günstigeren Gegend etwas außerhalb wohnen will.
Ich finde letzteres bei einem Roadtrip nicht so schlimm. Wir stehen morgens zeitig auf, sind tagsüber unterwegs und fallen abends totmüde in Bett - Hauptsache das Zimmer ist sauber und ordentlich. Fahren tut man ohnehin meilenweit, da kommt es uns auf ein paar Meilen mehr oder weniger auch nicht an. 450 $ für ein Durchschnittshotel - never ever, selbst wenn ich das Geld säckeweise zu Hause hätte.

Gruß Texasranger
 

MIA_Steve

Hausmeister
Mitarbeiter
#14
Irgendjemand hatte hier im Forum doch mal (hoffentlich scherzeshalber) geschrieben, dass es wert wäre für meine Reiseberichte zu spenden?

JETZT wäre der richtige Zeitpunkt :p

Das ist ja Wahnsinn, hat jeman deine Zeitmaschine für Preise zur Hand?
 

globo65

Well-Known Member
#16
Eigentlich wollten wir dieses Jahr nicht nach Florida fliegen, aber irgendwie gab es im Dezember eine Tiefpreis Periode der Flüge, bei der ein Flug nach Los Angeles oder San Francisco fast gleich günstig war wie der Flug nach Miami. Da habe ich mich auch schlau machen müssen wegen den "Nebenkosten". Der Westen hätte uns sehr stark interessiert, aber allein die Hotelkosten haben uns förmlich dazu gezwungen, nach Florida zu fliegen.
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#17
Wir sind mit ähnlich hohen Preisen im Hinterkopf in unseren Urlaub letztes Jahr im September gestartet, wie schon geschrieben, richtig teuer (und auch schlecht) war nur das Sheraton Fishermans Warve. Im Hilton Beverly Hills haben wir über Hotel.com für 2 Übernachtungen incl. einem spitzen Frühstück knapp 500,--$ gezahlt. Sicher nicht billig, aber für Lage und das Hotel auch nicht überteuert. Alle anderen Übernachtungen lagen zwischen 120,- bis 150,- $, in den meisten Fällen war das Frühstück inbegriffen :001:
 
Top