Klarsichtbeutel bei der Security für Flüssigkeiten

MBCSCOUT

Well-Known Member
#1
Zwar nicht "das erste Mal nach Florida" und auch nicht unbedingt nur auf Florida bezogen aber eine Einreise / Securityfrage, welche mich schon länger beschäftigt.

Welchen Sinn und Zweck haben diese Klarsichtbeutel bei der Security? Mir ist bewusst, dass ich in diese die mitgeführten Flüssigkeiten verpacken kann / soll. Aber warum? Ausschließlich praktische Zwecke um nicht 3 Nasenspray, 2 Geltuben und die Augentropfen einzeln in die "Box" auf dem Scanner-Band schmeißen zu müssen und nach dem Scann wieder einzusammeln? Oder gibt es da noch einen anderen plausiblen Hintergrund?

Ich frage deswegen, weil ich an der Security tw. schon Leute beobachtet habe, die meinen die Welt geht unter, wenn Flüssigkeiten nicht in Klarsichtbeuteln verpackt sind. Wir sind nicht im Besitz solcher und machen das, was die Security sagt. Also Flüssigkeiten in die Box wenn nötig (dann eben einzeln) oder eben nicht. Tw. ist aber auch das nicht erforderlich, wie bspw. letzte Woche in Orlando erlebt (Flüssigkeiten, Tablets, Laptops konnten im Rucksack / Koffer bleiben). Das geht seit 20 Jahren gut und der Drang nach Klarsichbeuteln kam bei uns noch nicht auf ;o)

Ich bin gespannt.
 

Arndt

Well-Known Member
#2
Offiziell gibt es ja 2 Bestimmungen.

1. maximale Gebindegröße 100ml
2. maximale Gesamtmenge 1 Liter

Der Liter soll wohl durch den verschließbaren Folienbeutel gewährleistet werden.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#3
Offiziell gibt es ja 2 Bestimmungen.

1. maximale Gebindegröße 100ml
2. maximale Gesamtmenge 1 Liter

Der Liter soll wohl durch den verschließbaren Folienbeutel gewährleistet werden.
Die entsprechenden Schilder am Airport sind mir ja auch schon aufgefallen und die Bestimmungen zu den Mengen habe ich gelesen.

Mich wundert halt, dass ich noch nie erlebt habe, dass diese Anforderung (also zum Verpacken im Klarsichtbeutel) auch an der Security (egal wo auf der Welt) durchgesetzt wurde. Andere Reisende aber wohl ganz panisch diesbezüglich sind. :0025:
 

Airwulf

Moderator
Mitarbeiter
#5
Mich wundert halt, dass ich noch nie erlebt habe, dass diese Anforderung (also zum Verpacken im Klarsichtbeutel) auch an der Security (egal wo auf der Welt) durchgesetzt wurde. Andere Reisende aber wohl ganz panisch diesbezüglich sind. :0025:
Das hängt von der Tagesform der Durchsucher ab.

Der Eine läßt es durchgehen,der Andere nicht.

Meistens wird die fehlende Tüte bei mehreren Gebinden verlangt.

Dafür gibt es vor der Durchsuchung in DUS (ich denke aber, in allen Airports) Automaten.
3 Beutel 1€.

Dumm ist nur, wenn der Chinese,Ami,Russe.....usw den nicht haben.
Da hab ich schon so manchen Euro gespendet.:022:

Allerdings habe ich auch schon für 1€ 5$ bekommen.Stattlicher Wechselkurs.:006:
 

Herzerl

Well-Known Member
#8
Ich habe für die Flüssigkeiten so eine Art durchsichtiges Beautybag. Mittlerweile lasse ich es sogar in meiner Handtasche und lege es nicht mehr extra in die SecurityBox. Hat die letzten Male weder die Securitys in D, USA oder Asien interessiert.
 

ck239

Well-Known Member
#9
Man kann doch auch durchsichtige Beutel mit anderen Größen nutzen, das Fassungsvermögen ist doch m. W. nicht vorgeschrieben.
Die üblichen Beutel an den Automaten im Flughafen oder die zippbeutel im Supermarkt mit Flugzeug drauf haben das Fassungsvermögen von einem Liter. Damit ist man auf der sicheren Seite. Im Supermarkt ein "Pfennig"-Artikel.;)
 

jhon

Well-Known Member
#10
Hmm, hat bei mir noch nie jemanden interessiert welche Größe ich aus dem Gefrierbeutelvorrat genommen habe, ebensowenig ob die wiederverschließbar waren oder nicht....
 

TiPi

Moderator
Moderator
#11
Das geht auch zu 90 % gut. Auch wenn man mal Flüssigkeiten mit mehr als 100 ml dabei hat.
Aber auch an den Flughäfen gibt es Leute, die Verwandtschaft in Korinth haben :009:
 
Top