Kontakte zu Deutschen in FL

#1
Hallo liebe FL-Gemeinde,


ich suche dringend Kontakte zu Deutschen in FL die schon länger dort leben und wissen wo es lang geht.
Mein Name ist Jürgen, bin 33 Jahre alt und Dipl.-Informatiker u.a.
Ich bin im Oktober 6 Jahre verheiratet und habe einen 5 jährigen Sohn.
Ich bin im Jan. 07 schon einmal ausgewandert, allerdings nach Spanien.
Mittlerweile ist auch hier jeder 5. arbeitslos. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen nocheinmal einen Neuanfang zu wagen, diesmal ausserhalb von Europa. Englisch ist für mich kein Problem, ich spreche Englisch fast fliessend, weiterhin Spanisch ebenso fliessend. Hier in Spanien habe ich bis vor kurzem noch als Autoverkäufer gearbeitet, wir haben deutsche Fahrzeuge importiert. Wir wären sofort bereit nach Florida aufzubrechen, allerdings möchten wir zuvor einige Kontakte knüpfen wenn das möglich ist. Ich habe Familie, und vor allem einen kleinen Sohn dem ich gerne etwas bieten möchte, vor allem für seine Zukunft, und das kann ich hier in Europa nicht. Wir haben hier keinerlei Perspktive mehr und sind kurz vor der Verzweiflung.
Ich wäre Euch wirklich zu tiefstem Dank verpflichtet wenn sich jemand melden würde.


Ganz ganz lieben Dank an alle,

Euer Jürgen & Familie:0692:
 

MrMagoo

war mal in Florida
#2
Moin Jürgen und Familie,

erstmal ein herzliches :welcome3:

Die Arbeitlosenquote in FL beträgt z.Z. auch 10,6% (Quelle: LAUS -bls.gov), also "blühende Landschaften" sehen anders aus. Die allerwichtigste Frage ist für die Auswanderung (USA) immer nach dem Visa, hast du dir dahingehend schon mal Gedanken gemacht?
Vielleicht schon mal hier ein wenig einlesen: http://www.florida-interaktiver.com/showthread.php?t=6425

Ansonsten haben wir genug Florida Residents, die deine daraus resultierenden Fragen sicherlich beantworten können.
Trotzdem wünsche ich dir ganz viel Glück bei deinem Vorhaben.
 
#3
Ganz lieben Dank Andy,

was das Visum betrifft bin ich noch bei der Recherche. Aber ich könnte doch durchaus erst einmal mit einem Turi-Visum einreisen um mich vor Ort z.B. nach Arbeit umzusehen.
Dieses Visum ist doch 90 Tage gültig, oder? Weisst Du, ich bin erst 33 und ich möchte für mich und meine Familie noch was erreichen im Leben, das geht hier in Europa nicht.


Liebe Grüsse, Jürgen
 

BiMi

Moderator
Moderator
#4
Hallo Jürgen,

auch von mir ein herzliches Willkommen. .wink:

Ansonsten hat Andy i. M. mit den Links eigentlich erst einmal alles beantwortet. Solltest du darüberhinaus noch Fragen haben, dann werden wir natürlich versuchen, sie dir zu beantworten.

VG - Bianca
 

BiMi

Moderator
Moderator
#5
Ganz lieben Dank Andy,

was das Visum betrifft bin ich noch bei der Recherche. Aber ich könnte doch durchaus erst einmal mit einem Turi-Visum einreisen um mich vor Ort z.B. nach Arbeit umzusehen.
Dieses Visum ist doch 90 Tage gültig, oder? Weisst Du, ich bin erst 33 und ich möchte für mich und meine Familie noch was erreichen im Leben, das geht hier in Europa nicht.


Liebe Grüsse, Jürgen
Dann solltet ihr euch aber auf jeden Fall um eine Green Card bemühen. Die Anmeldungen laufen gerade wieder, für die GC 2011.

Wir haben mit American Dream sehr gute Erfahrungen gemacht. Es gibt sicherlich auch noch andere Agenturen, oder man kümmert um alles selbst.
 

schorsch01

Well-Known Member
#7
hallo juergen,
das problem ist dass der erste beitrag auch von hier ( florida ) stammen koennte.
hier machen momentan restaurants und laeden links und rechts der strasse zu das glaubt dir kein mensch.
also ich wuerde mir gut ueberlegen in der momentanen lage nach florida auszuwandern.
wird auch schwierig sein hier jetzt einen job zu finden.

schorsch
 

BiMi

Moderator
Moderator
#8
hallo juergen,
das problem ist dass der erste beitrag auch von hier ( florida ) stammen koennte.
hier machen momentan restaurants und laeden links und rechts der strasse zu das glaubt dir kein mensch.
also ich wuerde mir gut ueberlegen in der momentanen lage nach florida auszuwandern.
wird auch schwierig sein hier jetzt einen job zu finden.

schorsch
Schorsch, dass hört sich nicht gut an.

Ich drücke die Daumen, dass alle in FL ansässige Forumianer die W-Krise unbeschadet überstehen.
 

Emily01

Well-Known Member
#9
...wird auch schwierig sein hier jetzt einen job zu finden.

schorsch
Vor Allem ein Job, der zu einem Visum fuehrt. Als Autoverkaeufer sehe ich hier gar keine Chance.

Ob du mit dem WVP fuer 90 Tage einreisen kannst, haengt vom IO ab. Soll schon vorgekommen sein, dass dieser nur 60 Tage bewilligt.

In jedem Fall erfordert dein Plan einige Monate an Vorlaufzeit und definitv gute Vorbereitung. Versuch erstmal festzustellen, ob du fuer irgendein Visum qualifizierst.

Viel Glueck

Emily
 
#10
Hallo Emily,

ich sagte das ich hier in Spanien zu letzt als Autoverkäufer gearbeitet habe,
aber ich habe auch geschrieben das ich Dipl.-Informatiker bin, also aus der Computerbranche.



Trotzdem Danke
 

buccaneer

Buchmacher und Frauenversteher
#11
Das Fazit, und vermutlich hat Emily es auch so gemeint: es ist eigentlich wurscht ob Autoverkäufer, Diplominformatiker, Diplomirgendwas, Bademeister oder oder oder...es ist mehr als schwer nahezu unmöglich, mal eben so einen Job zu bekommen. Die Einwanderungsbedingungen in die USA sind mit Spanien (oder jedem anderen EU-Land) nicht zu vergleichen.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#12
Hallo Emily,

ich sagte das ich hier in Spanien zu letzt als Autoverkäufer gearbeitet habe,
aber ich habe auch geschrieben das ich Dipl.-Informatiker bin, also aus der Computerbranche.
Trotzdem Danke
Erkundige dich doch mal, welche Chance du mit deiner Berufsausbildung in Canada hast. Denn wenn sie für deinen Jobzweig Leute suchen, ist es in dem Land einfacher einzuwandern, als in die USA. Aber auch da hat natürlich die Wirtschaftskrise voll zugeschlagen. Du solltest dich aber mal erkundigen.
 

schorsch01

Well-Known Member
#13
naja bimi kann mich hier nicht beschweren, was ich hier mache gibt es so nicht mehr in naples, also laeufts ganz gut.
hoffe wirlich bei den anderen siehts genau so aus.
aber wenn du siehst welche geschaefte hier mit problemen kaempfen und was und wer alles seine tueren fuer immer schliesst.
autohaendler sind nicht gefragt weil da im moment so gut wie nix geht.
weiss nicht wies mit informatiker aussieht aber kann mir nicht vorstellen dass mit dem beruf ein visa geht, in USA gibts genug die diesen beruf auch haben und arbeitslos sind.

schorsch
 

Emily01

Well-Known Member
#14
Alle moeglichen Visa Arten hier zu erklaeren, waere zu umfangreich. Als Informatiker haettest du vielleicht eine Chance, wenn du bereits in einem Konzern taetig bist der dich in seine amerikanische Zweigstelle, Headquarters, was auch immer... versetzt bzw. entsendet.

Speziell mit Familie solltest du dir wirklich einen sehr genauen Ueberblick verschaffen und bitte auch das wichtige Thema Krankenversicherung nicht ausser Acht lassen.

lg

Emily
 
E

Ehemaliger User

Guest
#15
Hi,
hast Du denn mal nach Jobs gegoogelt ? Was für spezielle Informatikkenntnisse hast Du denn ?
Florida an sich ist recht dünne mit Hightech Industrie Jobs ausgestattet, aber einigess an Administration wurde bis vor kurzem gesucht.... Ob diese natürlich Ausländer einstellen (wg. Visa) ist halt fraglich.
Am besten ist, mal im Vorfeld Kontakt herzustellen bzw. mal eine Vita hinzusenden.
Verbunden natürlich mit einem Anruf dort....

viel Erfolg... und: berichte .... Optimistisch bist Du ja :)
 
F

floridamummel

Guest
#16
Kanada wäre in der Tat einfacher, wie Bimi schon sagte. Aber ist halt nicht FLorida.
Ich habe einen Bekannten der ist im Mai, nach einem halben Jahr Planung, nach Kanada gegangen, samt 2 Kindern. Er ist allerdings in Deutschland Bauunternehmer gewesen und arbeitet in Kanada auch wieder im Baugewerbe. Den Job hatte er im Vorfeld gesucht und gesichert, er hatte ein Haus zur Miete und auch sonst alles Schulische und Rechtliche geklärt. Dann ging das alles recht fix. Nun lebt er seit 3 Monaten dort, alles ist super angelaufen und er ist total zufrieden bis jetzt. Vielleicht wäre also dieses Land noch eine ALternative zu Florida. :001:
 

BiMi

Moderator
Moderator
#17
Stimmt schon Alex, aber letztlich muss man dahin wo die Arbeit ist, ich denke mal, dass hat auch für Jürgen die höchste Priorität. So gerne ich in FL Urlaub mache, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, da zu arbeiten und zu leben. Denn wirtschaftlich gibt es sicherlich bessere Ecken.
 
F

floridamummel

Guest
#18
Da stimme ich dir voll und ganz zu. In allen Punkten.:007:
Erst mal muss der Job stimmen und fürs erste gesichert sein. In FLorida leben und arbeiten könnte ich mir auch nicht vorstellen, aus vielerlei Gründen. Und die Wirtschaft ist ja momentan wirklich nicht zum Besten bestellt. Wenn meine Eltern früher Handwerker benötigten mussten sie manchmal ewig warten bis einer kam, heute ein Anruf: und schon steht einer vor der Tür. Die sind froh um jeden Auftrag, knapsen an allen Ecken und Enden und gehen teilweise mit den Preisen extrem runter um überhaupt noch Kundschaft zu bekommen.

Darum kam ich halt auf den Gedanken zu Kanada, weil die Ausreise dorthin etwas einfacher ist und es eventuell ein Gedanke wäre, denn man weiterverfolgen könnte. Aber nun erst mal abwarten, was der Threadstartet überhaupt dazu sagt.:001: Erfahrungen im Auswandern hat er jedenfalls schon gesammlt.
 
E

Ehemaliger User

Guest
#19
.. und notfalls könnte man ja später von Kanada in die USA auswandern :)

haben es Kanadier leichter als wir in die USA zu immigieren ?

Grüße
 
F

floridamummel

Guest
#20
Gute Frage.......
Aber Kanadier ist er ja trotzdem nicht, sondern Deutscher der in Kanada leben würde. Ist halt die Frage wie das rechtlich geregelt ist. Aber ich glaube nun schweifen wir so richtig ab..........:035:
 
Top