Kreuzfahrt: Traum / Albtraum?

essener

Well-Known Member
#1
Ich bin bestimmt keine Spassbremse und will mich auch nicht zum Moralapostel machen.
Grundsätzlich stellt sich mir nur die Frage ob und wie umfassend sich Urlaubsanwärter überhaupt Gedanken darüber machen welche negativen Gesichtspunkte möglicherweise mit einem "Kreuzfahrturlaub" verbunden sein könnten.
Mit nur geringen Googleaufwand haben mich schon einige zumindest ansatzweise nachdenklich stimmende Informationen angesprungen.
Hier mal einige evtl. diskutabele Links:

Nachhaltiger Tourismus und Kreuzfahrten

Kreuzfahrten – Alles andere als umweltfreundlich

Dreckige Traumschiffe

Müll ahoi!

Kreuzfahrten - Traumurlaub oder Wahnsinn?

Ostsee: "80.000.000 ungeklärte Geschäfte"

Striktes Abwasserverbot für Kreuzfahrtschiffe

Feuer frei!
 

TMHB

Well-Known Member
#2
Für mich wäre ein Urlaub auf so einer schwimmenden Badewanne sowieso nichts - zu langweilig für meinen Geschmack. 3 Tage vielleicht mal (Kiel-Oslo-Kiel z.B. ist ganz nett), aber länger keinesfalls. ;)

Und wenn man sich mal im Detail anschaut, was genau vollkommen legal über Bord geschmissen werden darf, kommen einem ohnehin so die einen oder anderen Gedanken daran, ob das alles so richtig ist:

http://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_%C3%9Cbereinkommen_zur_Verh%C3%BCtung_der_Meeresverschmutzung_durch_Schiffe
 

TiPi

Moderator
Moderator
#3
Also, meine Mum hat sämtliche AIDA Kreuzfahrten die es gibt schon gemacht und dazu auch noch ein paar Costa. Hat noch nie was negatives erlebt, noch ist Sie anderweitig enttäuscht worden. :007:

Und den Umweltaspekt brauchen wir hier ja wohl nicht zu diskutieren, denn dann dürften wir nicht mehr nach Florida fliegen, kein Auto mehr fahren, und, und, und.....:001:
 

Mycraft

Well-Known Member
#4
Tja dann schaut euch mal die Trinkwasserqualität und Müllbeseitigung usw. alles in den Touristenhochburgen ala Mallorca an...da sieht es nicht anders aus...

Wo viele Menschen sind da ist auch Müll und Umweltverschmutzung.
 
J

Jochen

Guest
#5
Also, meine Mum hat sämtliche AIDA Kreuzfahrten die es gibt schon gemacht und dazu auch noch ein paar Costa. Hat noch nie was negatives erlebt, noch ist Sie anderweitig enttäuscht worden. :007:

Und den Umweltaspekt brauchen wir hier ja wohl nicht zu diskutieren, denn dann dürften wir nicht mehr nach Florida fliegen, kein Auto mehr fahren, und, und, und.....:001:
Natürlich können und sollten wir den Umweltaspekt hier auch diskutieren - warum denn nicht? Bloß weil man nicht überall im Leben darauf achten kann muss man es gleich nirgendwo versuchen, oder was? Oder im Urlaub wird da nicht drauf geachtet weil es ja "die schönsten Wochen des Jahres" sind? Und nur weil es auch andere angreifbare Aktivitäten gibt muss man sich ja nicht gleich jegliche Gedanken über alle verbieten.

Natürlich sind Fernreisen auch immer eine Umweltbelastung, darüber darf man sich ruhig bewusst sein (auch bei den Preisen.....), aber das verbietet doch nicht Überlegungen Misstände wie in den o.a. Links (die Du vermutlich gar nicht erst durchgelesen hast :tipi:) zu bekämpfen und möglichst zu vermeiden. Es ist ja nun nicht so, dass nicht Methoden denkbar und praktikabel wären, den Müll statt ins Meer zu werfen/ zu entsorgen in Auffangbehältern zu sammeln und vernünftig zu entsorgen wenn das Schiff wieder an Land ist. Natürlich kostet das Geld - aber das sollte ja keinen Vorrang vor anderen Überlegungen haben..... :vogel:

Davon abgesehen käme für mich persönlich die Form eines Urlaubs auf so einer Kreuzfahrt nicht in Frage weil ich an den dort angebotenen Dingen einfach kein Interesse habe......
 

Paulchen Panther

Im unendlichen Forumsurlaub -redlich verdient
#6
Für mich wäre das auch überhaupt nichts!!

Hab aber bisher auch nur gute Dinge davon gehört, mein Dad war bisher auch auf verschiedenen Schiffen, wie AIDA, Mein Schiff, MS Deutschland usw

Ich freu mich trotzdem schon auf die Reiseberichte von Tanja & Thorsten und Nina & Co:0391:
 

zahnfee

Well-Known Member
Sponsor
#7
Für mich wäre ein Urlaub auf so einer schwimmenden Badewanne sowieso nichts - zu langweilig für meinen Geschmack. 3 Tage vielleicht mal (Kiel-Oslo-Kiel z.B. ist ganz nett), aber länger keinesfalls. ;)

Das einzig langweilige an einer Kreuzfahrt ist der Seetag, ansonsten ist das Stress.... Man ist nur unterwegs, denn man will ja was sehen. Ich denke man sollte mal selbst eine machen um mitreden zu können... :022:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#8

TiPi

Moderator
Moderator
#9
Natürlich können und sollten wir den Umweltaspekt hier auch diskutieren - warum denn nicht? Bloß weil man nicht überall im Leben darauf achten kann muss man es gleich nirgendwo versuchen, oder was? Oder im Urlaub wird da nicht drauf geachtet weil es ja "die schönsten Wochen des Jahres" sind? Und nur weil es auch andere angreifbare Aktivitäten gibt muss man sich ja nicht gleich jegliche Gedanken über alle verbieten.

Natürlich sind Fernreisen auch immer eine Umweltbelastung, darüber darf man sich ruhig bewusst sein (auch bei den Preisen.....), aber das verbietet doch nicht Überlegungen Misstände wie in den o.a. Links (die Du vermutlich gar nicht erst durchgelesen hast :tipi:) zu bekämpfen und möglichst zu vermeiden. Es ist ja nun nicht so, dass nicht Methoden denkbar und praktikabel wären, den Müll statt ins Meer zu werfen/ zu entsorgen in Auffangbehältern zu sammeln und vernünftig zu entsorgen wenn das Schiff wieder an Land ist. Natürlich kostet das Geld - aber das sollte ja keinen Vorrang vor anderen Überlegungen haben..... :vogel:

Davon abgesehen käme für mich persönlich die Form eines Urlaubs auf so einer Kreuzfahrt nicht in Frage weil ich an den dort angebotenen Dingen einfach kein Interesse habe......
Ne, hab ich auch nicht, weil mir das ehrlich gesagt auch völlig Latte ist :009: :taets:
Wo fang ich an, wo hör ich auf bei diesem Thema? :vogel:
 
J

Jochen

Guest
#10
Ne, hab ich auch nicht, weil mir das ehrlich gesagt auch völlig Latte ist :009: :taets:
Wo fang ich an, wo hör ich auf bei diesem Thema? :vogel:
War mir klar - Dir ist sowas ja auch schnurz.
Du bist genau derjenige, für die die Ökos vor 20-30 Jahren den Spruch entworfen haben "Wir gehen mit diesem Planeten um als hätten wir noch einen Zweiten im Kofferraum" :bang:

GsD gibt es auch genügend Leute die anders denken und somit in den letzten 20-30 Jahren ein Umdenken durchgesetzt haben - zwar ist noch lange nicht alles Gold was glänzt und es gibt immer noch mehr zu tun als geschafft worden ist, aber auch der längste Weg beginnt immer mit den ersten Schritten - und wer nie losgeht, der wird auch nie ankommen.

In diesem Sinne ist es müßig mit Dir darüber zu diskutieren - solange Dich Umweltverschmutzung oder Ressourcenknappheit oder Klimawandel oder was auch immer nicht in Deinem ganz persönlichen Bereich massiv beeinträchtigt, solange wird Dir das auch am A..... vorbeigehen. Nach mir die Sintflut..... Menschlich, aber eben auch nicht nur egoistisch sondern auch kurzsichtig.....
 

essener

Well-Known Member
#11
Ne, hab ich auch nicht, weil mir das ehrlich gesagt auch völlig Latte ist :009: :taets:
Wo fang ich an, wo hör ich auf bei diesem Thema? :vogel:

Man muss für sich ja nicht gleich zu dem Schluss kommen, dass die Kreuzfahrerei grundsätzlich zu verteufeln ist.
Ein sicher aber lohnenswerter Anfang wäre aber doch bestimmt, wenn man sich Gedanken darüber macht wie man die Veranstalter dazu bringen könnte zumindest auf die Schweinerei mit dem Abwasser zu verzichten.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#12
War mir klar - Dir ist sowas ja auch schnurz.
Du bist genau derjenige, für die die Ökos vor 20-30 Jahren den Spruch entworfen haben "Wir gehen mit diesem Planeten um als hätten wir noch einen Zweiten im Kofferraum" :bang:

GsD gibt es auch genügend Leute die anders denken und somit in den letzten 20-30 Jahren ein Umdenken durchgesetzt haben - zwar ist noch lange nicht alles Gold was glänzt und es gibt immer noch mehr zu tun als geschafft worden ist, aber auch der längste Weg beginnt immer mit den ersten Schritten - und wer nie losgeht, der wird auch nie ankommen.

In diesem Sinne ist es müßig mit Dir darüber zu diskutieren - solange Dich Umweltverschmutzung oder Ressourcenknappheit oder Klimawandel oder was auch immer nicht in Deinem ganz persönlichen Bereich massiv beeinträchtigt, solange wird Dir das auch am A..... vorbeigehen. Nach mir die Sintflut..... Menschlich, aber eben auch nicht nur egoistisch sondern auch kurzsichtig.....
Und was hat das jetzt mit ner Kreuzfahrt zu tun? :065: Schieß doch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen :009:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#13
Man muss für sich ja nicht gleich zu dem Schluss kommen, dass die Kreuzfahrerei grundsätzlich zu verteufeln ist.
Ein sicher aber lohnenswerter Anfang wäre aber doch bestimmt, wenn man sich Gedanken darüber macht wie man die Veranstalter dazu bringen könnte zumindest auf die Schweinerei mit dem Abwasser zu verzichten.
Das ist ja auch vollkommen ok und sowas verurteile ich auch, aber deswegen ist nicht jeder ein Ignorant, der sich auf Kreuzfahrt begibt :001:
 
J

Jochen

Guest
#16
Und was hat das jetzt mit ner Kreuzfahrt zu tun? :065: Schieß doch nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen :009:
Das ist nicht mit Kanonen auf Spatzen, sondern die Reaktion auf Äußerungen wie diese....

Ne, hab ich auch nicht, weil mir das ehrlich gesagt auch völlig Latte ist :009: :taets:
Wo fang ich an, wo hör ich auf bei diesem Thema? :vogel:
Und den Umweltaspekt brauchen wir hier ja wohl nicht zu diskutieren, denn dann dürften wir nicht mehr nach Florida fliegen, kein Auto mehr fahren, und, und, und.....:001:
Man kann diese Dinge nicht nach Belieben ein- oder ausblenden, die sind nun mal da, ob man will oder nicht. Und wenn man in einem Bereich - hier eben Kreuzfahrt - damit konfrontiert wird, dann kann (bzw. sollte) man sich eben dann auch da Gedanken dazu machen und Stellung beziehen.

Man kann ja mit Sicherheit davon ausgehen, dass 99% der Kreuzfahrer gar nichts von der Problematik wissen (und die meisten vermutlich auch gar nicht wissen wollen), aber wenn man denen das bekannt machen kann, dann sollte man das in meinen Augen auch tun und dort ein Bewusstsein schaffen. egal, wie der individuelle Umgang damit dann letztlich ausfällt.
 

TiPi

Moderator
Moderator
#17
Man kann ja mit Sicherheit davon ausgehen, dass 99% der Kreuzfahrer gar nichts von der Problematik wissen (und die meisten vermutlich auch gar nicht wissen wollen), aber wenn man denen das bekannt machen kann, dann sollte man das in meinen Augen auch tun und dort ein Bewusstsein schaffen. egal, wie der individuelle Umgang damit dann letztlich ausfällt.
Nichts anderes hab ich gesagt :009:
Egal ob das jemandem bewußt ist, oder nicht, seine Entscheidung bzgl. einer Kreuzfahrt wird das ganz sicher nicht ändern. :001:
Und Du wirst nie einen Trittin oder einen Ströbele aus mir machen. :wuerg: Vergiß es :zunge: :mrgreen:
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#19
Zustimmungen: TiPi
Top