Kurz vorgestellt - MIAMI

brezelman

Well-Known Member
#1
Moin,

Miami selber und anderen Inseln dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Verlassen wir Miami Beach und fahren westlich über den McArtur Causeway. Von diesen kann man als erste Insel Rechts Star Island anfahren. Ich weiß nicht, ob man da immer drauf kommt, da mit Pförtner und Schranke gesichert, aber wir haben immer nett gefragt, ob wir mal looken dürfen und wurden immer durchgelassen.
Hier wohnen und wohnten sehr reiche Menschen und einige Stars wie Madonna, Gloria Estefan, Don Johnson usw.. Man sieht aber meist nur die geschlossenen Einfahrten ähnlich wie in Beverly Hills, aber dennoch Interessant und ein wenig spannend, wenn hier gerade eine Limo ein Grundstück verlässt, dann bin auch ich mir sicher, dass da ein Star drin ist. Was sonst? Wer fährt aufn Mittwoch Nachmittag schon mit ´ner Strechlimo vom Hof, wenn nicht ein Star ;-).

Ebenso vom McArthur Causeway aus erreicht man die Insel Watson Island. Den Parrot Jungle (heißt heute Jungle Island) kann man besuchen. Ist nett gemacht, aber wenn man die Parks aus Orlando oder Tampa kennt, dann kann man sich den schenken. Das denken wohl einige, denn der Park scheint Probleme zu haben. Die Namensänderung hat bestimmt einen Grund. Ein paar Papageien und Alligatoren in vermeintlicher Dschungel-Stimmung macht noch keinen Freizeitpark, obwohl der ja ziemlich neu ist.
(Tipp) Allerdings kann man unter den Causeway fahren und hat dort einen schönen Blick über die Skyline von Miami und den Hafen mit seinem Riesenkreuzfahrtschiffen (besonders in der Dämmerung und bei Nacht).

Am Ende des Causeways sieht man links die American Airline Arena. Das Veranstaltungszentrum in Miami. Die Abfahrt runter dann links an der Arena vorbei Richtung Downtown und schon ist man bei einem weiteren touristischen Highlight Miamis.
Die Bayside Marketplace Mall ist DIE Touristen Mall am Hafen. Schön gemacht. Abends meist Open Air Lifemusik. Hier kann man wirklich gut essen und Cocktails trinken, relaxen, den Blick auf die Marina genießen, shoppen und und und. Hier starten auch diverse Bootstouren (Motor und Segel) zu dem Millionärsvillen (inkl. Fisher Island) oder Sunset Touren.

Einen Interessanten Überblick von Downtown erhält man, wenn man mit dem People Mover eine Rundtour macht. Kostet nur $0,50. Einstieg in der Nähe von Bayside möglich. Der People Mover ist eine Art Monorail ohne Mono. Mehr ein kleiner geführter Bus ohne Fahrer.
Downtown zu Fuß erkunden ist eher nicht spannend, abends wird auch davon abgeraten, da das Viertel dann Quasi verlassen ist.

Nachts, wenn fast kein Verkehr mehr ist, mit dem Auto durch Downtown und dem Bankenviertel zu cruisen macht aber richtig Spaß. Am besten im Cabrio, mit offenen Verdeck, die Brickell Ave. entlang tuckern, den Blick nach oben auf die beeindruckenden Hochhäuser, schöne, loungemäßige Musik aus dem Boxen, den warmen Fahrtwind im Haar. Aaaaaaaaaaaaaaach... ja, ich bin Sonny Crocket ;-).

Von der Brickell Ave. geht der Rickenbacker Causeway ab. Über diesen mit der mautpflichtigen Brücke gelangt man nach Key Biscayne. Diese Tour lohnt sich wirklich, da man von der Brücke aus, an ein paar schöne Strände gelangen kann und die Insel ist sehr besuchenswert.
Auf Key Biscayne kann man nicht nur gut essen gehen (z.B. Rusty Pelikan) und Tennis spielen, sondern auch das Miami Seaquarium besuchen. Diese Atraktion ist eine der ältesten in Florida. Eine echte Alternative zu Sea World, aber nur wenn man nicht nach Orlando kommt :).
Am Südende befindet sich die Bill Baggs State Recreation Area. Schön zum Piknicken, grillen, baden usw.. Auch ein schöner Leuchtturm ist zu bewundern. Am Wochenende aber sehr voll.

Es gibt noch andere schöne bzw. interessante Stellen in Miami, wie Coconut Groove, Villa Viscaya, Coral Gables, Little Havanna und ein paar nette Shopping-Gelegenheiten wie die Adventura Mall oder The Falls Mall.

http://jungleisland.com/
http://www.aaarena.com/
http://www.baysidemarketplace.com/html/
http://www.key-biscayne.com/
http://www.miamiseaquarium.com/
http://miami.therustypelican.com/
http://www.floridastateparks.org/capeflorida/
http://www.simon.com/mall/default.aspx?ID=1232
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top