Unterkunft Mit Rottweiler nach Florida??

#1
Hallo zusammen, ich bin bei meiner verzweifelten Suche nach einem Mietshaus auf dieses Forum gestoßen und ich hoffe hier kann mir vielleicht jemand helfen oder ein Paar Tips geben. Die Firma meines Mannes hat uns angeboten für 1 Jahr nach Florida (St. Augustine) zu gehen- was sich ja erstmal nicht schlecht anhört. Es ist alles geklärt, Visum usw. Allerdings haben wir zwei Rottweiler und das ist scheinbar auch in Florida ein Riesen Problem. Viele Vermieter erlauben Hunde aber fast alle haben "Breed restrictions", die keine Rottweiler erlauben. Vielleicht hatte jemand schon das gleiche Problem oder kennt sich gut aus in St Augustine oder Jacksonville und kann mir sagen wo ich es noch mal versuchen kann. Vielen Dank schon mal vorab.
Viele Grüße Nina
 
#2
Hallo Nina1984,
entweder Du suchst selbst (inserierst z.B. bei craigslist) und fragst gleich nach erlaubter Hundehaltung oder Du nimmst Dir einen Makler, der für Dich sucht. Ansonsten wird es sehr schwer werden...

LG aus Florida
seashell
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#3
Ich glaube, generell ist die Meinung hier wie dort ähnlich. Die Rasse spaltet die Menschen. Die einen sind der festen Überzeugung, ein Rottweiler ist eine tödliche Waffe, die Anderen meinen:" der ist sooooo lieb, der tut nichts......."
Im Grunde könnt Ihr in Deutschland anhand der Reaktionen aus Presse und TV, aber auch anhand der Nachbarn bzw. des Freuendeskreises erkennen, wer welchen Standpunkt vertritt. Ohne das ich einen Rottweiler oder einen andren Kampfhund habe, gehe ich davon aus, dass die Mehrheit einem Rottweiler einfach kritisch gegenüber stehen wird. Ich denke, dass ist auch in den USA so. Es ist halt kein typischer kleiner, niedlicher Schoßhund sondern ein "kräftiges Kerlchen". Davon gleich zwei, Respekt.....:mrgreen:
 

S.Crockett

Well-Known Member
#4
Guten morgen

Also ein Rottweiler ist kein Kampfhund.
Es ist sogar das Wahrzeichen meines Landkreises.
Nur weil die Medien diesen Hund als Kampfhund einstufen, heisst es noch lange nicht das es einer ist.
Der Besitzer eines Hundes, macht die Bestie daraus. Der Hund selber würde nie Angreifen, wenn er nicht bedroht wird.

Aber wie du schon gemerkt hast, bekommt ihr viele Probleme mit dieser Rasse.
Wenn es um mieten eines Hauses geht. Weil einfach sehr viele die negative Presse über diesen Hund glauben.
Und daher sehr viel Angst davor haben.

Viel Glück auf der Wohnungssuche
 

BiMi

Moderator
Moderator
#5
Ds könnte ggf im County aber schon ein Problem geben. Am besten mal erkundigen. Freunde von uns in CA hatten mit ihrem Schäferhund auch ein paar Probleme.
 

flintflint

Well-Known Member
#6
Hi Nina ,

ihr müsst eine Neighborhood finden, wo auch die Nachbarn Hunde haben .
Überlegt, ob ihr ein Haus kaufen würdet, die Marktlage sichert gerade steigende Immobilenwerte bis 17 % und St. Augustine ist die beste East Coast Adresse überhaupt.


Grundsätzlich bei Grosshunden schwierig, wobei ich die "Rasse Rottweiler" für viele Vermieter "schwierig " einschätze.
Rottweiler, DSH und Dobermann sind unsere lieben Nachbarn, mit unserem Labrador haben wir es da natürlich immer leichter. Vorurteile gibt es leider viele ...

schau mal hier : nur ein Gedankenanstoss
DogFriendly.com's City Guide: St Augustine, Florida
Ferienvermietung füt Gäste mit Hunden, die Besitzer könnten evtl. ansprechbar sein für Langzeitvermietung oder Tipps

Die Maklerin Monika Wilson, Fort Myers ( Deutsche mit Schäferhunden ) ist eine kompetente Fachfrau und Forenmitglied.

Wenn du weitere Infos brauchst ...:001:
 

flintflint

Well-Known Member
#8
Oh sorry BIMI ....

Achso , wusste ich nicht, dass Monika Wilson kein aktives Forumsmitglied mehr ist .
Über Ihre Qualität kann ich persönlich jedoch gerne Aussagen geben .
 

BiMi

Moderator
Moderator
#9
Da gibt es nichts, wofür du dich entschuldigen müsstest :0141: Ich wollte das nur klar stellen. :)

Alles weitere über ihre Qualität dann bitte per PN! Danke.
 
J

Jochen

Guest
#10
Da gibt es nichts zu entschuldigen - sie ist ja immer noch als Mitglied hier registriert, beteiligt sich aber nach einigen - sagen wir einmal: "unglücklichen" - Beiträgen hier nicht mehr aktiv, da diese einen etwas "zwiespältigen" hinterlassen haben, was wir hier nicht näher ausdiskutieren müssen...
 
#11
Vielen Dank für die vielen Tips. Ich weiß, der Rottweiler ist ein sehr umstrittener Hund aber ich liebe diese Rasse. Ich arbeite in einer Hundeschule und sehe sehr viele Hunde die nicht erzogen sind und ihre Leute gebissen haben, dafür braucht es keinen Rotti, leider halten sich viele Idioten diesen Hund als Statussymbol, da er optisch viel her macht. Abgerichtet oder nicht sozialisiert bzw. erzogen kann der Rottweiler eine Waffe sein, das gebe ich zu. Wenn man ihn konsequent und ohne Gewalt erzieht, auf einen guten Züchter achtet (keine Vermehrungsstation) und sich mit diesen Hunden auseinandersetzt (was man vor der Anschaffung jedes Lebewesens tun sollte) dann sind es ganz tolle Hunde. Aber ich möchte hier ja niemanden zum Rottweiler überreden... Wollte mich nur noch mal bedanken für die vielen netten Antworten :002: werde auf jeden Fall mal berichten wie es ausgeht, vielleicht sucht ja noch mal jemand mit Rottis ein Haus in Florida :mrgreen:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#12
Du mußt Dich nicht für Deine Hunde rechtfertigen. Ein Rottweiler verdient wenigstens den Namen "Hund". Nicht wie die anderen Teppichratten und Fußhupen :022:
 

estero

Well-Known Member
#13
Hallo Nina,

leider kenne ich mich vermietertechnisch in der von Dir gesuchten Region nicht gut aus. Versuch es mal bei vrbo.com, evtl habt ihr dort eine Chance, etwas zu finden (Long-Term-Rental). Ansonsten via craigslist oder über einen Makler versuchen. Wir sind mit unserem Hund in der Ft. Myers-Area bei einem amerikanischen Vermieter gut untergekommen, die Gegend ist für floridianische Verhältnisse allerdings auch sehr hundefreundlich. Für uns wäre es auch keine Option, unser vierbeiniges Familienmitglied in D zu lassen :0141:. Ich drücke Euch die Daumen, dass es klappt. ...und ja, Du hast recht, das Problem befindet sich am anderen Ende der Leine!
 

BiMi

Moderator
Moderator
#14
Nimm dir einen Makler vor Ort, der kostet dich ja nichts. Da ist am einfachsten, dass haben wir damals auch so gemacht. Er sucht alle möglichen Objekte für euch raus und fahrt dann zusammen dorthin.
 
#15
Genau so, das hatte ich Ihr ja auch schon vorgeschlagen. Der Service ist für sie als Mieterin kostenlos, und warum sollte sie nicht die Vorleistungen in Anspruch nehmen? Gerade weil sich die Suche nach einem schönen Objekt mit zwei Hunden sicher nicht so einfach gestalten wird. Ach, und noch eine Anmerkung: Du musst Dich nicht für Deine wohl erzogenen Rottweiler nicht entschuldigen! Kein Hund, egal welcher Rasse, ist von Grund auf schlecht, es kommt immer darauf an, wie man ihn erzieht und was man aus ihm macht! Wir haben gerade viel Spaß mit unserer Ridgeback-Hündin, die ein halbes Jahr alt ist, und vielen Laien alleine schon von ihrer Statur und den schnellen Bewegungen Angst einflößt, obwohl sie völlig harmlos ist! VG,
 

Sepa

Well-Known Member
#16
Ok, Hunde (große oder Kampfhunde)zu halten ist heute am Einfachsten wenn man Eigentum hat.
Jeder Hundebesitzer weiß , wenn er ganz ehrlich ist und man auch noch so penibel ist Hunde machen viel Arbeit , Dreck und je nach alter und Rasse auch so einiges kaputt.
Uns Hundebesitzer entschädigen sie natürlich mit ihrer grenzenlose Treue und Liebe die sie uns geben und somit nehmen wir das einfach hin.
Für uns gehören sie zu unserer Familie und sind nicht wegzudenken.
Für uns ist Urlaub machen mit Hunden Schon Stressfreier geworden seid dem wir ein eigenes Haus haben .
Obwohl , eine Kreuzfahrt mit Hunden wäre auch nicht so verkehrt:007:

Ich Drücke Euch wirklich von ganzen Herzen die Daumen das Ihr etwas passendes finden werdet.
Der Ratschlag mit Monika Kontakt aufzunehmen war meiner Meinung nach wirklich gut.
 
Top