• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NAVIGON verschwindet vom Markt

MBCSCOUT

Well-Known Member
#4
Ich auch. Nutze ich seit Ewigkeiten problemlos für Europa und die USA. Laufen tut sie aber noch....nur Updates wird es nicht mehr geben. Ist m.E. verschmerzbar, wenn mal eine neue Straße nicht erkannt wird.
 

Texasranger

Well-Known Member
#7
Ich habe zum ersten Mal in den USA nicht nur unser Navi, sondern auch Google Maps benutzt und zwar zum Vergleich auch parallel. Google Maps hat das Navi hinsichtlich Genauigkeit, Eindeutigkeit usw. um Längen geschlagen. Ich prognostiziere, dass die Zeiten klassischer Navis usw. bald ganz vorbei sind.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
#9
Da muss ich Euch zustimmen. Seit es EU-Roaming gibt bzw. wenn man im Urlaubsland ein Datenpaket hat, greife ich immer wieder auf Google Maps zurück. Das findet im Vergleich zu den Offline Navis fast alles. Also auch Strände, Supermärkte usw. Bei Navigon oder CoPilot fängt man dann über Umwege an, sich erst die Adresse zu notieren und dann dorthin zu navigieren, weil es den POI nicht in der Datenbank hat.

Google Maps ist da wirklich in letzter Zeit extrem gut geworden. Und vor allem aktuell.
 

Arndt

Well-Known Member
#10
Ich mag auch Apple Maps, wenn sich das Handy über Carplay mit dem Auto verbindet. Es findet alle POIs und hat auch super genaue Echtzeit Verkehrsmeldungen.