Nie wieder SeaWorld?

H

Heeeschen

Guest
#41
Da es ein Lebenstraum von mir war waren wir dieses Mal auch mit Delphin schwimmen, im Dolphin Research Center auf den Keys. Sicher ist auch das nicht die optimale Haltung, denn nur Delphine in Freiheit sind sicherlich 100% glückliche Delphine, aber trotzdem hatte ich im DRC das Gefühl, dass für die Tiere sehr viel getan wird und sie verhältnismäßig gut gehalten werden.

Aber, wie gesagt, man das alles sicher auch von anderen Seiten sehen!
Ich glaube auch, dass die Haltung der Delphine auf den Keys eine deutlich bessere, naturnähere ist als die in Seaworld. Man muss denke ich auch abwägen - das eine ist, den Tieren ein 100 %ig delphingerechtes Leben zu ermöglichen (das geht wohl wirklich nur in der Wildnis in Freiheit) das andere, den Menschen einen - wenn auch kleinen - Zugang zu diesen wundervollen Geschöpfen zu ermöglichen.
Und da finde ich, ist bei der Station auf den Keys (die ich selbst leider nur aus mehreren Fernsehreportagen kenne) ein recht guter Kompromiß gefunden worden.

Das man allerdings die Seaworld-Haltung von anderer Seite sehen kann, will ich mal bezweifeln. Die ist einfach nur grausam und nicht ansatzweise artgerecht. Vor allem, weil Seaworld sooo groß in den Vordergrund stellt, was man nicht alles für das Florida Wildlife tut...
 

buccaneer

Buchmacher und Frauenversteher
#44
da ich noch nie in Epcot war...klär mich mal einer auf: gibt es da auch ne Delfin-Show oder irgend eine andere Tier-Show? Wenn nicht, wäre die Diskussion ja von vorn herein quatsch...
 

brezelman

Well-Known Member
#47
moin,

ich kannte mal jemanden der aus Spaß und Verachtung mit einem Luftgewehr auf Tauben geschossen hat, nicht um zu töten, sondern um zu verletzen.
Eines Tages ist ein wunderschöner Buntspecht gegen sein Wohnzimmerfenster geflogen und hat sich tödlich verletzt. Er hat tatsächlich geweint als er den im Todeskampf flatternden Vogel auf seinem Balkon gefunden hat. Er hat geschrien... wir müssten etwas tun. Der arme Vogel....
Schön = Gut. Hässlich = Böse + Egal.
Ich habe den Typen für diese Einstellung verachtet.

Aaaaaber ein wenig sind wir alle so. :0041:

Sonst müssten wir uns mir unserem Autos auch vor Tiertransportern quer stellen, um die bereits durch halb Europa gekarrten und zerbissenen Schweine zu befreien. Wir müssten vor Hühnerfarmen demonstrieren. Wir dürften weder Fellmäntel noch Krokohandtaschen, aber auch keine Lederschuhe tragen.
Wie wir mit dem indutriellen Rohstoff Tier umgehen ... da darf man im Detail nicht wirklich drüber nachdenken. (usaflo hat in Beitrag 8 schon einmal drauf hingewiesen)
Dann ist das Leben wie wir es schätzen vorbei. Denn eigentlich lieben wir unsere Steaks, unsere Seaworlds, unser Itallienische Ledersofa, unsere Thunfischsandwiches, unsere Cicken Nuggets, unseren Frühstücksbeacon, unsere Sahnejoghurts, unsere Fischstäbchen, die leckeren Burger und unser Micky-Macky-Mucky-Florida.

Manchmal will man die Welt verändern.....aber man tut es nicht. Schei... Bequemlichkeit. Schei... Falle.

Schönen 2. Advent Euch allen.:0391:
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heeeschen

Guest
#48
Ich schieße keine Tauben an - habe mir aber schon häufiger die Eltern der Kinder zur Brust genommen, die es (teilweise sogar belustigt) zulassen, dass ihre Blagen in der Fussgängerzone nach Tauben treten oder schlagen.
Ich habe schon oft verletzte (Wild-)Tiere, um die sich keiner gekümmert hat gesund gepflegt und wieder in die Freiheit entlassen.
Aktuell habe ich einen verwahrlosten Kater aufgenommen, der beim Umzug seiner Besitzer einfach "vergessen" worden ist.
Ich habe bereits mehrfach dafür Sorge getragen, dass sich uninteressierte Landwirte um die verletzten oder kranken Kühe oder Schafe auf ihrer Weide kümmern müssen, anstatt sie verrecken zu lassen.
Darüber hinaus spende ich was ich kann für unser Tierheim in Cux und andere Tierschutzorganisationen.
Wenn es irgend möglich ist, kaufe ich Fleisch aus lokaler Haltung und Hofschlachtung (keine Transporte nötig) und grundsätzlich nur Eier aus Freilaufhaltung bzw. von unserem Bauern hier am Ort.

Mein Name ist Sabine und ich boykottiere SeaWorld aus Überzeugung (wenn auch erst in diesem Jahr das Lichtlein aufgegangen ist!), obwohl ich Fleisch esse!
 

Killerbirne

Well-Known Member
#49
Nein, in EPCOT gibt es zwar keine Show mit Delphinen, ab in "The living Seas" werden trotzdem Delphine gehalten, wenn man es genau nimmt sogar in einem wesentlich kleinerem Bereich als in Sea World.

Aber ich wusste nicht, daß ihr unterscheidet zwischen reiner Haltung und Show.
Also, Haltung ist OK, Show ist nicht OK. Gut zu wissen.

Aber genau deswegen habe ich gefragt, da ja das Thema aufkam nach diesem Delphin-Film, und einige hier konsequent jeden Park mit "nicht artgerechter Tierhaltung" boykottieren - daher wollte ich wissen, ob ihr dann auch so konsequent seid und EPCOT euren Besuch verweigert, oder ob EPCOT für euch OK ist, weil da "sinds ja net sooo viele Delphine wie in Sea World"...
 

buccaneer

Buchmacher und Frauenversteher
#50
Nein, in EPCOT gibt es zwar keine Show mit Delphinen, ab in "The living Seas" werden trotzdem Delphine gehalten, wenn man es genau nimmt sogar in einem wesentlich kleinerem Bereich als in Sea World.
Das hätte als sachliche Antwort auf meine sachliche Frage schon völlig ausgereicht. Es gibt also zwar keine "Show", aber eben eine Art Anschauungs-Aquarium, oder so was ähnliches?

Zitat von Killerbirne:
Aber ich wusste nicht, daß ihr unterscheidet zwischen reiner Haltung und Show.
Also, Haltung ist OK, Show ist nicht OK. Gut zu wissen.
Und was soll dieser polemische Quatsch nu wieder? Warum müssen Tierschützer/Weltverbesserer
/sonstige Menschenbekehrer immer mit so unsachlichen "Nicht-Argumenten" kommen und können nicht einmal sachlich bleiben?
 

brezelman

Well-Known Member
#51
moin bucc ...alte Havenkaje,

ich schätze Killerbirne nicht als Menschenbekehrer und Weltverbesserer ein. Ich habe es so verstanden, dass er meint die SeaWorldverweigerer seien etwas Scheinheilig.

Sei´s drum. Jeder muss bei sich selber anfangen und tun was er tun kann - und will. Heeeschen Sabine ist da ein gutes Beispiel. Ich finde toll was Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten tut.
Davon bin ich noch meilenweit entfernt, obwohl wir immerhin ein Bio-Gemüse Abo haben und auch nur Freilandeier kaufen. Das wars dann aber auch schon.
 

Killerbirne

Well-Known Member
#52
Ahoi buccaneer,

ich muss mich entschuldigen, mein Satz kam falsch rüber.
Ich bin übrigens weder Tierschützer noch Weltverbesserer noch sonstwas, ich verweigere weder fleischhaltige Nahrungsmittel noch Besuche in Parks mit Tierhaltung. :035:

Und ich halte auch Leute, die Sea World verweigern, aber EPCOT besuchen, nicht für scheinheileg. Höchstens für inkonsequent. Und genau deswegen habe ich gefragt, ich wollte wissen wie konsequent so eine Ansicht der Besuchsverweigerung (die ich mir für mich persönlich niemals vorstellen könnte) ausgelegt wird.
Ich wollte wissen, ob man da eine Grenze zwischen zumutbarer Erträglichkeit und unzumutbarer Unerträglichkeit ziehen kann, und wenn ja, wo diese Grenze liegt.

Als Beispiel habe ich hier den Verglöeich zwischen Sea World, einem Park mit Hauptaugenmerk auf Tierhaltung, und EPCOT, einem Park, wo die Tierhaltung eher so nebenbei passiert, gewählt.

Zitat von buccaneer

da ich noch nie in Epcot war...klär mich mal einer auf: gibt es da auch ne Delfin-Show oder irgend eine andere Tier-Show? Wenn nicht, wäre die Diskussion ja von vorn herein quatsch...
Nein, gibt es da nicht (zumindest nicht als ich das letzte Mal da war), lediglich ein paar Aquarien.
Diesen Post mit deiner Frage und der Antwort mag ich missverstanden haben, ich habe ihn aber so interpretiert, daß eine der zu ziehenden Grenzen der Unterschied zwischen reiner Tierhaltung und der Haltung mit Show zur "Belustigung des Volkes" sei.
 

buccaneer

Buchmacher und Frauenversteher
#53
Meine Frage war genau das, was dort vordergründig steht - die Frage, ob es bei Epcot eine Tiershow gibt. Zugegeben, an eine Tierhaltung ohne Show hab ich bei Epcot und im "Vergnügungspark Florida" nicht gedacht. :grin:
Insofern kam speziell deine Erwiederung bei mir komisch an....

Aber ist ja nu klar.....und deine Meinung kann ich sogar verstehen und teilen :grin:
 

Paulchen Panther

Im unendlichen Forumsurlaub -redlich verdient
#59
traurig aber wahr, leider:0056:

Ich schau Ihn schon ganz, auch wenn er traurig ist, aber das öffnet einem schon die Augen !!!

Welchen Spruch ich garnicht hören kann, Der Delfin lacht immer:moritz:der fühlt sich wohl und lacht...gggrrrrrr
 
F

floridamummel

Guest
#60
Vielleicht wird er irgendwann wiederholt, ich würd ihn nämlich auch gern sehen. Aber meine Söhne sind noch wach. Ich will eigentlich nicht, dass die das gucken....... Ich weiß auch gar nicht, wie ich das empfinden würde......:-(
 
Top