Quasi wieder Florida Einsteiger

#1
Hallo, wie in der Vorstellung meinerseits bereits beschrieben waren meine Frau und Ich schon einmal in Florida bezüglich unserer Hochzeitreise im Jahre 1998.

Damals mit Mitte /Ende 20 ohne Internet war es gefühlt ungezwungener Flug /Auto im RB gebucht danach Vacation Couponheft aus einem Diner genommen und los.

Heute mit Kind uns dem Internet und den gefühlt gestiegenen Kosten Plant man oder Ich gefühlt schon viel zu viel.-.....na egal =)

Bevor ich meine Route hier vorstelle zwei drei Fragen von mir zum Ablauf der Fluges und der Formalitäten.
<_________________________________________________________________________

Gedacht bzw. geplant ist folgendes.

Flug und Auto die im I_net gebucht wurden Esta und diese Flugsicherheitsding online gemacht alles I.0

Flug geht mit LH von Düsseldorf nach Newark Airport Ankunft 14 Uhr dann 8 Std Aufenthalt in Newark =( .

Der Ablauf ist wohl wie folgt. Aussteigen dann durch die Emigration dann Koffer dann Zoll dann raus ins Terminal und wieder einchecken der Koffer bei dem United Counter.

Warten oder zur :

http://www.simon.com/mall/the-mills-at-jersey-gardens

gibt wohl Shuttle zu der Mall.

2 Std vor Abflug wieder im Airport sein durch das Securitygedöns und 3 Std Richtung Süden um um 23:40 in Miami zu landen ....... diesmal nicht wieder durch Zoll usw weil Inlandsflug.....

DANN Hotel................(Pullmann) PENNEN


Stimmt meine Annahme soweit oder liege ich hier komplett daneben des Bürokratische Ablaufes .


 

gutesA

Well-Known Member
#2
Pass soweit!

Du wirst sehen, wie lange Du durch die Immigration brauchst, wann Du Deine Koffer hast und wieder los bist.

Dann kannst Du noch entscheiden, ob es sich lohnt in die Mall zu fahren.

Wir waren im Vergleich zu Florida eher enttäuscht davon.

Inlandsflüge sind sehr entspannt und dass Du dann in Miami nicht mehr durch die Immigration musst, ist bei der späten Ankunft echt ein Vorteil.

Mit wem fliegt ihr den Inlandsflug?

Liebe Grüße,
Anja
 

ck239

Well-Known Member
#4
Dein oben beschriebener Ablauf ist so richtig. Wir sind auch mit dem Shuttle zur Jersey Mall gefahren. Ist aber schon ein paar Jahre her. Wir fanden es damals gut.
 

Airwulf

Moderator
Mitarbeiter
#5
Der Ablauf ist wohl wie folgt. Aussteigen dann durch die Emigration dann Koffer dann Zoll dann raus ins Terminal und wieder einchecken der Koffer bei dem United Counter.
Du bekommst beide Bordkarten in DUS.
Auch der Koffer wird bis MIA durchgelabelt.

Du mußt nur mit dem Koffer in EWR durch den Zoll gehen und ihn am Transfercenter wieder abgeben.
Und dann ab in die Stadt.

Rainer
 

gutesA

Well-Known Member
#6
Und mit den amerikanischen Fluglinien macht du garantiert nichts falsch.

Wir sind nur Jet Blue geflogen, hatten aber super Service, WLAN und sogar amerikanisches TV.

Die Stewardess kam mit einem kleinen Tablet und hat dann Snacks und Getränke persönlich ausgegeben, ohne Wagen und Gebühr.

Wir waren echt begeistert.
 

Heeeschen

Well-Known Member
#8
Warum bucht Ihr so eine lange Aufenthaltszeit in NY - Kostengründe ( da gibt es mit Sicherheit Alternativen die euch nicht so eine lange Aufenthaltszeit aufzwingen) ?
Oder wünscht Ihr euch einen so langen Zwischenstopp in New York um Euch die Stadt anschauen zu können? Hier würde ich dir aber fast raten, darüber nachzudenken , eine Übernachtung in New York einzuplanen… Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in ein paar Stunden DAS New York mitnehmen kann… Vielleicht einmal die Pläne checken:)
und falls du Fragen zu New York hast-es gibt hier einige New York Veteranen im Forum… :) da kriegst Du viele super Tips :)
 

thomas1977

Well-Known Member
#9
Also das würde ich so nicht machen. Rechne mal eine Stunde Verspätung mit ein + 1 1/2 Std. Immi. + 1 1/2 Std. Transfer hin und zurück + 2 Stunden vorher wieder da sein.
Da bleiben dir keine Drei Stunden und es darf groß nichts weiter dazwischen kommen. Shoppen werdet ihr in FL. genug können ;)

VG
 

duffyathome

Well-Known Member
#10
Wir haben dieses Jahr auch einen so langen Aufenthalt in EWR - aus Kostengründen haben wir das akzeptiert da wir dadurch einiges sparen.
Wir sehen das ganz locker, werden aber definitiv keinen "Ausflug" machen aufgrund irgendwelcher dazwischenkommenden Eventualitäten. Aus eigenem Verschulden am Airport stranden - bitte nicht !
VG Manuela
 
Top