• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipp Rezeptsammlung: Hauptspeisen

Fernseher

Well-Known Member
#1
Spaghetti Carbonara. Angeblich das Originalrezept

Habe das Rezept vor Jahren einem italienischen Koch abgeschwatzt.

Man nehme eine große Pfanne und reibe sie großzügig mit einer halbierten Knoblauchzehe ein, gebe ein gutes Olivenöl hinzu und schwitze Zwiebeln und durchwachsenen Speck darin an.

Gleichzeitig verrührt man in einem Gefäß (Schale, Topf) pro Portion ein Ei (man kann auch etwas mehr nehmen) mit geriebenem Peccorino und gibt etwas frisch gemahlenen Pfeffer dazu.
Wenn die Spaghetti al dente sind, werden sie in die Pfanne mit dem Speck und den Zwiebeln gegeben und kurz duchgeschwenkt.

Dann wird die Ei/Peccorinomasse dazugegeben, ganz kurz durchmengt und unverzüglich serviert. Noch etwas Pfeffer aus der Mühle und was grünes drauf und "Guten Appetit".

Ist sehr cremig und geschmackvoll und hat nichts mit den furchbtbaren "Sahne-Rührei-Carbonaras" vom schlechten Italiener zu tun.

Der auschlaggebende Punkt ist wohl der Peccorino! Parmesan geht beim Originalrezept gar nicht sagte mein italienischer "Freund" und irgendwie hatte er recht.



Wir essen das mindestens 1 mal wöchentlich und könnten uns jedes mal reinlegen :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ninne

Well-Known Member
#2
Schweinefilet mit Balsamicozwiebelchen

1kg Schweinefilet
800g rote Zwiebeln
2 BE Creme fraiche
8 TL Senf mittelscharf
16 Scheiben Bacon
Balsamico
etw. Zucker

Zwiebeln in Ringe schneiden und fast weich dünsten.
Balsamico zugeben und reduzieren lassen. Creme fraiche einrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Senf einrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Das kann man super einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank ziehen lassen.

Filet in Medaillons schneiden, salzen + pfeffern und in den Bacon wickeln.
Schnell scharf anbraten und in eine Auflaufform setzen.
Balsamicozwiebeln obendrauf packen und für 40 Minuten bei 220 Grad Umluft in den Ofen schieben.
Bei mir war das Filet innen dann immer genau richtig zartrosa!

Man kann das Rezept auch mit Hähnchen machen.

Dazu passt ein Nest aus Tagliatelle super!
 

Ninne

Well-Known Member
#5
Brunch Casserole

Brunch Casserole

600 g TK-Rösti (am besten "Flocken", ansonsten TK-Röstiecken auftauen und zerkrümeln)
4 Frühlingszwiebeln, gehackt
100 g Schinkenwürfel, geräuchert
200 g pikanter Käse, gerieben
Salz, (Knofi wenn man mag), Pfeffer
5 Eier
200 ml Milch


Los gehts:
Eine mittelgroße Auflaufform leicht ausfetten.



Speck in einer Pfanne knusprig ausbraten und abtropfen lassen.



In einer großen Schüssel die Kartoffel-"Stückchen" mit Eiern, Milch, 2/3 des Käses, Speck und den Zwiebeln verrühren, mit Salz und Pfeffer und etwas Knofi abschmecken.



Masse in die Auflaufform geben und glatt streichen, mit restlichem Käse bestreuen und im Backofen bei 175 Grad (Umluft 160) etwa eine Stunde braun backen.

Zum Brunch gedacht, geht aber mit Salat auch abends, mittags, nachts ;-)
 

Ninne

Well-Known Member
#12
Kartoffelsuppe

extra für Flounder :0141: frisch und nicht aus der Tüte! :093:

Ich versuch jetzt mal hier das Lieblingsrezept meiner Kids zu posten ... mache es aber immer frei Schnauze.

1Pk Suppengemüse (Porree (2 Stangen), 1/2 Knollensellerie, 3-5 Möhren,
Stückchen Blumenkohl, Grünzeugs) ist ja immer
unterschiedlich was da so drin ist.
2 Mettenden
ca 1 Liter Gemüsebrühe
ca 1kg Kartoffeln

Mettenden einritzen und ab in den Pott.
Suppengemüse schnibbeln und ab in den Pott.
Kartoffeln schälen und würfeln, ab in den Pott
Brühe drauf und kochen bis die Kartoffeln durch sind.
Die Mettwürste mit dem Schaumlöffel rausholen und wers mag auch Stückiges Gemüse (ich nehm ca die Hälfte mit raus)
Mit dem Pürrierstab alles gut durchmixen und die Stücke mit der Woosch wieder rein.

Wer mag kann jetzt noch Brühwürste reingeben oder (da stehen die Kids drauf) frische Bratwürste ausdrücken und kleine Mettklopse in der Suppe gar ziehen lassen.


 

tribble

Well-Known Member
#15
Die einzig wahre Bolognese

2 Zwiebeln, gewürfelt
500 g Gehacktes
1-2 Bund Suppengrün (ich nehme immer 2)
3 Dosen Pizzatomaten (geht natürlich auch mit frischen Tomaten, diese müssen dann aber sehr sehr aromatisch sein)
125 g durchw. Speck, klein gewürfelt
Rotwein (ca. 1/4 l)
Feischbrühe (")
Tomatenmark
Basilikum
Lorbeerblätter 2 St.
Salz
Pfeffer

Hackfleisch und Speck in heißem Öl anbraten, Zwiebeln dazu und glasig werden lassen. Rotwein angießen und einkochen lassen. Dann das gewürfelte Suppengemüse dazu geben, ebenso die Gemüsebrühe, die Pizzatomaten und die Lorbeerblätter.Mindestens 5 Stunden köcheln lassen. (Länger ist auch nicht schlimm, je länger desto besser!)

Dann die Lorbeerblätter entfernen und, falls die Sauce zu flüssig ist, mit Tomatenmark binden. Mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer abschmecken und Basilikum hinzufügen.

Dazu: Nudeln nach Wahl

Seit ich diese Sauce mache, mag ich keine andere mehr.:0141:

(Ich habe das Rezept von einer Italienerin. Die hat morgens einen Fleischwolf montiert, alle Zutaten -also Fleisch, Speck, Suppengrün- direkt in den Topf mit heißem Öl gewolft und dann bis abends auf dem Herd köcheln lassen.)
 

clol0910

Well-Known Member
#16
Einfach aber fein

Bandnudeln mit ger. Lachs und buntem Pfeffer 2 Pers.

350 gr Fettucine
1 Zwiebel
300 gr gerauchter Lachs
Bunter Pfeffer (am besten frisch gemahlen)
1/8 l Weißwein (oder mehr)
1/8 l Sahne
Dillkräuter
1 EL Butter

Zwiebeln in Butter anschwitzen, Lachs in Streifen schneiden und dazu, Pfeffer rein, mit dem Wein löschen, köcheln bis 2/3 eingekocht, dann Sahne rein und 5 min schwach köcheln

Penne a la Wodka

1 kl. Dose geschälte Tomaten oder 2-4 EL Tomatenmark
300 gr Penne
300 gr Speckwürfel
Zwiebel
Knofi
Petersilie
100-200 ml Sahne
Olivenöl, Pfeffer
5 EL Wodka (oder nach Bedarf)

Speckwürfel anbraten, Zwiebel ebenfalls, dann Tomaten rein, Gewürze, Wodka und zum Schluss die Sahne (wer mehr Soße will muss eben mehr strecken mit weisser Soße/Wasser)
 

Mausefalle

Well-Known Member
#17
Gibts hier keinen Smilie der genauso sabbert wie ich bei diesem Thread? Man ich kämpfe seit Tagen gegen diese kleinen Biester die Nachts meine Klamotten enger nähen und ihr schreibt hier die leckersten Rezepte!

Das ist unfähr!!!!!
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#18
Spaghetti mit Joghurtsauce
für 2 Personen

150 g Spaghetti ( Rohgewicht )
500 g Joghurt 1,5 % ( z.B. von Weihenstephan )
1 Knoblauchzehe, Salz, 1 El Olivenöl, gebrochenen Chili

Joghurt mit der gepressten Zehe, dem Salz u. dem Öl verrühren. Die Pasta "al dente" kochen. Joghurt und Nudeln getrennt servieren u. die Chili dazu stellen; hiervon nimmt sich jede/r nach eigenem Geschmack. Dazu ein schmeckt ein Glas Rotwein.

Diese Mahlzeit ist sehr simpel, muss bei mir aber mindestens ein mal im Quartal auf den Tisch und schmeckt uns ausgezeichnet.
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#19
Schnitzelröllchen

1 Gemüsezwiebel, 1 Knoblauchzehe
4 Hähnchenfilets (pro Stk. ca. 150g)
Pfeffer, Salz, Oregano
8 dünne Scheiben Serranoschinken (ca. 10g pro Scheibe)
2-3 EL Öl
3 EL hellen Soßenbinder
250ml Gemüsebrühe
250ml süße Sahne
300g Cherrytomaten

1. Zwiebeln und Knobi schälen, fein würfeln, Tomaten achteln. Filets waschen trockentupfen und mit einem scharfen Messer 1x waagerecht durchschneiden. Evtl. etwas flacher klopfen und mit Pfeffer, Salz und etwas Oregano würzen. Schinkenscheiben der Länge nach einmal umklappen. Je 1 Scheibe SChinken auf jedes Hähnchenschnitzel legen, aufrollen und feststecken.

2. Öl in der Pfanne erhitzen, Röllchen darin rundherum goldbraun anbraten. Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten kurz mitbraten.Mit dem Gemüsebrühe ablöschen, noch etwas Pfeffer und Oregano hinzufügen. Alles aufkochen und 10-15 Minuten zugedeckt schmoren.

3. Röllchen warm stellen. Sahne in den Schmorfond gießen, aufkochen und mit Soßenbinder binden. Soße noch einmal abschmecken.

Dazu schmecken Reis, Nudeln und Kartoffeln...Guten Hunger :001:
 

Mausefalle

Well-Known Member
#20
@ Ninne

Habe heute übrigens ganz spontan deine Kartoffelsuppe gemacht und was soll ich sagen:

Das Zeug schmeckt ja dermaßen lecker...........yummi! Mein Männe hat auch gleich 2 Teller voll gegessen! Also schon mal Danke für das Rezept!


Gruß aus Kassel

Moni