1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Tripreport] Abu Dhabi + Dubai

Dieses Thema im Forum "Snappy's Reiseberichte" wurde erstellt von Snappy, 30. Januar 2012.

  1. Snappy

    Snappy Weltenbummler und Flug-Spezialist

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2.501
    Hallo,

    im Dezember 2006 war ich zum ersten mal in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ich hatte mir damals gesagt, dass ich irgendwann nochmal hin will... denn eigentlich war es zu der Zeit noch eine große Baustelle und vieles nicht fertig. Zum Beispiel gab es noch keine Metro, so dass man sich aufgrund der Staus mit dem Auto kaum voran bewegen konnte.

    In den letzten 5 Jahren hat sich aber so einiges getan. Ich wartete nur noch auf das passende Angebot... und das kam dann auch, als Air Berlin die Strecke nach Abu Dhabi (ca. 120 km von Dubai entfernt) in ihren Flugplan aufgenommen hat. Dies erfolgte so kurzfristig nicht mal einen Monat vor den Abflügen, dass die Tickets supergünstig verkauft wurden um das Flugzeug zumindest etwas füllen zu können.

    Ich buchte die Flüge einen Tag vor Weihnachten, hätte mir damit aber auch Zeit lassen können... bis zwei Tage vor Abflug gab es den Trip für 199 Euro. Dank Groupon/Edreams ließ sich der Preis für mich noch auf etwa 120 Euro drücken.

    Entschieden habe ich mich für einen Wochenendtrip - Freitag Abend hin, Montag früh zurück , es wären aber auch längere Trips zu dem Preis möglich gewesen.

    Fr, 20.01.2012, 21:35 - 06:35 Uhr, Berlin - Abu Dhabi
    Mo, 23.01.2012, 08:20 - 12:00 Uhr, Abu Dhabi - Berlin

    Hier die GPS-Logs der geflogenden Strecke. Die Flüge nach Stockholm gehören natürlich nicht dazu, die sind noch von der Vorwoche und hatte ich vergessen zu löschen.



    In Berlin angekommen, war ich erstmal überrascht das Gate A1 genutzt werden sollte. Hätte da eher mit Terminal C und Busboarding gerechnet.



    Wie bereits vermutet, wurde es nicht wirklich voll, da half auch der günstige Preis nichts... bei meinen Zählungen kam ich gerade mal auf 80-90 Passagiere, was in dem großen Flugzeug einer Auslastung von nicht mal 30% entspricht.



    Und als wäre das nicht schön genug, wurde auch noch die D-ABXA eingesetzt... der erste A330-200 von Air Berlin der auf das neue Entertainment-System umgerüstet wurde.



    Jeder Platz hat hier in der Economy einen Touchscreen-Monitor inkl. USB-Anschluss zum Laden eigener Geräte.



    Platz war natürlich jede Menge... in meiner Reihe und den beiden vor mir saßen auf den vorhandenen 23 Plätzen gerade mal zwei weitere Personen, sprich jeder hatte seine eigene Reihe. So einen ruhigen Flug habe ich auf einer Fernstrecke noch nie erlebt.

    Jeder Passagier bekam kostenlos einen kleinen Beutel mit Schlafbrille, Zahnbürste/pasta, Ohrstöpseln und Socken (ebenso nochmal auf dem Rückflug). Kopfhörer mussten jedoch bezahlt werden (3 Euro), wenn man nicht selbst welche mitgebracht hatte.



    Das Entertainmentsystem war noch nicht voll funktionsfähig. Die Anzeige der Landkarte ging zum Beispiel während des Hinfluges nicht und es gab auch keine Musik, Serien oder Shows zur Auswahl, sondern nur Filme. Da aber jede Menge, insgesamt 29 Stück. Neben einigen älteren wie Forrest Gump oder Casablanca und vier arabischen Filmen auch viele aktuelle, wie man hier sehen kann.



    [video=youtube;xVodKptYcD4]http://www.youtube.com/watch?v=xVodKptYcD4"]http://www.youtube.com/watch?v=xVodKptYcD4[/video]

    Nach 23 Uhr gab es dann was warmes zu essen.



    Die Flugstrecke führte u.a. über den Irak an Bagdad vorbei und nach etwa 5 1/2 Stunden erfolgte die Landung noch im dunklen Abu Dhabi. Es war da erst 3:30 Uhr deutscher Zeit, sprich selbst wenn man es schafft im Flugzeug zu schlafen, wirklich erholt ist man nicht und das habe ich während des Samstages auch deutlich zu spüren bekommen. Da war selbst der rote Bulle machtlos gegen. ;)



    Die Einreise zog sich dann etwas hin, da sich der Typ am Schalter bestimmt 2-3 Minuten pro Person Zeit gelassen hat. Kurz bevor ich dran war, machte dann ein weiterer Schalter auf... hier ging es dann in 30 Sekunden und ich hatte den Stempel im Pass. Direkt gegenüber von Terminal 3 ist die Mietwagenstation, wo ich meinen zuvor reservierten Wagen abholte. Eine evtl. Wartezeit könnte man dort im wenige Meter entfernten McDonalds überbrücken. ;)





    Etwas seltsam finde ich, dass man dort bei Rückgabe ca. 2 Euro Parkgebühren für den Mietwagen zahlen muss - das sollten die doch besser in den Preis einkalkulieren.

    Mit meinem Wagen, einem Mitsubishi Lancer, fuhr ich dann erstmal ein wenig durch Abu Dhabi.













    Für die erste Nacht hatte ich ein Hotel in Dubai gebucht, die zweite wollte ich aufgrund des frühen Abfluges lieber in Abu Dhabi verbringen - und zwar in der Nähe des Flughafens auf der Insel Yas Island. Bevor ich mich nach Dubai aufmachte, fuhr ich auch dort schon einmal lang.



    Hier wird wohl wieder ne neue Achterbahn gebaut.



    Und die hier bei der Ferrari World ist schon fertig, aber dazu später mehr.



    Die neue Formel 1 Strecke liegt ebenfalls auf der Insel.



    Genau wie dieser schwedische Möbelladen. ;)



    Aber auch dort wird noch viel gebaut, unter anderem eine große Mall.

    Nachdem ich mir auch mein Hotel dort angeschaut und mich etwas orientiert hatte, ging es weiter nach Dubai. Die Straßen sind wirklich super ausgebaut und Nachts auch beleuchtet. Überhaupt ist der Verkehr in Dubai doch recht stressfrei, verständliche Verkehrsregeln, gute Beschilderung und keine rücksichtslosen anderen Verkehrsteilnehmer. Aber das liegt wohl auch daran, dass es dort viele Geschwindigkeitskontrollen gibt und fast jede zweite Ampel einen Blitzer hat.



    Nach 80 km Wüste kamen dann die ersten Hochhäuser in Sicht.





    Ich hatte das Ibis Hotel an der Mall of Emirates gebucht, wo ich dann erstmal eincheckte. Die Straße war dort vor dem Hotel recht hoch überflutet, wie auch an einigen anderen Stellen der Stadt, keine Ahnung warum.



    Eigentlich hätte ich da jetzt gut ne Runde schlafen können, aber es half ja nichts... ich musste wieder raus, da ich für 16:30 Uhr ein Ticket für den Burj Khalifa gebucht hatte, dem höchsten Gebäude der Welt.

    Auf den Weg dorthin kam ich auch wieder an der Mall of the Emirates vorbei. Das hier ist die dortige Skihalle, zu der ich auch später noch einmal kommen werde.



    Vier Stunden Parken ist in der Mall kostenlos, Freitag, Samstag und an Feiertagen ist es den ganzen Tag umsonst. Interessant ist hierbei vielleicht noch, dass der Sonntag in den Emiraten wohl als Werktag zählt. So war das Parken an einer Parkuhr z.B. Freitag kostenlos, Sonntag nicht.



    Das Burj Al Arab Hotel musste natürlich auch noch besichtigt werden - zumindest von außen. ;)











    Ein weiteres Ziel sollte die Palme sein, eine künstliche Insel die dort im Meer aufgeschüttet wurde. Die war beim letzten mal auch noch nicht ganz fertig.



    Ich hätte ja nicht gedacht das die so riesig ist. Von der "Einfahrt" bis zu einem Rand des Außenkreises ist man gut 20 km unterwegs.







    Oben an der Spitze befindet sich das Atlantis Hotel.



    Zudem hat man vom äußeren Kreis einen schönen Blick auf die Skyline von Dubai.















    Mit diesen Bussen kommen keine Touristen, sondern Gastarbeiter, die dort weitere Hotels bauen.



    Die andere Hälfte des Kreises bin ich dann nicht mehr entlang gefahren, da die Zeit langsam knapp wurde ich zum Burj Khalifa musste.

    Hmm, welcher Architekt hat denn hier das Chrysler Building kopiert? ;)



    Auch sonst wimmelt es dort von Hochhäusern...









    Und da ist er... der Burj Khalifa, eigentlich der Hauptgrund für meine Reise.

     
    internet, steve1804, casiopeia und 22 anderen gefällt das.
  2. Snappy

    Snappy Weltenbummler und Flug-Spezialist

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2.501
    Auf dem Bild hier sieht er aufgrund der Wolken fast aus wie ne startende Rakete. :)









    Das Ticket für die Besucherplattform kostet im Vorverkauf (geht auch per Internet) um die 20 Euro. Das gilt dann aber nur zu einer bestimmten Uhrzeit, sprich man muss pünktlich da sein. Als ich dort war, war der komplette Tag bereits ausgebucht und auch der folgende. Ohne Reservierung hätte ich nur noch das "Jederzeit"-Ticket kaufen können... mit dem kann man zu einer beliebigen Zeit hochfahren, zahlt dafür aber auch unglaubliche 80 Euro.

    Aber soviel Geld wäre das nun wirklich nicht wert... ok, es ist das höchste Gebäude der Welt. 830 Meter mit 163 Etagen ist schon Wahnsinn. Aber die Besucherplattform befindet sich halt nur in der 124. Etage in 452 Metern Höhe und ist damit nach Shanghai "nur" die zweithöchste Aussichtsplattform der Welt.

    Der Zugang zum Gebäude erfolgt über die Dubai Mall, die sich direkt nebenan befindet. Vor ein paar Wochen hatte das Gebäude übrigens einen großen Auftritt im neuen Mission Impossible Film, was im Eingangsbereich auch präsentiert wurde.











    In nicht mal 60 Sekunden fährt der Fahrstuhl bis in die 124. Etage.

    Das Sicht war an dem Tag leider nicht optimal, zumindest solange die Sonne noch da war.













    Oben gibt's auch einen Goldautomaten für Barren und Münzen...



    Aber wer jetzt meint das die Scheichs verrückte Ideen hätten... das Ding kommt aus dem Schwabenland. ;)







    Richtig schön wurde es dann als die Sonne weg war. Das hier ist die nebenan liegende Dubai Mall, das größte Einkaufszentrum der Welt.

















    Offen ist die Besucherplattform nur zu einer Seite, auf der anderen ist man drinnen hinter Glas und kann daher auch nicht mehr so gut fotografieren.







    Nach etwas über 2 Stunden machte ich mich dann wieder auf den Weg nach unten. Wer es eilig hat, sollte hier jedoch aufpassen - die Schlange ist lang und es kann durchaus 30 Minuten dauern bis man einen Platz im Fahrstuhl bekommt.















    Bevor ich mich auf den Rückweg zum Hotel machte, ging ich nochmal durch die Dubai Mall. Das ist schon ein Wahnsinn, mehr als 1000 Geschäfte soll es dort geben, das entspricht etwa der 5(!)-fachen Größe des Centros in Oberhausen. Am meisten beeindruckt hat mich der riesige Wasserfall und die Eislaufbahn mitten zwischen den Geschäften.











    Auch das weltgrößte Aquarium befindet sich in der Mall.







    Am liebsten hätte ich ja mal nachgezählt ob es wirklich 1000 Geschäfte sind und am besten von jedem ein Foto geschossen, aber das hab ich dann aus zeitlichen Gründen gelassen. ;)

    Auf dem Rückweg zum Hotel habe ich dann noch einmal beim Burj Al Arab angehalten.







    Witzig find ich ja die Bushaltestellen... alle mit Schiebetür und klimatesiert. :) Jetzt im Winter bei etwa 20°C nicht unbedingt nötig, aber im Sommer bei 40°C und mehr sicher ganz angenehm.



    Bevor ich am nächsten Tag wieder nach Abu Dhabi zurück fuhr, machte ich natürlich nochmal Halt in der Mall of the Emirates, die sich wie gesagt direkt neben dem Hotel befand.



    Die ist nicht ganz so groß wie die Dubai Mall, hat aber dafür eine beeindruckende Skihalle.











    Anschließend macht ich mich dann auf den Rückweg nach Abu Dhabi, wo ich gegen Mittag ankam. Dort konnte ich auch schon im Yas Island Rotana Hotel einchecken, was mir äußerst gut gefallen hat.



    Blick aus dem Fenster...



     
    internet, Horst1312, binehh und 21 anderen gefällt das.
  3. Snappy

    Snappy Weltenbummler und Flug-Spezialist

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2.501
    Für den Rest des Tages hatte ich mir bis dahin nichts vorgenommen und da das Wetter auch nicht so toll war (kein Regen, aber halt bedeckt), schaute ich im Internet nach ein paar Infos zur Ferrari Word, die ja gleich nebenan war.

    Da fand ich dann raus, dass das der größte Indoor-Freizeitpark der Welt ist und die u.a. die schnellste Achterbahn der Welt haben. 45 Euro Eintritt sind zwar alles andere als günstig, aber egal... so war dann auch der Sonntag Nachmittag verplant.

    Nicht mal 15 Minuten später stand ich schon am Eingang.





    Allein das Gebäude ist ja eigentlich schon den Besuch wert, soetwas habe ich noch nie gesehen.

    Aus der Luft sieht das so aus:



    Für 21 Euro Aufpreis kann man sich dort ein "FastLane"-Ticket kaufen, mit dem man bei den Rides eine extra Warteschlange nutzen darf. Auch wenn es an dem Tag nicht sonderlich voll war, habe ich mir ein solches gekauft.

    Hier nun ein paar Bilder von dort.













    Viele Frauen waren dort übrigens mit Burka unterwegs, selbst in der Achterbahn. Was allerdings Erinnerungsfotos in diesem Outfit bringen sollen, habe ich nicht herausfinden können, das könnte ja jeder sein. ;)













    Zwei mal bin ich die Formula Rossa Achterbahn gefahren, die schnellste der Welt.







    Für die Fahrt bekommt man eine Schutzbrille und die sollte man auch aufsetzen... denn wer schonmal bei 240 kmh auf der Autobahn den Kopf aus dem Fenster gehalten hat, wird wissen warum. ;)

    In unglaublichen 5 Sekunden beschleunigt die Achterbahn aus dem Stand bis auf Tempo 240 (0-100 in knapp über 2 Sekunden), noch dazu fährt sie dabei 50-60 Meter in die Höhe.

    Am besten ist das hier in diesem Video zu sehen.

    [video=youtube;Yrf2Z0wz5jw]http://www.youtube.com/watch?v=Yrf2Z0wz5jw"]http://www.youtube.com/watch?v=Yrf2Z0wz5jw[/video]

    Man achte insbesondere auf das Gesicht von Fernando Alonso, genau *so* hat es sich angefühlt. :)

    Die Wartezeit in der normalen Schlange war angeblich um die 100 Minuten, an der FastLane Schlange waren es etwa 20-30 Minuten. Will man in der ersten Reihe sitzen, muss man noch ein paar Umläufe länger warten. Kurz vor Schließung des Parks habe ich das auch noch einmal gemacht und das war noch ein ganzes Stück extremer, da man auf den anderen Sitzen ja im Windschatten des jeweiligen Vordersitzes sitzt.

    Die anderen Attraktionen (u.a. eine weitere Achterbahn, eine Wildwasserbahn im Dunklen und ein "4D" Kino) kamen da nicht ganz mit. Alles ganz nett, aber die kamen z.B. nicht an die Rides in amerikanischen Freizeitparks heran. Zudem nervte die ständige Ferrari Schleichwerbung. ;)

    Nach etwa 6 Stunden Aufenthalt im Park hatte ich gerade so alle Rides geschafft (natürlich außer denen für Kinder), man sollte also etwas Zeit mitbringen. Und am besten gleich bei Öffnung des Parks da sein, da ist noch am wenigsten los.

    Zurück im Hotel habe ich noch kurz die Formel 1 Strecke aus dem Fenster abgelichtet.





    Frühstück gab es erst ab 6:30 Uhr, was mir aufgrund des frühen Abfluges etwas zu knapp war, aber auf Nachfrage durfte ich mir schon kurz nach 6 Uhr was einpacken und mitnehmen. Nach 10 km Fahrt war dann auch wieder der Flughafen erreicht und der Mietwagen zurück gegeben. Leider wurden hierbei zwei Kratzer an der Stoßstange bemängelt, die angeblich vorher noch nicht da waren... naja, mal schauen was da noch kommt, bin ja eh über den Vermittler versichert und sollte die Selbstbeteiligung erstattet bekommen.

    Ich war übrigens froh, dass ich bereits am Vortag getankt hatte, denn in der gesamten Umgebung von Yas Island und Flughafen habe ich keine einzige Tankstelle mehr gesehen. Der Liter Super kostet dort übrigens 0,34 Euro... da kann man schon neidisch werden. :-/





    Genau wie auf dem Hinflug kam wieder die D-ABXA zum Einsatz.







    Die Flugroute führte diesmal über den Iran.



    Und es war wieder viel Platz bei nicht mal 90 Passagieren.



    Kurz nach Start gab es ein belegtes Brötchen und dann einige Stunden später ein Mittagessen.



    Getränke gab es mindestens 6 mal während des Fluges, da blieben keine Wünsche offen.

    Die Landung in Berlin erfolgte dann pünktlich zur Mittagszeit.

    Dubai bzw. Abu Dhabi sind auf jeden Fall eine Reise wert. Der Nachteil ist allerdings, dass man wenn man einmal dort war das kaum noch überbieten kann... sprich man wird bei allen zukünftigen Reisen nur noch enttäuscht werden, alles zu klein, zu langsam und zu unmodern. ;)
     
    Horst1312, Ninne, Mulle87 und 25 anderen gefällt das.
  4. karsten3105

    karsten3105 Well-Known Member Sponsor

    Registriert seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    1.358
    Ort:
    NRW/ Anna Maria Island
    Wow, vielen Dank für die tollen Bilder. Wir waren das letzte Mal im Jahr 2001 in Dubai. Wird Zeit, dass wir mal wieder in die Richtung kommen.

    Es hat sich ja hier sehr viel verändert......:009:
     
  5. Absolute

    Absolute Floridian and Honorary Member Sponsor

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    1.613
    Zustimmungen:
    3.197
    Ort:
    Port Charlotte, Florida
    ja, vielen Dank fuer den Bericht und die wirklich wunderbaren Bilder. Warst du auch im Burj Al Arab?
     
  6. Anita

    Anita Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    799
    Ort:
    Laxenburg bei Wien
    Lieber Snappy, vielen Dank fürs mitnehmen! Wieder einmal ein Erlebnis!:002:
     
  7. Snappy

    Snappy Weltenbummler und Flug-Spezialist

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    2.501
    Nee, drin war ich nicht... ich weiß auch gar nicht ob man da so einfach reinkommt. Ich denke mal man muss zumindest ne Reservierung für Hotel oder Restaurant vorzeigen?
     
  8. ck239

    ck239 Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    172
    Ja, ins Burj Al Arab kommt man nur noch mit einer Reservierung rein.
    Dafür kann man kostenlos in einen Teil in das neue Atlantis the Palm, da sich hier der Zugang zu dem angeschlossenen aber auch öffentlichen Aquapark befindet. Der ist absolut genial, hier führen etliche Rutschen durch Glasröhren mitten durch das Haifischbecken.
    Snappy hat wirklich recht, in Sachen Modernität, Verkehr, Sauberkeit, Service und und und... sind Dubai oder Abu Dhabi nicht zu toppen. Und es wird immer noch mehr gebaut! Also....in 5 Jahren wieder hin!
     
    Anita gefällt das.
  9. signori

    signori Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    1.224
    Zustimmungen:
    954
    Ort:
    Niederösterreich
    Super Fotos, toller Bericht. Danke!
     
  10. binehh

    binehh Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    Hamburg - Eidelstedt
    Super Fotos...
    Sehr interessant.
     
    freeman gefällt das.

Diese Seite empfehlen