Reisebericht Washington, Philli, Boston und NY - ein Städtetrip

Lonici

Well-Known Member
#21
So! Den Halsschmerzen:confused:, schlechtem Schlaf:sleep: und suboptimaler Laune meinerseits :0092: wurde getrotzt, denn heute ging es auf den Freedom Trail.

Da unser Hotel in Bunker Hill lag, starteten wir logischerweise beim Bunker Hill Monument.:006:
DSC00633.jpg

Über 294 Stufen sind wir mit unaufgewärmten Muskeln nach oben gestiegen - die Rache in Form eines monströsen Muskelkaters stellte sich postwendend am Folgetag ein. :0045:
Diese Stufen zählen separat. :022:
DSC00634.jpg

Sicht von oben durch schmutzige Scheiben auf den TD Garden und die Leonard P. Zakim Bunker Hill Memorial Bridge (what a name:undweg:)
DSC00639.jpg


wofür diese Teile wohl gut sind?
DSC00640.jpg

Hier geht er also los, der Freedom Trail...und wir mit ihm
da waren sie noch frisch...unsere Füsse
IMG_4996.JPG

Die USS Constitution, das älteste noch seetüchtige Kriegsschiff der Welt und das zweitälteste, das noch im Dienst steht.
DSC00652.jpg
DSC00651.jpg
bereit machen für ein Selfie
DSC00646.jpg

DSC00648.jpg
Paul Revere House, das älteste Haus in Downtown Boston, erbaut 1680
DSC00702.jpg
Faneuil Hall
DSC00653.jpg
Old State House
DSC00659.jpg
DSC00661.jpg
Old South Meeting House
ORG_DSC00663.jpg
Park Street Church
DSC00675.jpg $
Massachusetts State House
DSC00676.jpg
Boston Common war der erste Park in den USA, der für die breite Öffentlichkeit zugänglich war, er wurde im Jahr 1634 eröffnet
DSC00681.jpg
Am Abend fuhren wir unsere müden Beinchen mit der Ubahn nach Bunker Hill zurück.
ICH hatte einen bequemen Sitzplatz :look::muha::lach:
IMG_4998.JPG
Unterwegs fanden wir nicht nur leckeren Tee zu kaufen, sondern auch dieses schmucke Stück
IMG_5077.JPG

Müde, aber total zufrieden gingen wir ins Bettchen, um Kräfte zu tanken für den morgigen Tag, Harvard stand auf dem Programm. :claudi:
 

Lonici

Well-Known Member
#23
Ich liebe Boston......bis auf den Verkehr :093:

Die Kanne kenne ich doch ....
Cool! Genau!

Den Verkehr selber fanden wir gar nicht so schlimm. Aber dass man vor 08:00 Uhr morgens nur in sauteuren Parkhäusern einen Parkplatz findet, da das parken in Parkfeldern erst ab dann erlaubt ist, hat uns ganz schön genervt! Ich musste immer bis 08 aufs Frühstück warten! :moritz:
 

Lonici

Well-Known Member
#24
Nachdem mir Yale so gut gefallen hatte 1f60d, war ich sehr gespannt auf Harvard. Da es bei unserem Eintreffen keine kostenlosen Touren mehr gab :(, sahen wir uns alleine um. Aber ohne zusätzliche Informationen und Geschichten war das einfach nicht das Gelbe vom Ei :0092: und so entschlossen wir uns, am Nachmittag eine Tour zu buchen. Für 12 $ pro Nase eine gute Investition :007:, wir haben es nicht bereut. Unser Guide, Dereck Speedy, ein angehender Schauspieler, der gerade den Abschluss in Neuropsychologie und Schauspiel hinter sich hatte, war einfach genial :freu:. Stimmgewaltig, gut artikuliert und unglaublich witzig :muha:führte er uns über den Campus.

Das Haupteingangstor
IMG_0090.JPG
Massachusetts Hall (seht ihr die Laterne mit dem blauen Leuchtkörper darauf? Ist eine Nofalllaterne, überall auf dem Campus gibt es Emergencybuttens)
DSC00688.jpg
DSC00683.jpg
Harvard Hall
DSC00690.jpg
Memorial Hall
fullsizeoutput_16cc.jpeg
Harvard Memorial Church
DSC00686.jpg
Hier werden morgen die Mortarboards fliegen
DSC00698.jpg
DSC00699.jpg
Die Statue mit der Inschrift: John Harvard, Gründer der Universität, 1638, heisst auch 'the Statue of three lies'
DSC00685.jpg
sie zeigt nämlich nicht wirklich John Harvard, der zwar mit grosszügigen Zuwendungen zur Gründung beitrug, sondern den Studenten Sherman Hoar (warum sein Name nicht genannt wird, ist ja klar:009:) und die Gründung erfolgte im Jahre 1636

auch hier bringt es Glück, den Schuh zu reiben, diesmal bin ich dran:007:
fullsizeoutput_16c0.jpeg
Es gibt eine eigene Polizei Einheit
DSC00695.jpg

Mir persönlich hat Yale besser gefallen. Vielleicht weil es kleiner und familiärer wirkt.

Nach der Tour machten wir noch einen kleinen Abstecher zur 'Cheers' Bar, wo jeder deinen Namen kennt
IMG_0099.JPG
und mit diesem Bild verabschiedeten wir uns von Boston. Am nächsten Morgen, einem Sonntag, fuhren wir nach New York.

LG Loni
 

Lonici

Well-Known Member
#25
Wir hatten unsere Fahrt von Boston nach New York mit Absicht auf einen Sonntag verlegt, um dem Wochentagverkehrschaos aus dem Weg zu gehen.

Good bye Boston...
IMG_5060.JPG
hello New York
IMG_5068.JPG
IMG_5066.JPG

Hat auch alles wunderbar geklappt. :007:
Im Regen, aber ohne grösseren Stau, erreichten wir zur geplanten Zeit unser Hotel, das Iberostar 70 Park Avenue. Das Zimmer war erstaunlich geräumig und wir mit der Preis/Leistung sehr zufrieden. :002:
Nachdem wir eingecheckt hatten, fuhren wir unseren nicht so sehr geliebten Chevi :009:zum Flughafen JFK. Die Subway brachte uns zurück nach Manhatten,
IMG_5073.JPG

inklusive einer Artistik-Tanzeinlage von drei jungen schwarzen Künstlern, die zum Muttertag ihr Können während der Fahrt zeigten. Leider wurde aus dem Film, den Nik machte, nicht wirklich was - er hat zwei Fotos geschossen, statt zu filmen.:0103:

auf dem Weg zum Iberostar hab ich ein verlorenes Herz gefunden <3
fullsizeoutput_16d1.jpeg
und ein paar erste Eindrücke...
IMG_5078.JPG
fullsizeoutput_16ca.jpeg

Am nächsten Morgen war Regen angesagt, deswegen nahm ich meine Kamera nicht mit. Und was soll ich sagen, natürlich schien wunderbarer weise den ganzen Tag die Sonne :093:. Nicht dass ihr denkt, ich motze jetzt! Es war ein toller Tag, an dem wir die Highline gelaufen sind. Die Fotos sind vom Iphone.

auf dem Weg zum Washington Square Park
fullsizeoutput_176b.jpeg
fullsizeoutput_16bf.jpeg
IMG_0105.JPG
man traf alte Bekannte ;)
IMG_0104.JPG
wir waren auf dem Weg zum 'Friends' Apartement
IMG_5093.JPG
IMG_0107.JPG
Die Highline ist eine stillgelegte Bahntrasse, die zum Park ausgebaut wurde. Ein herrlicher Ort der Begegnungen aller Art.
IMG_0113.JPG
fullsizeoutput_16b4.jpeg
IMG_0114.JPG
IMG_0112.JPG
IMG_5101.JPG
IMG_5107.JPG
IMG_5109.JPG
IMG_0111.JPG
IMG_0109.JPG
fullsizeoutput_16b2.jpeg
fullsizeoutput_16ba.jpeg

Wie man sieht, wird an allen Ecken und Enden gebaut ind New York. Für uns war es ein ziemlich anstrengender, aber sehr schöner Tag :p

IMG_0102.JPG


Ich wünsche euch einen geruhsamen Sonntag!
Loni
 
Zuletzt bearbeitet:

Viernes

Well-Known Member
#26
Ich weiß garnicht, was Du hast, die Fotos sind doch toll geworden. Ich habe meine DSLR seit ca. 5 Jahren nicht mehr in der Hand gehabt, da Smartphones wirklich gute Fotos machen können, wenn sie denn richtig bedient werden.
 

Herzerl

Well-Known Member
#27
Schöne Bilder! Wow 23 km... wir hatten das letzte Mal in Vegas 18 km und dann einen dementsprechenden Muskelkater... wir sind die erste Schritte gestakst wie die Störche... :0141:
 

Lonici

Well-Known Member
#28
Ich war wieder hin und weg von dieser tollen Stadt.:freu:

Top of the Rock, also die Aussichtsplattform das Rockefeller Centers, hatten wir bei unserem ersten Aufenhalt nicht mitgenommen, das stand heute
auf dem Plan. Der Wetterbericht sagte ein Unwetter voraus - Unwetter - wo :0025:? Der Himmel erstrahlte in herrlichstem Blau und wir in bester Laune.

die St. Partrick's Cathedral
DSC00708.jpg
das übliche offizielle Foto
IMG_0118.JPG

Dort führt die Highline entlang und man sieht, wie fleissig gebaut wird, das Stadtbild verändert sich stetig
DSC00715.jpg
Es war Mittag und ziemlich warm, schwül und dunstig - also das mit dem Unwetter könnte ja doch stimmen:oops::eek:
DSC00722.jpg

DSC00732.jpg

DSC00738.jpg
IMG_0120.JPG
der nette Mann am Fusse des Gebäudes
DSC00739.jpg
DSC00740.jpg
DSC00741.jpg
Wir suchten was zu Essen und eine Subway Station
DSC00747.jpg
gefunden...
fullsizeoutput_1772.jpeg
und gefunden
fullsizeoutput_1773.jpeg
so....und jetzt fängt die Story erst richtig an :0096:. Schon während des Burger Verdrückens, zog sich der Himmel zu. Wir also ab zur Subway Station. Eine Bahn stand auch schon bereit und wir stiegen ein, aber das Ding wollte einfach nicht los fahren. Eine nette Stimme erklärte uns, dass es Verzögerungen gäbe, es bräuchte Geduld. Wir hatten ja keine Eile, schliesslich ist Urlaub. Es stiegen aber immer mehr Menschen ein und es wurde immer voller! :barefoot: Nach vielleicht 10 Minuten fuhr die Bahn dann los, um nach ein paar wenigen Augenblicken stehen zu bleiben. :escht: Kein tolles Gefühl so eingepfercht zu sein, nicht zu wissen, wo man ist und wann es weiter gehen sollte. Schlussendlich ging die Fahrt dann doch weiter und wir stiegen bei der Grand Central Station aus.
gleich noch ein paar Bilder geschossen :007:

DSC00757.jpg

DSC00763.jpg
DSC00749.jpg
Draussen regnete es bereits und wir beeilten uns, ins Hotel zu kommen. Dort wurde dann im Fernsehen eine Tornadowarnung für New York heraus gegeben mit der dringenden Bitte, drinnen zu bleiben. Der Betrieb der Ubahn wurde eingestellt und die Grand Central geschlossen, weil zu viele Menschen dort Zuflucht gesucht hatten.
Tatsächlich kamen bei diesem Unwetter sechs Menschen ums Leben, eines davon ein kleines Mädchen, das in New York von einem herumfliegenden Teil erschlagen wurden, während die Mutter das Auto auslud.:frown:

Wir genossen einen ruhigen Abend im Hotel und schauten, wie das Spiel der Golden State Warriors und der Cleveland Cavaliers ausging.
 

Lonici

Well-Known Member
#31
Der nächste Morgen zeigte sich von der aller besten Seite, als ob nichts gewesen wäre.
fullsizeoutput_16a4.jpeg
Das gute Wetter wollten wir nutzen und so nahmen wir uns einen weiteren Klassiker vor: die Brooklyn Bridge. Schön - aber Bilder mit ohne :009:Menschen ein Ding der Umöglichkeit :093:.
Nach dem gmütlichen Bummel über die Brücke, gingen wir zum One World Trade Center. Total verändert seit unserem letzten Besuch im September 2001 (ist ja klar:eek:), aber trotzdem sehr schön.

auf der Brooklyn Bridge
DSC00770.jpg
strenge Sitten herrschen hier :p
DSC00773.jpg
DSC00775.jpg
DSC00784.jpg
DSC00788.jpg
DSC00807.jpg
DSC00791.jpg
auch Nic machte Bilder
DSC00781.jpg
da gibts ja noch ne Brücke :001:
DSC00792.jpg
DSC00805.jpg

DSC00801.jpg
Mitten auf der Brücke steht ein kleiner gelber Briefkasten :006:
DSC00811.jpg
DSC00817.jpg

Bevor es auf die Aussichtsplattform des OWT Centers ging, brauchten wir dringend was in unsere Mägen - ganz, ganz leckere Pizzaslices für weniger als 10 $ inkl. Getränk. :headbang:
fullsizeoutput_1775.jpeg
Zum Dessert genehmigte sich Nic einen Mangosaft
DSC00821.jpg
mein Blick ging auch mal nach oben :002:
DSC00826.jpg
das OWT Center
DSC00829.jpg
Leider kann man nur durch Fensterscheiben fotografieren
DSC00836.jpg
da sind wir doch gerade drüber gelaufen
DSC00838.jpg
DSC00846.jpg
DSC00846.jpg
DSC00856.jpg

Natürlich haben wir auch das 9/11 Memorial besucht - ich finde, das haben sie sehr würdevoll hinbekommen - mir hat es trotz der traurigen Erinnerungen sehr gefallen. Im Museum habe ich keine Fotos gemacht.
DSC00863.jpg
DSC00865.jpg
DSC00833.jpg
Selbstportrait ;)
DSC00866.jpg
DSC00869.jpg

DSC00875.jpg

Ja und zum Abschluss des Tages wurden wieder ein paar Burger verdrückt, what else.
IMG_0143.JPG

Und das war es dann auch gewesen mit dem herrlichen Wetter. Ab morgen gibt es nur noch Regenbilder! :0301:
 

Herzerl

Well-Known Member
#34
auf jeden Fall! wir waren ein Jahr nach 9/11 in New York und da konnte man da gar nicht rauffahren! Wir waren dafür an meinem 40. nachts auf dem Empire State Building und das war unvergesslich! Ansonsten war es damals noch ziemlich traurig in der Stadt, ich glaube wir müssen da nochmal hin...
Den Sprint auf der "Rocky"Treppe ist auf jeden Fall ein MUSS, sollte ich mal länger als zum Umsteigen in Philadelphia sein :007:
 

Lonici

Well-Known Member
#35
Was macht man an einem Regentag in New York? :dont: Klar - Ausschlafen und dann gut Frühstücken gehen. Haben wir gemacht und sind mit Schirm und Regencape zum Flat Iron, zum Time Square und in ein paar Schuhläden. :dark2: Neee, nicht für mich :mrgreen:, Nic ist der Schuhfan, er besitzt zwei ganze Nike und Air-Jordan Schränke - unglaublich aber wahr, der Mann besitzt fünfmal soviele Treter wie ich! :0096:

Doch zurück zum Regenspaziergang

Zu Beginn nieselte es nur ein wenig, so dass ich meine Kamera noch rausholte.

Das Flat Iron mal von hinten
DSC00884.jpg
DSC00888.jpg
DSC00887.jpg
DSC00891.jpg
DSC00895.jpg
Auf dem Weg zum Time Square begann es so richtig zu schütten, also schauten wir uns kurz um und setzten uns dann in einen Burgerladen:009:.
IMG_0981.JPG

Im 'The Counter' kann man seinen Burger selber zusammen stellen oder einen 'Impossible Burger' bestellen, einen super tollen, leckeren, vegetarischen Burger - sieht nicht nur aus wie ein echter Burger, schmeckt auch so. Man kann den Patty gebraten haben wie man ihn mag. :002:
IMG_5241.JPG
IMG_5242.JPG
Nach diesem leckeren Essen marschierten wir zurück ins Hotel und ruhten uns von den vielen 'Anstrengungen' sprich Essen erst mal aus. Um am Abend noch einmal den Time Square zu geniessen.
Zuerst sandte die Sonne noch einen kurzen Abendgruss in die Runde, dann begann es wieder zu regnen.

gleich hinter unserem Hotel bot sich dieser nette Anblick
IMG_5213.JPG
IMG_5203.JPG
fullsizeoutput_1694.jpeg
Time Square by night
IMG_0159.JPG
IMG_0156.JPG

IMG_0158.JPG IMG_0157.JPG

Es stehen viele Kunstgegenstände herum, die zum Spielen oder einfach nur zum Anfassen einladen
fullsizeoutput_1779.jpeg
IMG_0160.JPG
Heute bekam ich drei verschieden zehn $ Noten als Wechselgeld - :007:
IMG_5254.JPG
IMG_5255.JPG
Das wars. Good bye New York - schön ist es wieder gewesen. Wir sind gespannt, was Washington zu bieten hat.
 

Lonici

Well-Known Member
#36
Abflug New York
DSC00897.jpg

Das dritte Mal in Washington und das erste Mal schlechtes Wetter:confused: - kein Problem :007:, denn wir wollten sowieso einmal die Vielzahl der Museen besuchen.
Logiert haben wir im The Hamilton Hotel, gut gelegen und die Zimmer schön gross.

Auf dem Weg zum National Air and Space Museum machten wir beim Tesla Laden kurz halt, da dort das Model 3 ausgestellt war, auf das wir bei uns in Europa noch warten müssen.
fullsizeoutput_1682.jpeg
fullsizeoutput_1680.jpeg
Der Eintritt in die diversen Smithsonian Museen ist frei, nur Spezialangebote, wie z.Bsp. der Besuch eines IMAX Kinos kostet was.
IMG_5263.JPG
IMG_0161.JPG
Danach besuchten wir die National Portrait Gallery

The Grand Canyon of the Yellowstone von Thomas Moran
DSC00900.jpg
Maibaum von Kristi Malakoff
DSC00902.jpg
ein Werk aus Papier
DSC00903.jpg

und natürlich die Portraits aller Präsidenten der USA, von denen ich aber nur zwei fotografiert habe DSC00909.jpg
DSC00910.jpg

vor dem Gemälde von Obama musste man lange angstehen
DSC00907.jpg
DSC00914.jpg
DSC00915.jpg

Auch am nächsten Tag regnete es, zwar nicht mehr so heftig, dafür ohne Pause. Also noch ein paar weitere Museen mitgenommen, aber kaum Fotos gemacht.

Das National Museum for African American History and Culture
fullsizeoutput_1681.jpeg
fullsizeoutput_167d.jpeg
Das National Museum of the American Indian
IMG_5295.JPG
IMG_5297.JPG
fullsizeoutput_167f.jpeg
es grünt so grün...ja Regen macht Leben
fullsizeoutput_167e.jpeg
Am Abend machten wir es uns in einem Kino bequem :006:
fullsizeoutput_167b.jpeg

Am vorletzten Tag unserer Reise wollen wir uns Arlington Cemetery anschauen. Also dann bis morgen.
LG Lona
 

Lonici

Well-Known Member
#39
Eine Woche weniger Urlaub bedeutete, dass der vorletzte Ferientag auch schnell auf der Matte stand. So war es auch bei uns. Wir genossen ihn richtig, es schien nämlich die Sonne :002:. Nach einem tollen Frühstück im 'Le Pain Quotidien', bio und sehr lecker, fuhren wir nach Arlington. Wir waren froh, dass Petrus es gut mit uns meinte. :Danke:
Es gibt eine Bähnchen, dass einen an wichtige Punkte chauffiert, aber wer uns kennt, weiss, dass wir lieber laufen. Die grossen Menschenmassen, die schon früh dort eintrafen, überraschten uns aber sehr. :( Wir entschlossen uns zu einem antizyklischen Rundgang, also links und nicht rechts herum. Wirklich sehr zu empfehlen.:007:
Ach ja...gefallen hat es mir sehr...und ich kann mich nicht gegen Bilder entscheiden...sorry!:009:

IMG_0164.JPG
das 'Women in Military Service for America Memorial'
IMG_0165.JPG
DSC00922.jpg
DSC00920.jpg
vorne kann man die vielen Leute erkennen
DSC00924.jpg
DSC00927.jpg
McClellan Gate
DSC00930.jpg
DSC00933.jpg
DSC00936.jpg
DSC00938.jpg
DSC00941.jpg
DSC00943.jpg
DSC00948.jpg
Grab von John F. Kennedy und seiner Familie
DSC00949.jpg
DSC00950.jpg DSC00953.jpg
der Weg zum Arlington House bietet eine herrliche Sicht auf die Stadt, hier aufs Pentagon
DSC00955.jpg
das Washington Monument
DSC00956.jpg
das Lincoln Memorial
DSC00960.jpg
und das Jefferson Memorial
DSC00963.jpg
DSC00964.jpg
Die Wolken kamen zurück, also war es Zeit für uns, ins Hotel zurück zu fahren.
DSC00966.jpg

Der letzte Punkt auf unserer To-Do-Liste musste auch noch abgehakt werden, Süssigkeiten für Zuhause einkaufen und dann sicher in die Koffer verpacken. Morgen Mittag gehts nach Hause, aber davon gibt es auch noch ein paar Bilder. :001:
 
Top