Welcher Vermieter, welche Größe?

admin

Administrator
Mitarbeiter
#1
Welcher Vermieter von Wohnmobilen ist denn empfehlenswert, welchen sollte man eher meiden?

Und welche Größe braucht man bei 2 Erwachsenen und 2 Kindern, wobei ein Bett einen ca. 1,90 m großen, nicht gerade zierlich gebauten Vater :0201: das Schlafen ermöglichen soll?

Wie sind eigentlich die Bestimmungen dort: Müssen während der Fahrt alle immer angschnallt sitzen oder können die Kinder/Beifahrer auch hinten herumlaufen/ nicht angeschnallt sitzen?

Fragen über Fragen....:065:
 

KlausK

Well-Known Member
#2
Wir haben letztes Jahr Cruise America in LA übernommen. Die Station hat nicht den allerbesten Ruf, das Angebot war jedoch um Längen das Beste. Wir haben das erste WoMo, das sie uns geben wollten, abgelehnt. es war schweinedreckig und trotz Rauchverbot hat so ein toleranter Raucher einen unglaublichen Gestank hinterlassen, da haben sogar die Matratzen gestunken. Also das haben wir nicht genommen. Das nächste stamk zwar nicht, war aber auch nicht viel sauberer. Da habe ich dann noch eine Grobreinigung verlangt und dannn gings.
Das andere Mal war in Vancouver bei Traveland. Sehr schönes Auto, gute Einweisungund Bedieneung. Nur bei der Abrechnung unserers Unfalls hätten sie etwas kulanter sein können, waren aber korrekt.

Grundsätzlich komme für uns zu zweit nur 25-Füßler in Frage, weil ich nicht jeden Abend Betten bauen will und auch etwas Platz haben mag.
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#3
Welcher Vermieter von Wohnmobilen ist denn empfehlenswert, welchen sollte man eher meiden?
Empfehlenswert finde ich z.B. El Monte und Moturis für den Westen der USA. Schlechte Erfahrungen haben wir mit Cruise America gemacht.

Und welche Größe braucht man bei 2 Erwachsenen und 2 Kindern, wobei ein Bett einen ca. 1,90 m großen, nicht gerade zierlich gebauten Vater das Schlafen ermöglichen soll?
Ich würde einen Typ F-25/MH-25 empfehlen. ist für 3 Erwachsene und 1 Kind.

Als Beispiel habe ich hier den F-25 von Moturis

Technische Daten:

  • V8-/V10-Motor
  • Verbrauch ca. 23-28l/100 km
  • Tankkapazität ca. 210 Liter
  • Tempomat
  • Automatikgetriebe
  • Fahrzeuglänge: 25 ft (7,6 m)
  • Fahrzeugbreite: 2,5 m
  • Außenhöhe: 3,7 m
  • Innenhöhe: 2,1 m
  • Innenbreite: 2,3 m
  • Bettengröße (ca. cm):
  • Doppelbett über dem Führerhaus
  • [Alkoven, 190 x 147 cm)
  • Doppelbett (188 x 132 cm)
  • Sitzecke (188 x 112 cm)

Ausstattung:

  • Modelle 2005-2006
  • Führerhaus mit 2 einzelnen Sitzen, zum Wohnraum hin geöffnet
  • Heizung
  • Klimaanlage in Führerhaus und Wohnbereich
  • Radio mit Kassette oder CD
  • Küche: Gasherd, Spüle, Kühlschrank mit Eisfach, Mikrowelle
  • Frischwassertank ca. 115 Liter
  • Abwassertank ca. 210 Liter
  • fließendes Kalt- und Warmwasser
  • Dusche und Toilette

Es besteht während der Fahrt eine Anschnallpflicht.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#5
Die beiden gängigsten Vermieter in den USA sind sicherlich El Monte und Cruise Amerika. Bei beiden Vermietern gibt es völlig auseinander gehende Meinungen. Ich bin inzwischen zu der Feststellung gekommen, dass es stark von der Station abhängig ist.

Ich würde auf jeden Fall immer ein neues Modell buchen (kosten i. d. R. einen Preisaufschlag), aber es lohnt sich. Die WoMo, die ich tlw. in SF bei El Monte stehen gesehen habe, waren echt schon eklig, damit wäre ich nicht losgefahren.

Je nachdem welche Stadt angeflogen wird, ist auch „Road Bear“ zu empfehlen. Die sind nur leider nicht so häufig, wie die o. g. Vermieter, in den Staaten vertreten und liegen auch preislich etwas höher.

Da wir sogar nur für uns 2 ein WoMo ab Größe 25 feet buchen würden, kann ich da Arno natürlich nicht zustimmen und schon gar nicht für euch! Wir hatten 2003 einen 30 feet großes WoMo, mit Slide-out und solch einen Wagen solltet ihr auch nehmen. Dadurch dass der Wohnbereich ca. noch einen halben Meter raus gefahren werden kann, hat man ordentlich viel Platz und kann sich im Wageninneren gut bewegen. Natürlich ist es davon abhängig, welche Tour geplant ist, denn nicht überall kommt man mit der riesigen Schleuder hin. Aber bei unserer letzten Tour, gab es wenige Punkte die wir, aufgrund des WoMo, nicht anfahren konnten.

Wer eine Tour plant und kompetente Unterstützung benötigt, dem empfehle ich das Canusa Reisebüro. Mit dem HH Büro habe ich nur die Besten Erfahrungen gemacht. Alle Berater fahren selber jedes Jahr in die USA/Canada und kennen sich wirklich ausgezeichnet aus. Die haben auch ein ganz gutes Feeling, welches WoMo gut für einen geeignet ist.
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#6
Zitat von BiMi:
Da wir sogar nur für uns 2 ein WoMo ab Größe 25 feet buchen würden, kann ich da Arno natürlich nicht zustimmen und schon gar nicht für euch!
Ist auch nur ein Vorschlag gewesen Bimi. Ich hatte selber ein 29 Feet Mobil mit 4 Personen. Ist natürlich immer eine persönliche Entscheidung. Ferner ist auch die Größe des Fahrzeuges beim Fahrenn schon ein Unterschied. Ich habe mir in den USA und auch in Kanada sehr viele Mobile von vielen unterschiedlichen Anbietern angesehen und das 25er ist noch immer das am meisten gebuchte - soll aber hier kein Maßstab für jeden einzelnen sein. :001:

Das mit den neuen Modellen bietet leider nicht jeder Anbeiter an.
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#7
Für mich persönlich eine müßige Diskussion: Unter 32 feet mit Slide-Out fahre ich mit so einem Ding bestimmt nicht los :mrgreen:

Platz brauche ich immer reichlich - ich mag auch keine kleinen Autos oder kleine Wohnungen, Hotelzimmer usw., von daher ist das schon mal keine Frage.

Blöde finde ich, das da so selten Diesel angeboten werden - ich habe nur welche mit 39 Fuß gesehen :0096:- das ist dann sogar mir etwas zu heftig :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#10
El Monte hatte mal versuchsweise einen kleinen Camper von "Volkswagen" auf T4 Basis als Diesel. Lies sich nicht vermieten und wurde wieder aus dem Programm genommen - Leider - aber davon hättest Du 2 nehmen müssen Jochen :022:
 

KlausK

Well-Known Member
#12
Das mit dem Drehmoment ist ja gut und schön. Nur, Du wirst in den Staaten kaum ein RV finden, das mit Diesel läuft. Und Diesel ist drüben eh meist teurer als Normal.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#13
Canusa stellt neues WoMo vor!

"Unser Partner Road Bear überrascht mit einem ganz neuen Wohnmobil-Typ für die Saison 2007. Nicht nur die Garantie, dass es sich um brandneue Fahrzeuge handeln wird, sondern auch die Tatsache, dass Betten mit einer Länge von über zwei Metern sowohl im Alkoven, als auch im hinteren Fahrzeugteil zu finden sind erleichtern die Reiseplanung. CANUSA bietet diese Fahrzeuge ab März 2007 in allen USA-Stationen des Vermieters ab Euro 43,- pro Tag an"



(ein Klick auf das Logo und ihr kommt auf die Seite)
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#14
"Unser Partner Road Bear überrascht mit einem ganz neuen Wohnmobil-Typ für die Saison 2007. Nicht nur die Garantie, dass es sich um brandneue Fahrzeuge handeln wird, sondern auch die Tatsache, dass Betten mit einer Länge von über zwei Metern sowohl im Alkoven, als auch im hinteren Fahrzeugteil zu finden sind erleichtern die Reiseplanung. CANUSA bietet diese Fahrzeuge ab März 2007 in allen USA-Stationen des Vermieters ab Euro 43,- pro Tag an"



(ein Klick auf das Logo und ihr kommt auf die Seite)
Meiers Weltreisen hat die auch:009:
Hier als PDF die Katalogseiten 2006
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#16
"Unser Partner Road Bear überrascht mit einem ganz neuen Wohnmobil-Typ für die Saison 2007. Nicht nur die Garantie, dass es sich um brandneue Fahrzeuge handeln wird, sondern auch die Tatsache, dass Betten mit einer Länge von über zwei Metern sowohl im Alkoven, als auch im hinteren Fahrzeugteil zu finden sind erleichtern die Reiseplanung. CANUSA bietet diese Fahrzeuge ab März 2007 in allen USA-Stationen des Vermieters ab Euro 43,- pro Tag an"
Hmm, ich dachte, das wäre jetzt mal das Richtige für mich, da ist es ausgerechnet eins der kleinsten Modelle mit max. 23 feet - für einen Urlaub mit 4 Personen für mich definitiv zu klein, das sollte schon so um die 30 feet möglichst mit Slide-out haben :mrgreen:

Meiers Weltreisen hat die auch:009:
Hier als PDF die Katalogseiten 2006
Der Anbieter ist zwar der Gleiche, das Modell mit dem großen Bett ist aber noch nicht drin. Kommt dann vielleicht noch für 2007, oder war das schon der Katalog auch für's nächste Jahr?
 

KlausK

Well-Known Member
#17
Also, ich bin 1,81m und kann von der Länge her bequem in den herkömmlichen Alkoven- und Heckbetten schlafen. Mir ists da nur zu eng, darum kommt auch für mich bei 2 Personen grundsätzlich nur 25 Füße plus x in Frage.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#18
Hmm, ich dachte, das wäre jetzt mal das Richtige für mich, da ist es ausgerechnet eins der kleinsten Modelle mit max. 23 feet - für einen Urlaub mit 4 Personen für mich definitiv zu klein, das sollte schon so um die 30 feet möglichst mit Slide-out haben
Also, ich bin 1,81m und kann von der Länge her bequem in den herkömmlichen Alkoven- und Heckbetten schlafen. Mir ists da nur zu eng, darum kommt auch für mich bei 2 Personen grundsätzlich nur 25 Füße plus x in Frage.
Ich kann Klaus da nur zustimmen. Olli ist ja auch nicht gerade klein und er konnte in unserem letzten WoMo (29 mit Slide out), wunderbar schlafen. Der Wagen war für uns, auch wenn wir nur 2 Personen waren, optimal! :001:
 
Top