zwei Jungspunde in Miami - Hilfe :-)

Freeze

Well-Known Member
#1
So,
nachdem ich seit Monaten hier aufgeregt mitlese, bin ich nun soweit, dass ich euch mal meine Pläne unterbreiten werde und von den Profis auf einige hilfreiche Tipps hoffe.
Es ist absolut keine Pauschalreise und seit Monaten dreht sich bei mir alles um nix anderes...aber ich fang mal von vorne an.

meine Freunde waren letztes Jahr in LLoret de Mar, Spanien im Urlaub - halt der typische Saufurlaub. Ich konnte aufgrund joblicher Differenzen nicht mit, leider. Naja habe schon die ganze Zeit Fernweh, USA reizt mich seit Jahren schon sehr. Da ich ziemlicher Freak bin was 80s, Miami, Scarface, usw. betrifft, hab ich auch schon viel mich damit beschäftigt... und irgendwann seh ich so ne Werbung "Flug nach Miami ab 480 Euro" - da hats ne Lawine losgetreten in mir, hab den ganzen Tag gegoogelt. Mein besten Kumpel angerufen, der ebenfalls USA begeistert ist und ihm den Plan unterbreitet, statt wieder LLoret oder Malle oder sonstwas was außergewöhnliches zu starten - und nach 30 sekunden überlegen war Lloret vom Bord :D Allerdings sind die anderen davon nicht allzu begeistert gewesen, so beschränkte sich die Planung fortan nur noch auf uns beide.
zwei Wochen später gemerkt, dass Ende November der Frühbucherrabatt wegfällt, also nach langem informieren bei American Airlines direkt einen Flug gebucht (mit Zwischenstopp in Chicago), Kostenpunkt pro Person 560 Euro. Ursprünglicher Plan war meinen 21. Geburtstag (1. März) in Miami zu feiern, allerdings haben wir uns dann entschieden, doch erst im April zu fliegen, zumal mein Kumpel im März Zwischenprüfungen schreibt.
Leider haben wir nur vom 2. April bis 14. April gebucht... leider...aber fürs erste mal sind knapp 2 Wochen auch schon n starkes Stück denke ich, so zum reinschnuppern!
hab hier mal nen groben Plan erstellt mit vielen vielen Lücken die wir noch stopfen müssen, allerdings bin ich der Meinung, mehr Freiraum bietet mehr Raum für spontane Aktionen und führt nicht zu einem abklappern vorgefertigter Termine. Das hier soll alles nur grober Anhaltspunkt sein, einzig die Termine für das NBA Spiel sowie Hin- und Rückflug plus die zwei im Dokument genannten Hotels sind schon fest.
Es soll sich hier dennoch um nen einigermaßen Low Budget Urlaub handeln. Uns persönlich ist es lieber in ner abgewrackten Bruchbude zu schlafen, dafür mitten im Geschehen. Wir werden lieber 20$ mehr in der nacht für disco ausgeben als 20$ für nen Swimmingpool am Hotel, etc.
Nicht sicher bin ich mir bisher beim 12. April, der Trip nach Key West. Meint ihr, es lohnt sich für zwei jugendliche im Alter von 21 und 22 Jahren? Ist es sehenswert? wenn man runterfährt sollte man auch ne Nacht dortbleiben, sonst ist es zu stressig oder? So wie ich das gesehen habe ist es dort ja eher erholsam und einsam und still, geh ich da recht in der Annahme? ;-)
Reizen würde es mich auf jeden Fall mal, allerdings weiß ich nicht, ob ich von unseren kostbaren 13 Tagen Aufenthalt wirklich 2 opfern will für die Keys...
und was ist mit den Everglades? wenn ich die noch mit ins Spiel bringe müssen wir noch ne Woche dran hängen oder? :D

Was empfiehlt sich shoppingmäßig noch außer Sawgrass Mills?
Wir legen beide besonderes Augenmerk auf aktuelle Kleidung wie z.B. Abercrombie & Fitch (ja ich weiß das gibts in USA überall), Ed hardy, Christian Audigier, Converse etc. - möglichst günstig, also Outlets etc.

Wenn ihr noch Hotel/Motel/Hostel Tipps habt für die restlichen Tage, und noch diverse Verbesserungsvorschläge - Vielen Dank :)

achja teure Restaurants werden wir maximal eines besuchen denke ich... wichtig ist uns ein relativ gutes, günstiges und sättigendes Frühstück (darf gern einfach und typisch amerikanisch sein) und als zwei Fastfood Junkies haben wir kein Problem damit die Hälfte unserer Nahrungszunahmen in BK, KFC, MCD, Pizza Hut etc. vorzunehmen... ;-)

und zu Guter Letzt: wie kommt man als Europäer am einfachsten in Kontakt mit einigen gleichaltrigen (vll auch weiblcihen... :p ) amerikanischen Menschen? :)


Vielen Vielen Dank,
lg Benni
 
#2
Also, das wird bestimmt ein toller Urlaub mit ganz viel Spaß. Ob ich mir Key West antun würde angesichts der wenigen Zeit, würde ich an eurer Stelle überlegen.
Bei allem solltet ihr Bedenken, daß ihr in der Osterzeit unterwegs seit und somit Hochsaison ist. Es wird überall recht voll sein.

Shoppen kann man überall, A+F Shops solltet ihr mal auf deren Homepage raussuchen, dazu empfehlenswert Hollister, wie A+F aber deutlich günstiger. Sehr schön auch American Eagle und und und Converse hat einige Läden in den Outlets (auch mal auf deren Homepage recherchieren), sind supergünstig dort und tolle Auswahl.
So Geschichten wie Audigier/Ed Hardy führen die großen Kaufhäuser, aber auch in den Outlets findet man die Teilchen für deutlich weniger Geld als hier.
Wenn ihr auf Fast Food spezialisiert seid, sollte es auch nicht schwer sein, sich günstig (ob gut müßt ihr selber entscheiden :109:) zu versorgen. Auch in den Supermärkten gibt es nette Sachen...

Wie sieht es denn mit Orlando aus? Keine Parks??? Würde ich persönlich Key West vorziehen, Shoppen ist dort auch genialst!

Was mit Discos ist, wissen wahrscheinlich die anderen User besser, das ist nicht unsere Baustelle.
Hoffe, die Infos helfen schon mal ein wenig.
Wenn ihr aufs Budget achtet, könntet ihr ja auch in Motels übernachten.
 

Freeze

Well-Known Member
#3
hehe vielen dank schonmal :)
ja sind auf jeden fall fixiert auf hostels und motels. haben ja auch Motel 6 gebucht in Orlando.

Wenn du dir den Plan mal ansiehst (ist leider im PDF Format ziemlich unübersichtlich aber excel kann man hier nicht hochladen), wirst du sehen dass wir auch 2-3 tage in orlando sein werden :)
am 8. April in der City und auf dem NBA Spiel, am 9. April in den Universal Studios, abends dann Daytona Beach die letzten Nachzügler des Springbreaks auskosten ;-)
 
#4
hehe vielen dank schonmal :)
ja sind auf jeden fall fixiert auf hostels und motels. haben ja auch Motel 6 gebucht in Orlando.

Wenn du dir den Plan mal ansiehst (ist leider im PDF Format ziemlich unübersichtlich aber excel kann man hier nicht hochladen), wirst du sehen dass wir auch 2-3 tage in orlando sein werden :)
am 8. April in der City und auf dem NBA Spiel, am 9. April in den Universal Studios, abends dann Daytona Beach die letzten Nachzügler des Springbreaks auskosten ;-)

Siehste, soweit bin ich nicht gekommen. Also da solltet ihr eure Koffer ja gut füllen können. Fand die Outlets in Orlando superklasse. Es gibt ja das Prime und das Premium Outlet, in einem ist auf jeden Fall ein Converse Outlet.
In Orlando ist Downtown Disney absolut sehenswert, da gibt es alles und für jedes Alter.
Springbreak ist mir ja suspekt, aber in eurem Alter bestimmt eine echte Show und wo sieht man sonst so viele wenig bekleidete Mädels im passenden Alter :009:

Alles könnt ihr in "nur" 12 Tage nicht erkunden und so wie es aussieht steht ja Party, Shopping etc im Vordergrund. Ist doch ok, und wenn ihr flexible seid, könnt ihr euch ja nach Lust und Laune für was anderes entscheiden.
 

Freeze

Well-Known Member
#5
okay bin mal gespannt :) ja Orlando werden wir auf jeden fall mindestens 2 Tage in Anspruch nehmen.
Bräuchten allerdings noch n Hotel für den 9.4. und 10.4. in Daytona beach, möglichst partynah... :D so wie ich das bisher mitbekommen habe ist es echt ganz günstig da.
ja ich denke auch dass wir in 12 tagen niemals alles sehen werden, dennoch hoffentlich genug um uns nächstes jahr dazu zu bewegen, die doppelte Zeit dort zu verbringen ;-)

... achja falls jemand ne günstige Übernachtungsmöglichkeit hat von denen die in Florida wohnen, immer her damit :)
 

Freeze

Well-Known Member
#7
also unser ziel ist es mit Hotel und Flug insgesamt nicht weit über 1000 zu kommen... dann haben wir noch ca. 330 euro für Mietwagen. Und dann für shoppen, Clubeintritte, Alkohol, Verpflegung usw. soll dann der Rest draufgehn.
ich persönlich hoffe dass es unter 2000 bleibt, mehr würde meinem Konto schon sehr schmerzen... ;-)
ist das realistisch?
 
#8
Na dann kannst du ja nur mit Handgepäck fliegen. Da würde ich lieber die Steuererklärung machen.
Also mit 2500,- würde ich eher planen, Parks sind teuer und Shoppen ist eher maßlos...

Gibt es dann einen ausführlichen Reisebericht? Würde mich schon sehr interessieren, denke Low Budget Urlaub in Florida macht Spaß.
 

Freeze

Well-Known Member
#9
ach was solls, was kostet die welt? ^^
wird man sehen ob man sich da am Riemen reißen kann beim shoppen oder obs mit einem durchgeht, ne? ;-)
ja die Parks sind nicht ganz günstig das stimmt, aber so wies aussieht werden wir außer universal studios nix weiter machen, und die sind mit 75$ ja noch recht human...
wie meinst du das mit steuererklärung?


Reisebericht wird folgen, is doch logo ;-)
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#11
also unser ziel ist es mit Hotel und Flug insgesamt nicht weit über 1000 zu kommen... dann haben wir noch ca. 330 euro für Mietwagen. Und dann für shoppen, Clubeintritte, Alkohol, Verpflegung usw. soll dann der Rest draufgehn.
ich persönlich hoffe dass es unter 2000 bleibt, mehr würde meinem Konto schon sehr schmerzen... ;-)
ist das realistisch?
Hotel und Flug geht in Ordnung mit der Kalkulation, dafür könntet ihr teilweise sogar in Motels übernachten wenn gewollt (560€ Flug ergibt 440€ für Hotels durch 11 Nächte ergibt 40€ oder ca. 55$ pro Nacht - das sollte klappen)

Bei den 330€ Mietwagen - ist da der Sprit schon drin? Denn die kleinste Klasse (die sie eh nie da haben und Dir was größeres geben) gibt es für den Zeitraum ja schon um die 250€...

Knapp wird es mit dem Budget für Clubs, Alkohol und Shoppen, vor allem bei Eurem - na sagen wir mal - "stark ausgeprägtem Markenbewusstsein" :0141: :mrgreen: beim Shoppen - da wird nicht viel gehen. Alkohol ist dort nicht ganz billig (zumindest wenn man das Bier dort nicht als Alkohol bezeichnet) und obwohl ich kein Clubgänger bin kann ich doch sagen, dass gerade die Clubszene in Miami nicht gerade Schnäppchen bietet :009: - da solltet Ihr vielleicht nochmal unser Mitglied Ali G. befragen, der kennt sich da ganz gut aus.

Ach ja: Vollaufen lassen am Strand mit "freier Beachparty" wie in Lloret de mar wird es da auch nicht geben - da sind die Sheriffs dann schnell da....
 

Freeze

Well-Known Member
#13
Bei den 330€ Mietwagen - ist da der Sprit schon drin? Denn die kleinste Klasse (die sie eh nie da haben und Dir was größeres geben) gibt es für den Zeitraum ja schon um die 250€...

ja das mit den Hotels haut hin denke ich. die ersten zwei Nächte die iwr schon gebucht haben schlafen wir für ca. 30 euro ;)
beim mietwagen, du musst wissen dass wir ja beide unter 25 sind und das teilweise horrende aufschläge gibt (50$ pro Tag etc.) - das für 330 war das günstigste Angebot dass wir gefunden haben.
Ist von der Reiseagentur Funtravel,

"Economy 2-türig Alamo Underage 25 All Incl Tarif Mietpreis Euro 322,00"

"Im Preis sind incl.
unbegrenzte Freimeilen
Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von 1,5 Mio. Euro
Vollkasko- und KFZ-Diebstahlver. ohne Selbstbeteilung
auch an Glas, Dach und Reifen
Airport Fee
alle Steuern
1. Tankfüllung (gilt nicht für Anmietung ab Manhattan)
Personen- und Gepäckversicherung
Bei Buchung bis 15.12.08 - zzgl. einer PrePaid Telefonkarte von AT&T -
125 Minuten innerhalb der USA"

... wo gibt es denn welche für 250???

ja, vollaufen am strand haben wir auch ehrlcih gesagt nicht vor, Miami wird da etwas stilvoller rangegangen ;-) (Brown Paper Bags... lach)
ja Clubs hab ich schon gehört, bis zu 50$ Eintritt und solche Späße... werde mich aber mal an Ali G. wenden. Hab auf der Plattform Myspace auch schon Kontakte zu Einwohnern von Miami geknüpft, die mir einige Infos zukommen haben lassen.

ok bezüglich des shoppens, es ist ja eh ne zollfreie Grenze von irgendwas um die 400 Euro drin, sehr viel mehr werde ich nicht einkaufen - wies bei meinem Kollegen aussieht weiß ich nicht ;-)
und das reicht meiner Meinung nach schon für einige Stücke, weiß ja nicht wieviele Tonnen Kleidung sonst üblich sind :D
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#15
... wo gibt es denn welche für 250???

ok bezüglich des shoppens, es ist ja eh ne zollfreie Grenze von irgendwas um die 400 Euro drin, sehr viel mehr werde ich nicht einkaufen - wies bei meinem Kollegen aussieht weiß ich nicht ;-)
und das reicht meiner Meinung nach schon für einige Stücke, weiß ja nicht wieviele Tonnen Kleidung sonst üblich sind :D
Das mit dem unter 25 hatte ich nicht auf dem Schirm - dann wird es kaum günstiger gehen (genau könnte das nur unser Mietwagen-Guru RSWFan sagen)

Ich war von Deiner 2000€-Marke ausgegangen - da sind dann ja schon 1330€ weg und Du hast noch nichts gegessen, kein Sprit bezahlt, keine Parkgebühr (in Miami allgegenwärtig), keinen Parkbesuch - für all das bliebe bei 2000€ dann ja bei 400€ shoppen nur noch 270€ übrig. Etwas unrealistisch, denke ich mal. Bei 2500€ Budget wären es dann 770€ oder ca. 65€ am Tag - das ist sicher machbar, wenn es auch keine Riesen-Sprünge ermöglicht.
 

Freeze

Well-Known Member
#16
der mietwagen geht ja schon mal durch 2.. wir brauchen ca. für alle buchungen vorher 1000 euro.. dann bleiben noch 1000 für den rest sind, sind ca. 100 pro tag

und wenns hier und da mal n paar dollars teurer wird naja müssen halt die Rücklagen dran glauben... ;-)
ich denke im Urlaub ist man da eh spendabler und dreht nicht jeden Cent 2x um...
 

holgrio

Well-Known Member
#17
ich denke im Urlaub ist man da eh spendabler und dreht nicht jeden Cent 2x um...
Absolut korrekt und darin liegt die Gefahr... ich war bei meinem ersten Florida-Urlaub auch 22... (damals 1992 :0045:) und ich bin übelst über mein Budget gekommen. Mein Tipp: mach alle 2 Tage Kassensturz (ich weiß, fällt schwer, man behält aber den Überblick), dann weißt Du woran Du bist.

Hach... noch mal so jung sein...

Und immer schön den Ausweis dabei haben.... selbst wenn Du aussiehst wie ein Greis: gerade in Miami wollen sie bei Alkohol-Konsum IMMER die ID sehen.

Viel Spaß!!
 
#19
Ich finde es total klasse, wie detailiert du deine Budget Urlaubsplanung schilderst. Nicht jeder kann es sich leisten pro Nase 5000,- Euro und mehr auszugeben.
Vermutlich werdet ihr einen tollen Urlaub haben. Mit Anfang 20 kann man auch noch ganz verrückte Sachen machen :009:

Beim Shoppen werdet ihr euren Notgroschen sicherlich benötigen. Hollister ist preislich deutlich unter A+F und sieht genauso cool aus! Audigier und Ed Hardy liegen natürlich deutlich drüber, aber es gibt auch schon mal Schnäppchen in den Outlets der Kaufhäuser.
 
Top