Der travelban könnte in Kürze fallen

Turbotobi76

Well-Known Member
Das geht derzeit quer durchs. Internet.

Ob da wirklich was dran ist oder der eine vom anderen anschreibt und sich das so hoch schaukelt ist aber nicht wirklich zu sagen.

Es.bleibt dabei das man abwarten muss. Vor allem was für Auflagen es gibt wenn der Ban wirklich fällt. An komplett freies Reisen ohne test oder Impfung glaube ich dieses Jahr nicht mehr.
Und das mit den Test ist ja so ne Sache gab grad in Asien einen Fall mit 53 infizierten mach einem Flug von Indien nach Hong Kong dabei waren vorher alle negativ getestet, angeblich.
 

Tozupi

Well-Known Member
Ohne Auflagen wird es sicher kein freies Reisen geben. Da wir 3 hier im Juni durchgeimpft sein werden, ist zumindest die schwierigste der möglichen Auflagen schon mal erfüllt....

Naja... Indien nach Hong Kong.... in dem Flieger wollte ich gerade ohnehin nicht einsteigen....
 
  • Like
Reaktionen: GSH

Turbotobi76

Well-Known Member
Naja... Indien nach Hong Kong.... in dem Flieger wollte ich gerade ohnehin nicht einsteigen....

Das zeigt ja leider nur das das Fliegen mit den Tests alles andere als Sicher ist.

Scheinbar waren direkt nach der Landung 8 Infiziert die vorher einen "sauberen" Test vorgelegt haben. ist jetzt halt die Frage waren das Fake Bescheinigungen die man scheinbar überall auf der Welt kaufen kann oder haben sie sich nach oder kurz vor dem Test angesteckt, so ein Test darf ja 72h alt sein bei Abflug.

Diese 8 haben dann mindestens 45 weitere im Flieger angesteckt, soviel dann auch gleich zum Thema Virusübertragung im Flugzeug :0301::0092:

Bei der Impfung gibt es derzeit auch noch keinen zuverlässigen international gültigen Nachweis. Deutsche Impfpässe wurden ja auch schon munter gefälscht.

Daher glaube ich das wir noch ein gutes Stück weit von unkompliziertem Reisen entfernt sind,leider.
 

siris

Well-Known Member
hm heute auf N TV gelesen, US setzt neben Frankreich, GB und Kanada, Deutschland auf die höchste Travel Ban Stufe, da kann UA fliegen wie sie möchten
 

Heeeschen

Well-Known Member
Also ich weiss ja nicht... Wir waren im Oktober auf Kreta mit FFP2 im Flieger und Negativtest UND auf der Mein Schiff 2 - damals noch ab Kiel - auch mit Maske und Abstand.
Wer bereit ist, sich und andere zu Hause vernünftig zu schützen und Abstand zu halten und Maske zu tragen, der ist auch im Urlaub dazu in der Lage. Macht euch doch nicht alle verrückt – wer sagt denn, dass man nicht in auch in Regionen, die nicht zum direkten Wohnumfeld gehören, genauso auf sich aufpassen kann?
Wir werden in jedem Fall sofort in den Flieger steigen, wenn es ohne Umweg über Drittländer möglich ist.
Wenn ich hier zu Hause im Altenheim und beim Lidl auf mich aufpassen kann – und da ich mich in den letzten 14 Monaten nicht angesteckt habe, habe ich das wohl bewiesen – dann kann ich das auch in meinem gemieteten Ferienhaus in Florida.
Wer das nicht möchte – aus welchen Gründen auch immer – hat meine volle Akzeptanz. Aber ich erwarte im Umkehrschluss genauso keine Kritik an meiner Entscheidung pro Urlaub :)
 

Horsepower

Well-Known Member
Das zeigt ja leider nur das das Fliegen mit den Tests alles andere als Sicher ist.

Scheinbar waren direkt nach der Landung 8 Infiziert die vorher einen "sauberen" Test vorgelegt haben. ist jetzt halt die Frage waren das Fake Bescheinigungen die man scheinbar überall auf der Welt kaufen kann oder haben sie sich nach oder kurz vor dem Test angesteckt, so ein Test darf ja 72h alt sein bei Abflug.

Diese 8 haben dann mindestens 45 weitere im Flieger angesteckt, soviel dann auch gleich zum Thema Virusübertragung im Flugzeug :0301::0092:

Bei der Impfung gibt es derzeit auch noch keinen zuverlässigen international gültigen Nachweis. Deutsche Impfpässe wurden ja auch schon munter gefälscht.

Daher glaube ich das wir noch ein gutes Stück weit von unkompliziertem Reisen entfernt sind,leider.

Leider ist an diesem Artikel eine Menge frei erfunden .... Denn der Rueckschluss, dass jemand beim Abflug negativ und bei Ankunft ploetzlich positiv ist, duerfte einen vollkommen anderen Hintergrund haben, als hier vermutet. Niemand ist nach einem Flug unmittelbar frisch infiziert. Das ist der erste Punkt. Ob gekaufte oder gefakte Tests eine Rolle spielen koennten ? Durchaus ...aber ebenso kann der Test bei Ankunft falsch gewesen sein. Moeglichkeiten gibt es viele. Die geringste Moeglichkeit ist es aber noch immer, dass sich jemand waehrend des Fluges ansteckt, und sofort positiv ist, as allein aus der Inkubationszeit ausgeschlossen ist. Bisher hat es ganze 44 ! bestaetigte Ansteckungen auf Fluegen insgesamt gegeben....bei mehr als Millionen von Passagieren.... Die HEPA Filter an Bord sind die hoechst moegliche Garantie, die Ansteckung defacto auszuschliessen. Diese Filter werden fuer alle Reinluftfilter weltweit verwendet, und sind sicher. Dass Fliegen wirklich sicher ist, beweisen allein die Crews, die seit letztem Jahr weiterhin staendig unterwegs sind. Es hat keinen einzigen Infektionsfall weltweit gegeben, der nachweislich an Bord seinen Ursprung hatte.
 

Turbotobi76

Well-Known Member
Die 8 in Hongkong positiv getesteten haben sich natürlich nicht im Flieger angesteckt. Die sind schon infiziert eingestiegen.

Also hatten sie Fake Tests oder waren eben bei dem Test der ja bis zu 72 h vor Abflug gemacht wird noch nicht positiv.

Bei den 45 Passagieren die dann später positiv getestet wurden ist halt die Frage haben sie sich noch in Indien angesteckt oder im Flugzeug.

Mit ist bewusst das Flugzeuge als sehr sicher gelten, die Technik verhindert auch das sich das Virus im ganzen Flieger verbreiten kann. Aber rund um eine infizierte Person besteht durchaus die Gefahr sich anzustecken denn die ausgeatmete Luft wird ja nicht direkt abgesaugt sie verteilt sich rund um eine infizierte Person. Und auch wenn Masken gerne als Allheilmittel verkauft werden, sie bieten keinen 100% Schutz sie reduzieren nur das Risiko.

Mein Arbeitskollege hat sich auch bei einem anderen Kollegen angesteckt, dabei hatten sie keinen intensiven Kontakt und dabei noch Masken auf. Der Witz an der Sache er hatte nach bekanntwerden der Infektion des Kollegen einen Schnelltest gemacht-> Negativ. Ein Tag später Symptome und positiver PCR Test.

Masken sind ( in Gebäuden) sinnvoll und oft testen schadet auch nicht. Aber es bietet eben keine 100% Sicherheit darüber muss man sich im klaren sein.
 

Tom

Florida-Beginner
Die USA haben wegen der Coronavirus-Pandemie die Reisenwarnungen der höchsten Stufe deutlich ausgeweitet und dabei auch Deutschland einbezogen. Ab sofort sind in der vierten, roten Stufe "Do Not Travel" etwa 100 zusätzliche Staaten vertreten. Auf die Liste des US-Außenministeriums sind nun neben Deutschland auch Frankreich, Großbritannien sowie die Nachbarstaaten Kanada und Mexiko aufgeführt. Die US-Regierung hatte am Montag angekündigt, für etwa 80 Prozent der Länder werde in Kürze die höchste Stufe gelten. Das wären nach 34 Staaten zuvor nun etwa 130 Staaten.

Darum glaube ich nicht das der travel ban bald aufgehoben wird. Wenn die USA ein do not travel ausspricht, wird sie im Gegenzug nicht sagen, dann kommt doch zu uns..
 

Texasranger

Well-Known Member
Ich bin mir sicher, das Virus und seine bekannten und unbekannten Varianten hat noch sehr viele unschöne Überraschungen auf Lager (Stichwort: Escapemutationen). Ob und wann wir mit der Pandemie durch sind, ist meines Erachtens völlig offen. Es kommen aber jeden Tag neue Informationen hinzu, die das Bild vervollständigen. Es zeichnet sich z. B. ab, dass sich Geimpfte gleichwohl infizieren und die Infektion wohl auch weitergeben können. Die Folgen für etwaige Lockerungen sind damit auch klar.

Auf die Schnelltests und Selbsttests sollte man jedenfalls nicht zuviel vertrauen. Bei einer Infektion gibt er nur ein kleines Zeitfenster mit der höchsten Virenlast, in dem der Test anschlägt.

Auf der anderen Seite gibt es eine Menge falsch positive Tests. An der Schule unserer Kinder kamen auf einen positiven Test gleich sieben (!) falsch positive Tests, wie die folgenden PCR-Tests bewiesen haben. Es waren Tests von Siemens Healthcare, also namhafte Produkte.

Es ist die Frage, ob man vor einem Flug nicht besser einen PCR-Test macht, sonst bleibt man ggf. zu Unrecht am Boden.
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnSmith

Well-Known Member
Das Problem mit dem PCR Test, ist aber, dass es in der Regel zulange dauert, bis du ihn hast, bzw er dann schon zu alt ist wenn du fliegen willst.
LG Ralf
 

JohnSmith

Well-Known Member
US Medien berichten, Fr v.d.Leyen werde Amerikanern ab Sommer die Einreise in die EU wieder gestatten, insofern diese geimpft sind. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass es umgekehrt genauso gehen könnte ?
LG Ralf
 

Turbotobi76

Well-Known Member
US Medien berichten, Fr v.d.Leyen werde Amerikanern ab Sommer die Einreise in die EU wieder gestatten, insofern diese geimpft sind. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass es umgekehrt genauso gehen könnte ?
LG Ralf

Halte ich für möglich, wobei viele ja dann auch aufschreien werden wegen der "Impfpflicht" .

fraglich auch wie es geregelt wird bei Personen die keine Impfung bekommen können- > Kinder!?
 

malone

Well-Known Member
US Medien berichten, Fr v.d.Leyen werde Amerikanern ab Sommer die Einreise in die EU wieder gestatten, insofern diese geimpft sind. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass es umgekehrt genauso gehen könnte ?
LG Ralf
Die Frage ist nur, ob die Amerikaner genauso "doof" sind, wie so mancher Europäer (meint).
 
Oben