Der travelban könnte in Kürze fallen

duffyathome

Well-Known Member
Wir haben nicht das Gefühl, sofort Florida planen zu müssen. Erstmal abwarten, wie sich das alles entwickelt. Auch wenn wir gern unsere privaten Dinge holen würden, die seit einem Jahr auf uns warten.
 

Heeeschen

Well-Known Member
Wir haben nicht das Gefühl, sofort Florida planen zu müssen. Erstmal abwarten, wie sich das alles entwickelt. Auch wenn wir gern unsere privaten Dinge holen würden, die seit einem Jahr auf uns warten.
Sehen wir sehr ähnlich. Wir wären jetzt drüben und hatten für nächsten März eine Cruise ab Mia gebucht, die wir jetzt storniert haben. Für September steht noch eine verschobene und bezahlte Hausbuchung in CC. Das wird unser frühester Flug rüber. Wir haben zwischenzeitlich unseren Frieden damit gemacht, andere Urlaube zu machen und im Mai und August zwei Kreuzfahrten ab D gebucht. Wenn der September dann klappt - schön :)
 

Texasranger

Well-Known Member
Wir haben nicht das Gefühl, sofort Florida planen zu müssen. Erstmal abwarten, wie sich das alles entwickelt.
Wir freuen uns, dass wieder geöffnet ist, aber wir werden sicher auch nicht zeitnah buchen, zumal wir für 2022 schon andere schöne Ideen haben. Die USA müssen uns erst mal mit attraktiven Angeboten zurückgewinnen ;). Der erste Blick in Flug- und Mietwagenpreise hat mir allerdings gezeigt, dass die Preise sehr hoch sind. Für Wohnungen und Häuser soll das ebenfalls gelten, was ich noch nicht überprüft habe.
Unser Flugvoucher gilt auch noch 2 Jahre und 10 Monate, also Zeit genug, um die Lage und den Markt erst mal zu beobachten.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
Normalerweise sollte man es gar nicht erwarten können, nach über 2 Jahren wieder rüberzukommen. Ich habe sogar tolle Flugpreise für die Sommerferien 2022 gefunden, die es so eigentlich selten gab. Wenn ich dann aber die Mietwagenpreise oder bspw. die Wohnmobilpreise für den Westen sehe, dann wird das für den Normalverdiener schon echt eng. Von Disney für 4 Personen mal gar nicht zu reden. Das ist alles schon eine ordentliche Hausnummer und man kann nur hoffen, dass sich das bald relativiert. Das ist jetzt zwar jammern auf hohem Niveau, aber bei den Preisen kann ich mich auch mit 5 Sternen in der DomRep vollverpflegen lassen oder in Griechenland den Sommer in leckeren Tavernen genießen. Leider.
 
Zuletzt bearbeitet:

malone

Well-Known Member
Die wollten uns die ganze Zeit nicht haben, dann können die Amerikaner auch noch etwas länger auf meine Euros verzichten.

Ich empfehle mal Frankreich; nicht unbedingt billiger, aber das Essen ist um Welten besser!
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
Die wollten uns die ganze Zeit nicht haben, dann können die Amerikaner auch noch etwas länger auf meine Euros verzichten.

Ich empfehle mal Frankreich; nicht unbedingt billiger, aber das Essen ist um Welten besser!

Das krasse scheint ja zu sein, dass die Urlaubsdestinationen in den USA auch ohne uns voll waren und die Amis den Urlaub im eigenen Land entdeckt haben. So zumindest mein Eindruck aus Berichten im Netz und von Hausbesitzern. Die Nachfrage scheint also auch ohne Europäer da zu sein. Wenn das so bleibt besteht seitens der Touristik gar kein Anlass, die Preise wieder auf ein verträgliches Maß zu regulieren. Wobei: was ist schon "verträglich". Es gibt scheinbar genügend Leute, die bereit und in der Lage sind das zu zahlen. Da spürt man das viel zitierte "Abhängen" der Mittelschicht. Die Preise wachsen derzeit deutlich schneller als die Einkommen.
 

Michael-K.

Well-Known Member
und die Amis den Urlaub im eigenen Land entdeckt

Waren die Amerikaner nicht reisetechnisch auch lange Zeit etwas eingeschränkt? Dann ist vielleicht verständlich, dass man im ersten Urlaub nach Corona etwas mehr ausgibt als gewöhnlich. Aber ob das wirklich so bleibt?

Ich habe ein Hotel in Naples für Dezember während Corona für 2200$ (13 Nächte) gebucht. Heute kostet das Hotel 6.100$ (gleicher Zeitraum). Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass diese Preise auch nächstes Jahr noch bezahlt werden.

Mietwagen ist ein anderes Thema. Wenn der Markt leergefegt ist, wird’s halt teuer
 

Alucard

Well-Known Member
Der Markt (i.S.v. Mietwagenfirmen) ist aber auch "nur" deswegen leergefegt, weil man massiv Fahrzeuge abgestoßen hat, um die eigenen Fixkosten zu senken...
Auch dies sollte eine reguläre Marksituation wieder in die rechten Bahnen lenken :flowers:
 

Alucard

Well-Known Member
Komm mal nach Duisburg-Rheinhausen... da stehen so viele Neufahrzeuge seit Monaten auf Halde, dass ich persönlich bezweifle, dass man Weltweit viele Neuwagen bauen muss... ;)
(wer hatte in Florida schon mal einen VW als Leihwagen ? :mrgreen:)
 

Ruebi

Well-Known Member
Also wir haben gebucht : Flug ( Business mit BA für 1300 Euro pro Person ) , dazu Mietwagen, dank dem Tip oben jetzt für 1200 Euro einen Midsize SUV von Alamo für fast 4 Wochen und 10 Mio Versicherung, 2 Wochen Haus mit dem Preis wie vor 3 Jahren, nur die einzelnen Zwischenstop Hotels bei der Rundreise buchen wir immer vorort 2-3 Tage zuvor, da wissen wir natürlich noch nicht was diese im April/Mai 2022 kosten, ebenso wie die diversen Golfplätze, die aber sicher weiterhin günstiger sind als hier in D. Ob wir in die Parks gehen werden wir sehen, ist ja noch was hin.
Und ja, wir freuen uns endlich wieder nach Florida zu kommen, können es kaum erwarten.

PS: ja, wir hatten mal einen Jetta.
 

gutesA

Well-Known Member
Also unser Haus für Weihnachten steht seit Anfang des Jahres. Flüge habe ich am Montag für ca. 550€ gebucht, hin Tampa, rück RSW mit Gepäck in Main Cabin. Mietwagen FFAR im Gold Paket 1200€, vielleicht geht da noch was. Flüge kosten jetzt ca. 1000€, haben wir echt Glück gehabt.
Insgesamt auch nicht mehr als vorher und sorry Frankreich ist für uns keine Alternative, weder die „freundlichen“ Leute, noch das Essen.
DomRep hatten wir im Sommer und die 15 Tage, die nötig waren um in die USA einzureisen haben uns gezeigt, dass dieser All-inclusive-Urlaub einfach nichts mehr für uns ist.
Wir freuen uns unsagbar :006:
 

Michael-K.

Well-Known Member
Ich wüsste jetzt auch nicht, warum man im November oder Dezember nicht fliegen sollte, sofern man dann wieder einreisen darf. Angst vor dem Virus? Wir haben uns jetzt 18 Monate eingeschränkt und haben das bestmögliche getan, was man tun kann: Impfen lassen.

Das mag jeder anders sehen, aber ich lasse mir wegen diffusen Ängsten den Urlaub nicht mehr vermiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Erbacher01

Well-Known Member
Ja und heute sollten eigentlich Details kommen. Habe aber nichts gelesen. Könnte mir gut vorstellen das early November eher Mid November wird.
 

MBCSCOUT

Well-Known Member
Weiß schon einer, welche Einreiseregelungen für ungeimpfte Kinder geplant sind? Unter 12 und ab 12? Wird es Ü12 überhaupt möglich sein, ungeimpft einzureisen?
 

Alucard

Well-Known Member
Auch wenn die Frage berechtigt ist, ist sie doch quasi schon der zweite Schritt, oder ?

M.E. haben wir den ersten doch noch gar nicht gemacht, weil ja immer noch kein konkretes Datum im/für November genannt wurde :compi:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben