Die 700te Handy (SIM) - Frage

gutesA

Well-Known Member
Sponsor
Okay, dann haben wir uns falsch verstanden.

Mich stört daran, dass man gerade keine amerikanische Telefonnummer hat und dachte, dass man das Problem von der App gelöst wird. Hatte ich schon mal so gelesen. Dachte, ihr habt dazu nen Tipp.
 

BazookaJoe

Well-Known Member
Ich finde es eher gut, dass man keine US Rufnummer hat, ich gebe schon meine deutsche ungerne raus, weil ich dann ggf. telefonieren müsste und darauf kann ich, gerade, im Urlaub sehr gut verzichten.
 

Tozupi

Well-Known Member
Sponsor
Ob man nun einen Datentarif hat oder einen vollständigen Tel.-Tarif mit Daten, mit amerikanischer Rufnummer oder deutscher... es kommt letztlich darauf an, welchen Anwendungsfall jeder für sich abdecken will.

1. Airalo Datentarif - ist ja nur interessant für denjenigen der eine ESim nutzen kann/will
a. .... in Kombination mit der deutschen SIM-Rufnummer wäre man "im Notfall" in der Lage (teuer) zu telefonieren (Also für Hotels/ Restaurants & Co. eher ungeeignet)
b. ... in Kombination mit einer deutschen Rufnummer über Satellite kann man telefonieren, hat aber auf US Seiten kaum Möglichkeiten diese zu hinterlegen (zu viele Ziffern) und Rückrufe könnten bzw. werden erschwert sein.
c. ... ob US-Rufnummer möglich ist über Satellite wurde leider noch nicht beantwortet.... (das wäre aber der Optimalfall um von "drüben" überall anrufen zu können und auch selber Rückrufe aus den USA und der Welt zu erhalten)

2. US-SIM (H2O/Lycra/T-Mobile & Co.) bedeutet Simkartenwechsel oder ein Dual-SIM Handy. Hier gibt es jede erdenkliche Kombination aus Daten und Telefonie (mit US-Rufnummer). Einzige Hürde ist entweder ein Komplettpaket hier bei Anbietern (US_SIM/ Reise-Sim..) zu kaufen, oder sich die SIM zu besorgen und die Registrierung selber durchzuführen und dann den "Plan" zu kaufen (Das ist einmalig "schwieriger", aber teilweise günstiger und dann dauerhaft Easy eine neue Karte zu hinterlegen)

Letztlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer ohnehin nicht telefonieren möchte, bzw. nur im Notfall, wird mit Variante 1a zurechtkommen.
Für mich sind entweder 1c oder die 2 (physische SIM ) die einzigen Optionen, auch wenn ich garnicht telefonieren will. Die Erfahrung zeigt, dass das schneller nötig sein kann als einem lieb ist.
 

JarJar

Active Member
Und ein Tipp für Telekom Kunden (geht nur über Telekom direkt, kein Zwischenhändler):

Die Telekom bietet Travel Mobil Tarife und in Ländergruppe 2 (dazu gehören die USA) kostet es dann:

Option 1 für 14,95€:
- 1 GB Daten
- 60 Minuten telefonieren (mit der deutschen Nummer, aber ohne zusatzkosten innerhalb der USA und nach D)
- 100 SMS
- Laufzeit 1 Monat (endet automatisch)


Option 2 für 49,95€:
- Nutzung des Datenvolumens des Vertrages (z.B. bei Magenta L sind das 40GB, bei XL unbegrenzt)
- Telefonieren und SMS fast wie zuhause (fast = Begrenzt auf 500 Minuten pro Tag(!) bzw 500 SMS am Tag)
- Laufzeit 1 Monat oder unbegrenzt, kann man auswählen. Bei der Monatsoption ist es exakt 1 Monat ab Aktivierung)

Achtung, es sind NICHT die Travel & Surf Optionen, es heisst wirklich Travel Mobil - einfach mal auf der Telekom Homepage in die Suche eingeben. Lässt sich auch über die "Mein Magenta" App aktivieren.

Vorteil ist halt, dass man ganz normal seine deutsche Nummer nutzt. Sprich man ist für die Lieben daheim auch erreichbar und das ganz normal und es fallen für beide Seiten keine weiteren Kosten an. Ebenso ist das Telefonieren innerhalb der USA damit abgedeckt. Also im Grunde wie man es vom EU Roaming kennt nur eben mit Travel Mobil auf die USA dann erweitert.
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Wir nutzen Prepaid von T-Mobil und sind sehr zufrieden damit. Unsere amerikanische Telefonnummer haben wir seid letzten April. Hier mal der Link …


https://www.t-mobile.com/support/plans-features/t-mobile-esim-app
Okay, dann haben wir uns falsch verstanden.

Mich stört daran, dass man gerade keine amerikanische Telefonnummer hat und dachte, dass man das Problem von der App gelöst wird. Hatte ich schon mal so gelesen. Dachte, ihr habt dazu nen Tipp.
 

Michael-K.

Well-Known Member
Telefonieren und SMS fast wie zuhause (fast = Begrenzt auf 500 Minuten pro Tag(!) bzw 500 SMS am Tag)
Um mit meinem Telekomvertrag zumindest unbegrenzt nach Deutschland (Mobil und Festnetz) zu telefonieren und simsen, brauche ich keine teure Option. WLAN Call ist in den neueren Tarifen ingebgriffen und kostet nichts. Man benötigt nur ein Wifi.
 
Zuletzt bearbeitet:

JarJar

Active Member
Um mit meinem Telekomvertrag zumindest unbegrenzt nach Deutschland (Mobil und Festnetz) zu telefonieren und simsen, brauche ich keine teure Option. WLAN Call ist in den neueren Tarifen ingebgriffen und kostet nichts. Man benötigt nur ein Wifi.
Ja aber erreichbar ist man insbesondere unterwegs unter der eigenen Nummer dann nicht und das ist das schöne an dem Zusatz. Mag nicht für jeden interessant sein, aber wir haben einen Teenager, ok einen 18jährigen, allein daheim und da ist es gut, erreichbar zu sein. Und wenn mir WLAN reichen würde, dann brauche ich allgemein keine mobilen Daten. So kann ich meine normalen Daten nutzen und alles ist gut. Ganz ohne Stress mit zweiter SIM und anderen Anbieter usw.
 

BazookaJoe

Well-Known Member
.... Ganz ohne Stress mit zweiter SIM und anderen Anbieter usw.
Was macht Ihr denn mit ner SIM Karte, dass Ihr damit Stress habt? Man braucht sie nicht zum Essen oder Tanzen ausführen, das sind bloß kleine Dinger, die man in sein Smartphone legt, nachdem man die deutsche SIM Karte herausgenommen hat. Eventuell noch einige, wenige Male klicken und das war es. Die Beschaffung ist auch sehr einfach, wie andere Artikel auch online kaufen und fertig, bzw. bei Airalo fällt vom Aufgezählten auch ne Menge weg. Wie kann man von sowas gestresst sein?
 

JarJar

Active Member
Genervt trifft es in meinem Fall eher. Und nu mal ehrlich: Der ganze Trip kostet am Ende mehrere Tausend Euro und da nun auf evtl. 10 oder 20 € Ersparnis gehen, weil USA SIM und das dann auch noch mit Einschränkungen (unter eigener deutscher Nummer nicht erreichbar zb), ist irgendwie ääääähm komisch. So muss ich einmal in meinem Kundenkonto etwas aktivieren, was nach einem Monat automatisch endet und ich kann mein Handy ganz ohne Aufwand ganz normal nutzen. Für MICH ist das definitiv die einfachste und beste Variante.

Übrigens physikalische SIM rausnehmen käme für mich eh nicht in Frage, da ich so ein kleiner Trottel bin und die fast sicher nach den zwei Wochen nicht mehr wiederfinde ^^
 

BazookaJoe

Well-Known Member
@JarJar Okay, wenn man eine sehr kurze Zündschnur hat und auch noch ab und an etwas verlegt, ist eine extra SIM Karte wohl wirklich nicht die beste Wahl, wenn man unter seiner Nummer auch erreichbar sein will, sollte die natürlich auch nicht deaktiviert werden....
Was die Kosten angeht, wer den Heller.....
 
Oben