Donald Trump ist Corona positiv

Michael-K.

Well-Known Member
#3

Turbotobi76

Well-Known Member
#11
Vor 4 Wochen hätte ich vielleicht auch noch an eine Wahlkampf Strategie geglaubt. So kurz vor der Wahl eher nicht.

Trump weiß genau das seine Veranstaltungen ein sehr wichtiges Instrument sind Wähler zu mobilisieren.


Ich denke also er hat das Virus wirklich und ein bisschen Häme kann ich mir da auch nicht verkneifen.

Er ist mit Sicherheit der Risikopatient mit dem geringen Risiko weltweit.

Vielleicht wird ihm die Infektion ja ein wenig Demut lehren, aber ich habe vor 4 Jahren auch gedacht die Würde und Bürde des Amt würde ihn etwas verändern, was ja offensichtlich nicht der Fall war.
 

Texasranger

Well-Known Member
#15
Nach der ersten Debatte fällt einem gar nichts mehr zu dem Typen ein. Der ist die allerunterste Schublade. Spricht nicht gerade für knapp die Hälfte der Amerikaner, dass sie den wählen.
 

Borntowin

Well-Known Member
#16
Nach der ersten Debatte fällt einem gar nichts mehr zu dem Typen ein. Der ist die allerunterste Schublade. Spricht nicht gerade für knapp die Hälfte der Amerikaner, dass sie den wählen.
Es waren ca. 30% der Amerikaner die ihn gewählt haben, da die Wahlbeteiligung bei ca 60% gelegen hat.

Viele unserer US-Amerikanischen Bekannten wählen traditionell republikanisch, und damit auch Trump. "Trotzdem" sind es von Herzen gute Menschen, weder rassistisch noch in anderer Art diskriminierend oder asozial. Trump wird sicherlich viele Stammwähler verschreckt haben, aber die würden niemals die Demokraten wählen.
 

jhon

Well-Known Member
#17
Es waren ca. 30% der Amerikaner die ihn gewählt haben, da die Wahlbeteiligung bei ca 60% gelegen hat.

Viele unserer US-Amerikanischen Bekannten wählen traditionell republikanisch, und damit auch Trump. "Trotzdem" sind es von Herzen gute Menschen, weder rassistisch noch in anderer Art diskriminierend oder asozial. Trump wird sicherlich viele Stammwähler verschreckt haben, aber die würden niemals die Demokraten wählen.
Spricht aber auch nicht unbedingt für die Intelligenz dieser Leute wenn die eine Partei vollkommen unabhängig davon wählen für was die gerade steht... Und es nützt ja nichts wenn ich selbst nicht rassistisch oder diskriminierend bin wenn ich so jemanden dann zur Macht verhelfe. Wenn ich "traditionell" eine bestimmte Partei wähle heißt das ja letztlich nur das ich meinen Verstand ausschalte und/oder mich nicht mit der Materie befasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top