Kaum zu glauben... User-Erlebnisse in Florida

kittywat

Well-Known Member
Ha ha... klar! Woran erkennt man den deutschen Touri?? Socken und Birkenstock, Rucksack und immer den Guide zur Hand... :lach:... Heute lachen wir darüber, aber damals ging uns allen ganz schön die gute Laune flöten... Am nächsten Tag beim Begrüßungscocktail wurden wir übrigens gewarnt: "Leute, wenn ihr schon laufen wollt, dann nur auf hell erleuchteten und belebten Wegen".... :0041:

Die folgenden drei Wochen waren wir nur noch im Auto unterwegs!

Ich weiß (noch) nicht, wie es heute aussieht, aber ich habe bei all meinen Reisen nie wieder so viel Polizei-Präsenz gesehen wie in Miami und Umgebung..
 

kittywat

Well-Known Member
English for runaways habe ich auch noch aus unserem damaligen Urlaub:

Nach gut 2 Wochen waren alle Vorräte an mitgebrachtem Duschgel aufgebraucht... die hohe Luftfeuchtigkeit, Hitze, Strand... kein Problem, gehen wir eben einkaufen.... HA!

Im ersten Supermarkt: Badezusätze in allen Farben und dazu noch in Containern, die groß genug gewesen wären, um eine ganze Fußballmannschaft ein Jahr lang täglich zu baden... Shampoo = das Gleiche..... Duschgel: Fehlanzeige.

Im zweiten Supermarkt: same procedure...

Wir also in die nächste große Parfumerie-Abteilung (ich glaube, es war damals Macy's), dann kaufen wir eben Markenschrott zu völlig überzogenen Preisen... Überraschung: auch nix!!

Am Abend im Supermarkt: wir schnappen uns die nächste freundliche Verkäuferin und fragen höflich: "Sorry Ma'm".... we need something for the shower" (steht doch auf unseren Dove-, Fa- und sonstigen Fläschchen drauf: Shower-gel, oder?? :0025:)

Große, fragende Augen blicken uns an. Sie schüttelt den Kopf und antwortet: We don't have umbrellas, sorry. :003:

.... Ich seh' euch alle lachend über der Tastatur zusammenbrechen...

Frage: gibt es mittlerweile "Something for the shower" zu kaufen oder ist immer noch Seife angesagt??
 

Snowhite

Well-Known Member
Ich weiß (noch) nicht, wie es heute aussieht, aber ich habe bei all meinen Reisen nie wieder so viel Polizei-Präsenz gesehen wie in Miami und Umgebung..
Also ich war war bis vor kurzem noch in Miami und Umgebung .... übermässig viele Cops hab ich dort nicht gesehen .... jedenfalls ist es mir nicht mehr vorgekommen als anderswo! :001:

Lediglich in der Nacht hab ich viele Polizei / Feuerwehreinsätze gehört
 

tribble

Well-Known Member
English for runaways habe ich auch noch aus unserem damaligen Urlaub:

Nach gut 2 Wochen waren alle Vorräte an mitgebrachtem Duschgel aufgebraucht... die hohe Luftfeuchtigkeit, Hitze, Strand... kein Problem, gehen wir eben einkaufen.... HA!

Im ersten Supermarkt: Badezusätze in allen Farben und dazu noch in Containern, die groß genug gewesen wären, um eine ganze Fußballmannschaft ein Jahr lang täglich zu baden... Shampoo = das Gleiche..... Duschgel: Fehlanzeige.

Im zweiten Supermarkt: same procedure...

Wir also in die nächste große Parfumerie-Abteilung (ich glaube, es war damals Macy's), dann kaufen wir eben Markenschrott zu völlig überzogenen Preisen... Überraschung: auch nix!!

Am Abend im Supermarkt: wir schnappen uns die nächste freundliche Verkäuferin und fragen höflich: "Sorry Ma'm".... we need something for the shower" (steht doch auf unseren Dove-, Fa- und sonstigen Fläschchen drauf: Shower-gel, oder?? :0025:)

Große, fragende Augen blicken uns an. Sie schüttelt den Kopf und antwortet: We don't have umbrellas, sorry. :003:

.... Ich seh' euch alle lachend über der Tastatur zusammenbrechen...

Frage: gibt es mittlerweile "Something for the shower" zu kaufen oder ist immer noch Seife angesagt??
Das geht auch anders herum:

In einem Boulevardmagazin hatte irgendeine amerikanische Filmschauspielerin zur Baby Shower Party geladen. Der dazugehörige Film zeigte andere amerikanische Schauspielerinnen, die irgendetwas Blaues anhatten, weil es sich bei der Veranstaltung um -O-Ton- "eine blaue Babydusche" handelte.:grin:
 

BiMi

Moderator
Moderator
Moni, es gab es damals nicht. Wir haben ja alles versucht zu erklären was wir suchen. Der ist mit uns durch den ganzen Laden gelaufen. Hätte es irgendwo gestanden, hätten wir es sicherlich gefunden. Heute stehen die Regale damit voll.
 

capellotti

Well-Known Member
Aber in sämtlichen Hotels hatten wir jetzt in der Dusche eine abgepackte Seife liegen. Im ersten Hotel mußte ich den großen Koffer öffnen, damit ich an mein Duschgel kam. Fand ich auch merkwürdig, sonst gab es ja alles in kleinen Fläschchen, nur mit der Seife konnte ich nix anfangen.
 

D-MAN

Well-Known Member
Moni, es gab es damals nicht. Wir haben ja alles versucht zu erklären was wir suchen. Der ist mit uns durch den ganzen Laden gelaufen. Hätte es irgendwo gestanden, hätten wir es sicherlich gefunden. Heute stehen die Regale damit voll.
Das kann ich bestätigen! Vor ungefähr 10 Jahren gab es noch kein Duschgel zu kaufen. Wir haben das im Walmart, Publix und 7 Elleven, CVS und Pharmacy gesucht.
Gab es einfach nicht.
 

Ariel

Well-Known Member
Das ist aber etwas länger her als 10 Jahre. Bis etwa Mitte 90er Jahre bekam man in den USA nur Duschgels europäischer Parfummarken. Dior, Yves St. Laurent usw. die nebst den bestimmten Parfums auch die dazu gehörenden Duschgels und Körperlotionen usw. verkaufen. Das waren aber absolute Luxusprodukte.

Ab Mitte 90er Jahre hat Jergens angefangen Showergels in Supermärkten zu verkaufen. Danach konnte man in gewissen Geschäften Fa Duschgel kaufen. Anfangs aber nur der Originalgeruch (metallic blau und gleich riechend wie ursprünglich die Seife). Interessant, da das Original in Europa gar nicht mehr verkauft wurde. Es ging nicht lange und Fa kam mit wechselnden Geschmäckern auf den Markt. Plötzlich bot jede Pflegemarke sein Duschgel an. Es hat aber etwas gedauert, bis es sich verbreitete. Viele die ich kannte, sahen Duschgels als Verschwendung an.
 
Florida-Urlaub 1988, North Miami Beach...
Am allerersten Tag Ankunft im Hotel Suez Oceanfront gegen Nachmittag, Koffer ausgepackt, Hotel und Stand begutachtet, was nun? Ein Tipp des freundlichen Rezeptionisten: Visit the Aventura Mall!
Gesagt, getan... Taxi zur Mall und stundenlang wie die Kinder an Weihnachten gestaunt und gestöbert. Um 22.00 Uhr die Durchsage, dass die Mall jetzt schließt und wir doch gefälligst alle nach Hause fahren sollen...

Wir also am nächsten Ausgang raus, hier wird ja wohl irgendwo ein Taxistand sein.... fragt sich nur, wo!! Die Parkplätze alle wie leergefegt, das Einzige Licht ist eine einsame Bushaltestelle. Es kommt auch ein Bus, jedoch will der Busfahrer uns 4 nur mitnehmen, wenn wir auch das passende Kleingeld haben... WIE DENN, wir sind ja gerade erst angekommen und der kleinste Dollarschein im Portemonnaie ist ein 20er.... das Kleingeld reicht nur für 3, soll der 4. sich etwa an der Stoßstange festkrallen?? Taxi anrufen geht auch nicht, keiner von uns hat auch nur einen Quarter zum Telefonieren....

Also fährt der Bus ohne uns.... Super.

Was macht ein echter deutscher Tourist im Ausland?? LAUFEN!!! Na klar, in der Ferne sehen wir ja die Lichter von North Miami Beach, die Taxifahrt hierher hat ja auch keine 5 Minuten gedauert... kann ja nicht so weit sein.

Wir also im Entenmarsch quer durch ein immer dunkler werdendes Gewerbegebiet... wir Mädels die Handtaschen umklammernd, die Jungs vornweg (klar, wenn von hinten geschossen wird, halten die Mädels die Kugeln ab...) Nach endlosen Minuten (Stunden??) an nicht enden wollenden Büro- und Gewerbegebäuden endlich ein kleines Licht... HURRA! Eine Feuerwache! Wir nix wie hin, klingeln, warten....

Endlich öffnet sich die Tür, ein ca. 2,50 Meter großer Hüne öffnet die Tür... Nachdem wir ihm mühsam erklären, was wir hier mitten in der Nacht machen, schreit er nach mit breitem Grinsen hinter sich: "Jungs, die Geschichte müsst ihr hören!!"..

Wir werden also hereingebeten, in einem Aufenthaltsraum sitzen ca. 20 Feuerwehrleute die sich vor Lachen auf die Schenkel klopfen, nachdem sie unsere Geschichte gehört haben... "Setzt euch, trinkt einen Kaffee, erzählt mal, woher ihr kommt usw."

Erst nachdem wir auch noch die Feuerwache mit den entsprechenden Autos inspiziert haben, das Football-Spiel im Fernsehen beendet ist, rufen uns die freundlichen Menschen ein Taxi, mit dem wir dann so gegen 2.00 Uhr wieder sicher zum Hotel fahren.

Ich glaub', die Jungs von der Feuerwehr haben noch die ganze Nacht über die deutschen Wanderer gelacht...
oh mann , ich haette ganz schoen muffelsausen gehabt:121:
 
J

Jochen

Guest
Viele die ich kannte, sahen Duschgels als Verschwendung an.
Was es im Vergleich zu Seife ja sicherlich auch ist..... - der Unterschied wie lange man mit einer Seife und einer Flasche Duschgel (die meist auch mehr kostet) auskommt ist schon erstaunlich (was mich nicht daran hindert auch lieber aus Bequemlichkeit Duschgel zu benutzen :mrgreen:). Jemand der sich als Sparfuchs bezeichnet (was ich definitiv nicht bin.... :009:) dürfte bei dem Vergleich eigentlich Duschgels meiden wie der teufel das Weihwasser :muha:
 

Ele

Well-Known Member
Aber in sämtlichen Hotels hatten wir jetzt in der Dusche eine abgepackte Seife liegen. Im ersten Hotel mußte ich den großen Koffer öffnen, damit ich an mein Duschgel kam. Fand ich auch merkwürdig, sonst gab es ja alles in kleinen Fläschchen, nur mit der Seife konnte ich nix anfangen.
Jetzt wo Du es sagst....letztes Jahr im Disney-Hotel gab es 2 verschieden Shampoo-Fläschen (mit und ohne Conditioner) und 2 verschiedene Seifen (Gesicht und Körper).
Wir haben dann erstmal eine große Flasche Suave Duschgel gekauft :0141:.
 

Ariel

Well-Known Member
Was es im Vergleich zu Seife ja sicherlich auch ist..... - der Unterschied wie lange man mit einer Seife und einer Flasche Duschgel (die meist auch mehr kostet) auskommt ist schon erstaunlich (was mich nicht daran hindert auch lieber aus Bequemlichkeit Duschgel zu benutzen :mrgreen:). Jemand der sich als Sparfuchs bezeichnet (was ich definitiv nicht bin.... :009:) dürfte bei dem Vergleich eigentlich Duschgels meiden wie der teufel das Weihwasser :muha:
Du wirst lachen. Man weiss aus Studien, dass amerikanische Männer immer noch eher zur Seife greifen als Duschgels zu benutzen. Erst die jüngere Generation benutzt auch mal Axe/Lynx Shower Gel.
 

kittywat

Well-Known Member
Wie schon gesagt, wir waren 1988 in Miami und Duschgel gibt es wohl erst seit Anfang/Mitte der 90er.... Aber schön, dass auch andere die Supermärkte ohne Erfolg abgeklappert haben.....

Aber gut zu wissen, dass wir nächstes Jahr nicht Unmengen Duschgel mitschleppen müssen (mehr Platz im Koffer für Schuuuuuhe :006:)

Und die Polizeipräsenz war wirklich unglaublich groß... Das lag vielleicht auch daran, dass kurz vor unserem Urlaub viele Raub- und sonstige Überfälle auf Touristen stattgefunden hatten (ging seinerzeit durch Presse und Fernsehen).

Sogar in unserem Hotel ging nachts ein Wachmann Streife....
 
Top