Personensorgevollmacht/Mit "fremden" Kindern unterwegs

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Meine Tocher Laura xxxxx geb. 28.10.xx darf mit Frau Claudia xxxx, geb. 17.10.67 und Herrn Robert xxxx geb. .23.05.68 in der Zeit vom xx.xx.xx bis xx.xx.xx eine Urlaubsreise in die USA machen.

Claudia u.Robert xxxx erhalten für diese Zeit die volle Erziehungsberechtigung, die für den Notfall auch die Entscheidung über ärztliche Belange einbezieht.

Ich erlaube meinem Kind in dieser Zeit alle Veranstaltungen und Vergnügungen mitzumachen. Dies schließt auch reiten, Rundflüge, die Benutzung aller Attraktionen in Freizeitparks, Schiff- und Bootsfahrten, Reiten usw. mit ein.



This is my consent that my daughter Laura xxxx, born 10.28.94, travels together with Claudia xxxx born 10.17.67 and Robert xxxx born 05.23.68 for a holidaytrip in USA from xx/xx/xx - xx/xx/xx.
During this period, Claudia and Robert xxxxx deputize me as guardian for the child Laura xxxx and they can decide all matters, including medical matters for her.
This includes explicitly horseback riding, pleasure flights, travelling by boat and ships and all attractions in theme parks.

Bei mehreren Kindern oder anderem Geschlecht die grün markierten Wörter anpassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Ich habe jetzt mal den von Jochen vorgeschlagenen Text eingefügt bzw. alles verbessert und werde das Thema hier festpinnen. Ich denke so ist es für Interessierte einfacher zu finden. Die Nutzung dieser Vorlage erfolgt natürlich auf eigene Verantwortung und ist keine Garantie. Wer ganz sicher sein möchte lässt diese Personenvollmacht noch bei der zuständigen Gemeinde bzw. beim Stadtamt beglaubigen :001:
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Vor kurzem wurde hier die Frage gestellt, ob Kinder/Jugendliche die alleine fliegen eine Genehmigung der Eltern benötigen, es wird dazu geraten :0141: Nun habe ich mich mal auf die Suche gemacht und dazu etwas passendes gefunden.

http://www.forium.de/redaktion/wp-content/uploads/2009/06/reisevollmacht_englisch.pdf

http://www.forium.de/redaktion/wp-content/uploads/2009/06/reisevollmacht_deutsch.pdf



Quelle: http://www.forium.de/redaktion/jugendreisen-sicher-im-urlaub-ohne-eltern/

Nachtrag ... Ich werde auf beiden Versionen vermerken, dass das Kind am Zielflughafen von den Eltern in Empfang genommen wird-zumindest für den USA-Aufenthalt, nach Malle fliegt das Kind ja alleine :D
 

JohnSmith

Well-Known Member
Beim Stöbern bin ich aus aktuellem Anlass in diesem doch schon etwas älteren thread gelandet.

Die beste Ehefrau von allen flog in den Herbstferien mit unserer 8 jährigen Tochter von DUS nach RSW.
Am Flughafen DUS wurde meine Gemahlin dann,seitens eines Grenzbeamten, angesprochen, ob sie denn eine Vollmacht besitze, in der ich mein Einverständnis gebe. Schließlich gäbe es ja durchaus Entführungsfälle seitens eines Elternteils. Mit erhobenem Zeigefinger ließ man die Damen dann reisen, mit dem Hinweis beim nächsten mal eine solche Erklärung samt Kopie meines Passes mitzuführen

LG Ralf
 

Paula64

Well-Known Member
Fliegen regelmäßig mit unserer 6-jährigen Enkelin ins Ausland, u. a. 3x in die USA. Sie hat den gleichen Nachnamen und die gleiche Adresse wie wir. Diesen Herbst gab es erstmalig in Charlotte bei der Immigration hartnäckige Nachfragen. Wir vermuten, weil nunmehr bei der ESTA die Namen der Eltern erfragt wurden. "Wo ist die Mutter? Weiß die Mutter von der Reise? Hat bei der Ausreise in Deutschland niemand nachgefragt?" Kind selbst wurde nach Namen und Alter befragt. Wir kamen ganz schön ins Schwitzen. Die Mutter, also unsere Tochter, hatte uns eine Vollmacht in Englisch gegeben. Allerdings hatten wir dieses Jahr, weil bisher niemand nachgefragt hatte, nicht den Ausweis der Tochter dazu kopiert. Passiert uns nicht wieder. Auch die Bescheinigung über das alleinige Sorgerecht unserer Tochter nehmen wir das nächste Mal mit. Wir durften dann schließlich einreisen. Wahrscheinlich aber nur, weil bereits mehrere gleiche Einreisestempel der letzten Jahre in unseren Pässen und in dem der Enkelin waren. Grundsätzlich erspart man sich mit allen Dokumenten zumindest zeitraubende Diskussionen, wenn nicht gar den sofortigen Rückflug.
 

globo65

Well-Known Member
Eine gute Freundin von mir, verheiratet und 1 Kind, wollte mit ihrer Tochter alleine nach Neuseeland in die Ferien, da ihr Mann an Flugangst leidet. Sie ist wie bereits erwähnt, verheiratet, hat aber ihren ledigen Namen beibehalten nach der Hochzeit. Beim Abflug beim Einchecken wurde sie zuerst nicht für den Flug zugelassen, da sie das entsprechende Dokument nicht dabei hatte. Es konnte aber glücklicherweise noch organisiert werden, so konnten die beiden doch noch abfliegen. Ihre Tochter konnte das Ganze nicht begreifen und stammelte immer nur "Aber Mama, du bist doch meine Mama. Warum glaubt das denn niemand?"
 
Hallo zusammen,

das Thema möchte ich einmal heranziehen.

Wir fliegen im Juni nach MIA. Wir sind in unserer Familie zu dritt und nehmen den Freund (17) unserer Tochter (17) mit.
Das Einverständnis seiner Eltern liegt natürlich vor.
Wir möchten alles so vorbereiten wie es richtig und notwendig ist. Sind die Hinweise 2012 bzw. 2016 aus Eurer Sicht noch aktuell?

Viele Grüße aus OWL
Michael
 

gumpi67

Well-Known Member
Hallo zusammen,

das Thema möchte ich einmal heranziehen.

Wir fliegen im Juni nach MIA. Wir sind in unserer Familie zu dritt und nehmen den Freund (17) unserer Tochter (17) mit.
Das Einverständnis seiner Eltern liegt natürlich vor.
Wir möchten alles so vorbereiten wie es richtig und notwendig ist. Sind die Hinweise 2012 bzw. 2016 aus Eurer Sicht noch aktuell?

Viele Grüße aus OWL
Michael
Hallo Michael,

unsere Erfahrungen sind zwar schon aus 2013, aber ich würde grundsätzlich wieder so vorgehen.

Wir hatten ebenso wie ihr den damals 17jährigen Freund unserer Tochter auf unserer Reise mit. Die Eltern waren geschieden, die Mutter hatte das alleinige Sorgerecht.

Wir haben den nachfolgenden Vollmachtstext verwendet, der von der Mutter notariell beglaubigt unterschrieben wurde. Ob die notarielle Beglaubigung unbedingt notwendig war, wage ich nicht zu beurteilen, habe aber zur Sicherheit darauf bestanden. In Österreich war das damals (2013) beim Bezirksgericht für nur wenige Euro möglich.

CONSENT TO TRAVEL AND SPECIAL POWER OF ATTORNEY

To Whom It May Concern:

This letter is in relation to my child, ............................................. [name of child], who is a citizen of ...................... [country of citizenship] and a minor born on................................................. [specify child’s date of birth]. My child holds an ............................. [country of citizenship] passport with the number ...............................

I do solemnly swear that I have legal sole custody of my child and that no pending divorce or child custody proceedings involving my child exist. I do hereby grant full authorization and consent for my child to travel outside of ........................ [home country] with ............................................................... [specify name of adult with whom child will travel], who are ................................................................ [specify adult’s relationship with child] of my child. The purpose of the travel is .................................. [specify vacation, touring, to visit relatives, to accompany adult on business trip or other reason]. I have approved the following travel plans:

Dates of travel: Destinations/Accommodations:

CONSENT TO TRAVEL AND SPECIAL POWER OF ATTORNEY

To Whom It May Concern:

This letter is in relation to my child, ............................................. [name of child], who is a citizen of ...................... [country of citizenship] and a minor born on................................................. [specify child’s date of birth]. My child holds an ............................. [country of citizenship] passport with the number ...............................

I do solemnly swear that I have legal sole custody of my child and that no pending divorce or child custody proceedings involving my child exist. I do hereby grant full authorization and consent for my child to travel outside of ........................ [home country] with ............................................................... [specify name of adult with whom child will travel], who are ................................................................ [specify adult’s relationship with child] of my child. The purpose of the travel is .................................. [specify vacation, touring, to visit relatives, to accompany adult on business trip or other reason]. I have approved the following travel plans:

Dates of travel: Destinations/Accommodations:
....................
....................
....................
....................
....................

I authorize ............................................................. [name of adult with whom child will travel] to make any changes whatsoever to the travel plans specified above.

I also authorize .....................................................[name of adult with whom child will travel] to make any necessary decisions relating to medical procedures for said child in case of a medical emergency.

Under penalty of perjury under the laws of the state of ........................... [home country], I attest to the truthfulness, accuracy, and validity of the forgoing statement.


____________________________________ ___________________
Custodial Parent's Signature Date


Custodial Parent

Name: __________________________________________________ ______________________
Address: __________________________________________________ ____________________
Home phone: __________________________ Work phone: __________________________
Cell phone: ____________________________ Pager: _______________________________
Email: ________________________________
Additional Contact Information: __________________________________________________ ___
__________________________________________________ _____________________________


CERTIFICATE OF OFFICIAL ATTESTATION

STATE OF __________________
COUNTY OF ________________

Acknowledged before me on ___________________ [date] by __________________________________ [name of principal].

[Notary Seal, if any]:

_______________________________
(Signature of Notarial Officer)

Address and title of Notarial Officer


Die Reisevollmacht (mit beglaubigter Unterschrift seiner allein sorgeberechtigten Mutter) wollte übrigens niemand sehen. Gefunden habe ich die Reisevollmacht, eigentlich besser "Reiseerlaubnis", in einem anderen Forum:

https://www.amerika-forum.de/threads/44244-einverstaendniserklaerung-vollmacht (Beitrag #4) - leider ist dort nicht mehr der komplette Text abrufbar, ich hatte den kompletten Text aber noch in einer Datei auf meinem Rechner (ich hoffe, der Link dorthin ist erlaubt, ansonsten den Link bitte löschen)

Noch wichtiger als die Erlaubnis der Eltern zur Reise selbst finde ich persönlich übrigens die Genehmigung, bei medizinischen Notfällen jederzeit sofort handeln zu dürfen. Auch wenn man sich im Normalfall in so einem Fall sofort mit den Eltern telefonisch absprechen wird, können hier Minuten zählen!

Auf diese Dinge haben wir damals bei der Vorbereitung für den mitreisenden Minderjährigen geachtet:
-eigener Pass
-eigenes ESTA
-eigene Reiseversicherung
-eigene Kreditkarte (bei unserem 17jährigen war das möglich, sogar in Verbindung mit der entsprechenden Reiseversicherung)
-natürlich etwas Taschengeld in bar

Auch wenn niemand die Reisevollmacht sehen wollte, hatten wir bei der Einreise trotzdem einen durchaus interessanten Dialog mit dem Immigration-Officer. Der junge Mann war ein oder zwei Jahre zuvor mit seinen Großeltern in Ägypten auf Urlaub und hatte von diesem Urlaub einen Stempel im Pass. Dieser Stempel fiel in die Aufmerksamkeit des Immigration-Officers, der dann ein wenig nachhakte, warum er in Ägypten war. "Vacation with grand-parents" war allerdings als Antwort ausreichend.
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Wir sind mehrfach mit der oben angepinnten Vollmacht gereist und hatten nie Probleme. Angefügt an diese Vollmacht waren Kopien der Ausweise der Eltern zum eventuellen Unterschriften vergleich.Reisepass und ESTA ist ja selbstverständlich, außerdem hatten die Mitreisenden Kinder/ Jugendlichen eine Reisekrankenversicherung, Taschengeld dabei. Größere Ausgaben wie Eintritt in Parks etc. haben wir verauslagt und später abgerechnet.
Eine notarielle Beglaubigung halte ich für übertrieben, aber da muss jeder für sich entscheiden womit man sich wohler fühlt. :001:
 
Oben