Was freut mich gerade? - #7

TiPi

Moderator
Moderator
Ich habe gar nichts geschaut. Die Ergebnisse der Sonntagsspiele habe ich heute in der Zeitung gesehen. Von mir aus können sie die Saison beenden und den Herren Millionären das Gehalt streichen.
Ich verstehe nicht, warum jeder jetzt von "Millionären" spricht und man deren Gelder streichen soll? Wir haben sie doch erst dazu gemacht.
Und das die Saison weiter geht ist ein MUSS, denn sonst gibt es keine Bundesliga mehr und zig Vereine gehen Pleite und deren Mitarbeiter stehen auf der Straße. Ich finde Geisterspiele auch nicht schön, aber anders geht es gerade nicht.
 

Airwulf

Moderator
Mitarbeiter
"Wir bedanken uns bei 42.100 Zuschauern fürs Zuhausebleiben. Danke für Ihre Unterstützung!":006::007::022:

Spruch des Tages von Arnd Zeigler,Stadionsprecher SV Werder Bremen.
 
Wir haben heute das Geld für das Apartment auf Treasure Island zurück bekommen. :freu:Gebucht über booking.com und ursprünglich nicht stornierbar. Hat zwar fast 6 Wochen gedauert, aber Hauptsache die Kohle ist wieder da. Bereits reinvestiert in ein Klimagerät für das Schlafzimmer und einen aufblasbaren Whirlpool. Das kann zwar nicht mit TI mithalten ( wir sollten eigentlich genau jetzt dort sein), aber so sollte der Sommer ganz angenehm werden. :cool:
 

D-MAN

Well-Known Member
Wir haben heute das Geld für das Apartment auf Treasure Island zurück bekommen. :freu:Gebucht über booking.com und ursprünglich nicht stornierbar. Hat zwar fast 6 Wochen gedauert, aber Hauptsache die Kohle ist wieder da. Bereits reinvestiert in ein Klimagerät für das Schlafzimmer und einen aufblasbaren Whirlpool. Das kann zwar nicht mit TI mithalten ( wir sollten eigentlich genau jetzt dort sein), aber so sollte der Sommer ganz angenehm werden. :cool:
Wir kommen alle vorbei.
Natürlich mit Abstand....
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
Mich freut das ich noch eine Woche arbeiten muss und dann 2 Wochen Urlaub habe - leider können wir nicht wie geplant fahren - es gibt aber auch Schlimmeres. Solange wir gesund sind und unser Leben noch leisten können ist alles gut. Meine Frau wird in ihrem Reisebüro wohl so nicht mehr an den Start kommen - die Verluste dort sind so hoch das ein normaler Betrieb nicht mehr wirklich in Gang kommen wird.

Gut ist auch das ich dann 2 Wochen keine Stornos mehr bearbeiten muss, nichts umbuchen, keine Anmache am Telefon mir anhören muss usw.:006: So mancher Kunde sollte mal über den Tellerrand schauen wie schlecht es uns in den Reisebüros geht und wir alles zu NULL abwickeln.:moritz::009:
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
Ich habe gar nichts geschaut. Die Ergebnisse der Sonntagsspiele habe ich heute in der Zeitung gesehen. Von mir aus können sie die Saison beenden und den Herren Millionären das Gehalt streichen.
Ach warum streichen Arndt? Mir verdienen einige auch zu viel - ich schaue es mir einfach nicht mehr an - ob mit oder ohne Zuschauer. Unsere Branche ist viel schlimmer dran. Es geht nicht in meinen Kopf das man sich mehr Gedanken über Fußball macht als über die Touristik in Deutschland - einer Branche 100.000-enden Arbeitnehmern - die Politik hat uns hier total vergessen.
 
Die Politik hat viele vergessen.
Ist doch klar, dass Fußball und Automobilindustrie im Fokus stehen- Macht und Aussenwirkung sind für die Politik wichtig.

Es ist doch auch ein Skandal, dass die Kindergartenkinder vergessen wurden! Die, die vermutlich nicht mal den Virus weiterverbreiten.
Unsere Nachbarn hatten ihren kleinen Sohn von 2 Jahren die ganze Zeit ganztags zu Hause und mussten dabei im Homeoffice arbeiten. Leider haben sie keine systemrelevanten Jobs, es kam damit keine Notbetreuung in Frage und auch die krebskranke Oma dufte nicht helfen.
Das hat die Politik auch nicht interessiert. Ganz abgesehen davon, dass es in den Schulen oft katastrophal abläuft mit dem digitalen Lernen und der Präsensunterricht ein totaler Witz ist. Glücklicherweise kann unsere Tochter super und selbstständig ohne Hilfe zu Hause arbeiten, wir haben diesbezüglich Glück und sie ist mit 13 Jahren auch zum Glück kein kleines Schulkind mehr.

Es gibt also ganz viele Katastrophen zurzeit, die Familien und Berufsbranchen existenziell belasten.

Gerade bezüglich der Reisebranche beobachte ich, dass ja politisch gerade versucht wird, den Sommerurlaub in Europa zu retten. Da ist doch der Blick auf die wirtschaftliche Lage gerichtet.
Bezogen auf die Gesundheit und einer möglichen zweiten Welle ist Reisen in Europa, vor allem mit Fliegen und Strand/Hotel alles andere als vernünftig. Da wäre eine Öffnung des Tourismus zunächst in Deutschland doch viel sicherer und überschaubarer. Da könnte man auch besser reagieren, wenn es plötzlich auf einer Nordseeinsel zu einem stärkeren Ausbruch käme.

Wenn es im August bedingt durch den Tourismus in Spanien oder Italien eine zweite Welle gäbe und diese Länder wieder die Grenzen und Flughäfen schließen würden, hätten wir erneut die Lage, dass Rückholaktionen stattfinden müssten- auf Kosten der Steuerzahler weitesgehend. Das kann doch nicht sein?
Aber das ist doch gerade Thema der Poltik: wohin kann man reisen...
Alles viel wichtiger als andere Themen. :093:
 
Zuletzt bearbeitet:

jhon

Well-Known Member
So sehr ich die Verärgerung der Eltern verstehen kann (meine Kinder sind erwachsen und studieren) da ich das durch die Tatsache das meine Frau Erzieherin ist viele Dinge unmittelbar mitbekomme, so unzulässig oder falsch erscheint mir der Vergleich mit den Fussballspielen oder der Autoindustrie.
Warum: Die Dinge in der Industrie bzw. beim Fussball lassen sich (mehr oder weniger) mit Geld lösen, wobei die Fussballer das auch selbst bezahlen (und ich hoffe inständig das auch die Autobauer nicht wieder mit Kaufprämien verhätschelt werden sondern das Kurzarbeitergeld reichen muss als Staatshilfe und das die mal die Gewinne aus den vielen fetten letzten Jahren nutzen müssen um selbst klarzukommen).

Bei Kinderbetreuung oder Schule geht das nicht - man merkt jetzt natürlich vermehrt das die BRD in Hinsicht auf digitales Lernen ein Entwicklungsland ist (betrifft natürlich nur Schulen und nicht KiGa). Selbst wenn man da x Millliarden reinzupumpen bereit wäre hätte man nicht mehr Platz zur Verfügung, nicht mehr Lehrer oder Erzieher - da gab es schon in den letzten Jahren viel zu wenig Personal. Was auch kein Wunder ist wenn man weiß wie mit denen umgegangen wird nicht nur finanziell - und solange das ausschließlich Sache der Bundesländer ist und der Bund da nicht einmal hinsichtlich Ausstattung und/ oder Gebäuden über die Köpfe der Länder hinweg tätig werden kann wird sich das auch kaum ändern, zumindest nicht flächendeckend.

In Hinsicht auf die kindliche Ausbildung in KiGa und Schule ist der Förderalismus - so sehr ich den auf anderen Ebenen begrüße - eindeutig mehr Fluch als Segen wenn man sieht wie in den letzten Jahrzehnten gerade bei der Schule hin- und herexperimentiert worden ist und alle 2-3 Jahre eine andere Sau durchs Dorf getrieben wird.
 
Die Schule meiner Tochter hat die Eltern um Hilfe gebeten: Spenden von Laptops, Beschulungen von Lehrern bezüglich Online Unterricht mit BigBlueButtom—> Online Unterricht verpflichtend für jeden, wer kein Endgerät vormittags zur Verfügung hat, bekommt eins von der Schule geliehen. Wir haben uns quasi selber geholfen.
Damit kann sich kein Lehrer mehr verstecken, aber auch kein Schüler, wenn der Online -Unterricht neben dem wenigen Präsenzunterricht verpflichtend wird. Es muss ja irgendwie nach den Sommerferien auch weitergehen...

Föderalismus in Hinblick auf Schule ist eine Vollkatastrophe. Aber das ist ein anderes Thema.
 

amen

Well-Known Member
Es war ein wieder ein ganz normaler Nonstop Linienflug - der zweite seit langer Zeit - allerdings nach München statt nach Frankfurt, aber das war unser geringstes Problem. Die Hunde konnten ganz normal mitfliegen.
Vorher gingen ja nur Flüge von Chicago und Newark und Washington (?) und abgesehen davon, dass wir dort gar nicht hingekommen wären (Zubringer United hatte auch einen Stopp für Tiertransporte verfügt und 3500 km durch die USA zu fahren bei geschlossenen Hotels und Campingplätzen machte jetzt auch nicht so viel Sinn), hätte LH die Hunde auch nicht mitgenommen. Das war dann auch noch mal eine lange Geschichte mit Sondergenehmigungen und dann doch nicht....
Das Problem war dann auch die Gefahr des Overstays - wir haben dann eine Verlängerung beantragt (900 $ für letztendlich 10 Tage) - nach einer Bearbeitungszeit von etwa drei Monaten werden wir erfahren, ob sie genehmigt wurde :0025:.
Annette
 

Desirade

Well-Known Member
Nun auch die Bestätigung - der geplante 3 Tage Wellness Trip geht auch .. ist auch nicht Florida aber eine Tapetenwechsel nach 3 Monate Homeoffice auf jeden Fall .. bin mal gespannt wie es wird :)
 

Floridatom

Well-Known Member
Ich freu mich über meine erste Fahrt mit einem ICE in Deutschland. Da man in Berlin scheinbar über 4 Wochen braucht um einen Wagen anzumelden, fahren wir eben mit der Bahn nach München. LH hat momentan auch etwas unmoderate Preise ;)

T:007:M
 
Zuletzt bearbeitet:

Desirade

Well-Known Member
Ich packe gerade Koffer für 3 Tage Wellness - mein Lieblingsressort hat seit 15.06. geöffnet und ich bin schon gespannt wie es ist - auf jeden Fall nach 3 Monaten Homeoffice mal andere Wände und ich FREUE mich! :006:
 

Floridatom

Well-Known Member
Es war eine schöne Bahnfahrt, 4,5 Stunden in einer faste leeren 1.Klasse, was will man mehr. Kann man öfters machen. Auf der Hinfahrt hatten wir wegen einem Defekt an der "Lok" 1 Std. Verspätung, auf der Rückfahrt ging das Wifi nicht, aber es hat auf jedenfalls Spass gemacht. Immerhin verging die Zeit wie im Flug ;)

T:007:M
 
Top