Was freut mich gerade? - #7

Die Sonnenanbeterin

Well-Known Member
Punkt 1: ich sprach von Ostern und Punkt 2: ich sprach in meiner Antwort in Plural und mehr sage ich beim besten Willen nicht mehr. Du kannst suchen wie Du möchtest, ich poste selten etwas

Ich schrieb auch von Ostern. Und genereller Planung.

Und ich frage Dich nun noch einmal: Warum z.B. kein Kommentar von Dir bei MIA_Steve, trotz seines provokanten Titels?

Ich brauche nicht zu suchen, sondern kann 1 und 1 zusammenzählen!
 

Hombre

Well-Known Member
Die sind dort ja auch nicht zu dämlich um genug Impfstoff einzukaufen und versorgen zuerst den Binnenmarkt.

Die dummen Deutschen finanzieren nur die Forschung im eigenen Land mit Milliardenbeträgen und lassen die Nutznießer dann das Zeugs auch noch bevorzugt ins Ausland verkaufen.

So ganz richtig ist dies aber nicht. Richtig ist, dass England soviel Impfstoff bestellt hat, dass Sie theoretisch 7 Dosen pro Einwohner haben, Kanada hat noch mehr bestellt. Diese bestellten Menge fehlen dann natürlich bei den anderen Ländern, da aktuell halt nur eine bestimmte Kapazität produziert werden kann. Es liegt also an der Bestellung und dafür ist/war die EU zuständig.

Im übrigen gerät England nun unter starken Druck und denkt darüber nach Impfstoff an ärmere Länder zu geben. Ich persönlich halte dies für sehr sinnvoll, auch ärmere Länder sollen die Pandemie bewältigen können, in dem Fall mit Unterstützung der reicheren Länder.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, was uns diese Pandemie lehren sollte, dann würde ich mir wünschen, dass es im Kleinen wie im Großen mehr Gemeinsamkeit und weniger Egoismus auf der Welt geben würde. Und bevor es eskaliert, dass war nicht auf Urlaub bezogen.
 

Arndt

Well-Known Member
So ganz richtig ist dies aber nicht. Richtig ist, dass England soviel Impfstoff bestellt hat, dass Sie theoretisch 7 Dosen pro Einwohner haben, Kanada hat noch mehr bestellt. Diese bestellten Menge fehlen dann natürlich bei den anderen Ländern, da aktuell halt nur eine bestimmte Kapazität produziert werden kann. Es liegt also an der Bestellung und dafür ist/war die EU zuständig.

Egal wie sie es gedreht haben, aber das Ergebnis zählt doch.

Im übrigen gerät England nun unter starken Druck und denkt darüber nach Impfstoff an ärmere Länder zu geben. Ich persönlich halte dies für sehr sinnvoll, auch ärmere Länder sollen die Pandemie bewältigen können, in dem Fall mit Unterstützung der reicheren Länder.

Da stimme ich Dir grundsätzlich zu. Ich hatte da eher ein Land wie Israel oder die Emirate im Hinterkopf.
Aber als guter Deutscher darf man ja keine Kritik an diesen beiden Staaten ausüben - obwohl es inzwischen über 70 Jahre her ist.....
(Ja, ich verurteile die Taten und Morde während des 3. Reiches, muß aber heute nicht mehr den Kasper deswegen machen.)
 

TiPi

Moderator
Moderator
Es ist mittlerweile auch statistisch bewiesen, dass Reisen NICHT für einen Anstieg der Zahlen, oder Hotspots verantwortlich war.
 

Hombre

Well-Known Member
Es ist mittlerweile auch statistisch bewiesen, dass Reisen NICHT für einen Anstieg der Zahlen, oder Hotspots verantwortlich war.

Ich hoffe, du meinst das ironisch oder hast den Smiley vergessen.

Die ersten Ansteckungen in Island gingen nachweislich auf Touristen aus Ischgl zurück..... somit würde ich der Statistik nicht umfänglich glauben.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man das Reisen so massiv verteidigen muss. Ich habe absolutes Verständnis dafür, dass Familien mit Kindern, die nur in bestimmten Zeiten Urlaub machen können, sich jetzt die Optionen sichern, zu verreisen wenn es die Situation zulässt.

Aber ich hoffe doch auf die Vernunft dann auch die Reise abzusagen oder zu verschieben, wenn es aufgrund von Corona nicht geht. Es will doch keiner ernsthaft behaupten, dass die Mobilität (und damit auch das Reisen) das Risiko nicht deutlich erhöht. Und wenn Reisen keinen Anstieg der Zahlen verursacht, warum wird dann an Flughäfen oder Bahnhöfen getestet ? Warum wurde, auch hier im Forum, das Verhalten vieler Mitbürger kritisiert wenn diese im Sommerurlaub in ihre türkische Heimat geflogen sind ?

Warum schließen Länder wie Israel Ihre Flughäfen ?
 

Michael-K.

Well-Known Member

Seit einem Jahr verzichten die Kinder nahezu auf Bildung und auf ihre Freunde. Seit einem Jahr krebsen die Studenten in Online-Vorlesungen rum. Seit einem Jahr haben viele Arbeitnehmer ihre Kollegen kaum noch real gesehen. Von den Einschränkungen in der Freizeit ganz zu schweigen. Und das alles, um die ältere Bevölkerung zu schützen.

Wo zum Geier siehst Du hier Egoismus?
 

Hombre

Well-Known Member
Ich finde deine Beispiele nicht ganz passend, da dies "Zwangsmassnahmen" sind, da bleibt nicht so viel Platz für Egoismus. Wären diese Maßnahmen nicht angeordnet, würde doch kaum einer seine Freizeit freiwillig einschränken.

Ich würde die Frage aber gerne anders herum stellen: Wo siehst du in der massenhaften Impfbestellung der Engländer keinen Egoismus? Wäre hier etwas mehr Gemeinsamkeit nicht sinnvoller oder wurden die Engländer gezwungen soviel zu bestellen ?

Das Thema Reisen möchte ich nicht ansprechen, dass ist einem "Urlaubsforum" eine tickende Zeitbombe.
 

Michael-K.

Well-Known Member
Wo siehst du in der massenhaften Impfbestellung der Engländer keinen Egoismus

Wenn ein kleines Inselvolk die großartige EU bei der Impfstoffbeschaffung aussticht, ist das für mich kein Egoismus, sondern ein Zeichen, dass Brüssel mal wieder auf ganzer Linie versagt hat. Wie sagte von der Laien? Ein Land ist ein Schnellboot, die EU ein (manövrierunfähiger)Tanker.

Zugegeben, das "manövrierunfähig" kommt von mir. So viel Selbstkritik darf man von der Kommissionspräsidentin dann doch nicht erwarten.
 

TiPi

Moderator
Moderator
Ich hoffe, du meinst das ironisch oder hast den Smiley vergessen.

Die ersten Ansteckungen in Island gingen nachweislich auf Touristen aus Ischgl zurück..... somit würde ich der Statistik nicht umfänglich glauben.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man das Reisen so massiv verteidigen muss. Ich habe absolutes Verständnis dafür, dass Familien mit Kindern, die nur in bestimmten Zeiten Urlaub machen können, sich jetzt die Optionen sichern, zu verreisen wenn es die Situation zulässt.

Aber ich hoffe doch auf die Vernunft dann auch die Reise abzusagen oder zu verschieben, wenn es aufgrund von Corona nicht geht. Es will doch keiner ernsthaft behaupten, dass die Mobilität (und damit auch das Reisen) das Risiko nicht deutlich erhöht. Und wenn Reisen keinen Anstieg der Zahlen verursacht, warum wird dann an Flughäfen oder Bahnhöfen getestet ? Warum wurde, auch hier im Forum, das Verhalten vieler Mitbürger kritisiert wenn diese im Sommerurlaub in ihre türkische Heimat geflogen sind ?

Warum schließen Länder wie Israel Ihre Flughäfen ?

Als Ischgl ein Hotspot war, gab es noch keine Hygienemaßnahmen. Kann man also mit heute schlecht vergleichen.
Und ich rede ausschließlich von Urlaubsreisen mit entsprechenden Konzepten (Testen vorher, nachher, etc.)
 

TiPi

Moderator
Moderator
Ich sehe meine Mitarbeiter und Kollegen aus anderen Produktionsbereichen jeden Tag - aber in der Freizeit muss ich mich einschränken und darf nicht mal in ein Restaurant oder zu Hause eine begrenzte Anzahl Freunde treffen.

Ist hier genauso. Verlasse ich mein Büro, ziehe ich meine Maske auf. Aber Mittags fahren 3 Leute gemeinsam Essen holen, was dann von 5 Leuten in einem kleinen Büro verzehrt wird :rolleyes: 1f648 :cool:. Man ist es langsam satt und nimmt es nicht mehr ernst. :rolleyes:
 

malone

Well-Known Member
Ich rede von Urlaubsreisen mit entsprechendem Hygienekonzept.
:muha::muha::muha:

sag doch einfach, das es dir egal ist. Im Zweifefall würden wieviele Rückkehrer das Testergebnis “ändern“ um die Quarantäne zu umgehen? (Sonst müsste man ja noch Urlaubstage opfern).

Als im Dezember der Flugverkehr mit GB gestoppt wurde und alle Passagiere erst nach negativem Test weiterreisen durften, gab es -soweit ich mich erinnere- kaum einen Flug ohne positive Teilnehmer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hombre

Well-Known Member
Wenn ein kleines Inselvolk die großartige EU bei der Impfstoffbeschaffung aussticht, ist das für mich kein Egoismus, sondern ein Zeichen, dass Brüssel mal wieder auf ganzer Linie versagt hat. Wie sagte von der Laien? Ein Land ist ein Schnellboot, die EU ein (manövrierunfähiger)Tanker.

Zugegeben, das "manövrierunfähig" kommt von mir. So viel Selbstkritik darf man von der Kommissionspräsidentin dann doch nicht erwarten.
Also geht es eher darum, dass die EU ausgestochen wurde. Wäre es andersrum, würde dann gejubelt werden ?? Ich bin vermutlich schlecht im erklären, aber das ist doch genau ein Paradebeispiel für Egoismus. Anstatt die vorhandenen Impfstoffe gerechter zu verteilen, und zwar auch an Länder die es sich finanziell nicht so ohne weiteres leisten können, geht es darum das man ausgestochen wurde.

Mir ist bewusst, dass man die Welt nicht durch gerechtere Verteilung retten kann, aber man könnte die Welt ein bisschen besser machen. Aber das würde Verzicht/ Teilen bedeuten. Will man das??
 

Desirade

Well-Known Member
Ich freue mich, dass ich für April gestern ein Wellness Wochenende mit 2 Freundinnen gebucht habe - das Hotel hatte bereits letztes Jahr im Sommer ein komplettes Hygienekonzept und Tests vor Checkin (Pflicht - Tests zahlt das Hotel), als noch niemand das überhaupt in Erwägung gezogen hat.

Nachdem bei uns ab Montag auch die Gartenmärkte aufmachen dürfen - bin ich schon in der Planung was ich alles in meinem März Urlaub (leider nicht in Florida) in meinem Garten verbuddeln werde.
 
Oben