Was freut mich gerade? - #7

Arndt

Well-Known Member
@Arndt Naja, ein AG hat schon Möglichkeiten hier Abmahnungen auszusprechen. Schon ein wiederholter Verstoß gegen Arbeitsschutzmaßnahmen und Weisungen des AG hierzu berechtigt zur Abmahnung.

Wenn Du die Maskenverweigerung meinst, dann gebe ich Dir Recht. Das geschieht inzwischen auch und es war ganz schnell Ruhe eingekehrt.

Ich bezog mich auf den Spruch mit dem "keine Lüge gegenüber Ungläubigen". Da kannst du dich mit einer Abmahnung nur vor Gericht blamieren.
 

Hombre

Well-Known Member
Ok, mein Beitrag könnte nun für etwas negative Stimmung im Forum sorgen, da ich aber grundsätzlich für eine ehrliche und aufrichtige Diskussion bin, muss in den Gegenwind auch aushalten.

Da eine Impfung vor einem schweren Verlauf, den man sich durch solche Ignoranten einfangen kann, schützen kann, durchaus.

Diese Aussage trifft auf sehr sehr viele zu, die sich impfen lassen wollen, aber aufgrund einer festgelegten Priorisierung einfach noch nicht dran sind. Man kann sicher über die Reihenfolge der Priorisierung diskutieren, aber aktuell ist diese nun mal so wie diese ist. Ich gönne es Arndt, dass er nun eine erste Impfung bekommt, die "Erkaufung" durch Beziehungen und eine Kiste Wein hat zumindest für mich einen faden Beigeschmack.

Viele die sich in ähnlichen Situationen befinden, haben nicht die Beziehung und die Möglichkeit sich eine Impfung zu "erkaufen".

Beim grundsätzlichen Impfen in den sozialen Brennpunkten bin ich unter Berücksichtigung der Eindämmung der Pandemie absolut dafür, in diese Brennpunkte zu gehen und dort zu Impfen. Das hilft viel, damit dürften die Zahlen runter gehen und Erleichterungen kommen. Ich verstehe aber auch Tipis's Aussage, dass dies dann zu einem schlechten Bild bei anderen Impfwilligen führt.

Die Pandemie zeigt uns auf, wie die Spaltung in unserer Gesellschaft deutlich voranschreitet. Das Thema Rechte für Geimpfte wird dies in der Diskussion noch verschärfen, leider immer in die falsche Richtung. Die Neidkultur nimmt seinen vollen Lauf...
 

VaporXX

Well-Known Member
Bei den meisten liegt - und das vermute ich auch bei Arndt - ein offizieller Grund vor, der eine höhere Priorisierung berechtigt (und sei es „nur“ der BMI über 30 oder die Job-bedingte Berechtigung). Die Kiste Wein ist nur ein Dankeschön, dass man überhaupt schon dran kommt und der Hausarzt einen drauf aufmerksam macht. Nur wenige Ärzte werden das Risiko eingehen und jemand komplett unberechtigt impfen.
 

Arndt

Well-Known Member
Bei den meisten liegt - und das vermute ich auch bei Arndt - ein offizieller Grund vor, der eine höhere Priorisierung berechtigt (und sei es „nur“ der BMI über 30 oder die Job-bedingte Berechtigung). Die Kiste Wein ist nur ein Dankeschön, dass man überhaupt schon dran kommt und der Hausarzt einen drauf aufmerksam macht. Nur wenige Ärzte werden das Risiko eingehen und jemand komplett unberechtigt impfen.

Danke, genau so ist es. Ich werde innerhalb meiner Prioritätsgruppe geimpft - zufälligerweise am ersten Tag. Und das ist mir ein Dankeschön wert.
 

Heeeschen

Well-Known Member
... oder der Arbeitgeber bekommt überhaupt nichts erstattet. Wir hatten den Fall im letzten November, einer unserer Azubis hatte sich mit Corona infiziert, mit ihm wurden 2 weitere Azubis sowie 3 Gesellen in Quarantäne geschickt. Für die Azubis bekommt man als AG keine Lohnkosten erstattet, dort hat der AG die Fürsorgepflicht . Für die 3 Gesellen haben wir allerdings auch keinen müden Euro gesehen. Das Gesundheitsamt (in unserem Fall waren es 3 verschiedene Ämter, da unsere Angestellten in verschiedenen Orten mit anderen Zuständigkeitsgebieten wohnen) haben von Tag x die Quarantäne verhangen, insgesamt waren es 7 Tage, davon 5 Arbeitstage, die Lohnkosten werden aber erst ab Tag 6 erstattet, das Wochenende zählt nicht dazu. Es zählt auch nur die Zeit die in der Anordnung steht, ob der Mitarbeiter der näheren Kontakt zum Erkrankten sich gleich bei Bekanntgabe mit in Quarantäne begeben hat oder nicht interessiert niemanden, da dies vom Gesundheitsamt auch nicht wirklich geprüft werden kann . Unsere Mitarbeiter tragen Maske, wir haben sofort allen Betriebsangehörigen einen Test bei einem Arzt angeboten, auch denen die überhaupt keinen Kontakt zu dem betroffenen Azubi hatten.

Ist doch wunderbar, zu den Einbußen die Pandemiebedingt ohnehin schon entstanden sind, kommen dann der zeitliche Aufwand diese Anträge zur Lohnerstattung auszufüllen (Ihr könnte mir glauben, das ist zeitaufwendig und am Ende wird dann nichts erstattet) die Stellung der Masken, der Schnelltests, andere Hygienemaßnahmen da kommt eines zum anderen ...

Claudia, diese Diskussion habe auch ich mit Gesundheitsämtern aus Bremen und Niedersachsen geführt. Du sprichst mir aus der Seele!

Wir hatten mehrere Fälle, wo wir den Bescheid bekommen haben, dass wir für mehrwöchige Lohnfortzahlung aus Quarantäne genau null Euro erstattet bekommen.
Diejenigen, die sich hier aufregen darüber, dass man sich als Arbeitgeber, der persönlich geschädigt wird nur dadurch dass andere Menschen sich nicht an Regeln halten, vielleicht manchmal nicht 100-prozentig unter Kontrolle hat - sollten sich mal fragen, wie sie sich fühlen wenn ins eigene Portemonnaie gegriffen wird. Nur theoretisch schwadronierend auf politische Korrektheit pochen passt da grad mal gar nicht!
Wenn man nichts konstruktives beitragen kann, persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann, um wieviel Geld es da geht, das sinnlos verbrannt wird - und ignoriert, wie monetär schlecht es manchem Arbeitgeber damit geht - einfach mal die F… und die Finger von der Tastatur halten!
 

jhon

Well-Known Member
Hallo Jochen, sorry hier merkt man deutlich, dass Du wahrscheinlich nie Personalverantwortung im gewerblichen Bereich hattest.

Vollkommen richtig: Da habe ich keinerlei Erfahrung, deshalb die ernst gemeinte Frage - Danke für die Erklärung.
Ich habe bewusst mein Arbeitsleben als "Einzelkämpfer" und Selbstständiger verbracht, bewusst nie Angestellte gehabt und dort wo ich gearbeitet habe Stellen mit Personalverantwortung konsequent abgelehnt obwohl das manchmal finanziell attraktiv gewesen wäre.
Ich bin durchaus teamfähig und relativ diplomatisch - ich könnte aber niemanden dazu bringen Arbeiten zu erledigen die er nicht von sich aus macht - spätestens nach der 2. Aufforderung seine Aufgaben zu erledigen würde ich kein 3. Mal fragen sondeen den Kram selbst erledigen.

Man muss halt auch wissen was man nicht kann :0141:
 

Arndt

Well-Known Member
Vollkommen richtig: Da habe ich keinerlei Erfahrung, deshalb die ernst gemeinte Frage - Danke für die Erklärung.
Ich habe bewusst mein Arbeitsleben als "Einzelkämpfer" und Selbstständiger verbracht, bewusst nie Angestellte gehabt und dort wo ich gearbeitet habe Stellen mit Personalverantwortung konsequent abgelehnt obwohl das manchmal finanziell attraktiv gewesen wäre.
Ich bin durchaus teamfähig und relativ diplomatisch - ich könnte aber niemanden dazu bringen Arbeiten zu erledigen die er nicht von sich aus macht - spätestens nach der 2. Aufforderung seine Aufgaben zu erledigen würde ich kein 3. Mal fragen sondeen den Kram selbst erledigen.

Man muss halt auch wissen was man nicht kann :0141:

Nach 35 Berufsjahren kann ich das nachvollziehen und kann jedem empfehlen 3 x nachzudenken, ob er heute noch Führungsaufgaben in der produzierenden (Metall-)Industrie übernehmen möchte.

Über Deine Diplomatie reden wir demnächst mal bei einem Bier. :009::muha:
 

Brechten

Sponsor
Mich freut, dass ich -keine Prio- gerade online einen der wenigen Resttermine im Impfzentrum finden und reservieren konnte. Wenn sich keiner mehr aus den Prio-Gruppen meldet, öffnen sie die eventuellen Restplätze auch für „ohne Prio“. Morgen Früh bin ich dran und freu mich!
Habe es immer wieder probiert und auf einmal gab es 2 Termine.
 

Tozupi

Well-Known Member
Ich freue mich, da wir mit unseren Buchungen im September fast durch sind. Auch das Ferienhäuschen am Strand habe ich eben buchen können zu sehr fairen Konditionen und Stornobedingungen. 1250 Euro für 10 Tage incl. Tax & Fees.... fast direkt am Strand.... und wenn kurzfristig storniert wird maximal 150 $ Kosten ansonsten 50$ wenn 2 Monate vor Anreise. Alle anderen Übernachtungen bis zur Cruise sind gebucht.

Jetzt heisst es .... bitte Joe... drück erst nochmal auf den Impfturbo, dann auf Button "Travelban fertig" :)
 

Heeeschen

Well-Known Member
Ich freue mich, da wir mit unseren Buchungen im September fast durch sind. Auch das Ferienhäuschen am Strand habe ich eben buchen können zu sehr fairen Konditionen und Stornobedingungen. 1250 Euro für 10 Tage incl. Tax & Fees.... fast direkt am Strand.... und wenn kurzfristig storniert wird maximal 150 $ Kosten ansonsten 50$ wenn 2 Monate vor Anreise. Alle anderen Übernachtungen bis zur Cruise sind gebucht.

Jetzt heisst es .... bitte Joe... drück erst nochmal auf den Impfturbo, dann auf Button "Travelban fertig" :)
Oh das kann ich verstehen. Wir haben alles gebucht ab 11.9. - Flug, erste Übernachtung, Cruise, Villa, Auto, Steakhouse auf dem Schiff, Getränkepaket, Internet - ich könnt so los
Diesmal klappts. ❤️
 

Tozupi

Well-Known Member
11.09.... dann verpassen wir uns am Flughafen ja nur knapp :001:

Es ist einfach nur Top, wieder voller Hoffnung zu sein. Hab hier schon meine H2O wireless-Karten, die nur drauf warten wieder aktiviert zu werden.
Für uns wird es -so es klappt (und davon gehe ich aus- der teuerste Urlaub von allen. Holen ja 2020 nach, und irgendwo muss das Geld ja hin:prost: ....

Inbesondere freue ich mich auf den kurzen Trip von MCO nach LAX. Da gibt es das erst mal "In and Out"- Burger und dann World of Color.... freufreu... :banana::297:

Aber... es gibt soviele schöne Sachen die ich einfach wieder haben will... Die Kuchentheke von Publix (Nur sehen- nicht essen ;)), FiveGuys, Texas Roadhouse, Dennys, CheescakeFactory, Culver's Burger, Shopping-Mall's, .... <3

Und das Beste.... Ich bin nicht allein mit meiner Vorfreude.... Euch geht ja letztlich genauso. Und das zeigt, dass ich nicht verrückt sein kann :009::)
 

TiPi

Moderator
Moderator
USA ist für uns nächstes Jahr wieder auf dem Schirm. Der Vollidiot ist kein Präsident mehr und mein Iran Besuch liegt dann 5 Jahre zurück, s. d. ich kein Visum mehr brauche und mit ESTA fliegen kann :cool:
Anfang Juni bekomme ich die 2te Impfung und dann geht es 10 Tage auf die Seiser Alm zum MTB fahren, Wandern, Golfen und Wellness! :freu:
 

Heeeschen

Well-Known Member
Hallo Heeeschen, wo habt Ihr denn das Auto gebucht?
Wir sind schon am stöbern für Dezember, aber das kostet ja das DOPPELTE!!! :0096: wie 2019...
Sixt über den ADAC.
9 Tage IFAR für 262 €.
Keine Meilenbegrenzung und zweiter Fahrer inklusive, sowie Reifen- und Glasbruchschutz (das gibt es bei Sixt direkt so nicht mehr). Auch wenn es hier einige gibt, die Sixt verteufeln – wir sind seit vielen Jahren top zufrieden mit denen drüben.
Edit - WOW gerade geschaut: exakt die gleiche Buchung kostet jetzt 745 € :0096:
 

Herzerl

Well-Known Member
Sixt über den ADAC.
der Preis ist der Hammer!
Ja, SIXT wollte ich eigentlich auch nie, weil die so eine teure Mautregelung haben; wir sind ja meist nur in der Miami-Area und wenn ich vom Flughafen auf die 95er fahre muss ich schon durch die Mautstation und dann brauch ich den Pass eigentlich den ganzen Urlaub nicht mehr...
naja, eh egal, momentan ist auch SIXT beim ADAC teuer
Danke für die Info :002:
 
Oben