WASSER Cape Coral und Umgebung wer kann dazu was sagen??

VaporXX

Well-Known Member
Da die red Tide "weiterwandert" ist ja auch klar ........ Ist halt eine Sache die natürlich gerade in sehr warmen Wasser immer wieder vorkommt


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Ist mir ehrlich gesagt egal, welcher Grund dahinter steckt oder ob das natürlich ist. Der Zustand war unzumutbar und darum geht es nun mal in diesem Thread. Da hilft auch alles schön Gerede nichts.
 

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
Ist mir ehrlich gesagt egal, welcher Grund dahinter steckt oder ob das natürlich ist. Der Zustand war unzumutbar und darum geht es nun mal in diesem Thread. Da hilft auch alles schön Gerede nichts.
Kann Deinen Unmut ja verstehen, aber es kann hier niemand etwas für die derzeitigen Zustände,oder? Also immer schön locker :taets: :cool: Dich interessiert eine Erklärung nicht auch ok, aber andere User haben aber vielleicht Interesse daran. Hat doch mit schön Gerede nichts zu tun, wenn man sich über die Ursachen austauscht. Gasparilla Island sieht doch gut aus, vielleicht versucht Ihr es dort einmal :001:
 
Zuletzt bearbeitet:

VaporXX

Well-Known Member
Kann Deinen Unmut ja verstehen, aber es kann hier niemand etwas für die derzeitigen Zustände,oder? Also immer schön locker :taets: :cool: Dich interessiert eine Erklärung nicht auch ok, aber andere User haben aber vielleicht Interesse daran. Hat doch mit schön Gerede nichts zu tun, wenn man sich über die Ursachen austauscht. Gasparilla Island sieht doch gut aus, vielleicht versucht Ihr es dort einmal :001:

Unmut habe ich darüber ehrlich gesagt keinen, es gibt ja genug Ausweichmöglichkeiten. Mein Beitrag sollte nur der Information derer dienen, die aktuell nach einem schönen Flecken Strand auf der Suche sind. Nicht falsch verstehen, ich bin nicht zum ersten mal in Florida und auch nicht zum letzten mal. Aber manchmal kommt es einem in diesem Thread schon komisch vor, wie von einigen Usern versucht wird, ein paar Dinge, was die Wasser- /Strandqualität angeht, schön zu reden. Über die Hintergründe dafür kann ich aber nur spekulieren. Es hat für mich aber ein gewisses "Gschmäckle", da ja auch nicht wenige Hausbesitzer hier angemeldet sind und die ein berechtigtes Interesse an der Darstellung des Urlaubsstandorts haben.
 

Arndt

Well-Known Member
Ich kann Deine Paranoia nicht nachvollziehen. Ich entdecke hier in diesem Thread oder allgemein zu diesem Thema keinen Hausbesitzer der dafür oder dagegen gesprochen hat.

Einzig Moni, die über ihre Hausverwaltung mit dem Thema Vermietung verknüpft ist hat sich dazu geäussert. Und diese Äusserungen geben nur den aktuellen Istzustand - sowohl negativ (bei erstem Auftritt) und auch positiv (nach Abklingen) - wieder.
 

Mausefalle

Well-Known Member
Ist mir ehrlich gesagt egal, welcher Grund dahinter steckt oder ob das natürlich ist. Der Zustand war unzumutbar und darum geht es nun mal in diesem Thread. Da hilft auch alles schön Gerede nichts.
Und was sollen wir machen? ...... Alle hinfahren. ... Wasser filtern, alles wegräumen ..... damit DU perfekte Bedingungen vorfindest?

Es "stört" die einheimischen auch. .... jedoch ist es unabänderlich. .... kann dir überall passieren. Ich habe dir gezeigt wo es schon durch ist. .... entweder du nimmst es an oder verbringst deinen Urlaub weiter mit meckern. ... just my 2 cent
 
Hallo
wir waren am Sonntag am Fort Myers Beach und Montag am Lighthouse Beach auf Captiva . Kein Gestank und keine toten Fische . Wasser sieht ungefähr so aus wie auf dem Bild im ersten Post dieser Seite.
 

globo65

Well-Known Member
Wir waren am Sonntag vor einer Woche im Lovers Key State Park. Am Strand lagen ein paar tote Fische, sicherlich mehr als üblich. Das Wasser war eher trüb und meinen Junior hats nach kurzer Zeit angefangen zu jucken. Da sind wir dann relativ rasch weitergezogen. Schlimm war es nicht, aber besonders schön war es auch nicht. Komischerweise habe ich kurz vor Abflug unseren Standort wegen der Algen von Bradenton nach Kissimmee verlegt, was uns in den Genuss von Matthew und der Ausgangssperre und einer unsicheren Nacht gebracht hat. Obwohl Matthew uns glücklicherweise kaum betroffen hat damals, hätte ich die Algen und das trübe Wasser hunderttausend Mal vorgezogen gegenüber Matthew. Wie bereits erwähnt, es gibt so viele Strände, an denen man immer noch super spazieren gehen kann. Wenn man halt nicht ins Wasser kann oder will, weil es nicht sooo schön ist wie sonst oder man sensible Haut hat: die meisten können im Hotel oder im Haus in den Pool. Der ist zwar kein wirklicher Ersatz für das Meer, aber besser als gar nix. Immerhin ist man in Florida. Ich wäre lieber schon wieder dort anstatt hier arbeiten zu gehen, obwohl ich meine Arbeit meistens geniesse.
 
Wir waren auf AMI und haben nur noch die letzten Ausläufer der Red Tide mitbekommen. Die Strände waren inzwischen wieder weitgehend ok. Gelegentlich einige tote Fische, aber kaum Trübung und kein Gestank. Anders dagegen auf der Bayseite, besonders am Bean Point, Rod & Reel Pier und City Pier. Das Wasser war tiefbraun, zahlreiche tote Fische und ein Gestank, schlimmer als eine Kläranlage. Man fängt sofort an zu husten.

Wir haben im Robinson Preserve mit einem Biologen gesprochen, der sich die toten Fische ansah. Er meinte, das Problem trete seit etwa 5 Jahren regelmäßig im Spätsommer auf und werde durch die Belastung des Wasser mit Nährstoffen verursacht. Zum einen Dünger aus der Landwirtschaft, zum anderen Fäkalien, die man in diesem Jahr im Bereich von St. Peterburg in gigantischen Mengen ungeklärt in die Tampa Bay eingeleitet habe. Rückhaltebecken seien wegen des Abbaus von Kläranlagen überfüllt gewesen, und es seien 190 Millionen Gallonen Abwässer eingeleitet worden, woraufhin es eine Algenexplosion gegeben habe.
Die ganze Sache sei, anders als erwartet, nicht nach Norden, sondern nach Süden bis nach Naples getrieben. Die Tourismusbosse seien total aufgeschreckt, denn im September habe es wegen der Red Tide auf AMI 50% Stornierungen gegeben.
Es bleibt zu hoffen, dass man, wenn schon nicht aus Umweltgründen, zukünftig einen Sinneswandel erlebt, was solche Sauereien wie die Einleitung ungeklärter Abwässer angeht.

Gruß Texasranger
 

chris_a4

Well-Known Member
Danke texasranger,
Endlich mal eine Erklärung mit Inhalt. Wir haben hier auf Manasota Key unsere Vermieterin gefragt und sie sagte uns es ist eben red tide... warum und wieso war ihr irgendwie unwichtig. Wir sind ab Freitag auf Ami am Holmes Beaches und schauen mal wie es so ist.
 
H

Heeeschen

Guest
Das mit der Abwassereinleitung wusste ich auch nicht-allerdings beschränkt sich die Red Tide leider definitiv nicht nur auf den Spätherbst. Wir hatten im April dieses Jahres vor Treasure Island zwei Tage übelste Red Tide... irgendwie scheint sich auch in diesem Bereich alles im Laufe der Jahre zu verschlechtern/zu häufen :-( unsere Sünden an der Umwelt bleiben einfach nicht folgenlos :-(
 

Mausefalle

Well-Known Member
Es wird hier schon ziemlich Druck auf die Bundesstaatsregierung gemacht ........ Jedoch ist gov Scott ein geldnehmer der Zuckerindustrien ...... Und schon wird die ganze Sache wieder undurchsichtig.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
Top