Wir habens geschafft !

hamster

Well-Known Member
#21
So,gestern war mein Mann mit meiner Tochter wieder in der Botschaft.
Er wurde ohne Wartezeit durchgewunken und der zustaendige Beamte entschuldigte sich nochmal wegen der Umstaende.
Es ging dann auch schnell und er erhielt die Reisepaesse mit Visa ohne Probleme.
Nun ist es also schwarz auf weiss und wir koennen uns weiter in Ruhe vorbereiten.
 

Florida-Fighter

Derzeit im Forums-Urlaub
#22
Hallo Tina,

auch Glückwunsch von meiner Seite:001:. Toll das alles "fast" problemlos geklappt hat :mrgreen: Hoffentlich funktioniert auch in Florida alles so, wie ihr es euch vorgestellt habt. :002:

Würde mich auch brennend interessieren, wie es bei euch dann da drüben weitergeht. (natürlich positives & negatives :0141:)

Viel Glück in eurem weiteren Vorhaben und neuem Lebensabschnitt .wink:
 

hamster

Well-Known Member
#24
So,hatte in letzter Zeit kaum Zeit fuers Forum,da wir in den letzten Tagen einiges zu tun hatten und hier mal ein update.

Die letzte Woche verbrachten wir damit ,Zimmer fuer Zimmer fuer den Umzug vorzubereiten.
Alles wurde sortiert in : Sachen die wir mitnehmen,Sachen die auf den Sperrmuell kommen und Sachen fuer den Flohmarkt.
Am meisten Arbeit machte das Buero meines Mannes und die Sortierung des Papierkrams.
Ich habe ueber 50 Aktenordner fuer den Papiercontainer aussortiert.Vieles ging durch den Schredder und wir fuhren ganz schoen viel Papier weg.
Mein Mann fuehrte unzaehlige Telefonate um Versicherungen zu kuendigen etc.
Dazu noch die Termine : Termine beim Arzt,Steuerberater,bei der Bank und und und....

Gestern wurde unser Wonzimmerschrank von einem Freund abgeholt und heute raeume ich die Kueche leer,denn sie wird zusammen mit dem Esszimmer abgeholt.
Wenigstens haben wir fuer alles Kaeufer gefunden.
Ich habe jetzt Tapeziertische aufgestellt,auf denen der Inhalt dieser Schraenke steht,bis am Dienstag die Umzugsfirma kommt.
So langsam sieht es hier abenteuerlich aus.
Da heute mittag auch der Herd abgeholt wird,kann ich auch nicht mehr kochen.
Wie gut ,dass es Muttern gibt.

Sie haelt sich bisher tapfer und hilft mir viel.
Nachdem ich vor 3-4 Wochen noch unter Schlafstoerungen und Uebelkeit gelitten habe,geht es mir jetzt wieder gut.
Dafuer kann jetzt mein Mann nachts nicht mehr so gut schlafen....

Langsam steigt aber die Spannung bei uns.
Die Kinder gehen heute das letzte Mal in die Schule und bekommen ein Ueberganszeugnis.
Ich kann immer noch nicht so ganz realisieren,dass wir in 8 Tagen im Flieger sitzen.
Angst habe ich jedenfalls keine vor der Auswanderung.
Die erste Zeit wird uns wohl vorkommen wie im Urlaub....
Am meisten freue ich mich,wenn wir in unser neues Haus ziehen werden.
Ich hoffe sehr,dass ich dann mein eigenes Zimmer bekommen werde,in dem ich endlich alle meine Buecher unterkriege und meine vielen Fotos aufhaengen kann.
Auch bin ich gespannt,wie es den Kindern in der Schule gefallen wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

floridamummel

Guest
#25
Ich wünsche euch das alles auch weiterhin planmäßig läuft und einen superguten Start in Florida.

Halt uns doch bitte weiter auf dem Laufenden! SO quasi als Livebericht einer Auswanderung. Ich finde das total spannend.

VIel Glück und eine halbwegs angenehme Stresszeit!:001: (ist ja positiver Stress:035:)
 

hamster

Well-Known Member
#28
Hallo Leute,
habe nur kurz Zeit,hier mal die letzten Neigkeiten in Kuerze :
Es ist 6.48 und ich bin seit 5 Uhr wach.
Der Wecker war auf 7 Uhr gestellt,aber ich konnte nicht mehr schlafen.
Um 8 Uhr kommen die Umzugsleute und legen los.Morgen steht dann der Container vor der Tuer und es wird eingeladen.
Im Haus herscht etwas Chaos.Kueche,Wohzimmerschrank und Esszimmer sind schon abgeholt worden (Verkauft).
Daher steht vieles in Kisten aufm Boden.Da haben die Umzugleute es auch leichter und muessen nichts aus Schraenken holen.
Kochen koennen wir auch nicht mehr,fuers Fruehstueck reichts aber noch,der Kuehlschrank ist noch da,wird erst morgen abgeholt.
der Hund ist total durcheinander und weiss gar nicht,was los ist.
Wir haben schon die Koffer gepackt,da die ja heute alles einpacken.
was wir bis Freitag noch brauchen,liegt extra parat und wird spaeter noch eingepackt.
Ich mache heute noch eine Runde durchs Dorf und verabschiede mich von den Leuten.
Morgen kommen nochmal ein paar Freunde zum verabschieden.
Die sind auch neugierig,wie der Container aussieht.
Die Kinder sind ja aus der schule draussen und sind ziemlich relaxt.Kein Wunder,muessen haben ja nicht so viel Stress wie wir Eltern.
Am Donnerstag goenne ich mir noch einen letzten Friseurbesuch und verbringe die restlichen Stunden mit meiner Familie,Mutter und Schwiegervater.
So,ich verabschiede mich mal,muss meine Leute wecken .
Ihr werdet voraussichtlich am Freitag wieder von mir hoeren.
Aber dann aus FLORIDA

Tschau !
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mausefalle

Well-Known Member
#34
Auch ich drücke Euch ganz fest die Daumen! Ich hoffe, dass sich alles so gibt wie ihr es Euch vorstellt!

Es wäre schön, wenn ihr uns auf dem Laufenden halten würdet.

Gruß aus Kassel

Moni
 
L

linotami

Guest
#36
Auch von mir viel Glück und die Bitte um weitere Berichte, denn das ist wirklich sehr spannend :001:.
 

webcrawler

Well-Known Member
#38
na dann wollen wir mal hoffen dass alles gut geht, das zweite standbein was wird und seine firma auch in florida fuss fassen kann.freue mich schon zu lesen wie es weitergeht.
 

digitalratte

Well-Known Member
#39
Auch von mir alles Gute und eine super Neustart
Hoffe, dass alles so wird, wie Ihr es auch vorstellt.

Und haltet uns immer schön auf dem laufenden.
Ist schon cool, wenn man das Auswandern so "hautnah" miterleben kann

LG

Nicole :001:
 

hamster

Well-Known Member
#40
So,hier ist er endlich,unser erster Bericht aus Florida !

Der Umzug verlief reibungslos und stressfrei.
Dienstags kamen die 2 Umzugsleute gegen 8 Uhr zu uns.
Erst liefen wir durchs ganze Haus und ich sagte ihnen,was einzupacken sei und dann fingen sie gleich an einzupacken.Sie waren wirklich schnell und gruendlich.
Gegen mittag kamen dann noch 2 Kollegen,die erst am naechsten Tag erwartet wurden,
aber umso besser,denn nun ging es noch schneller voran.
Um 5 machten sie Feierabend und am naechsten Tag um 12 Uhr waren sie schon fertig.

Dann kam gegen 12.30 Uhr der Container.Ein Riesenteil von 12 Metern Laenge,3 m breit und 3m hoch.
Nach 2 Stunden war er schon vollgeladen und es blieben nur noch 2 Meter frei.
Der hollaendische Fahrer fuhr dann Richtng Rotterdam,wo unser Container sich auf die Reise macht.

Am naechsten Tag ging ich ein letztes Mal in die Stadt und zum Frieseur.
Viele fragten,wie ich mich fuehle,aber ich war weder aufgeregt noch traurig oder sonstwas.Bis jetzt fuehle ich mich,als ob ich in Urlaub waere.
Den letzten Abend verbrachten wir mit meiner Mutter und meinem Schwiegervater und einer Flasche Champagner.

Unser Abflug von Duesseldorf verlief reibungslos.Hund Sammy bekam seine Beruhigungstablette und wurde von netten Angestellten abgeholt.
Er flog zusammen mit einem Mops und 2 riesigen,schweren afrikanischen Hunden.
Der Flug mit Air Berlin war echt gut,der Service klasse.
Nur das Mittagessen war nicht so berauschend.
Warum gibt es auf jedem Flug entweder Chicken oder Nudeln ?
Die Nudeln konnte man essen aber das Chicken...

Wir entdeckten dann aber eine Extrakarte mit Currywurst und die bestellten wir uns alle 4.Kostete zwar 6,30 Euro,aber das war uns egal,denn sie war echt superlecker.

Nach 10 Stunden freuten wir uns ,endlich angekommen zu sein.
Leider zwang uns ein Sturm ueber Miami eine Warteschleife ueber den Everglades zu drehen.Konnte wenigstens ein paar interessante Fotos schiesssen.

Der Flughafen von Miami war wider erwarten ziemlich klein.
Als wir ans Kofferband kamen,stand da schon die Box mit Sammy,der sich wie verrueckt freute.Wir mussten weder Impfpass noch Gesundheitszeugnis vorzeigen.
Ich aergerte mich nur,dass man ihn einfach so da hingestellt hatte.Jeder haette ihn mitmehmen koennen.


Der Flughafen von Miami war wider erwarten ziemlich klein.
Wir fuhren mit dem Shuttlebus zur Mitstation fuer unser Auto.
Leider hatten die bei der Buchung unseres Autos einen Fehler gemacht und das Auto war nicht behindertengerecht.
Wir disktierten schon,ob ich die 3 Stunden nach Sarasota fahren sollte,als sie doch noch ein Auto auftrieben.
Ich war heilfroh,denn ich war totmuede,denn ich hatte ja noch die deutsche Zeit intus und ich wollte nicht am Steuer einschlafen.
Endlich konnte mein Mann also losfahren.Leider war das Wetter nicht gerade toll,es blitzte ununterbrochen und waehrend ich mit den Kindern einschlief,quaelte sich mein Mann durch stroemenden Regen.
Schliesslich beschloss er,in Naples zu uebernachte,bevor er noch einen Unfall baute.
Wir fuhren das erste Hotel an,Comfort Inn.
Ich ging zur Rezeption,an der ein junger Mann sass und fragte ,ob Hunde erlaubt seien.
Als er verneinte,erzaehlte ich ihm,dass wir schon lange unterwegs seien und der Hund auch klein und stubenrein und wir totmuede blabla.
Schliesslich gab er uns ein Zimmer und wir waren froh endlich ein Bett zu sehen.

Am naechsten Morgen ging es dann endlich nach Sarasota.
Wir holten den Schluessel fuers Haus ab und konnten endlich in unser Domizil fuer die naechsten 6-8 Wochen.
Das Haus ist super,wir haben 4 bedrooms und einen schoenen Pool mit schmutzigem,dafuer aber grossen Grill.(Kann da jemand ein Reinigungsspray empfehlen ?)
Sammy fuehlt sich schon ganz wohl,er hat schon die Nachbarschaft makiert und den Pool beschnuppert.
Er ist dann auch gleich mal kopfueber reingefallen.
Nun werden wir ihn wohl gar nicht mehr ins Wasser bekommen,er ist ja eh wasserscheu.
Dafuer hat er schon Eidechsen gejagt...

Ja,dann sind wir gestern erst mal einkaufen gegangen ins Publix.
Wir sind auch gleich mit 2 Einkaufswagen rein,da wir ja einiges brauchten.
Es dauerte natuerlich etwas laenger,da wir uns erst mal mit den Produkten vertraut nachen mussten.
Vieles kannten wir ja schon,aber schon bei der Suche nach Sonnenblumenoel und Essig war ich verwirrt.Sonnenblumenoel habe ich nicht gefunden,dafuer andere Sorten,von denen ich nicht wusste,ob sie geschmacksneutral sind.(Ich suchte auch nach einer Art Melfor Essig.)
Ich entschied mich dann fuer Canolaoel und Heinz White Vinegar.
Auch kauften wir das erste Mal keine abgepackte Wurst,sondern holten sie von der Frischetheke.
Dort fand ich auch einen ganz guten Ersatz fuer meine heissgeliebte Lyoner : Beef Bologna Wurst.
Mit 2 vollen Einkaufswagen ging es dann an die Kasse.Im Gegensatz zu Deutschland,fanden wir den Einkauf dort billiger.

Den Tag schlossen wir mit einem Besuch im Longhorn und leckeren Steaks ab.

Heute fahren wir in ein Shoppingcenter,denn Justin und Sarah brauchen noch Sandalen bzw. Flip Flops.
Das Wetter ist zwar nicht so toll,denn es ist bewoelkt und wird wohl auch wieder regnen.Aber das stoert uns nicht,denn wir sind froh,hier zu sein und ausserdem ist es ja schoen warm.
 
Top