Florida-Bezug?

Michael-K.

Well-Known Member
#1
Hat dieses Forum überhaupt noch irgendetwas mit Florida zu tun? Auf der Startseite sieht man nur noch "Was ärgert mich gerade", "was freut mich gerade", "Filme&Serien" und "Lustige Bilder".

Da ist das Nachbarforum aber eindeutig näher am Thema.
 

der Däne

Well-Known Member
#3
Hat dieses Forum überhaupt noch irgendetwas mit Florida zu tun?
Manchmal frage ich mich das auch . Aber ich komme immer wieder dazu es etwas anders zu formulieren.
Seit 2013 bin ich hier anwesend. Andere würden vielleicht sagen: das ist doch nicht lange oder so.
Aber es fällt mir immer wieder auf, daß es leiser und zurückhaltender geworden ist. Wie schon mal geschrieben wurde,
halten sich viele Leute , die früher sehr aktiv waren , sehr zurück. Ich habe auch meine Forumsaktivitäten sehr zurückgeschraubt.
Schade ist auch das es kaum noch Floridareiseberichte gibt. Vielleicht denken ja andere Forumsmitglieder mal darüber nach.
Es wäre wirklich schön wenn das Forum wieder neues Leben bekäme. Ich meine speziell zum Thema Florida.
Vielleicht bekommt man das ja wieder hin. Würde mich auch sehr freuen.
Gruß
Uli
 

Floridatom

Well-Known Member
#5
in anderen Foren ist ja auch nicht viel los, Diskussionen über welches Auto steht wo bei irgendeiner Autovermietung, oder V8 muss es sein in USA, ist ja e Schwachsinn. Regen sich über Red Tide auf, soll aber schon ein V8 sein. Oder shopping in Florida, aber meckern da keine 5 Koffer in den Kofferraum eines Mustangs oder Camaro Cabrios passen. Können wir natürlich auch starten, kein Problem. :006:
 

Borntowin

Well-Known Member
#6
Ja, schwierig, es wiederholt sich halt vieles. Und Fragen bzgl. Kindersitz und int. FS bekommt man über die Suchfunktion oder eben über FB erklärt. Die meisten Themen handeln sowieso davon wo man wie was billig kriegt, brauchen wir das? Ich meine gute Tipps very welcome, aber die Codes von Hertz oder den 5$ Gutschein von VS brauchen wir auch nicht.
Thema Reiseberichte: M.E. sind da ganz selten journalistische Highlights dabei, will man zum xten Mal das Flugzeugessen sehen oder die Kinder am Strand? Da war früher vielleicht mal interessant, ist aber zu 90% auch nichts neues mehr.
Und wir selber? Für uns nichts neues, was wir hier einstellen sollten, achja Kelly Park bei Orlando war kürzlich was besonderes, aber kann man auch googeln
 

JohnSmith

Well-Known Member
#7
Das kann man aber in vielen Foren beobachten. Irgendwann ist fast alles gesagt, und es fängt an langweilig zu werden. Nutzer ziehen sich zurück, neue kommen selten dazu, und bleiben oft nur kurz, bis sie die gewünschten Informationen haben. Aber wie kann man das ändern ?
LG Ralf
 

Texasranger

Well-Known Member
#8
Das kann man aber in vielen Foren beobachten. Irgendwann ist fast alles gesagt, und es fängt an langweilig zu werden. Nutzer ziehen sich zurück, neue kommen selten dazu, und bleiben oft nur kurz, bis sie die gewünschten Informationen haben. Aber wie kann man das ändern ?
LG Ralf
Ich sehe dies ähnlich. Diejenigen, die rüber wollten, habe es in den letzten Jahren gemacht. Diejenigen, denen es gefallen hat, sind inzwischen mehrfach rüber gefahren und inzwischen "Profis". Also ist der Informationsbedarf gering, ebenso die Mitteilungsfreude. Manche, die mehrfach drüben waren, gehen nun zu anderen Fernzielen über, z.B. in Asien.

Neue "USA-Kunden" kommen nach meiner Beobachtung derzeit nur sehr wenige hinzu. Im Bekanntenkreis stelle ich fest, dass die aktuelle Politik in den USA vielen missfällt und man keine Lust hat, nun auch noch in ein solches Land zu fahren, wenn man dort noch nicht gewesen ist.
Das ist schon anders als bei Türkeireisen. Die typische Türkeikunden sind preisbewusst und wollen einen günstigen Sonnenurlaub. Politik spielt in der Preisklasse meist keine Rolle.

Als wir in den letzten Herbstferien nach Florida geflogen sind, bin ich im Kollegenkreis auch wiederholt auf die Red Tide angesprochen worden. Das ist durchaus auch in Deutschland aufmerksam registriert worden und trägt bei "USA-Anfängern" auch nicht dazu bei, zu buchen.
 

VaporXX

Well-Known Member
#9
Als wir in den letzten Herbstferien nach Florida geflogen sind, bin ich im Kollegenkreis auch wiederholt auf die Red Tide angesprochen worden. Das ist durchaus auch in Deutschland aufmerksam registriert worden und trägt bei "USA-Anfängern" auch nicht dazu bei, zu buchen.
Nicht nur bei Ersttätern. Uns würde der nächste Florida Urlaub schon lange (seit 2016) „nachhängen“ und war auch fest für nächstes Jahr eingeplant. Aber mit der Umweltkatastrophe wirds wohl eher Yellowstone, Hawaii oder der Südwesten nächstes Jahr. Ggf. sehen wir uns auch die Atlantikseite Floridas an, aber dort kennen wir uns (noch) nicht so gut aus und wissen nicht, ob das typische Feeling für uns aufkommt. Wir haben aber bereits 2016 tausende tote Fische am Naples Strand erlebt und brauchen das nicht nochmal.
 
#10
Mmh, also in anderen Foren merke ich nichts von Zurückhaltung oder Müdigkeit. Merkwürdig, dass das hier anders ist.

Wir waren, bedingt dadurch, dass mein Mann gerade aus Gesundheitsgründen keine langen Flüge machen kann, in den letzten 2 Jahren mal wieder oft (2 mal je Jahr) auf Kreta. Da es eh unser "Naherholungsgebiet" ist, war/bin ich auch in diesem Forum schon lange aktiv. Und nicht alleine, es ist richtig was los. Da schreibt man dann auch selber eher mal was. Übrigens auch im"anderen Floridaforum". Dort werden Reiseberichte en masse gepostet. Wenn man diese nicht lesen will, läßt man es eben.

Es gibt noch mehr Foren, bei denen es anders läuft, aber ......

Ich schaue aber immer wieder gerne hier rein. Egal, ob es jetzt um Florida geht oder nicht ;)

Viele Grüße an alle .wink:
 
Top