• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Große Not !!!!!!

Mausefalle

Well-Known Member
#21
Hier ist das Rezept vom Donauwellen-Kuchen:


Teig:

1/2 Pfund Magarine
1/2 Pfund Zucker
1 Vanillezucker
400 gr. Mehl
1 Päckch. Backpulver
4 Eier
Kirschen (1 1/2 l)

Erst Eier, Zucker, Vanillezucker und Magarine schaumig rühren, dann das Mehl unterheben! Den Teig dann teilen und die eine Hälfte mit 2 Eßlöffel Back-Kakao dunkel einfärben!

Kirschen (1 1/2 Liter) abtropfen lassen, Backblech mit Backpapier auslegen,den Teig, abwechselnd helle und dunkle Kleckse, draufmachen und verteilen, so das sich ein "bunter" Teig ergibt. Dann die Kirschen darauf verteilen und etwas andrücken!

Bei 180° ca 20-25 Minuten backen! Herausholen und ganz abkühlen lassen.


Buttercreme:

1 oder 2 Päckchen Dr.Oettker Vanille-Tortncreme nach Anleitung machen (ich mag die Creme gerne etwas dicker, daher nehme ich 2) und auf den kalten Kuchen verteilen. Danach in den Kühlschrank stellen,damit die Creme fest wird!

Schokoguss:

4 Eßlöffel Kakao
3 Eßlöffel Puderzucker
3 Eßlöffel Milch
2 Eier
ca. 125 gr. Palmin (sind glaub ich 3 Reihen)


Palmin im Topf schmelzen lassen! Wärend dessen, übrige Zutaten mit Mixer vermischen. Danach das Palmin löffelweise in die Kakaomasse geben, nicht auf einmal sonst gerinnt das Zeug! Dann auf die Buttercreme geben und draufverteilen. Nochmals im Kühlschrank festwerden lassen! Fertig!!!:0141:


Noch nen kleiner Zusatz: Ich mache diesen Kuchen immer an 2 Tagen, erst den Teig und am nächsten Tag die Buttercreme und den Schokoguss!:009:
 

Manatee

Claudi - back to life...
#22
BBBOOOAAAHHHHHHH Leute Ihr seid, wie immer, SPITZE :002:

:Danke: an alle, die mir hier geholfen haben, jetzt kann ich ja alle einmal durchprobieren, hören sich alle sehr lecker an :1051: und dann rolle ich zum Lappi :009:


Bimi, wie wärs denn mit dem Rezept für den Russ. Zupfkuchen, wenn es nicht allzuviel Mühe macht :0201:


Lieben Gruß
Claudi
 

kaicnowiener

Well-Known Member
#23
:0091: hhhm zupfkuchen, schade das es bis hamburg soooo weit ist:0045:

Ich glaub bei den ganzen Rezepten die jetzt zusammen gekommen sind brauch ich mein Angebot nicht mehr weiter zu verfolgen:0041:.

Gruss Kai
 

suesserfratz

Well-Known Member
#27
Also bei soviel Rezepten, muß ich nicht auch noch meinen "Teig" dazugeben, oder ?
Ich denke, die Auswahl ist reichlich, aber ich mach mir sonst gerne die Mühe und such noch was fettarmes raus :043:

Einfach Bescheid geben.
 

claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#28

Manatee

Claudi - back to life...
#29
Hi Silvie und Kai :001:

je mehr Rezepte, je mehr Auswahl, und Backen kann Frau/Mann ja immer :009:

Wäre toll, wenn Hr noch etwas habt :0141::006:

Lieben Gruß
Claudi
 

suesserfratz

Well-Known Member
#30
Hier was Fettarmes aller WW

Stracciatella-Himbeer Kuchen

Teig ist für 20 Stück gedacht:109:

für den Teig braucht Ihr:
4 Eier
5 EL kaltes Wasser
150 g Zucker
100 g Mehl
75 g Stärkemehl
2 TL Backpulver

Für die Creme:
200 g Cremefine zum Schlagen
500 g Magermilchjoghurt
200 g Frischkäse bis 5%
4 EL Vanillezucker
einige Tropfen Vanille-Aroma
1 Beutel Gelantine Fix
Raspelschokolade
750 g Himbeeren (im Moment wohl eher TK, bitte gut abtropfen lassen )

Zubereitung::014:

Für den Teig Eier trennen, Eiweiß steif schlagen
Eigelb mit Wasser und Zucker weiß-cremig aufschagen
Mehl, Stärkemehl u. Backpulver mischen, auf die Eigelbmasse sieben
und mit Eisschnee vorsichtig unterheben

Teig auf einem mit Backfolie ausgelegten Backblech verstreichen
im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas Stufe 2, Umluft 160 Grad)
auf mittlerer Schiene ca. 15 Min. backen

Für die Creme:
Cremefine steif schlagen.
Joghurt mit Frischkäse und Vanillezucker verrühren und mit Vanillearoma verfeinern.
Gelantine einrühren und Raspelschokolade (ca. 50-70 g) und Cremefine vorsichtig unterheben.

Creme auf den abgekühlten Kuchen verteilen und mit Himbeeren belegen.

Für unsere WW-Freunde - bitte 3 Punkte pro Stück rechnen.:taets:

Ich hoffe, es schmeckt Euch ! :001:

Viel Spaß beim Zubereiten.

Liebe Grüße
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#32
Stracciatella-Himbeer Kuchen

Teig ist für 20 Stück gedacht:109:

für den Teig braucht Ihr:
4 Eier
5 EL kaltes Wasser
150 g Zucker
100 g Mehl
75 g Stärkemehl
2 TL Backpulver

Für die Creme:
200 g Cremefine zum Schlagen
500 g Magermilchjoghurt
200 g Frischkäse bis 5%
4 EL Vanillezucker
einige Tropfen Vanille-Aroma
1 Beutel Gelantine Fix
Raspelschokolade
750 g Himbeeren (im Moment wohl eher TK, bitte gut abtropfen lassen )

Zubereitung::014:

Für den Teig Eier trennen, Eiweiß steif schlagen
Eigelb mit Wasser und Zucker weiß-cremig aufschagen
Mehl, Stärkemehl u. Backpulver mischen, auf die Eigelbmasse sieben
und mit Eisschnee vorsichtig unterheben

Teig auf einem mit Backfolie ausgelegten Backblech verstreichen
im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Gas Stufe 2, Umluft 160 Grad)
auf mittlerer Schiene ca. 15 Min. backen

Für die Creme:
Cremefine steif schlagen.
Joghurt mit Frischkäse und Vanillezucker verrühren und mit Vanillearoma verfeinern.
Gelantine einrühren und Raspelschokolade (ca. 50-70 g) und Cremefine vorsichtig unterheben.

Creme auf den abgekühlten Kuchen verteilen und mit Himbeeren belegen.

Für unsere WW-Freunde - bitte 3 Punkte pro Stück rechnen.:taets:

Ich hoffe, es schmeckt Euch ! :001:

Viel Spaß beim Zubereiten.

Liebe Grüße
...mein Danke, weil ich mich hiermit öffentlich als WW-Freundin oute.
 

BiMi

Moderator
Moderator
#36
Bimi, wie wärs denn mit dem Rezept für den Russ. Zupfkuchen, wenn es
Sorry Claudi, da ich den Kuchen so lange nicht mehr gebacken habe, habe ich mir gerade noch mal das Rezept angeschaut, ist leider doch ein Rezept für eine Springform. Aber spricht da eigentlich etwas gegen, den als Blechkuchen zu backen? Evtl. müsste man nur die Zutaten erweitern, oder was meint ihr?
 

elfie60

Well-Known Member
Sponsor
#37
WOOOWWWW! :0096:10 Seiten über Diät, den Thread habe ich mir erstmal abgespeichert. Habe ihn vor einigen Wochen teilweise angelesen.

Jetzt muss ich erstmal Schafskäse einlegen, haben heute Jahreshauptversammlung unserer amb. Hospiz-Gruppe. Nach dem formellen kommt der gemütliche Teil und dafür will ich mir noch ein paar Points aufsparen.
 

Ninne

Well-Known Member
#38
Nuss Sahne Blechkuchen!

Hi,
der hier ist auch echt legga:


150 g Butter
250 g Zucker
4 Ei(er)
250 g Mehl
1
Pck Backpulver
3 EL Kakaopulver
1 Tasse Kaffee (starker Bohnenkaffee oder sogar Espresso!)
Für den Belag:
3 Becher Sahne
3 Pck. Sahnesteif
1 Becher Schmand
1 Pck. Vanillezucker
Für die Streusel:
100 g Butter
300 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
100
g Puderzucker, Kuchenglasur (Schokolade)
Zubereitung
Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen. Auf das Blech geben und bei 160°C 30 Minuten backen. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen.
Den Schmand mit dem Vanillezucker darunter heben und auf den kalten Kuchen streichen.
Die Butter mit den gemahlenen Nüssen und dem Puderzucker zu Streuseln verarbeiten und auf die Sahne geben.
Dann mit der Schokoglasur spinnwebenartig verzieren.

Dauert ca. 25 Minuten und ist ruckzuck wech!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ninne

Well-Known Member
#39
Schaut Euch diese Seite mal an.

Hier gibt es alles, was das Herz begehrt:

Muffins in süß und deftig, mit und ohne Ei, fettarm und fettreich und auch toootal ausgefallen!

Prima ist auch, dass man alle Rezepte auch runterladen kann.

ICh habe schon viele Muffins von dieser Seite ausprobiert und sie sind alle super geworden!!!

 

Katzeweisse

Well-Known Member
#40
Sauerkirsch-Haferflockenkuchen

Hallo, falls du noch nicht genug Rezepte hast, ich hätte auch noch eines für dich:

3 Gläser Sauerkirschen oder 1,5 kg frische Sauerkirschen
250g Butter
350g Zucker
1 Vanilleschote
1 unbehandelte Zitrone
5 Eier
200g Mehl
300g Haferflocken
3 Teel. Backpulver
Fett für das Blech

Sauerkirschen waschen und entsteinen (Sauerkirschen aus dem Glas gut abtropfen lassen), das weiche Fett mit 250g Zucker, Vanillemark, abgeriebener Zitronenschale, Eier, Mehl, 250g Haferflocken und dem Backpulver verrühren. Den Teig auf das Backblech geben und verstreichen. Die Kirschen darauf verteilen. Die restlichen Haferflocken mit dem Zucker mischen und über die Kirschen streuen. Im kalten Backofen schieben auf 200 Grad schalten und 40 min backen.

Der Kuchen ist superlecker, das der Kuchen zum Teil aus Haferflocken besteht merkt man nach dem Backen jedenfalls nicht mehr.

Viel Spaß beim Ausprobieren!