Individuelle Rundreise vs. all inclusive Hotel-Urlaub

brezelman

Well-Known Member
#1
[FONT=Arial, sans-serif]Moin......[/FONT]

[FONT=Arial, sans-serif]Wer kann es sich schon vorstellen, wie ein 2 wöchiger Urlaub in einer Hotel – Club – Robinson – all inclusive – was auch immer Anlage schön sein kann. Was macht man da die ganze Zeit. Was machen die Leute, die in der Dom.Rep. in einem Hotel eingesperrt werden. Da wird der Ort doch unwichtig, dass können die doch genauso gut in einer türkischen oder spanischen oder _?_ Strandhotelburg haben. Ist auch warm...ist auch Sand....ist auch alles mit drin...ist auch Buffet vom feinsten....ist auch Animation...aber ist näher dran. Noch dekadenter geht es ja bei Robinson und Co. zu.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Land und Leute kennen lernen geht anders. Der Urlaubsort wird austauschbar. Alles wird egal. Kopf ausschalten und animieren lassen und abends schön Gratis-Cocktails schlürfen und übers Parkett schwofen. Schöne bunte Urlaubs-(Alp-)Traum-Welt.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Wie kann man nur einen Urlaub ohne Fahrzeug machen? Stuben hocken? Was mache ich wenn ich das Hotel nicht verlassen kann? Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man nicht wirklich weit und ist nicht wirklich unabhängig.[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Auch in Florida 3 Wochen in einem Hotel zu verbringen ist doch extrem langweilig und nutzlos. Wer ein Haus und Auto mietet, kann ja wenigstens Ausflüge in die Umgebung machen und wird auch beim wohnen und essen nicht völlig entmündigt....., aaaber wird das nicht trotzdem langweilig. 3 Wochen im selben Haus immer der selbe Weg zum Supermarkt, zum Strand, zum was auch immer. Boooooring!![/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]Auf der anderen Seite gibt es diese völlig unentspannten, die immer unterwegs sein müssen. Input-input-input. Immer was neues sehen wollen. Die, die kein Ziel haben, rastlos sind, für die der Weg das Ziel ist. Morgen hier, morgen da. Immer dies Koffer schleppen und aus dem Koffer leben. Wie soll denn da Ordnung in die Klamotten kommen?[/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Was treibt diese Menschen. Ob von Motel zu Motel, oder mit dem Wohnmobil (Ausnahme die sehr speziellen Dauercamper!!) ....hauptsache unterwegs. Können die nicht mal entspannen, abschalten in den Tag hinein leben. Die können noch nicht mal 7 Std. am Stück am Strand bleiben und sich beschäftigen, runter kommen, lesen, dösen, in die Ruhe hinein leben. Die können sich nicht fallen lassen und auch mal einem anderen das Kommando übergeben. Animation heißt auch, dass man Sachen mit anderen zusammen erlebt und Spaß an Dingen hat, die man im Alltag nicht macht. [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]Warum soll man sich stressen. Stress gibt es doch im Alltag schon genug. Man muss sich auch mal verwöhnen, die schönsten Wochen in Jahr genießen und sich nicht von den Verlockungen eines fremden Landes zu einem Sehenswürdigkeitenjäger degradieren lassen. Was heißt „Land und Leute kennen lernen“? Das wird sowieso nicht gelingen, wenn man wie ein wahnsinniger Japaner mit Camcorder & Digicam durchs Land hetzt. Wellness für die Seele ist auch mal nicht schlecht. [/FONT]
[FONT=Arial, sans-serif]In der Ruhe liegt die Kraft. Die Batterie muss doch auch mal aufgeladen werden. Ganz ruhig ...brauner! Mach doch nicht so´n Stress![/FONT]


[FONT=Arial, sans-serif]Zu welchen Typ gehört Ihr???? :0141:[/FONT]
 

urban-freak

Well-Known Member
#2
Definitiv nicht zum "Allinclusiv" Urlauber.
Ich muss im Urlaub einfach viel sehen und erleben, sonst könnt ich ja auch zu Hause bleiben.
Ich bin aber auch nicht so ein umtriebiger Typ, der jeden Tag weiterreisen muss.Ich lass auch mal alle Fünfe grade sein.....mann nimmt ja auch Rücksicht auf die Mitreisenden:0141:.
Ich wüsste wirklich nicht was ich drei Wochen in einer Anlage machen sollte....und nur dort bleiben weil ich schließlich dafür bezahlt habe ?!?!
Nee nee, immer schön individuell und abwechslungsreich!
Außerdem macht die Urlaubsplanung sooo viel Spaß !!!
 

Lara1982

Well-Known Member
#3
Also ich bin da auch ein Mittelding....
Deffinitiv kein All Inclusive Urlauber. Mir wurde schon in der einen Woche Hurghada langweilig,obwohl wir Tauchen,Quart fahren und Schnorcheln waren. Bei den Ausflügen lernten wir andere Ägypten-Urlauber kennen wobei die meisten schon wieder um 3 im Hotel sein wollten weil da is immer Pizzaessen:093: Welch ein Glück,dass wir eines der wenigen (oder das einzige?) Halbpension Hotels gebucht hatten und somit den ganzen "AllInclusivlern" entkommen sind.

Nur Herumgehetzte ist natürlich auch nix,aber ich muss im Urlaub schon was sehen bzw was erleben.
Wir möchten für unsere Hochzeitsreise nächstes Jahr auf eigene Faust Florida erkunden. NUR Strandliegen wäre nix für mich deshalb auch nicht die typische Hochzeitsreise (Malediven,Seychellen) aber ein paar Relaxtage am Strand sind durchaus drin:0141:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#4
Es kommt darauf an, was man unter einem Pauschal-, bzw. All incl. Urlaub versteht. :0025:
Ein Urlaub in einer Hotelburg am Mittelmeer, wo man abends mit der ganzen Meute essenstechnisch abgefertigt wird ist ein absolutes "no go" :wuerg:
Ein All incl. Urlaub z. B auf der Aida könnte ich mir widerum sehr gut vorstellen. :007:
Am Besten ist jedoch ein individuell gestalteter Urlaub, wie unser letzter im Westen der USA. Grobe Richtung festgelegt und Buchungen und Besichtigungen nach Lust und Laune vor Ort! :banana:
 

brezelman

Well-Known Member
#5
moin,

ist die Aida nicht auch nur ein Club Hotel ohne Strand? So mit moderierten Wasserspritzspielchen und saufen umsonst. :093:
Ach ja....nicht zu vergessen die wirklich einmaligen Buffets....uns alles so stilvoll irgendwie.:0141:
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#6
Ich arbeite ja nun seit ca. 20 Jahren in der Touristik und bin natürlich auch mit den ganz "normalen" Urlaubsreisen angefangen. Zuerst ging es mit einem Bus nach Yugoslawien :grin: danach fing die Fliegerei in diverse Clubhotels an und noch vielen mehr. Irgendwann kam dann die erste Reise in die USA und hat mich in seinen bann gezogen.

Wenn ich mit meiner Frau Urlaub mache, kann es auch mal eine Ferienanlage sein, da sie nicht weit fliegen möchte und in die USA schon garnicht. Ansonsten lieber der individuelle Urlaub mit dem Mietwagen . durch welches Land auch immer.
 

Ninne

Well-Known Member
#7
Als wir noch keine Kids hatten, sind wir zweimal 4 Wochen lang durch den Westen der USA getourt.
Damals haben wir NICHTS vorgebucht. Uns nur eine grobe Richtung gesucht und wo wir abends schlafen würden wußten wir abends noch nicht. Wir sind abseits der goßen STraßen gefahren (was zT auch gefährlich war!)
WEnn es uns an einem Ort gefallen hat, dann sind wir ein oder zwei Tage geblieben und sind dann weiter gefahren. Das war superschön!
Viele Leute haben uns gefragt, ob ein Urlaub aus dem Koffer nicht absolut stressig ist und wie man denn sowas als Urlaub bezeichnen könnte... ich würde es immer wieder tun!

Dann bekamen wir unsere erste Tochter und sind erstmal gemütlich nach Dänemark gefahren (fahren wir auch heute noch gern hin!)
NAch zwei Jahren zwickte uns aber das USA ORgan so arg im Körper (das liegt so irgendwo zwischen Herz und Hirn ;-)
sodass wir wieder hin wollten und da bot sich Florida mit Haus, Strand, Pool, Parks etc an. Wir waren begeistert!
Unsere kleine Tochter ist dann schon mit 6 Monaten mitgeflogen und auch das hat prima geklappt!

Nächstes Jahr (die Kids sind dann 9 und 4 Jahre alt) wollen wir von NY nach FL fahren (ca. 2 Wochen) und eine Woche in FL bleiben. Wir sind jetzt schon ganz kribbelig. Natürlich werden wir dann mehr vorbuchen und alles kindgerechter gestalten.

Besonders lustig finde ich ja immer die Kommentare der Florida-"Muggels":
"Waaaaaaaas? Ihr fliegt shcon wieder nach FL? Ihr müsst ja Kohle haben"
Wenn man dann versucht zu erklären, dass ein FL Urlaub nicht teurer ist als ein guter AI Urlaub....naja, ihr kennt das sicher :0141:

FAZIT: AI ist für uns überhaupt nichts. Wir wollen nicht fremdbestimmt unseren Urlaub verbringen. Außerdem wollen wir gemeinsam Urlaub machen und nicht getrennt nach unseren Interessen in Animationsgebiete aufgeteilt!
Ich möchte morgens auch mal mit strubbeligen Haaren und ungeduscht auf der Terrasse meinen 1. Kaffee trinken und mein Handtuch nicht um 6 Urh auf die Liege werfen undundundundund
 

TiPi

Moderator
Moderator
#8
moin,

ist die Aida nicht auch nur ein Club Hotel ohne Strand? So mit moderierten Wasserspritzspielchen und saufen umsonst. :093:
Ach ja....nicht zu vergessen die wirklich einmaligen Buffets....uns alles so stilvoll irgendwie.:0141:
Gegen gehobenen Cluburlaub (Robinson, Aldiana) hab ich generell auch nichts (da ist man zum größten Teil vor den Ossis sicher :undweg:), denn das Sportangebot und das Essen ist dort wirklich Klasse :007:
Warst Du schon mal auf der Aida? Denke nein, denn dann würdest Du sicher nicht so denken :taets:
 

Caloosa

Well-Known Member
#9
Ist sicherlich alles Ansichtssache - aber für mich liegen zwischen individueller Rundreise und all-inclusive-Hotelurlaub noch Welten. Ich denke mal, das ist wie im richtigen Leben. Manchen Menschen sind in der Lage, sich selbst zu beschäftigen, andere widerum müssen zu allem animiert werden, weil sie ansonsten nichts auf die Reihe bekommen. Und zwischen schwarz und weiß gibt es dann ja noch die ganzen Grauabstufungen....

Egal wie gehoben oder wie einfach: Ich habe erst ein einziges Mal einen klassischen Pauschalurlaub gemacht, auf Gran Canaria - Hotel mit Halbpension für eine Woche. Das war 1991. Sagt für mich doch schon alles, oder nicht?
 

admin

Administrator
Mitarbeiter
#10
Ich kann da eigentlich gar nichts zu sagen - denn einen sogenannten "Pauschalurlaub" habe ich noch nie "genossen" :mrgreen: - ich habe noch nie ein fertig vorgeplantes Programm gefunden, was meinen individuellen Wünschen Rechnung tragen würde.

Dazu kommt bei mir allerdings auch, das ich mit Strandurlaub, Faulenzen am Pool usw. nichts anfangen kann - das ist Folter für mich. Essen ist für mich auch im Urlaub in erster Linie notwendige Anhrungsaufnahme - insofern sind Buffets oder sowas für mich kein Kriterium. Nicht falsch verstehen: Ich esse auch gerne gut und lecker - nur wäre das nie ein Kriterium für mich um den urlaub zu planen, ich kann mich da so ziemlich allen Gegebenheiten anpassen.

Außerdem ist für mich Urlaub auch immer mit einer gewissen Spontanität verbunden - wenn ich schon Monate vorher wüsste, was ich an jedem tag machen und wo ich exakt sein werde, dann würde mir schon die Lust am Urlaub vergehen, ebenso wie ich nie das Gefühl habe unbedingt alle Sehenswürdigkeiten besuchen und ja nichts verpassen zu müssen - das persönliche Wohlbefinden ist mir wichtiger als eine Sensationsgier oder das Bedürfnis "möglichst viel mitzunehmen" aus so einem Urlaub.

Ich verstehe aber auch jeden, der sich lieber der Bequemlichkeit eines vorgefertigten Programms hingibt und sich nicht um alles kümmern will - insofern ist es doch gut, dass es Angebote für alle Spielarten gibt :002:
 
Top