Doppelvornamen im Ticket mit "-" oder ohne???

anjamo

Well-Known Member
Über die Forensuche habe ich leider nichts dazu gefunden. Hier unser Fall:

Wir fliegen im Dez 07 mit 6 Mann nach Florida. Ich kümmer mich um die familieninterne Reisebuchung.

Zwei der Reisenden haben als Vornamen einen Doppelnamen
z.Bsp. Peter Paul.

Bei meiner Buchung über Orro Reisen und der darauffolgenden Bestätigung der LTU war die Schreibweise mit Bindestrich Peter-Paul

Ich habe dann dort angerufen und erklärt das der Bindestrich falsch ist da der Name so nicht im Reisepaß steht (man ist ja vorsichtig bei den strengen Einreisbestimmungen) :0025: Also nochmal bei Otto Reisen angerufen das Problem erklärt. Jetzt bekomme ich die neue Bestätigung der LTU mit Peterpaul also wieder verkehrt.

Ich war mrir nicht sicher ob das so richtig ist und ob die Callcenter Damen bei Otto Reisen mich richtig verstanden haben. Also was liegt näher --> die LTU angerufen, Problem geschildert.

Eine höchst unmotivierte Mitarbeiterin sagte mir dann nur lapidar das wäre egal mit dem Namen :0096:

Was stimmt denn nun? Was ist richtig? Werden wir mit den Tickets bei der Einreise/Ausreise Probleme bekommen?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

Der Andy
 

TiPi

Moderator
Moderator
Lehn Dich zurück und freu Dich auf den Urlaub. :002:
Ich finde es immer wieder erstaunlich, worüber sich manche Leute Gedanken machen :0103: :109:
Bei uns wollte noch niemand an der Immigration das Ticket sehen.
 

Donnie

Well-Known Member
Hallo Andy!

Ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, aber das Thema interessiert mich auch, weil ich die gleichen Probleme mit meinen Nachnamen habe ... mit Bindestrich und Umlaut, in der Bestätigung von BA ohne Bindestrich und "UE". Habe es online noch einmal geändert, aber BA stellt sich stur und sobald ich es speichere, steht es da wieder ohne Bindestrich und Umlaut. Bin mal gespannt, ob es jetzt nächsten Monat am Flughafen Probleme geben wird. Mein Mann und meine Kinder haben ja das gleiche mit den Umlaufen, aber ich hoffe mal, daß es kein Problem gibt, schließlich gibt es die Umlaute in anderen ja auch gar nicht ... vor Jahren hatten sie schon mal auf dem Ticket die letzten zwei Buchstaben meines Nachnamens einfach weggelassen, da der Platz nicht ausreichte, ich kam aber trotzdem problemlos ins Flugzeug.
 

Caloosa

Well-Known Member
Einfach mal ganz locker bleiben... Umlaute und eventuell fehlende Bindestriche sind bisher absolut kein Problem gewesen...

Die gleiche Problematik entsteht ja auch immer bei Namensschreibweisen mit ß... ein guter Freund von mir heißt Straßer... im Pass und im Perso steht STRAßER... was jeder im Ausland als "Stra B er" lesen würde... auch er hat damit bisher noch nie Probleme bei der Einreise gehabt, zumal er dort die Schreibweise Strasser nimmt, was ja nun mit keinem Eintrag in einem öffentlichen Dokument übereinstimmt.

Liebe Grüße
Thorsten
 

Donnie

Well-Known Member
Hallo Thorsten!

Ich sehe das auch ganz locker, schließlich sind wir trotz Umlauten bis jetzt noch jedes Mal rein und wieder raus gekommen :0141:, aber es wird immer so darauf herumgeritten, daß die Schreibweise übereinstimmen muß ...
 

anjamo

Well-Known Member
Hier in D wird ja oft über strengen Regeln in USA gesprochen. Wir haben z.Bsp. Im Mai die Erfahrung geamcht das unsere 4 Koffer beim Checkin nicht mal gewogen wurden ob nur 23 KG drin sind. Und was haben die Düsseldorf bei LTU für einen Aufriss deswegen gemacht. 1 x 17 KG und 1 x 24,5 KG und ich durfte am Schalter beide öffnen und umpacken :0092:

In Fort Myers hats dann keinen interessiert.

Das Ding ist halt nur das unsere Mitreisenden (meine Eltern und Schwester mit Freund) absolut flugunerfahren sind. Für die ist USA schon das Ende der Welt ;-)

Da es meinen Vater und meine Schwester betrifft möchte ich das natürlich so reibungslos optimal wie irgend möglich machen. Sollen ja ein bischen mit dem USA-Virus infiziert werden :mrgreen:

Edit: na nicht wieder raus zu kommen fände ich bei den USA nicht so schlimm wenns legal wäre... träum
 
Zuletzt bearbeitet:

Caloosa

Well-Known Member
Hallo Thorsten! Ich sehe das auch ganz locker, schließlich sind wir trotz Umlauten bis jetzt noch jedes Mal rein und wieder raus gekommen :0141:, aber es wird immer so darauf herumgeritten, daß die Schreibweise übereinstimmen muß ...

Sie kann ja nicht bei besonderen Schreibweise übereinstimmen... siehe Unmlaute und ß... Wie gesagt, er hat bisher noch NIE Probleme bei der Einreise in die USA gehabt und er fliegt mindestens 3 x pro Jahr in die Staaten.

Liebe Grüße
Thorsten
 

TiPi

Moderator
Moderator
Die Fluggesellschaften sagen auch, Du sollst mind. 3 Stunden vor Abflug da sein, auf dem Einreiseformular darfst Du keine Fehler machen, etc. :0103:
Typisch Deutsch. :109:
 

anjamo

Well-Known Member
Na vermutlich habt Ihr Recht! Wahrscheinlich gibt's keine Probleme aber einen GENIALEN Urlaub :003:

Parallell habe ich mal das Service Center der LTU kontaktiert. Sobald ich die offizielle Antwort schriftlich (bin mal gespannt) habe, werde ich hier posten.

Andy
 

Andrea

Well-Known Member
Hallo Andy,
waren erst im Juli in Florida und hatten auch keine Probleme. Mein Mann und unsere zwei Töchter haben jeweils zwei Vornamen die ich bei der Flugbuchung bei LTU gar nicht angegeben habe. Am LTU Schalter beim Check In hat die Dame dann sowieso jeden Pass kontrolliert und hat erst dort alle Vornamen in den Computer eingegeben.Sie hat uns erklärt das Sie immer alle Vornamen eingeben muss aber das das auf dem Ticket egal ist.

Gruß
Andrea
 

Caloosa

Well-Known Member
Die Fluggesellschaften sagen auch, Du sollst mind. 3 Stunden vor Abflug da sein, auf dem Einreiseformular darfst Du keine Fehler machen, etc. :0103: Typisch Deutsch. :109:

...ebenso wie die Schreibweise der Zahlen auf dem Einreiseformular... gerade 1 und 7... auch die deutsche Schreibweise hat meines Wissens noch nie zu Beanstandungen geführt... bei mir zumindest nicht :) Ich schreibe die 7 immer und ausschiesslich mit Querstrich... und sie kommt bei mir im Geburtsdatum vor...

Liebe Grüße
Thorsten
 

rswfan

Chef vom Dienst
Teammitglied
Ein Vorname reicht wieder im Ticket. Ansonsten ohne Bindestriche einbuchen!

Macht Euch doch nicht so einen Kopp über Bindestriche oder nicht:011: Hauptsache Ihr schreibt den Namen richtig. :009:
 
Oben