Aus dem WWW Web-Radio nicht mehr verfügbar

#1
Hallo liebe Freunde der Sonne,

habt ihr eine Erklärung dazu, warum so einige Radiosender anscheinend nicht mehr im Internet senden ?
Ich habe mir diverse Verknüpfungen (.wax oder .asx) zu verschiedenen Radiosender gemacht, welche mittels Windows-Media-Player im Hintergrund abgespielt wurden. Damit brauchte ich nicht unbedingt ein Browser geöffnet haben - konnte also nebenbei so laufen.
Das waren folgende Radiosender : WEAT Sunny 104.3 FM.wax, WEAT-FM WestPalmBeach.asx, WOMX-FM Orlando.asx und WWUS US-1 Radio 104.1 FM.asx. Jetzt laufen sie jedenfalls nicht mehr :0045:
Wurden möglicherweise irgendwelche rechtlichen Einschränkungen gemacht ?
Hatte erst vermutet, daß eine Verknüpfung fehlerhaft ist oder Kaspersky schuld ist. Kaspersky ist es nicht und alle 4 Verknüpfungen defekt - kann ich mir nicht vorstellen.
Wisst ihr mehr ?
 
J

Jochen

Guest
#3
Da hat es keinen Sinn auf CBS zu schimpfen, das ist ein Problem der Rechteinhaber, die die Ausstrahlungsrechte nur für bestimmte geographische Regionen verkaufen bzw. sich eine weltweite Ausstrahlung teuer bezahlen lassen.
Warum sollten kommerzielle Sender wie CBS eine weltweite Ausstrahlung finanzieren wenn sie nur Einnahmen für regionale Werbung kassieren?

Ich finde das Verhalten wirtschaftlich vollkommen normal - früher oder später wird es sicher gegen Bezahlung möglich sein die Sender per Stream zu empfangen die man möchte. Irgendwie meinen viele Leute im Internet müsse es alles "für lau" geben - denn die Firmen bekommen ja nichts ab von dem was wir an den Internetprovider zahlen....
 

rswfan

Chef vom Dienst
Mitarbeiter
#5
Und um solche Sperren zu umgehen gibt es Programme - https://ssl.alwaysvpn.com/
Sobald Du z.B. auf cbs.com gehst um Radio oder Filme anzusehen und die Mitteilung bekommst, dass Du aus deiner Region keinen Zugriff hast, liegt das daran, dass Deine IP aus Europa identifiziert und gesperrt wird.
 

zensus

Well-Known Member
#6
Am PC seine Herkunft zu "verschleiern" ist nicht das Problem - ich nutze seit zwei Jahren ein Internetradio von dnt, da geht sowas leider nicht...

Als das Geoblocking losging, kam eine Ansage auf B96 Chicago mit dem Grund "lots of lawyers".

Naja, sind ja nur CBS,Yahoo und AOL.....

Ich verstehe nicht, wie die Musikindustrie mit "höheren Forderungen von Rechteinhabern für das Aussenden von Musik" kommen kann. Aber ich habe bislang noch keinen Schritt zur Einahmeoptimierung von denen verstanden. CDs von den gespielten Künstlern haben ich bislang immer zeitgleich in den Regalen vermuten, bei dem Programm von B96 habe ich auch keine wesentlichen Unterschiede zum hiesigen Musikprogramm feststellen können.
 
Top