Brauche bitte Empfehlung für neuen LapTop

H

Heeeschen

Guest
#1
Mein treuer Laptop wird jetzt nach 6 Jahren Dienst in Rente gehen :0024: und ein Nachfolger muss her.

Der neue sollte in etwa auf neuem (nicht dem neuesten) Stand und ein günstiges und einfaches Gerät sein.

Ich möchte damit lediglich Schriftverkehr erledigen und die Steuererklärung machen - keine Spiele spielen oder sonstwas, dafür sind die Ipads da.

Welchen Laptop könntet Ihr wohl empfehlen oder was muss man noch wissen, um mir einen Tip geben zu können?

Ich sag schonmal Danke schön :)
 

Arndt

Well-Known Member
#3
Da Du schon ein ipad hast und das gerne optimal mit dem Rechner verknüpfen möchtest, dann schau Dir mal ein kleines Macbook an. Die sind zwar nicht ganz so preiswert, aber stylisch und (Viren-)sicher.
 
J

Jochen

Guest
#4
Bitte sehr: http://www.amazon.de/gp/product/B00KCJAI1A?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o07_s00

Genau unter der 500€-Grenze, einen i5-Prozessor und schon eine Hybrid-Festplatte und ein sehr gutes Display mit Full-HD-Auflösung. Ist so günstig weil kein Betriebssystem dabei ist - das lässt einem die freie Wahl ob man Windows 7 oder Windows 8 draufmachen will.

Mit dem i3 und ohne Hybrid-Festplatte ist das Ding mit 329€ ein echtes Schnäppchen für die Qualität und vom Display her in der Preisklasse einmalig. Hat mein Sohn auch zum Studienbeginn bekommen und ist sehr zufrieden damit.
 

gila

Well-Known Member
#5
Da Du schon ein ipad hast und das gerne optimal mit dem Rechner verknüpfen möchtest, dann schau Dir mal ein kleines Macbook an. Die sind zwar nicht ganz so preiswert, aber stylisch und (Viren-)sicher.
Das würde ich auch sagen - die Dinger kann man ja auch gebraucht nehmen, manche Leute kaufen ja jährlich ein neues... Und die Investition ist auf die Nutzungsdauer gesehen nicht so hoch, da man viele Jahre keine Probleme hat (Als User, der nicht ständig drin rumschrauben will *g*)
 
H

Heeeschen

Guest
#6
Ich danke Euch schonmal fürs Feedback :)

329 € sind sicher ein Schnäppchen und das Ibook finde ich auch stylish :)
ABER: was ich brauche, ist quasi eine bessere Schreibmaschine - nicht mehr. Das Ding muss nix können - der Laptop ist vielleicht wenn es hoch kommt einmal in der Woche an - eher seltener.... wir machen alles über die Ipads - oder tagsüber vom Büro aus :mrgreen:
Ich würde also gern noch deutlich weniger ausgeben, als Jochen vorgeschlagen hat.
Es darf gern auch ein Noname-Gerät sein. Gibts da was günstigeres oder macht das alles keinen Sinn?
 

Arndt

Well-Known Member
#8
Unter 500 wirst Du kaum was finden. Evtl. hier in Essen im Fabrikverkauf von Medion. Die versenden aber nicht.

Gibt es nicht so was ähnliches auch bei Asus in Hamburg.


Ansonsten noch bis morgen auf die "Black Friday" Angebote warten. Vielleicht ist ja da ein Hammer dabei.
 
J

Jochen

Guest
#9
Ich kenne mich bei der Freeware nicht so aus für Mac, aber ich denke die Auswahl für kostenlose Textverarbeitungen und Steuerprogramme ist vermutlich im Windows-Bereich größer. Außerdem sind die Vorbedingungen bei einem MacBook nicht gerade erfüllt.

Ich verstehe ja das man als Apple-Freund seine Geräte empfiehlt, aber wenn konkrete Anforderungen formuliert sind dann finde ich es besser die zu berücksichtigen als den Leuten etwas anderes "aufschwatzen" zu wollen :0141:
 
J

Jochen

Guest
#11
Ich danke Euch schonmal fürs Feedback :)

329 € sind sicher ein Schnäppchen und das Ibook finde ich auch stylish :)
ABER: was ich brauche, ist quasi eine bessere Schreibmaschine - nicht mehr. Das Ding muss nix können - der Laptop ist vielleicht wenn es hoch kommt einmal in der Woche an - eher seltener.... wir machen alles über die Ipads - oder tagsüber vom Büro aus :mrgreen:
Ich würde also gern noch deutlich weniger ausgeben, als Jochen vorgeschlagen hat.
Es darf gern auch ein Noname-Gerät sein. Gibts da was günstigeres oder macht das alles keinen Sinn?
Natürlich geht es auch billiger, sogar mit Markengeräten wenn es nicht so auf die Geschwindigkeit ankommt.
Hast Du schon bei http://www.notebooksbilliger.de/ geschaut? Da kann man die Konfigurationen auch nach Belieben anpassen.
Aktuell günstig ist da http://www.notebooksbilliger.de/hp+250+g3+k3w99ea/incrpc/topprod bereits mit Windows 8.1 vorinstalliert, immerhin ein HP und mit mattem Display, kann man also auch im Garten mit arbeiten :0141:

Oder Vorführware für unter 200€: http://www.notebooksbilliger.de/son...hrware/notebooks/toshiba+satellite+c50d+a+147

Irgendwas findet man da immer und die sind schnell und gut...

- - - - - Beitrag zusammengeführt - - - - -

Statt Word und Excel kann man ja auch entweder Google Docs oder per Rollapp auch Open Office auf dem Ipad nutzen (wer's denn braucht): http://www.chip.de/news/Office-iPad-kostenlos-OpenOffice-als-Alternative_58514329.html

Steuerprogramm wüsste ich nicht, zumindest Elster online wird darauf wohl nicht laufen. Außerdem brauchst Du ja wohl einen Ipad-fähigen Drucker....
 

TiPi

Moderator
Moderator
#12
Also ich würde eher € 1000 für einen Steuerberater ausgeben der meine Steuererklärung macht, als 300 € für ein Laptop und ich muß sie dann selber machen :009: :0041:
 

TiPi

Moderator
Moderator
#14
Das mag sein, aber die Tips und Tricks kennt nur ein Steuerberater. Oder arbeitest Du 250 Tage im Jahr und hast ein Arbeitszimmer, etc. :009: :007:
Ich hasse solche Arbeit und da wären mir selbst 2 Minuten zu viel!
 
H

Heeeschen

Guest
#15
Also ich würde eher € 1000 für einen Steuerberater ausgeben der meine Steuererklärung macht, als 300 € für ein Laptop und ich muß sie dann selber machen :009: :0041:
Ich hab solche Kniffe drauf - da kommt ein Steuerberater nicht mit :mrgreen:

- - - - - Beitrag zusammengeführt - - - - -

Natürlich geht es auch billiger, sogar mit Markengeräten wenn es nicht so auf die Geschwindigkeit ankommt.
Hast Du schon bei http://www.notebooksbilliger.de/ geschaut? Da kann man die Konfigurationen auch nach Belieben anpassen.
Aktuell günstig ist da http://www.notebooksbilliger.de/hp+250+g3+k3w99ea/incrpc/topprod bereits mit Windows 8.1 vorinstalliert, immerhin ein HP und mit mattem Display, kann man also auch im Garten mit arbeiten :0141:

Oder Vorführware für unter 200€: http://www.notebooksbilliger.de/son...hrware/notebooks/toshiba+satellite+c50d+a+147

Irgendwas findet man da immer und die sind schnell und gut...

- - - - - Beitrag zusammengeführt - - - - -

Statt Word und Excel kann man ja auch entweder Google Docs oder per Rollapp auch Open Office auf dem Ipad nutzen (wer's denn braucht): http://www.chip.de/news/Office-iPad-kostenlos-OpenOffice-als-Alternative_58514329.html

Steuerprogramm wüsste ich nicht, zumindest Elster online wird darauf wohl nicht laufen. Außerdem brauchst Du ja wohl einen Ipad-fähigen Drucker....
DANKE Jochen - das hört sich doch gut an :007: Da finde ich was, das reicht völlig :)
 

Florian B.

Well-Known Member
#18
Das mag sein, aber die Tips und Tricks kennt nur ein Steuerberater. Oder arbeitest Du 250 Tage im Jahr und hast ein Arbeitszimmer, etc. :009: :007:
Ich hasse solche Arbeit und da wären mir selbst 2 Minuten zu viel!
Natürlich habe ich ein Arbeitszimmer (habe ich sowieso, da ich ja sogar 100% Homeoffice arbeite :009: ) ... das mit den 250 Tagen ist für mich irrelevant, da ich einen Firmenwagen habe, den ich mit 1% versteuere. Da spielt es keine Geige, ob ich 100, 200 oder 300 Tage arbeite ;)

Dazu hab ich dann besondere Aufwändungen für Kleidung (gehen seit Jahren durch), Beschaffung von Sicherheitsschuhen und sowas. Das fragt das Programm aber fast selbständig ab, das ist das schöne.
Telefon- und Internetanschluss mache ich auch geltend, da in meiner Homeoffice-Vereinbarung extra steht dass ich selbst für die notwendigen Kommunikationsanschlüsse sorge...

Ich hab das ein paar Mal vom Steuerberater gegenprüfen lassen, der sagte das ist passend :)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heeeschen

Guest
#19
Natürlich habe ich ein Arbeitszimmer (habe ich sowieso, da ich ja sogar 100% Homeoffice arbeite :009: ) ... das mit den 250 Tagen ist für mich irrelevant, da ich einen Firmenwagen habe, den ich mit 1% versteuere. Da spielt es keine Geige, ob ich 100, 200 oder 300 Tage arbeite ;)

Dazu hab ich dann besondere Aufwendungen für Kleidung (gehen seit Jahren durch), Beschaffung von Sicherheitsschuhen und sowas. Das fragt das Programm aber fast selbständig ab, das ist das schöne.
Telefon- und Internetanschluss mache ich auch geltend, da in meiner Homeoffice-Vereinbarung extra steht dass ich selbst für die notwendigen Kommunikationsanschlüsse sorge...

Ich hab das ein paar Mal vom Steuerberater gegenprüfen lassen, der sagte das ist passend :)
Und Du meinst Mr. "...ich lass das machen - was kostet die Welt..." vesteht Deine Ausführungen :mrgreen: :undweg: :0061:
 
Top