Mineralwasser in USA

sarasotasylvia

Well-Known Member
#23
Wir haben auch das Wasser aus dem Kanister zum Kaffeekochen genommen, ohne Chlor hat der Kaffee um Längen besser geschmeckt. Diese Chlorbrühe aus dem Hahn kann man meines Erachtens nicht trinken, ganz schlimm finde ich in den Restaurants auch immer die Cola, die aus Konzentrat mit dem Chlorwasser zusammengemischt wird, das schmeckt zum :044:und die Eiswürfel kann man hinterher schmeißen...
Da wir auch lieber Wasser mit "Blubb" trinken, haben wir die günstige Soda Eigenmarke vom Publix genommen, die war ganz OK.
und fuer ein bisschen Geschmack mit Zitrone:001:
 

capellotti

Well-Known Member
#24
Das machen wir grundsätzlich auch (Getränke ohne Eis bestellen), nützt aber (finde ich) auch nicht viel, denn das Konzentrat wird ja mit Leitungswasser gemischt und dann schmeckt es auch wieder nach Chlor (schüttel...). Da könnte man mal richtig viel trinken für wenig Geld, aber es schmeckt nicht, sogar die Kinder haben die heißgeliebte Sprite stehengelassen und die bekommen sie gar nicht so oft (ist also eigentlich was besonderes für sie), weil die eklig schmeckt.
 

sarasotasylvia

Well-Known Member
#25
Das machen wir grundsätzlich auch (Getränke ohne Eis bestellen), nützt aber (finde ich) auch nicht viel, denn das Konzentrat wird ja mit Leitungswasser gemischt und dann schmeckt es auch wieder nach Chlor (schüttel...). Da könnte man mal richtig viel trinken für wenig Geld, aber es schmeckt nicht, sogar die Kinder haben die heißgeliebte Sprite stehengelassen und die bekommen sie gar nicht so oft (ist also eigentlich was besonderes für sie), weil die eklig schmeckt.
da haben wir bisher Glueck gehabt.Es gibt auch Restaurants die ihre Eiswuerfel mit stillen Mineralwasser herstellen ( z.b. bei Amish People )
 

TiPi

Moderator
Moderator
#26
Es kommt auch immer darauf an, wo das Wasser herkommt und wie es aufbereitet wurde. Wir hatten noch nie Chlorwasser :007:
 
#31
wenn die Eiswürfel ok sind, dann auch das Wasser... und somit ein entsprechender Filter. Wasser auf der Leitung ist somit hinfällig..
Früher haben wir auch immer Kanisterwasser zum Kaffee kochen genommen. Mittlerweile sind wir aber auch auf den Trichter gekommen, dass das Leitungswasser im Eismacher vom Kühlschrank ja auch gefiltert wird. Das Wasser ist prima und wird nun immer zum Kaffeekochen benutzt!! :007:
 

Florian B.

Well-Known Member
#32
Ich kenne einmal die von Caloosa genannte Variante des Frisch-Filter-Wassers am Kühlschrank und in einigen Häusern gab es am Spülbecken einen zweiten, kleineren Wasserhahn, aus dem auch gefilteretes, nicht nach Chlor schmeckendes Wasser kam.

Insgesamt finde ich das in Florida auch gar nicht mehr so schlimm wie früher, da schmeckte es auch in den Restaurants häufiger nach Chlor als heute.
 

Werbefuzzi

Well-Known Member
#33
Also meine Mitreisenden nehmen immer das Seltzer Mineralwasser aus dem Publix, 3 für 2 $. Gints auch mit 2 Geschmacksrichtungen.

Ich persönlich halte es wie Tipi, ich bin schließlich durstig, nicht dreckig :mrgreen:

Und für das Chlor- Chemikalien Problem haben wir in unserem Horrohaus eine Osmose Wasseranlage. Da wird alles rausgeholt und es bleibt nur reines H2O übrig.

Also als Trinkwasser und somit für den Kaffee usw. zu gebrauchen.
Zusätzlich natürlich am / im Kühlschrank noch den großen Filter.

Stephan
 
#34
Ich kenne einmal die von Caloosa genannte Variante des Frisch-Filter-Wassers am Kühlschrank und in einigen Häusern gab es am Spülbecken einen zweiten, kleineren Wasserhahn, aus dem auch gefilteretes, nicht nach Chlor schmeckendes Wasser kam.

Insgesamt finde ich das in Florida auch gar nicht mehr so schlimm wie früher, da schmeckte es auch in den Restaurants häufiger nach Chlor als heute.
Das stimmt...ich finde auch dass es insgesamt schon viel besser geworden ist mit dem Chlor im Wasser. Hab es von früher auch bedeutend schlimmer in Erinnerung!!
 

nyfan

Well-Known Member
#35
Früher haben wir auch immer Kanisterwasser zum Kaffee kochen genommen. Mittlerweile sind wir aber auch auf den Trichter gekommen, dass das Leitungswasser im Eismacher vom Kühlschrank ja auch gefiltert wird. Das Wasser ist prima und wird nun immer zum Kaffeekochen benutzt!! :007:
Nach dem Tip unseres Hausverwalters im letzten Urlaub haben wir es genauso gemacht ... war prima! (Und erspart ´ne Menge Schlepperei :mrgreen:).
Für unterweges haben wir auch das stille Wasser gekauft - kleine Flaschen, die haben wir übrigens teilweise eingefroren, dann ab in die Kühlbox, so wurden die noch flüssigen Getränke kühl gehalten und wir hatten am Ende des Tages immer noch kalte - weil noch mit Eisresten -- Wasserflaschen ... :002:
 
Zustimmungen: TiPi

Claudia

Power-Mom und Moderatorin
Moderator
#36
Ich kann nur sagen, wer meint das Wasser in Florida schmeckt stark nach Chlor, da brauch nicht nach Texas oder Tennessee zu reisen, da riecht es wie in einem Schwimmbad, wenn man den Wasserhahn aufdreht :035:
 

karsten3105

Well-Known Member
Sponsor
#38
Hallo guten Tag,

wir haben immer aus dem Walmart das stille Wasser von Nestle gekauft. Das ist recht preiswert und schmeckt auch "lauwarm" sehr gut. Wir kaufen immer eine Palette mit 0.5l Flaschen für den Kofferraum. Dann packen wir uns immer 5 - 6 Flaschen in den Innenraum und haben den ganzen Tag was zu trinken.
Ist günstig und gut.
Wir können es nur empfehlen.....

LG und einen schönen Urlaub
 
A

AliveAgain

Guest
#39
Und für das Chlor- Chemikalien Problem haben wir in unserem Horrohaus eine Osmose Wasseranlage. Da wird alles rausgeholt und es bleibt nur reines H2O übrig.

Also als Trinkwasser und somit für den Kaffee usw. zu gebrauchen.
Zusätzlich natürlich am / im Kühlschrank noch den großen Filter.
Hat auch super funktioniert. Kein Anflug von Chlor oder sonstigem anderen Kram.

Das normale Wasser - vor der Filterung - riecht in CC allerdings nach Schwefel und nicht nach Chlor.

Allgemein wird das Chlorproblem m.M. nach von Jahr zu Jahr weniger. Am schlimmsten war es immer wenn ich in Orlando war. Diesmal war es weit weniger als noch 2008.

Alles was abgepackt angeboten wird riecht und schmeckt nicht nach Chlor.
 

sybille

Well-Known Member
#40
Allgemein wird das Chlorproblem m.M. nach von Jahr zu Jahr weniger. Am schlimmsten war es immer wenn ich in Orlando war. Diesmal war es weit weniger als noch 2008.
Stimmt.
Als wir 2008 das erste Mal mit unseren Kindern in Orlando waren, mussten wir als erstes Flaschenwasser zum Zähneputzen kaufen. Die Kinder sind schon viel und weit gereist, haben sich aber noch nie so vor dem Wasser aus der Leitung geekelt wie dort.
Beim letzten Aufenthalt in Orlando war es schon wesentlich erträglicher. :007:
 
Top