Infos zu Airlines in Coronazeiten

Ruebi

Well-Known Member
Nun, immer relativ.
Wenn ein Kunde in ein Reisebüro kommt dann wünscht er eine Beratung, Teilhabe von Fachwissen, Ideen und Unterstützung bei der Suche nach der besten Lösung. Ansich könnte man auch sagen: der Kunde bekommt diese Beratung, zahlt die Reise und damit dann auch die "inkludierte" Beratung.
Generell funktioniert es ja auch. Hier ist es jetzt aber so das das diese "Dienstleistung" geleistet wurde, er aber das Geld was er dafür erhalten hat auch zurückgeben muß. Wären es zwei Rechnungen gewesen: Dienstleistung und Reise dann wäre sicher nur die Reise storniert worden, denn die Dienstleistung hat er ja mit Abschluß der Reise erfüllt. Hier ist es jetzt so: der Dienstleister muß jetzt auch alles zurückabwickeln, alles Gutschreiben, und auch seine Aufwandsentschädigung zurückzahlen - hat also außer Kosten absolut nichts, im Gegenteil: sicher oft sehr aufgebrachte Kunden. Wir alle sitzen doch im gleichen Boot, wir alle können nichts dafür - somit finde ich schon das man immer schauen sollte gemeinsam eine Lösung zu finden - also bin ich schon dafür das auch ein Kunde versucht aktiv mitzuhelfen. Das Reisebüro macht es hier doch nur noch aus Kulanz in der Hoffnung der Kunde kommt bald wieder.
 

rswfan

Chef vom Dienst
Teammitglied
Nun, immer relativ.
Wenn ein Kunde in ein Reisebüro kommt dann wünscht er eine Beratung, Teilhabe von Fachwissen, Ideen und Unterstützung bei der Suche nach der besten Lösung. Ansich könnte man auch sagen: der Kunde bekommt diese Beratung, zahlt die Reise und damit dann auch die "inkludierte" Beratung.
Generell funktioniert es ja auch. Hier ist es jetzt aber so das das diese "Dienstleistung" geleistet wurde, er aber das Geld was er dafür erhalten hat auch zurückgeben muß. Wären es zwei Rechnungen gewesen: Dienstleistung und Reise dann wäre sicher nur die Reise storniert worden, denn die Dienstleistung hat er ja mit Abschluß der Reise erfüllt. Hier ist es jetzt so: der Dienstleister muß jetzt auch alles zurückabwickeln, alles Gutschreiben, und auch seine Aufwandsentschädigung zurückzahlen - hat also außer Kosten absolut nichts, im Gegenteil: sicher oft sehr aufgebrachte Kunden. Wir alle sitzen doch im gleichen Boot, wir alle können nichts dafür - somit finde ich schon das man immer schauen sollte gemeinsam eine Lösung zu finden - also bin ich schon dafür das auch ein Kunde versucht aktiv mitzuhelfen. Das Reisebüro macht es hier doch nur noch aus Kulanz in der Hoffnung der Kunde kommt bald wieder.
Endlich sagt mal einer das was ich mir wünsche
 

Airwulf

Moderator
Teammitglied
Wenn Du die Antworten sehen würdest die wir von TUI Ticket Shop oder der DER Touristik erhalten! Es gelten immer die Regelungen der Airlines. Und eingebrockt hat uns das in meinen Augen die Lufthansa mit Einführung der NULL Provision. Anders ist das ja wie gesagt bei den Tickets mit einer verbundenen Reiseleistung - da regelt es der Veranstalter. Daher immer hier im Auge behalten ob es ein IATA Ticket ist oder nicht ;) Und wenn man alles verliert - auch das geringe Entgelt - muss ein Kunde auch verstehen das er Aktiv mithelfen muss:007:
Verstehe ich das richtig?
Verkaufst Du ein Ticket von TUI bekommst Du keine oder mangelhafte Infos.
Verkaufst Du noch ein Hotel dazu gibt es alle relevanten Infos von TUI???
 

Ruebi

Well-Known Member
Zur Info: ich bin immer noch hier in Deutschland.
Habe am Montag mit BA telefoniert und man erstattet mir meine gesamten Flugkosten inkl Sitzplatzreservierung und schreibt es meinem Konto in den nächsten 2-3 Wochen gut. Ja, mein Geld habe ich noch nicht, klingt aber erstmal sehr gut.
Mietwagengebühr ist auch schon der Kreditkarte gutgeschrieben worden - und sogar der Verwalter des Hauses ( sicher in Abstimmung mit dem Vermieter ) überweist meine Anzahlung bis auf 100$ zurück - und jene 100$ empfinde ich als absolut ok hat er doch auch mit mir schon Arbeit gehabt (Mietvertrag, Kautionsverwaltung, Rücküberweisung).
Somit ist mein Urlaub zwar jetzt nicht in Florida sondern in Bayern bei leider inzwischen nicht mehr so schönem Wetter und geschlossenen Golfplätzen, aber dafür habe ich bis auf 100$ auch keinen Geldverlust was wirklich sehr gut ist. Klar, sobald ich weiß wann ich nächstes Jahr April oder Mai Urlaub machen kann werde ich das Haus wieder buchen ( zum 7. mal ) - diesmal sollte es wohl nicht sein.
Ich bedanke mich bei euch für die Tips und Ideen, und hoffe für alle anderen die ähnliche Probleme hatten/haben/bekommen eine ähnlich gute Lösung.
 

Arndt

Well-Known Member
Die Bundesregierung hat wohl vor wenigen Minuten die weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni verlängert.

Damit sollte ich nun auch die Flüge unserer anstehenden Chinareise problemlos stornieren können. DER-Tours hat über unseren Arno schon vor gut 1,5 Wochen den vollen Storno mit Wahl zwischen Erstattung der Anzahlung oder Gutschein + 50€ Rabatt angeboten. Da habe ich den Gutschein akzeptiert und gleich das Auto für November in FL mit gebucht.
 

TobiTobsen

Well-Known Member
Die Bundesregierung hat wohl vor wenigen Minuten die weltweite Reisewarnung bis Mitte Juni verlängert.

Damit sollte ich nun auch die Flüge unserer anstehenden Chinareise problemlos stornieren können. DER-Tours hat über unseren Arno schon vor gut 1,5 Wochen den vollen Storno mit Wahl zwischen Erstattung der Anzahlung oder Gutschein + 50€ Rabatt angeboten. Da habe ich den Gutschein akzeptiert und gleich das Auto für November in FL mit gebucht.

Wir hoffen ja auch irgendwie, dass November safe ist ;)
 

Airwulf

Moderator
Teammitglied
Ich habe gestern eine Mail von Condor erhalten,das mir meine nicht angetretenen Rückflüge am 17.3.
von ACE als Gutschein auf meine zukünftigen Buchungen bis 30.06.22 angerechnet werden.
Da ich auf eigene Rechnung neu für den 13.3. gebucht hatte, dachte ich, das Geld ist weg.

Det freut mir.:006::007:
 

Arndt

Well-Known Member

Wenn es die 3 genannten Muster betrifft, dann kann ich gut damit leben.

Die A340 und die B747 sind ewig überaltert. Dazu kommt die unmögliche 2-3-2 er Bestuhlung in der C der 747 im mittleren Bereich. Wenn man da nicht Reihe 1 oder als Alleinreisender den Captain Kirk reservieren kann, ist man verraten.

Die A380 ist zwar ganz passabel aber im Vergleich mit modernen Modellen zu groß und gerade auch in der C zu "unruhig". Da sind mir die kleineren Abteile in der 330/350 oder 787 extrem lieber.
 

Airwulf

Moderator
Teammitglied
Wenn es die 3 genannten Muster betrifft, dann kann ich gut damit leben
Ich finde es schade,das der 340-600 gehen muß.
Ja, stimmt,er ist nicht das wirtschaftlichste Flugzeug :022::009: ,aber nach der DC 8-73 wohl das Schönste.

Aber Wirtschaftlichkeit kommt immer vor Schönheit.:009::0025:
Schlimm finde ich, das die "MG" noch keine 10 Jahre alt ist.
Der Abschreibungsverlust muß exorbitant sein.:0096:
 

TobiTobsen

Well-Known Member
Ich finde es schade,das der 340-600 gehen muß.
Ja, stimmt,er ist nicht das wirtschaftlichste Flugzeug :022::009: ,aber nach der DC 8-73 wohl das Schönste.

Aber Wirtschaftlichkeit kommt immer vor Schönheit.:009::0025:
Schlimm finde ich, das die "MG" noch keine 10 Jahre alt ist.
Der Abschreibungsverlust muß exorbitant sein.:0096:

Bin ich nicht mit dem 600er nach EWR geflogen Rainer? :0025:
 
Oben