Next Time in Florida, 3 Generationen im Sunshine State

Melli84

Well-Known Member
#1
Hallo zusammen,


aufgrund verschiedener Probleme komme ich leider jetzt erst verletzungsbedingt dazu, den Reisebericht vom vergangenen Florida Urlaub zu schreiben und diesen mit euch zu teilen (wenn ihr denn wollt).....

So, wer mitfahren möchte ist herzlich eingeladen, ihr müsst euch nur einen Platz suchen.....


Ach ja, um uns reisende einmal vorzustellen:

Wir sind zu 6. unterwegs gewesen, das bedeutet:


Marcel (mein Freund, 38 Jahre jung)

Seine Eltern ( beide im Rentenalter)

Lukas (der große , 11 Jahre jung)

Max (der kleine, 8 Jahre jung)

Sowie mich, Melli (32 Jahre jung, die Schreiberin des Berichtes)



29.06.2015


Endlich ist er da, der lang ersehnte Tag des Abfluges.


Die Koffer stehen bereit:





Der Wecker klingelte uns ganz unromantisch um 3 Uhr aus dem Bett, aber hey, es geht nach Florida, da muss die Laune einfach gut sein... Nach einem kleinen Snack und einem Kakao für die Kids und einen Kaffee für mich, kam unser Großraumtaxi, welches Schwiegereltern in Spe vor uns eingesammelt hat, überpünktlich an um uns auch einzusammeln.









Die Fahrt nach Düsseldorf verlief ohne weitere Probleme, was aufgrund der frühen Uhrzeit ja auch abzusehen war.

Am Flughafen angekommen erstmal zur Ernüchterung die lange Schlange am Schalter entdeckt und fein artig eingereiht.

Der Check in und die Gepäckabgabe ging dann auch recht flott als wir endlich dran waren .

Ab durch die gut gefüllte Sicherheitskontrolle.

Hier ging meine große Sonnenmilch (welche ich in dem 1 Liter Zipper Beutel hatte) ohne Probleme durch.


Hier der Vogel nach London...





Der Zubringerflug nach London ging pünktlich um 7.20 Uhr und verlief ohne Probleme. Für Lukas war es der erste Flug und er war ein wenig aufgeregt, was man ihm irgendwo angesehen hat.

In London angekommen ging es via Shuttle von Terminal 1 zu Terminal 3. Hier mussten wir noch einmal durch die Sicherheitskontrolle, wo meine Sonnenmilch dieses mal aber nicht durchgekommen ist. Grrr.. Begeistert war ich nicht, aber gut, eigene Doofheit gehört bestraft. Ich bin jetzt für das nächste mal definitiv ne Ecke schlauer.

Max und ich mussten auch die Schuhe ausziehen und einmal abgetastet werden, wieso auch immer, wir haben auch das erfolgreich hinter uns gebracht.


Die Umsteigezeit haben wir dann mit nochmal zur Toilette gehen und warten aufs Boarding verbracht. Ich kenn ja meine Jungs. Die müssen ja immer dann zum Klo wenn es gerade nicht passt (zum Beispiel beim Start)


Und der etwas größere für den Flug über den großen Teich...





Das Boarding startete pünktlich und war auch recht schnell erledigt.

Auf dem weg zum Rollfeld hat sich dann aber die Abdeckung vom Beamer gelöst und hing so über die Passagiere drüber .








Meine Gedanken in dem Moment waren natürlich, ob dieses Flugzeug den Flug auch überlebt wenn er schon beim rollen über das Rollfeld zur Startbahn auseinanderfällt.

Irgendwann musste der Captain kommen, der dann die Abdeckung kurzerhand demontiert hat und meinte das es absolut nicht tragisch wäre das diese jetzt fehlt, sie wäre nur zum Schutz für den Beamer.

Nu ja, er muss es ja wissen... Ich war letztendlich froh, das ich keiner der Passagiere war, der unter dem wackelnden Beamer gesessen hat.

Wir sind dann jedenfalls dennoch pünktlich gestartet und um 10 Uhr (London Zeitzone) ist Max für 2 Stunden eingeschlafen, welches sein Bruder dann kurze Zeit später auch getan hat.


Das Essen war so typisches Flugzeugessen. Aber es war ok.





Einen Snack gab es kurz vor der Landung auch noch.





Wir haben dann mit einem Weißwein auf den Urlaub angestoßen und den Rest der Zeit mit Filme schauen, dem Inseat Entertainment, einem kleinen Nickerchen (ich kann im Flugzeug nicht schlafen) und dem ausfüllen des Zollformulars verbracht.

Die Jungs haben zwischendurch etwas gelesen, einen Film geschaut und mit ihrem Nintendo gespielt.






Oh ich habe vergessen noch jemanden vorzustellen der uns auf unseren Reisen begleitet.

Das hier ist Schatzi (DAS Kuscheltier von Max)





Fast da, juhuuuuu......





Der Sunshine State empfing uns allerdings mit etwas Regen.

Nach der Landung ging es dann den langen Weg zur Immigration. Hier haben wir erstmals die Automaten benutzt.

Ich hatte natürlich ein X drauf und das bedeutet das man doch noch mal zu einem Officer muss..

Nun ja. Die üblichen Fragen beantwortet, noch mal ein Foto und Fingerabdrücke hinter mich gebracht und schon durfte ich einreisen.

Was ich allerdings in meiner Nervosität übersehen hatte, war, das der Immigration Officer mein Zoll Formular behalten hat (dieses hatte ich in meinen Pass gesteckt).


Die Koffer waren schon da und bei der Zollkontrolle kam es natürlich wie es kommen musste. Da ich den Schein nicht hatte, musste ich einmal kontrolliert werden...


Ich habe leider vergessen mir aufzuschreiben wie lange wir gebraucht haben, aber in meiner Erinnerung war es nicht allzu lange....

Als auch dieses Kapitel erfolgreich abgeschlossen war konnten wir uns auf mit dem Metro Mover den Weg zum Schalter von Sixt machen.

Hier natürlich erstmal alles dankend abgelehnt was uns versucht wurde aufzuquatschen (Zusatzversicherung und die Mautplakette)

Die haben uns doch tatsächlich einen Yukon für 6 Personen plus Gepäck vor die Nase gesetzt.

Gebucht haben wir aber eine Klasse größer.

Nach längerer Diskussion haben wir dann einen weißen Yukon XL mit 18.000 Meilen auf dem Tacho erhalten. Geht doch.





Es wird im Urlaub noch bessere Bilder vom Auto geben, versprochen


So konnte die Fahrt zum Hotel nach Fort Lauderdale doch erfolgreich bei Regen und schwüle starten.

Das Hotel war sauber und für 2 Übernachtungen vollkommen ausreichend.











29.06. - 02.07. 2015 das *** Best Western Plus mit Frühstück am FLL Airport für (ebookers; 181,77€)


Eigentlich war geplant zur Ankunft an den Strand von Fort Lauderdale zu fahren, aufgrund des Regens haben wir das aber ausfallen lassen und haben stattdessen unseren ersten Burger bei Five Guys zu uns genommen.

Dieser war wirklich lecker... yamyam....






Danach war der Tag aber gelaufen. Wir haben lediglich noch etwas Wasser im Food Market gekauft und sind dann ins Hotel gefahren um zu duschen und nach 23 Stunden auf den Beinen nur noch KO ins Bett zu fallen.

Ich werde auf jeden Fall versuchen den Bericht kurzfristig fortzusetzen.. :)

Liebe Grüße
Melli
 

SlRlUS

Well-Known Member
#5
Bist du sicher, dass es von T1 zu T3 ging und nicht von T5 (dem BA Haupt Terminal) zu T3 (BH Nebenterminal)? Wir haben Donnerstag 2h zwischen Landung und Abflug und hab diesen Transfer noch nicht mitgemacht - würd gern wissen wie viel Zeit ihr hattet und wie ihr zwischen den Terminals gewechselt habt.
 

gutesA

Well-Known Member
#7
Ich bin auch mit dabei! Rutscht mal zusammen :001:, Loni ist der Platz neben Dir noch frei?

Bei uns geht es Donnerstag auch endlich los, aber ich freue mich schon jetzt auf die Reise mit euch!
 

Melli84

Well-Known Member
#8
Bist du sicher, dass es von T1 zu T3 ging und nicht von T5 (dem BA Haupt Terminal) zu T3 (BH Nebenterminal)? Wir haben Donnerstag 2h zwischen Landung und Abflug und hab diesen Transfer noch nicht mitgemacht - würd gern wissen wie viel Zeit ihr hattet und wie ihr zwischen den Terminals gewechselt habt.
Hallo,

herzlich Willkommen an Bord.
Ja ich bin ziemlich sicher das es Terminal 3 war. Es fuhren Shuttle Busse von einem Terminal zum anderen. Das war eigentlich auch ganz gut organisiert. Von der Umsteigezeit her weiß ich gar nicht mehr genau wie lange, aber ich meine es waren auch knapp 2 Stunden und die haben gereicht.


Oh wie schön, da haben sich ja schon einige einen Platz gesucht. Es geht auch Heute noch weiter ..

Liebe Grüße
Melli
 

Melli84

Well-Known Member
#9
Guten Morgen zusammen,

wie versprochen gibt es hier jetzt den Nachschlag :)

30.06.2015
Oh ist es denn schon Zeit zum aufstehen? Ich warf einen schnellen Blick auf die Uhr, die mir sagte, das es erst 2 Uhr ist.
Na super. An aufstehen war aber überhaupt nicht zu denken. Der Rest schlummerte noch seelenruhig vor sich her.
Nach einer Stunde mit hin- und herwälzerei bin ich letztendlich auch noch einmal eingeschlafen.

Die Aussicht aus dem Zimmer:



Das dann immerhin auch bis 6 Uhr. Marcel, Lukas und Max waren auch schon wach, also konnte einer Runde frisch machen und einem Frühstück nichts mehr im Wege stehen.
Aber Stopp. Nicht so schnell .... Heute ist doch ein besonderer Tag.
Erst geht es nachschauen ob die Schwiegereltern auch schon wach sind. Jawohl waren sie.
Heute ist Schwiegermamas Geburtstag, also gratulieren und dann gemeinsam runter zum Frühstück.

Das Hotelfrühstück war das übliche mit Würstchen, Eiern, Bacon, Kellogs und Waffeln. Dazu dann etwas Saft und Kaffee....



Es war noch so früh und trotzdem hatten wir schon 30 Grad.. Jaaa, so liebe ich Florida.
Nach dem Frühstück haben wir beschlossen am heutigen Tag zum Hollywood Beach zu fahren.

Zuerst musste aber noch ein Foto vom Auto geschossen werden . Ich weiß, es ist von hinten, aber hier ist es eigentlich mehr um den Größenunterschied zu dem Captiva daneben gegangen, welchen meine Schwiegereltern hier in Deutschland fahren .....



Am Strand war es herrlich. Absolut nicht überlaufen.
Sorry, jetzt kommt eine kleine Bilderflut .





Das Wasser war einfach herrlich temperiert und schön klar. Am Ufer lag zwar ein wenig Seegras, aber das hat nicht gestört.









Gesagt getan. Nach 2 Stunden praller Sonne und Planschen im Atlantik hatten wir bereits genug und haben einen Abstecher in die Sawgrass Mills gemacht.



Die Mall ist schön hergerichtet mit vielen bekannten Geschäften. Ein Blick in den Victoria Secret Shop musste natürlich riskiert werden, allerdings habe ich mir nichts gekauft.



Mittendrin in der Mall, beim Rainforest Cafe, ist ein kleiner, ich nenne es mal Spielplatz für Kinder.



Ich finde es ja super, das die Amis so kinderfreundlich sind und es in vielen Malls oder Outlets so eine kleine Zwischenbeschäftigung für Kinder gibt. Ich finde so halten sie längeres Shopping auch länger aus.
Während des Shoppens (eigentlich nur ein wenig umsehen, denn es waren nicht wirklich gute Angebote vorhanden) bekam ich richtig heftige Kopfschmerzen, hatte aber natürlich nichts an Tabletten in meiner Tasche.
Nach kurzer Zeit waren diese bereits so schlimm, das mir schon richtig übel davon wurde.

Hmmm so habe ich mir den Urlaub aber nicht vorgestellt...Wir sind dann zum nächstbesten Walmart gefahren und haben dort Schmerztabletten gekauft. Hatten wir sowieso vor uns welche für zuhause mitzunehmen, also warum nicht jetzt schon kaufen.
Im Hotel angekommen habe ich 2 Tabletten genommen und musste mich dringend hinlegen. Das Zimmer etwas abgedunkelt und dann bin ich ruck zuck eingeschlafen.
Marcel ist mit seinen Eltern und den Kids derweil für eine gute Stunde oder vielleicht waren es auch 1,5 Stunden, an den Hotelpool gegangen.
Nach meinem Schläfchen waren jedenfalls die Kopfschmerzen weg und ich war noch etwas mit im Pool.
Das Wetter war einfach herrlich.

Abends ging es dann nach Miami zum Ocean Drive. Hier haben wir im Oceans 10 mit Bier und Cocktails (2 für1 Aktion) , gut die Kids hatten Limo auf den Geburtstag angestoßen.
Die Cocktails waren sehr lecker. Die Live Musik Begleitung tat ihr übriges dazu.





Lukas ist der Meinung auf Fotos lächeln ist wohl uncool... Oder er ist auch einfach nur genervt von der ganzen Fotoschießerei.....



Anschließend sind wir noch über den Ocean Drive geschlendert und haben geschaut wo wir denn zu Abend essen wollen.
Allerdings nicht ohne ein paar Fotos zu schießen.





Unsere Wahl fiel auf einen Italiener.









Das Essen dort war sehr lecker, auch wenn Max nach dem Essen am Tisch eingeschlafen ist (das kenn ich doch noch aus 2013).
Dies jedoch nicht ohne der Kellnerin vorher mitzuteilen das Schwiegermutter ja Geburtstag hat (it’s her Birthday) .....
Ein Ständchen gab es nicht, aber sie hat einen Nachtisch aufs Haus bekommen welcher wohl auch sehr lecker war.
Gegen 22 Uhr sind wir dann wieder im Hotel angekommen und nur noch müde ins Bett gefallen.



So geht der erste komplette Florida Tag zu Ende. Wie gut das es noch ein paar Tage sind.

To be Continued.......

Liebe Grüße
Melli
 

Melli84

Well-Known Member
#10
ich sehe grade, das die Bilder total verpixelt sind. Liegt es daran das ich diese beim Hochladen kleiner scalieren lasse????
Eigentlich sind die nämlich in guter ualität. Nur in Originalgröße zu groß...

Liebe Grüße
Melli
 
J

Jochen

Guest
#11
ich sehe grade, das die Bilder total verpixelt sind. Liegt es daran das ich diese beim Hochladen kleiner scalieren lasse????
Eigentlich sind die nämlich in guter ualität. Nur in Originalgröße zu groß...

Liebe Grüße
Melli
Die Qualität kann man immer besser beeinflussen wenn man sie selbst auf dem PC auf die gewünschte Größe skaliert - dazu gibt es viele kostenlose Programme. Ich benutze in dem Fall immer "Irfanview" weil man damit auch jede Menge Bilder in einem Rutsch automatisch verkleinern lassen kann. Das Programm lässt sich kostenlos herunterladen unter http://www.irfanview.de/

Eine gute Alternative und vielleicht noch leichter zu bedienen ist das hier: http://www.traumflieger.de/desktop/onlinepicture/index.php
 

Melli84

Well-Known Member
#12
Die Qualität kann man immer besser beeinflussen wenn man sie selbst auf dem PC auf die gewünschte Größe skaliert - dazu gibt es viele kostenlose Programme. Ich benutze in dem Fall immer "Irfanview" weil man damit auch jede Menge Bilder in einem Rutsch automatisch verkleinern lassen kann. Das Programm lässt sich kostenlos herunterladen unter http://www.irfanview.de/

Eine gute Alternative und vielleicht noch leichter zu bedienen ist das hier: http://www.traumflieger.de/desktop/onlinepicture/index.php
Vielen Dank Jochen, ich habe mir irfanview direkt runtergeladen und werde mal den nächsten Tag vom Bericht mit verkleinerten Bildern versuchen.. :)
 

Melli84

Well-Known Member
#13
01.07.2015


Verschlafen wachen wir langsam auf und schauen auf die Uhr. 7.15 Uhr. Na das is doch eine akzeptable Zeit zum aufstehen..
Als erstes hieß es duschen, Schwiegereltern abholen und ab zum Frühstück.
Während des Frühstücks haben wir dann besprochen wohin es denn gehen soll.
Unsere Wahl für den heutigen Tag fiel auf Key Biscayne.

Also ab aufs Zimmer, in die Badesachen springen und ab die Post......







Das Auto von der Seite..



Und der schöne Tag am Strand, ich lasse mal ein paar Bilder sprechen.















Zwischen 9.30 Uhr und 14 Uhr sind wir abwechselnd zwischen Meer und Schattenplatz unter Palmen hin und her gewechselt, ehe wir zurückgefahren sind.
Zwischendurch waren meine Schwiegermutter, die Jungs und ich unterwegs mal ein wenig den Strand entlang.
Je weiter wir kamen, umso mehr Seegras lag am Strand und türmte sich recht hoch auf.
Das Wasser war trotzdem glasklar.







Auf dem Weg zu den Duschen/ Toiletten gab es dann schöne Sitzgelegenheiten unter Bäumen...



Unter den Duschen haben wir dann diese geflügelten Genossen getroffen:



Auf dem Weg zum Hotel haben wir einen kleinen Halt bei Mc Donalds gemacht, weil wir einen kleinen Hunger verspürten....
Im Hotel haben wir erstmal die Handtücher einmal durchgewaschen und waren anschließend noch ein wenig im Pool.
Nach einer erfrischenden Dusche haben wir uns auf den Weg nach Miami Downtown gemacht und sind über den Bayside Market und den River Walk spaziert.
Unser Abendessen haben wir Heute im Foodcourt vom Bayside zu uns genommen...















Eines der wenigen Bilder wo ich auch mal mit drauf bin, aber gut einer muss ja hinter der Kamera stehen...





Oh, das war ja jetzt eine Bilderflut.. hehe...
Aber erstmal ne Runde Chillen...





Zum krönenden Abschluss gab es noch einen leckeren Cocktail in der Epic Lounge, von der wir eine grandiose Aussicht genießen durften.









Unser Boot lag derweil unten vor Anker



Als es dann dunkel wurde haben wir uns auf den Weg zurück ins Hotel gemacht, aber nicht, ohne vorher noch mal im Hardrock Cafe vorbei zu schauen.







Gegen 22 Uhr waren die Kinder dann im Bett und wir haben die Koffer gepackt. Ich habe noch den Bericht geschrieben und dann sind uns auch die Augen zugefallen.. Morgen geht es dann weiter zum nächsten Ziel unserer Rundreise.

Das Wetter war heute den ganzen Tag sonnig, sehr warm und trocken.

Ich hoffe sehr, das die Bilder jetzt nicht mehr so verpixelt sind, habe mir ein Programm geladen und die Bilder vorher runterskaliert. *hehe*

Liebe Grüße
Melli
 

Melli84

Well-Known Member
#17
Wir mögen Miami auch sehr gerne :)

02.07.2015

Als der Wecker um 5.45 Uhr ging war ich mal wieder schon vorher wach.
Wir sprangen unter die Dusche und haben noch einmal das Frühstück im Hotel zu uns genommen.
Anschließend hieß es die Koffer holen und ins Auto laden. Noch schnell aus checken und los geht um 8 Uhr die Fahrt Richtung Norden(ich bin dieses mal gefahren) zu unserem nächsten Ziel, welches Daytona war.









Nach Ankunft in Daytona haben wir das Auto getankt und eine Kleinigkeit bei Steak & Shake, von denen wir im letzten Urlaub schon so begeistert waren, gegessen . Hier war es allerdings gut gefüllt und wir mussten ein paar Minuten auf unseren Tisch warten.

Hier gibt es für Kinder kleine Papierhüte und was zum basteln. Lukas ist hoch konzentriert beim Aufbau...



Die fertigen Autos.



So lecker...



Angekommen am Hotel, welches wir für eine Übernachtung gebucht haben, sind wir gegen 12.
Das Zimmer war vollkommen in Ordnung.



Wir wollten unbedingt mit dem Auto an den Strand und haben uns nur kurz frisch gemacht und umgezogen.
Hier oben war es deutlich kühler und es gab auch starken Wellengang.





Ich habe auch mal ein wenig meine Filter der Kamera ausprobiert...





Noch mal unser Auto



Leider zog nach kurzer Zeit ein Gewitter auf und der Strand wurde geräumt.





Nachdem der Bademeister (so nenn ich ihn mal) sein Türmchen weg gestellt und darauf gewartet hat das alle aus dem Wasser sind hat auch er Feierabend gemacht.



Wir sind dann ins Hotel auf unsere Zimmer gegangen und haben dem Treiben draußen ein wenig vom Fenster aus zugesehen. Wir hatten ja schönen Blick aufs Meer.
Blick aufs Meer und die Poolanlage vom Zimmer aus.



Als das Gewitter nachgelassen hatte sind wir noch über die Promenade bis zum Hilton spaziert. Einen kleinen Blick haben wir auch alle reingeworfen (in dem Hotel waren wir ja im letzten Florida Urlaub).
Dann ging es zurück in Richtung Pier. Dort haben wir die Kids ne Runde Autorennen fahren lassen (an so Automaten).







Langsam machte sich der Hunger bei uns allen bemerkbar und wir überlegten wo es hingehen sollte.
Diesen Abend fiel unsere Wahl auf Pizza Hut.
Wir sollten diese Wahl auch nicht bereuen. Man war die Pizza lecker. Nur der kleine war nicht so begeistert, weil die Salami Pizza ihm ein wenig zu scharf war.







Um 9 Uhr waren wir wieder im Hotel und sind recht bald eingeschlafen.
Das Wetter heute war warm aber bewölkt mit Schauer und Gewitter.

02.07. - 03.07.2015 das *** Oceanside Inn mit Frühstück in Daytona

Beach (Hotwire; 62,15€)

Liebe Grüße
Melli
 

globo65

Well-Known Member
#18
Danke für den schönen Bericht. Ich fahr auch mal mit :banana:. Beim Foto mit dem seichten Wasser konnte ich das Wasser fast an meinen Zehen spüren :D.
Schönen Gruss aus der Schweiz.
 
H

Heeeschen

Guest
#19
Wir waren ja Anfang Mai erst dort, das ist allerdings gefühlt schon wieder eine Ewigkeit her - und bis April nächstes Jahr ist noch so lange hin-da hilft so ein schöner Reisebericht doch die Zeit zu überbrücken :)
 
Top